Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"TS 4": MJ beim Screening & Produzententreff in München

MJ-Special: Cooles "Toy Story 4"-Footage + Interview mit Produzent Rivera

MJ-Special: Cooles "Toy Story 4"-Footage + Interview mit Produzent Rivera
0 Kommentare - Mi, 01.05.2019 von S. Spichala
Derweil gab es schon einiges zu sehen zu "A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando", doch beim Screening in München wurden satte 20 Minuten Filmbeginn, Clips und Charakterbilder offenbart. Und reichlich Infos...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
MJ-Special: Cooles "Toy Story 4"-Footage + Interview mit Produzent Rivera

MJ war mal wieder für euch auf Tour, um mehr über A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando zu erfahren und davon zu sehen, und zwar am 15. März mit einem Trip zum Screening, Roundtable und Interview in München! Wie ihr euch denken könnt, mit Embargo bis gestern. Das Screening fand dort im ARRI Kino statt, inklusive Erläuterungen von Produzent Jonas Rivera (Oben, Alles steht Kopf) und anschließendem Q&A. Den dann noch runden Interviewtisch und ein Einzel-Videointerview erlebten wir im stattlichen Hotel Bayerischer Hof. Kaltes Nieselwetter ließ uns die Vorfreude auf die bunten Spielzeuge auf Achse samt einiger neuer Charaktere nicht vermiesen, die es im vierten Teil der beliebten Animationsfilm-Reihe zu erwarten gibt. Sowie die Vorfreude, Produzent Rivera kennenzulernen, der immerhin schon seit kurz nach der Gründung von Pixar zur Familie der Animationsfilm-Schmiede gehört und sehr sympathisch, locker und herzlich wirkte.

"A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando" Trailer 2

Toy Story 4 Footage - 20 min. Filmbeginn, Clips, Charakterbilder

Wie ihr unten im Interview-Video auch hören werdet, war eine der Grundideen für einen weiteren Teil der Toy Story-Saga die Frage, was eigentlich mit Bo Peep (Annie Potts) passiert ist - sie taucht bekanntlich in Toy Story 3 von 2010 nicht auf. Und was macht dieser Verlust mit Woody (Tom Hanks)? Genau darauf gehen die ersten 20 Minuten von A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando ein, die also ein Flashback bieten. Zum einen zu einer Rettungsmission, bei der sich schon zeigt, dass Bo Peep weitaus mehr Potenzial hat als nur hübsch auszusehen. Zum anderen wird der Abschied von Bo Peep gezeigt, bei dem sie einen im wahrsten Sinne des Wortes am Boden zerstörten Woody zurücklässt. Ein später gezeigter Clip geht auf ihr Comeback in A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando ein, wo Woody sie findet, und Eindrücke, zu was für einer toughen Lady sich das Porzellanpüppchen während ihrer Abwesenheit gemausert hat.

Auch weitere Charaktere von A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando wurden via Clips und Charakter-Promobilder vorgestellt, neben dem Look der Rückkehrer natürlich vor allem die neuen Spielzeuge: Wie die letzten Trailer schon zeigten, lernen wir Forky (Tony Hale) kennen, den Bonnie (Madeleine McGraw) eigenhändig zusammengebastelt hat. Clips zeigten sein Entstehen und seinen Charaktertyp: stark suizid-gefährdet, denn er fühlt sich als Müll, nicht als vollwertiges Spielzeug. Weitere schon früh bekannte neue Charaktere sind Bunny und Ducky (Jordan Peele, Keegan-Michael Key) - wie Jonas Rivera scherzte, mit den einfallslosesten Spielzeugnamen ever. Sie punkten vor allem durch den Duo-Humor, der sich durch die enge nicht ganz freiwillige Bindung aneinander entwickelt. Sie lernen die Spielzeuge auf dem schon früh angeteaserten Jahrmarkt kennen, allen voran Buzz Lightyear (Tim Allen) auf nicht gerade angenehme Weise.

Enthüllt wurde via Clip auch, wem Keanu Reeves seine Stimme verleiht: Duke Caboom, ein cooler Motorrad-Stuntheld und selbstgefälliger Dauer-Poser. Die Idee des Dauerposings brachte Reeves selbst mit hinein und führte zur Belustigung aller, die es sahen, auf einen Tisch springend auch gleich selbst vor, wie er sich das vorstellt. Damit war diese Charaktermacke flott geritzt. Ebenfalls neu: Die drei kernigen Karls, die wie synchron agierende Drillinge mit Muskelpower wirken, von denen der Dritte aber immer irgendwie ungewollt hinterher hinkt. Was ziemlich lustigen Szenenhumor bietet.

Ebenfalls neu: Die äußerst gewitzte und pflichteifrige Mini-Polizistin Giggle McDimples (Ally Maki), sowie die zwar nach sweeter Vintagepuppe aussehende Gabby Gabby (Christina Hendricks), die es aber auf gruselige Weise faustdick hinter den Ohren hat, samt nicht weniger gruseliger Helfertruppe. Wir sagen es mal so, Zurg war da gar nichts gegen. Stolz wurden auch die animationstechnischen Rafinessen präsentiert, so spielt schon der Filmbeginn im Dauerregen. Und der sieht ziemlich echt aus, und wie Jonas Rivera mehrfach begeistert erzählte, lässt sich dieser Frame für Frame samt Licht und Schatten gleichzeitig bearbeiten und anschauen, früher ein Ding der Unmöglichkeit.

Toy Story 4 - Infos aus den Interviews

Im Video unten geht Jonas Rivera auf die erwähnten technischen Möglichkeiten, Storyideen, die Charaktere, den Stil und auch darauf ein, wie sehr der Film auch die Entwicklungen der Animationsschmiede widerspiegelt. Das schaut ihr euch unten am besten selbst an. Beim Roundtable wiederholte sich manches, daher nur noch eine etwas persönlichere Sache: Gefragt nach dem Lieblingsfilm der Pixar-Schmiede, konnte sich Rivera schwer entscheiden und entschloß sich, Cars zu benennen. Weil er in der Zeit geheiratet hat und seine Kinder ihn lieben.

"A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando" Interview J. Rivera

Aus allem zu A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando hörte man den Stolz und die Aufregung heraus, ihn bald den Zuschauern präsentieren zu können, die konkrete verstärkte Entwicklungszeit grenzt Rivera übrigens auf fünf Jahre ein. Zu sehen ist das Ergebnis unter der Regie von Josh Cooley dann ab dem 15. August in den deutschen Kinos, wir freuen uns darauf! :-)

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Comedy
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?