Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Drehbuchautor denkt nach

"The Equalizer 3" internationaler? Crossover mit "John Wick"?!

"The Equalizer 3" internationaler? Crossover mit "John Wick"?!
8 Kommentare - Mo, 04.03.2019 von R. Lukas
Was wäre, wenn "The Equalizer 3" mal außerhalb der USA spielen würde? Oder noch viel verrückter: wenn sich Robert McCall mit John Wick verbünden würde? Beides schließt Richard Wenk nicht aus.
"The Equalizer 3" internationaler? Crossover mit "John Wick"?!

Robert McCalls Job ist es, im Namen derer für Gerechtigkeit zu sorgen, die es selbst nicht können. Es ist die erste Rolle, die Denzel Washington mehr als einmal gespielt hat, und auch für Regisseur Antoine Fuqua war The Equalizer 2 das erste Sequel überhaupt. Ein dritter Teil soll möglichst noch folgen, weil Trilogien nun mal am schicksten sind.

Nachdem die ersten zwei Filme mehr oder weniger auf die USA beschränkt waren, könnte es in The Equalizer 3 internationaler werden. Das sei etwas, das Fuqua mehrere Male zur Sprache gebracht und worüber man sich unterhalten habe, gibt Drehbuchautor Richard Wenk zu. McCall habe es zurück nach Hause geschafft und Frieden mit seiner persönlichen Vergangenheit geschlossen. Wohin also könnte es ihn als nächstes ziehen? Europa und speziell Italien nennt Wenk als Optionen, Orte, an denen er sich sozusagen weiter entfalten könne. Es bleibe noch abzuwarten. Vieles habe damit zu tun, was sich beim Schaffensprozess des finalen Kapitels auf natürliche Weise ergebe.

Ein anderes beliebtes Actionthriller-Franchise ist seinem Trilogie-Abschluss schon sehr viel näher. Wenn John Wick - Kapitel 3 und The Equalizer 3 beide durch sind, könnten sich Keanu Reeves und Washington dann nicht zusammentun, um gemeinsam unter den bösen Buben aufzuräumen? Könnte Spaß machen, denkt Wenk. Man hätte einen analogen Typen in einer digitalen Welt. Die Welt von John Wick sei ein bisschen digitaler, ein bisschen cooler und ein bisschen übertriebener als die Equalizer-Welt, und beide miteinander zu vermischen, stellt er sich spaßig vor. Beides seien Männer mit großen Fähigkeiten, der eine benutze eine Knarre wie wir Messer und Gabel und der andere (zumindest in The Equalizer) nicht - sondern so ziemlich alles andere, was ihm in die Hände fällt und als Waffe taugt.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
RonZo : : Mad Titan
05.03.2019 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 587 | Reviews: 4 | Hüte: 37
Würde mMn nicht passen. Dafür unterscheiden sich die Filme hinsichtlich der Darstellung der Action/Gewalt einfach zu sehr.


John Wick und sein "Gun-Fu" würde ich sehr gerne auf indonesische Silat-Fighter (Uwai/Taslim) treffen lassen. In Jakarta gibt´s bestimmt auch ein Continental...

McCall würde mMn sehr gut ins Bourne Universum passen. Dann könnten Bourne und Cross auch endlich mal R-Rated schreddern.

Aber ehrlich gesagt brauch ich da kein Crossover.
Hauptsache es werden weiter "gute", R-Rated Actionfilme gedreht.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : Killerkind
04.03.2019 21:06 Uhr | Editiert am 04.03.2019 - 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.180 | Reviews: 3 | Hüte: 25

Das war doch nur eine klassische angehängte Journalistenfrage, wenn man sonst keine interessanten Fragen mehr zu stellen hat.

Nebenbei fände ich die Idee komplett daneben, weil ich nicht möchte das solche, atmosphärisch in ihrer Welt entwickelten/beheimateten Charaktere nur aufgrund eines Crossovers, einem Character-World-Lifting unterzogen werden.

Ich persönlich habe zu John Wick zwar keinen weiteren Bezug (für mich tatsächlich ein reiner Actioner - mag jeder anders sehen), aber gerade der Equalizer und sein Background leben für mich von der Art und Weise wie die beiden Filme eben erzählt worden sind.

Robert McCall ist für mich nicht nur ein Durchschnitts-Action-Typ den man einfach so mit einem anderen Typen in einen Film schmeißt und "Hauptsache Action!1!1.." schreit...Hobbs & Sh..hust...

Gerade The Equalizer 2 hat in dieser Hinsicht viel Character-Building betrieben. Ich fand beide Filme sehr gut, jeden auf seine Art. Der erste Teil ist an sich deutlich runder und hat, für mich, einen der besten Bösewichte. Der zweite Teil nimmt sich deutlich mehr Zeit für die Hintergründe der Figur, haut dafür aber auch akzentuiert sehr geniale Actionsequenzen raus.

- CINEAST -

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
04.03.2019 17:53 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.111 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Ein Crossover klingt interessant.

Noch geiler wäre ein Crossover mit Brian Mills (Liam neeson) aus 96 Hours. Da hätten wir 2 Ex CIA Agenten die Handwerk verstehen. Das wäre mal was... Ein kleines shared universe

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
theMagician : : Steampunker
04.03.2019 17:08 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.398 | Reviews: 0 | Hüte: 44

E 2 fand ich etwas schwächer als E 1. dennoch fand ich den Film besser als viele andere zweite teile. JW 1&2 fand ich beide sehr cool.

Ich finde ein Crossover der beiden sollte eher in eine Art Killer-Buddy-Movie gehen die von beiden Welten das beste nimmt. Da kann man sicher guten schwarzen Humor mit einbringen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
04.03.2019 16:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.319 | Reviews: 104 | Hüte: 172

Die Fortsetzung von John Wick ging eigentlich, trotzdem brauche ich Filme wie

  • Taken 2
  • Taken 3
  • John Wick 2
  • The Equalizer 2

eigentlich nicht. Die Erstlinge sind alle so erfrischend und machen Spaß. Dabei kann man es belassen. Insbesondere The Equalizer 2 war doch recht lahm und verkrampft.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.03.2019 15:53 Uhr | Editiert am 04.03.2019 - 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.076 | Reviews: 25 | Hüte: 111

"Die Welt von John Wick sei ein bisschen digitaler, ein bisschen cooler und ein bisschen übertriebener als die Equalizer-Welt, und beide miteinander zu vermischen, stellt er sich spaßig vor."

Genau das sehe ich anders herum. Gerade wegen der extremen Unterschiede in der Darstellung (Equalizer geerdeter und etwas realistischer, John Wick vollkommen überzeichnet und maßlos übertrieben), passt eine Verbindung meiner Meinung nach nur bedingt, außer man macht es so wie Equalizer, bodenständiger, glaubwürdiger, brachialer und brutaler.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
04.03.2019 15:50 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.866 | Reviews: 152 | Hüte: 428

John Wick und The Equalizer als Crossover? Da wäre ich aber mal sowas von dabei. Die beiden würden doch hervorragend zusammenpassen...oder als Gegner funktionieren, die sich am Ende zusammentun müssen?

Als ich wäre definitiv nicht abgeneigt. Der zweite Equalizer gefiel mir persönlich sogar besser als der erste, ich wäre jedenfalls auf nen dritten neugierig, da mir der Charakter durchaus gut gefällt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Punisher : : Moviejones-Fan
04.03.2019 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 46 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Johnny und Robby in einen Film? Das wäre wohl mehr als genial.

Forum Neues Thema