Anzeige
Anzeige
Anzeige
"Twilight"-Paar bald in Cronenberg-Film?

Pattinson & Stewart wieder vereint? David Cronenberg träumt von Projekt

Pattinson & Stewart wieder vereint? David Cronenberg träumt von Projekt
1 Kommentar - Do, 02.06.2022 von A. Seifferth
Mit "Twilight" erlangten sie beide Berühmtheit, nun könnte für die Zukunft eine glorreiche Wiedervereinigung unter David Cronenberg bevorstehen. Sind Kristen Stewart und Robert Pattinson dafür bereit?

Lange ist es her, da hat man sich über dieses berüchtigte Leinwandpaar lustig gemacht: Mit ihren Darbietungen als Bella Swan und Edward Cullen wurden sie dennoch wortwörtlich unsterblich. Seit dem haben Kristen Stewart und Robert Pattinson eine Menge dazugelernt. Während er in den letzten Jahren in ambivalenten Rollen wie Good Time, Tenet und The Batman zu sehen war, erging es Stewart mit Underwater - Es ist erwacht, Spencer und ihrem jüngsten Auftritt in Crimes of the Future ähnlich.

Beide Stars eint nach Crimes of the Future, dass sie jeweils in Filmen des Altmeisters David Cronenberg zu sehen waren. Nun wurde bekannt: Kristen Stewart gelangte durch Robert Pattinson in Blickfeld Cronenbergs!

Pattinson war einige Jahre zuvor in David Cronenbergs Cosmopolis und Maps to the Stars zu sehen, sodass der Regisseur wohl auf den Rat des Schauspielers vertraute, was die Besetzung seines aktuellen Films angeht:

"Es war Robert, der mich mit Kristen bekannt gemacht hat. Die beiden haben sich als Schauspieler wunderbar entwickelt", so Cronenberg. Der Regisseur merkte dabei an, dass sowohl Stewart als auch Pattinson ihre Akzente im Bereich des Arthouse-Kinos setzen konnten. Weil der Regisseur mit beiden eine tolle Zeit bei den jeweiligen Drehs verbracht habe, könne er sich ein Projekt vorstellen, dass die beiden Stars wieder vereint.

Allerdings befürchtet der Regisseur, dass das erneute Zusammenwirken von Pattinson und Stewart problematisch sein könnte, da die Zuschauer eine "bestimmte Art von Beziehung erwarten könnten" und dies die Kreation neuer Figuren gefährden würde. Trotz aller Problematik seien die Ideen im Moment aber sowieso nur theoretischer Natur, schließlich möchte er sich zunächst seinem neuesten Streich The Shrouds widmen.

Bereits im März kommenden Jahres sollen die Dreharbeiten zu The Shrouds mit dem Eastern Promises-Star Vincent Cassel beginnen. Die Geschichte soll von einem Geschäftsmann handeln, der über eine Gerätschaft mit den Toten in Kontakt tritt. Das klingt wie ein Streifen, der bestens zum Schaffen des Regisseurs passt.

Wenn man den Eindrücken von Crimes of the Future bei den Filmfestspielen von Cannes Glauben schenken mag, hat der 79-Jährige nach seiner jahrelangen Durststrecke wieder kreativen Geist eingeatmet, um es seiner jüngeren Konkurrenz noch einmal so richtig zu zeigen. Hierzulande startet der Schocker allerdings erst am 3. November in den Kinos.

Quelle: World of Reel
Erfahre mehr: #Horror, #ScienceFiction
AnzeigeN
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
02.06.2022 07:03 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ein Twilight Film von Cronenberg wärs doch!

Bin mit den letzten Filmen von Cronenberg jetzt auch nicht so richtig warm geworden. Außer Cosmopolis habe ich keinen zu Ende geschaut. Und den eigentlich auch nur, um zu erfahren, ob a. Doch noch irgendwas interessantes passiert und b. Weil ich auf die Schauspiel Leistung von Robert Pattinson gespannt war und die von Anfang bis Ende bewerten wollte. Am Schluss habe ich mich dann gefragt, was mir der Film eigentlich erzählen wollte. Pattinson war okay, aber in "The Rover" fand ich ihn besser.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeN