Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Die dunkle Seite der Macht ist stark, doch Jedi geben niemals auf! Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken und Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Möge die Macht mit MJ sein! >>

Star Wars - Die letzten Jedi

News Details Kritik Trailer Galerie
Zweifelnder Held?

Mehr Tiefe für Poe Dameron in "Star Wars 8" - Gerücht um "Obi-Wan"-Autor

Mehr Tiefe für Poe Dameron in "Star Wars 8" - Gerücht um "Obi-Wan"-Autor
42 Kommentare - Mo, 24.04.2017 von Moviejones
Poe Dameron ist ein selbstbewusster Pilot des Widerstandes, irgendwelche Zweifel waren in "Star Wars - Das Erwachen der Macht" nicht ersichtlich. Das könnte sich in "Star Wars - Die letzten Jedi" ändern.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Mehr Tiefe für Poe Dameron in "Star Wars 8" - Gerücht um "Obi-Wan"-Autor

Auf seiner Promotour für seinen neuen Film The Promise - Die Erinnerung bleibt, mit ihm und Christian Bale in den Hauptrollen, wurde Oscar Isaac zu seiner Rolle des draufgängerischen Widerstandspiloten Poe Dameron in Star Wars - Die letzten Jedi befragt.

Zwar könne er nicht ins Detail gehen, doch kann er sagen, dass sich seine Figur sehr intensiven Herausforderungen stellen muss, was wiederum mehr Einblick in den Charakter von Dameron ermögliche. In Star Wars - Das Erwachen der Macht wussten wir so gut wie nichts über ihn. Sicher, er ist Mitglied des Widerstands und stürzt sich mutig in den Kampf, doch über seine persönlichen Beweggründe konnten wir bis jetzt nichts erfahren. In Star Wars - Die letzten Jedi sollen wir hingegen mehr Einblick bekommen. Es sei interessant zu sehen, wie ihn seine Handlungen definieren, ohne jedoch in die Vergangenheit der Figur eintauchen zu müssen. Gemessen an den Herausforderungen wird sich sein Charakter offenbaren.

Oscar Isaac sprach auch über eine Szene, die er gemeinsam mit Carrie Fisher gedreht hat. Es war an seinem ersten Tag am Set. Die Szene umfasste 25 Takes, wobei die Kamera während der einen Hälfte auf sie und während der anderen auf ihn gerichtet war. Es sei eine physisch anspruchsvolle Szene gewesen, welche Fisher sehr genossen habe. Er selbst sei sehr gespannt, was Regisseur Rian Johnson aus dem Material machen wird.

Darüber hinaus brodelt es in der Gerüchteküche bezüglich eines anderen Star Wars-Projekts. So ist zu hören, dass möglicherweise ein Autor für das Star Wars - Obi-Wan Spin-off gefunden sein könnte. Das Gerücht besagt, dass sich Mr. Robot-Schöpfer Sam Esmail mit Lucasfilm getroffen haben soll, dabei habe er den Verantwortlichen einen Pitch für das besagte Spin-off präsentiert. Als potenzieller Regisseur für das Projekt wird er jedoch nicht genannt. Wie gesagt: Zurzeit ist das nicht mehr als ein Gerücht. Wenn sich etwas Konkretes in dieser Angelegenheit ergibt, werden wir euch selbstverständlich mehr dazu zu sagen haben.

Star Wars - Die letzten Jedi kommt am 14. Dezember in die deutschen Kinos.

Quelle: Slashfilm, Omega Underground
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
42 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
26.04.2017 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@MrBond:

Alleine schon der Satz :"Es war einmal, in ferner Zukunft", ist wirklich herzallerliebstlaughingtongue-outwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
26.04.2017 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.258 | Reviews: 27 | Hüte: 523

@Sully

"Der ganze Rest von Star Wars ist dokumentarisch."

Da gibt`s mittlerweile aber auch schon Unstimmigkeiten. Kürzlich sind mir meine alten VHS-Kassetten über den Weg gelaufen, die besagen, dass Star Wars gar nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft spielt...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
26.04.2017 10:11 Uhr | Editiert am 26.04.2017 - 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.258 | Reviews: 27 | Hüte: 523

@Sully,

Gerade Du müsstest wissen, dass es mittlerweile wissenschaftlich belegt ist, dass Sly sich den Bart damals mit `nem Edding 800 ins Gesicht gemalt hat. Wenn ich mich recht erinnere, war er damals sogar für den Oscar des besten Kostüm-Designs nominiert.

