Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Once Upon a Time... in Hollywood

News Details Kritik Trailer Galerie
Der Meister lässt uns zappeln

Quentin Tarantinos Plan: Buch, Stück, Serie, dann Film Nr. 10! (Update)

Quentin Tarantinos Plan: Buch, Stück, Serie, dann Film Nr. 10! (Update)
9 Kommentare - Mi, 27.11.2019 von R. Lukas
Als nächstes will Quentin Tarantino ein Buch zu Ende schreiben, ein Theaterstück auf die Beine stellen und an einer TV-Serie arbeiten, in dieser Reihenfolge. Und erst danach käme sein zehnter Film dran.
Quentin Tarantinos Plan: Buch, Stück, Serie, dann Film Nr. 10!

++ Update vom 27.11.2019: Nach dem Extended Clip die Extended Preview. Unten kann man sich nun die (rund) ersten sieben Minuten aus Once Upon a Time... in Hollywood anschauen, einfach so.

++ Update vom 25.11.2019: Eine längere Version von Leonardo DiCaprios (auch tonal) schräger Tanz- und Gesangseinlage in Once Upon a Time... in Hollywood macht uns den Start in die neue Woche ein wenig erträglicher. ;-)

++ News vom 14.11.2019: Was hat Quentin Tarantino nach Once Upon a Time... in Hollywood vor? Gleich seinen zehnten und mutmaßlich letzten Film drehen, sei es Star Trek, Kill Bill - Vol. 3, Horror oder ganz was anderes? Mitnichten. Wenn er ein Drehbuch fertiggestellt habe, gehe man damit normalerweise direkt in Produktion, erklärt Tarantino. Als er Once Upon a Time... in Hollywood fertig geschrieben habe, sei er aber noch nicht bereit gewesen, loszulegen - zum Teil deshalb, weil er sich zu dem Zeitpunkt gerade ins Schreiben eines Buchs vertieft hatte, wie er sagt.

Er habe also das Drehbuch für Once Upon a Time... in Hollywood fertiggestellt und beiseitegelegt. Dann habe er ein Theaterstück geschrieben. Und dann eine fünfteilige TV-Serie (die aus Once Upon a Time... in Hollywood, "Bounty Law" mit Leonardo DiCaprios Rick Dalton als Schwarz-Weiß-Westernheld Jake Cahill, die er ja gern wirklich umsetzen würde?). Jetzt schreibe er wieder ein Buch, und er hoffe, damit in drei Monaten fertig zu sein. Hoffentlich bis März, meint Tarantino. Danach werde er theoretisch vielleicht das Theaterstück machen und dann theoretisch die Serie. Bis dahin werde er sich vielleicht überlegt haben, was sein zehnter Film werden solle. Der muss warten, kommt aber, versichert Tarantino: Es werde einen zehnten geben, ja. Er habe nur noch keine Ahnung, wie er aussehen werde. Das sei noch ein klein wenig weiter entfernt.

Auch erzählte Tarantino beim "BAFTA: Life in Pictures"-Event, dass er ursprünglich darüber nachgedacht hatte, Once Upon a Time... in Hollywood und Inglourious Basterds als Miniserien aufzuziehen. Er hätte locker eine fünfstündige Version von Once Upon a Time... in Hollywood schreiben und eine fünfstündige Miniserie daraus machen können, so Tarantino. So viel handgeschriebenes Material habe er definitiv gehabt - und man habe fast genug gedreht, um zumindest eine Fünf-Stunden-Version zu basteln. Inglourious Basterds sollte sogar eine sechsstündige Serie werden, aber sein französischer Kollege Luc Besson brachte Tarantino von diesem Plan ab - er wollte nicht so lange auf seinen nächsten Film warten.

Was seine Serie angeht, verrät Tarantino nur, es sei eine Idee, die er schon seit den 90ern im Kopf habe (also wahrscheinlich eher doch nicht "Bounty Law"...). Vor allem sei es etwas, das er ganz allein schreiben und inszenieren würde. Allerdings wisse er nicht, ob er wirklich neun Monate damit zubringen wolle. Er habe jedoch eine Idee für eine Serie, wenngleich es keine ganz so epische Sache wäre.

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #QuentinTarantino
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
14.11.2019 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.957 | Reviews: 118 | Hüte: 217

Dass Tarantino so viele Ideen und so viel Material für Once Upon a Time... hatte merkt man dem Film leider an. Da fehlt ein bisschen der Fluß.

Der Mann soll sich Zeit lassen. Wenn man 5 oder 10 Jahre auf seinen letzten Streifen wartet, na und smile

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
14.11.2019 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Sully

Ich meine, man hatte das bei Dark Fate sogar schon gemacht. Das Merchandising ist schon angelaufen und bei Netto stehem eine ganze Reihe John-, Sarah- und Terminator-Kerzen im Weihnachtsregal.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.11.2019 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.500 | Reviews: 30 | Hüte: 506

@MrBond

Und wenn es doch nur wieder für dieses Level reicht bleibt zu hoffen, dass sie dieses mal nicht vergessen ein paar Dochte einzuarbeiten, sodass man den Müll wenigstens gepflegt niederbrennen lassen kann.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
14.11.2019 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Sully

"Das Special Effects Team von Madame Tussauds, hätte für die Einleitung sicher alle Hände voll zu tun."

So lange die besser arbeiten, als die Kerzengießer von Terminator - Dark Fate, ist mir alles recht...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.11.2019 13:00 Uhr | Editiert am 14.11.2019 - 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.500 | Reviews: 30 | Hüte: 506

@MrBond

Das Special Effects Team von Madame Tussauds, hätte für die Einleitung sicher alle Hände voll zu tun.

@All

Auf eine s/w Miniserie mit DiCaprio als Jack Cahill hätte ich tatsächlich große Lust. Gerade mit dem Once upon a Time in Hollywood Hintergrund, wäre das eine spaßige Sache. DiCaprio geht ohnehin immer und mit Tarantino am Ruder, könnte das ne klasse Sache werden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
14.11.2019 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.820 | Reviews: 3 | Hüte: 200

So reizvoll der Gedanke an ein Tarantino Star Trek Spektakel auch ist, hätte ich es lieber etwas eigenständiger falls es wirklich sein letzter Film werden sollte. Wobei ich immer noch nicht glaube das er wirklich aufhört, ein Tiger verliert nie seine Streifen und Tarantino ist viel zu sehr Filmliebhaber um das jucken in seinen Fingern zu ignorieren. Wenn er eine gute Idee zu einem neuen Streifen hat, dann wird er den auch drehen.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.11.2019 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ MrBond

Tim Miller? Wenn der Star Trek macht, bekommen wir einen zweiten Reboot mit William Shatner und Nichelle Nichols als rückkehrende Stars und holt sich ein Familienmitglied von Gene Roddenberry als Produzent und Autor ins Boot. Den Film vermarktet Miller dann als wahre Fortsetzung von Star Trek 6 und am Ende ist es der schlechteste Star Trek, den es je gab. tongue-out laughing

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
14.11.2019 10:39 Uhr | Editiert am 14.11.2019 - 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Raven13

Vielleicht macht ja dann Tim Miller den neuen Star Trek während Tarantino als Produzent aufgelistet wird...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.11.2019 10:14 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

Das klingt nicht unbedingt danach, dass er Star Trek machen wird. Nicht, dass ich je richtig daran geglaubt habe...

Forum Neues Thema