Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Unklarheit bei Jack & Johnny

"Pirates of the Caribbean"-Reboot: Neues Autoren-Duo an Bord

"Pirates of the Caribbean"-Reboot: Neues Autoren-Duo an Bord
13 Kommentare - Mo, 28.10.2019 von R. Lukas
Hoffentlich machen sie sich nicht zum Depp. Mit "Pirates"-Veteran Ted Elliott und "Chernobyl"-Schöpfer Craig Mazin als Autoren ist der Reboot von Disneys Freibeuter-Fantasy-Franchise wieder auf Kurs.
"Pirates of the Caribbean"-Reboot: Neues Autoren-Duo an Bord

Disney denkt gar nicht daran, den geplanten Pirates of the Caribbean-Reboot zu versenken. Zwar wurde uns Pirates of the Caribbean - Salazars Rache groß als "das finale Abenteuer" verkauft, aber dann wurden die Deadpool- und Deadpool 2-Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick angeheuert, um dem Franchise "einen Tritt in den Hintern" zu verpassen, wie es Disneys Produktionspräsident Sean Bailey damals formulierte. Sie sollten es wieder "Punkrock" machen und ihm eine neue Energie und Vitalität einhauchen.

Anfang des Jahres jedoch gingen die beiden von Bord, seitdem tat sich nichts mehr - bis jetzt! Denn ein neues Autoren-Gespann soll den Reboot wieder auf Kurs und frischen Wind in die Pirates of the Caribbean-Reihe bringen: Ted Elliott, der mit seinem Schreibpartner Terry Rossio auch schon den originalen Fluch der Karibik sowie Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2, Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt und Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten geschrieben hat. Und Craig Mazin, der als Co-Autor an Filmen wie Scary Movie 3, Scary Movie 4, Hangover 2Hangover 3 und The Huntsman & The Ice Queen beteiligt war, bevor er mit seiner HBO-Miniserie Chernobyl doppelter Emmy-Gewinner wurde.

Sie haben den Auftrag, eine Ausrichtung und Story für einen neuen Pirates of the Caribbean-Film zu finden, der sich somit in einem frühen Entwicklungsstadium befindet. Unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt noch, ob Johnny Depp wieder in die Rolle seines Captain Jack Sparrow schlüpft oder der womöglich von einem anderen Darsteller gespielt wird - sofern er überhaupt mitmischt. Jerry Bruckheimer wird wohl erneut als Produzent am Ruder sein.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.10.2019 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.166 | Reviews: 6 | Hüte: 67

@Tiin

Wie passend, du kämpfst wie eine Kuh!

Ich schaudere, ich schaudere! Für diese Erinnerung an meine Jugend einen Hut laughing

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
28.10.2019 15:02 Uhr
2
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

@Shred

Wie passend, du kämpfst wie eine Kuh!

Spaß beiseite smile Es stimmt schon, vermutlich würde es der breiten Masse schwer zu vermitteln sein und überwiegend nur die Fans der Spielereihe ansprechen. Da muss man vermutlich noch einige Jahre ins Land ziehen lassen.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
28.10.2019 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.220 | Reviews: 2 | Hüte: 216

Da es keinen zweiten Johnny Depp gibt, kann man ein Reboot vergessen. Keiner spielt den Glamauk Piraten besser. Dann lieber etwas Realistisches, wie "Im Herzen der See" oder, wie schon erwähnt, "Master and Commander".

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.10.2019 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.334 | Reviews: 38 | Hüte: 440

Ein Reboot halte ich immer noch für die dämlichste Idee ever. Und an eine echte Fortsetzung glaube ich nach dem Fiakso um Teil 5 auch nicht mehr so richtig. Irgendwie ist die Reihe ausgelutscht, wir haben quasi alles gesehen und doch hab ich das Gefühl, dass man sich einfach nur auf die Stärken der ersten 3 Filme konzentrieren müsste und schon würde uns was Gutes serviert bekommen.
Anders als viele User interessier mich eine Fortsetzung ohne Johnny Depp aber mal überhaupt nicht, ist diese Reihe doch wie fast keine Andere mit dieser Figur assoziiert. Klar kann man Pirates, Mission Impossible und Co. ohne ihre Lead-Stars umsetzen, es ist aber nichts was mich wirklich interessieren würde.
Dann doch lieber was Neues, aber wie Shred schon schrieb: Alles würde irgendwie nach Abklatsch wirken. Ganz schwieriges Thema also. Und ich bleibe einfach skeptisch: nach dem grottigen Teil 4 brauchten die Autoren 6 Jahre um so etwas ählich grottiges wie Teil 5 zu zaubern...