@Sublim,

Keine Sorge. Keine Illusion. Der Bart war definitiv echt. So echt, dass McGregor ihn nach den Dreharbeiten mit einem normalen Rasierer nicht wegrasieren konnte. Man musste extra ein Rasierer mit Laserklinge erfinden, um Herr der Lage zu werden - und um gleich noch die Gerüchte zu entschärfen, es handelte sich um einen Superkleber: An manchen Barthaaren konnte man noch die Haarwurzel sicherstellen, an deren Widerhaken eindeutig Hautzellen von McGregor gefunden wurden.

Somit kommen wir zu @Elwood,

Da war natürlich klar, dass dieser Bart mit seinem durchschlagenden Erfolg, für die Zukunft ausgebucht war. So sehen wir ihn selbstverständlich noch in Filmen, wie "Die Vorleserin" aber auch z.b. in "300" als Bart Leonidas, im "Simpsons-Movie" als Bart Simpson* und in "Findet Nemo" als Bartacuda* laughing

EDIT: * Quelle: Laird Sully of Glencoe

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
26.04.2017 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@Sully:

Keine Angst. Abgesehen von McGregors Schauspiel, waren nur sein Bart und sein Zopf künstlich. Der ganze Rest von Star Wars ist dokumentarisch.

...Gott sei Dank. Dann ist ja alles gutwink

Für mangelnden Bartwuchs kann der Gute ja nichts. Da muss man halt mal nachhelfentongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
26.04.2017 09:53 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Elwood

Richtig. Ich sehe...Du kennst Dich aus. Eine seiner bekanntesten Rollen hatte der Gesichtsteppich als Teil von S.L.Jackson Frisur in "Pulp Fiction".

@Sublim77

Keine Angst. Abgesehen von McGregors Schauspiel, waren nur sein Bart und sein Zopf künstlich. Der ganze Rest von Star Wars ist dokumentarisch.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
26.04.2017 08:31 Uhr | Editiert am 26.04.2017 - 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Wie? Der Bart von Obi Wan war nicht echt??surprised

Hört auf damit...ihr zerstört meine Illusioncool

Als nächstes erzählt ihr mir noch, dass die historischen Star Wars Dokumente garnicht echt sind und alles nur gespielt wäre oder was?tongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Elwood : : Toyboy
26.04.2017 06:12 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 793 | Reviews: 5 | Hüte: 106

@McGregor-Bart

War es nicht tatsächlich so, dass sich McGregors Fakebart so sehr für seine Darstellung geschämt hat, dass er sich umoperieren ließ und als Schamhaartoupet für Kate Winslet in "Die Vorleserin" gedient hat?

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.04.2017 23:48 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Mr.Bond

Du hast eindeutig zu viele Killer-Sticks konsumiert. Wer sowas glaubt, der denkt auch, dass "Die Midichlorianer" eine Schülerband aus Castrop-Rauxel ist...

Und, dass Sly sowas gesagt hat, hatte einen ganz anderen Grund. Er selbst hat vor Jahrzehnten schon mit dem Vater von McGregors angeklebten Bart in "Nachtfalken" zusammen vor der Kamera gestanden. Man haut ja Kollegen nicht in die Pfanne...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
25.04.2017 23:23 Uhr | Editiert am 25.04.2017 - 23:32 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.258 | Reviews: 27 | Hüte: 523

@Sully,

Ja, ja, jetzt kommen wieder die Verschwörungstheorien... war ja klar, dass Du mit diesen alten Kammellen um die Ecke kommst... In Wahrheit war McGregor in einem echten Jedi-Tempel in dem er 2 Jahre lang meditierte und in einer Vision Alec Guinness begegnete, der ihm persönlich ein veganes Haarpflegemittel aus der seltenen Blüte des Gandalfbaums, die nur alle 400 Jahre auf dem Planeten Vulcan blüht, über eine Anomalie im Raum-Zeit-Kontinuum, sandte. Dieser magische ECHTE Bart gewann sogar ein Armdrückduell mit Chuck Norris` Bart, bekam den Friedensnobelpreis und veröffentlichte geheime Informationen über verschiedene illegale Aktivitäten auf höchster Regierungsebene verschiedener Welten, dass er auf 12 Sternen zum Tode verurteilt wurde.