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.10.2019 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.166 | Reviews: 6 | Hüte: 67

@TiiN

es macht aber einen Unterschied ob du einen Reboot startest und an der Marke FdK festhälst oder aber ein neues Franchise aus der Taufe hebst, aber quasi alle wichtigen Elemente aus der Vorgängerreihe wiederholst. Von daher wird man als Zuschauer der mit der MI Reihe nicht vertraut ist, sich verarscht vorkommen weil man doch das Thema Geisterpiraten + tollpatschiger Held woanders bereits gesehen hat

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
28.10.2019 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

@Shred

Ob man nun einen Reboot mit neuen Darstellern macht oder es als Monkey Island aufzieht macht meiner Meinung nach keinen Unterschied.
Zudem dürfte Disney durch den Kauf von Lucasfilm & Co. sowohl die Rechte an den Themenparks wie die Rechte an Monkey Island haben.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.10.2019 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.166 | Reviews: 6 | Hüte: 67

@TiiN

Wenn schon neustarten dann bitte eine ganz klare Schiene:

Monkey Island

Ich hab das woanders schonmal geschrieben, Disney wird wohl bestimmt nicht die Monkey Island Reihe anfassen und diese verfilmen, einfach weil zuviele Elementen davon bereits in Fluch der Karibik verbraten worden sind. Sowohl MI als auch FDK sind quasi aus Disneys Fahrgeschäft entstanden und der durchschnittliche Mainstreamgucker wird dies daher nur als fade Kopie betrachten.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
28.10.2019 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 866 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Für ein Reboot finde ich es noch viel zu früh. Und jemand anderen als Jack Sparrow werde ich nicht akzeptieren.

Für mich gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Teil 6 und die Reihe zu einem würdigen Ende bringen.

Von mir aus können Sie dann in 8-10 Jahren mit einem Reboot daher kommen. Dann aber losgelöst von Sparrow und seiner Crew (neue Charaketer, neue Abenteuer).

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
28.10.2019 08:41 Uhr | Editiert am 28.10.2019 - 08:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.667 | Reviews: 37 | Hüte: 168

@ TiiN

JAAAAAAAAAAAAAA! Genau DAS! smile

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
28.10.2019 08:32 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

Wenn schon neustarten dann bitte eine ganz klare Schiene:

Monkey Island!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
28.10.2019 06:54 Uhr | Editiert am 28.10.2019 - 08:43 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.667 | Reviews: 37 | Hüte: 168

Ihr benutzt ständig das Wort "Reboot", aber nachdem, was ihr sonst im Artikel schreibt, klingt es eher nach Reaktivierung und Fortsetzung der bestehenden Reihe. Was denn nun?

Da letztlich ja nichts über den geplanten Film bekannt ist, weiß scheinbar auch noch niemand, worum es geht. Auf einen Reboot oder ein Remake kann ich gerne verzichten, denn Fluch der Karibik ist gut so, wie es ist und vor allem auch noch nicht besonders alt. In 30 Jahren können sie gerne mal ein Reboot machen, aber jetzt schon?

Mir wäre es viel lieber, sie würden ein völlig neues Piraten-Abenteuer erfinden, mit völlig neuen Geschichten und Charakteren. Oder wie wäre es mal wieder mit einem Film wie dem meisterhaften Master & Commander bzw. direkt eine Fortsetzung dazu? Bücher gibt es davon mehr als genug. Oder neue Filme im Stil der genialen Hornblower-Reihe. Das würde ich sowas von abfeiern!

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
28.10.2019 06:17 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

Reboot find ich besser als Fortsetzung. Aber bitte nicht mit Sparrow, sondern jemand anderem. Da gibt es sicher genug Geschichten, die man sich einfallen lassen kann. Bin mal gespannt, was an Infos dazu noch kommt.

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.10.2019 00:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.159 | Reviews: 3 | Hüte: 288

Dann soll die eben sparrow, in seinen jungerzeit erzählen... anstatt irgendwelche Müll zu produzieren

Forum Neues Thema