Das war der beste Bart, der jemals in einem Film aufgetreten ist. Sylvester Stallone himself sagte in einem Interview, dass es eine Schande sei, dass das Duo den Oscar nicht bekommen habe. Und Stallone weiß, wovon er redet!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.04.2017 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Mr.Bond

Das kommt davon wenn Du Dich nur auf Seiten herumtreibst die von alternativen Fakten leben.

Obi Gregor und sein angeklebter Bart waren so schlecht, dass sie sogar für die goldenene Himbeere, Brombeere und Ananas für das mieseste Leinwandpaar nominiert wurden...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
25.04.2017 22:32 Uhr | Editiert am 25.04.2017 - 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.258 | Reviews: 27 | Hüte: 523

@Sully,

Sorry, aber Du irrst Dich. Hab`s letztens wieder irgendwo gelesen... ich glaub, es war im großen Star Wars Almanach. Dort stand: Ewan McGregor hebt die Qualität der Prequel-Trilogie mit seiner Interpretation des Obi-Wan Kenobi gewaltig an und alle lieben ihn. Deine Meinung ist also falsch!

P.S.: Und in einer Fußnote stand ebenda, dass McGregors Bart sehr echt wirkte und keinesfalls aufgeklebt. Alles schwarz auf weiß...

wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.04.2017 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Snake

Insgesamt mag ich die Prequel Trilogie schon sehr. Zwar auf eine ganz andere Art als EP IV - VI, aber immer noch genug um sie als guten Beitrag zur Saga sehen zu können. McGregors Obi Wan gehört für mich aber tatsächlich zu den Schwächen. Natürlich ist er aber noch zigfach besser als Jar Jar, die Idee mit den Midichlorianern, oder manch anderer Missgriff.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
25.04.2017 18:54 Uhr | Editiert am 25.04.2017 - 18:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.323 | Reviews: 176 | Hüte: 538

Also für mich war Ewan McGregors junger Obi Wan mit das beste an der PT. Insbesondere weil er finde ich eine der wenigen Figuren war die überhaupt Emotionen gezeigt hat.

Ich konnte ihn mir gut als junge Version des alten Ben Kenobi vorstellen - er hatte dieses nonchalante, dazu war er halt noch nicht ein Jedi der seit Jahrzehnten im Exil lebte und Weisheit erlangt hat sondern noch ein eher junger und draufgängerischer Typ der seinem - ja auch moralisch recht fragwürdigen - Meister Qui-Gon nacheiferte. Diese Tendenz Regeln zu biegen und zum eigenen Vorteil auszulegen hatte er ja selbst als alter Jedi noch ein wenig wink

Und man spürte dank McGregors Performance auch gut, wie Obi Wan langsam die "Kontrolle" über Anakin verliert und immer weniger weiß wie er dieser Herausforderung gewachsen sein soll, grade weil Anakin so mächtig ist und Obi Wan selbst nie so richtig lernen konnte was es bedeutet ein vollwertiger Jedi zu sein. Sein Meister war quasi tot bevor er ganz fertig war und danach war er durch Anakin selbst sofort in der Pflicht Lehrer zu sein. All diese Konflikte bringt McGregors gut raus und zugleich versucht er auch Anakin auf seine freundliche und weltoffene Art auf der hellen Seite zu halten und als sein Freund und gleichgestellter mit ihm umzugehen.

Für mich passte Obi Wan in der PT wirklich gut grade dank McGregor. Und das sage ich mal so als jemand der die PT ansonsten ziemlich mies findet.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
25.04.2017 18:46 Uhr | Editiert am 25.04.2017 - 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.831 | Reviews: 3 | Hüte: 205

:-D @ Obi Wans Bart

@Sully

Du meinst Hipster Wan Kenobi??

Leute, Ausarten das wird, ich befürchte!!

in diesem sinne:

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.04.2017 18:45 Uhr | Editiert am 25.04.2017 - 18:45 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Luph

STOP!

Hier wird sich einzig und allein über Obi McGregor Kenobi und seinen angeklebten Bart lustig gemacht!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema