Jeffrey Dean Morgan übrigens auch

"The Flash" nicht ganz "Flashpoint": Amazonen vs. Atlanter fehlt

"The Flash" nicht ganz "Flashpoint": Amazonen vs. Atlanter fehlt
13 Kommentare - Do, 23.07.2020 von R. Lukas
Zumindest zwei wichtige "Flashpoint"-Story-Details werden in "The Flash" abgeändert. Das eine betrifft Batman, das andere den Krieg zwischen den Amazonen und den Atlantern, der offenbar entfällt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Flash" nicht ganz "Flashpoint": Amazonen vs. Atlanter fehlt

Zuerst sollte der The Flash-Film auf der "Flashpoint"-Comic-Storyline (stellt eine alternative Zeitlinie im DC-Universum dar) basieren, dann nicht und dann wieder doch, allerdings nur lose. Und es wird auch immer deutlicher, wie lose.

Punkt eins: In den Comics ist Thomas Wayne anstelle seines Sohns Bruce, der anstelle seiner Eltern in einer dunklen Gasse ermordet wurde, Batman. Aber Jeffrey Dean Morgan, der Thomas Wayne aus Batman v Superman - Dawn of Justice, soll in The Flash nicht vorkommen. Stattdessen kehrt überraschend Michael KeatonTim Burtons Bruce Wayne/Batman aus Batman und Batmans Rückkehr, in seiner alten Rolle zurück. Hier hat Bruce also offentlich überlebt.

Aber damit hören die Änderungen, die Regisseur Andrés Muschietti und seine Drehbuchautorin Christina Hodson (Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn) vornehmen, noch nicht auf! Ebenso wenig wie einen Thomas Wayne als Batman wird man den Krieg zwischen den Amazonen und den Atlantern, der die Welt ins Chaos stürzt, zu sehen bekommen. Zur Erklärung: Wonder Woman (Gal Gadot) und Aquaman (Jason Momoa) sind im "Flashpoint"-Comic erbitterte Rivalen.

The Flash - oder wie auch immer der erste Solofilm für Ezra Millers Barry Allen letztendlich heißt - macht demnach vieles anders. Ob besser oder schlechter, das können wir mit etwas Glück ab dem 30. Juni 2022 im Kino herausfinden.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.07.2020 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.944 | Reviews: 4 | Hüte: 316

@ Mr.Prof.DrStrange:

Das meine ich damit, beim alle News was WB raushauen. Das macht mich immer wütend. Hätte man das Universum so gestalten, wie von Snyder ursprünglich gewollt? Mit MoS , MoS 2 ? Dann hätte die Sachen anderen Verlaufen können. Aber WB wollte schnell schnell fettes Geld verbringen. Da hab die jetzt den Salat. Jetzt versuchen die das Universe mit flashpoint zu gestalten ...

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.07.2020 14:55 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@ChrisGenieNolan:

Ja, Green Lantern trauen sich sich wohl nicht mehr ran, nachdem der mit Reynolds nicht gut genug lief.

Und Superman... jeder, wirklich jeder incl. Cavill will einen "Man of Steel 2", nur WB sieht das wohl nicht so. frown

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.07.2020 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.944 | Reviews: 4 | Hüte: 316

@Mr.Pro.DrStrange:

Das Probleme ist nach wie vor WB, der immer noch keine vertrauen an DC Characteren haben. Abgesehen von Batsy, WW v Aqm die sich als Publikumsliebling gemausert haben. Wäre Figuren wie Superman, GL v Flash mit Sparflamme gedreht werden...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.07.2020 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.388 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@Elwood
den gesamten filmischen DC-Flickenteppich zusammenzufügen und dem DCEU eine einheitliche Ausrichtung zu geben.

Castingwechsel können relativ elegant durchgeführt werden.

Das Problem ist aber halt, dass es so wirkt, als sei dies der einzige Grund diesen Film zu machen. Ich finde die Idee ja ebenfalls nicht schlecht, aber wenn man parallel trotzdem auch separate Planungen durchführt (ein eigenes Batman-Universum, Vorantreiben von Black Adam, Softreboot von SSQ,) wirkt dies nicht so, als könne man den Flickenteppich wirklich zusammenfügen.
Es wirkt halt so als würde man Flash dafür nutzen um vom Glanz und Gloria der vergangenen Tage zu profitieren.

Letztendlich ist die Figur Flash trotz des ersten Auftritts 2016 (!) nicht so etabliert, als dass so eine weitreichende Handlung für das komplette DC-Universum, in den ersten Solofilm passt. Meiner Meinung nach macht man wie schon bei BvS den zweiten vor dem ersten Schritt.

Ich stimme dir somit eigentlich in allen Punkten zu, bleibe aber aufgrund der Vorgeschichten doch skeptisch, ob dies eine gute Idee ist.

Avatar
Elwood : : Toyboy
24.07.2020 08:21 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 938 | Reviews: 6 | Hüte: 127

Letztendlich ist die Entscheidung für Flashpoint, wie ausgeprägt die Storyline auch immer verfilmt werden wird, aus mehreren Gründen nachvollziehbar:

Barry Allens Origin kann aus einer interessanten Perspektive erzählt und muss nicht "unmotiviert" in den Film geschrieben werden.

Die Story bietet die Möglichkeit, den gesamten filmischen DC-Flickenteppich zusammenzufügen und dem DCEU eine einheitliche Ausrichtung zu geben.

Castingwechsel können relativ elegant durchgeführt werden.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.07.2020 07:50 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@ChrisGenieNolan:

Genau was ich meine... der kann doch einen Film alleine tragen. Und auch anderen Charakteren würde ich das zutrauen, ohne das man gleich wieder was draufpacken muss. Und Flashpoint hätte man bringen können, wenn man mehr von allem etabliert hat. Aber ... Quo Vadis WB !!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.07.2020 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.944 | Reviews: 4 | Hüte: 316

@ Mr.Prof.DrStrange:

Ich habe schon aufgegeben, was WB an DC angeht ... unrecht hast du da nicht. Flash sollte auch in der Lagen sein, ein Film für sich alleine da zu stehen. Aber wer Trau WB schon zu ?

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
23.07.2020 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 550 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Zu früh gefreut über ein weiblichen Joker/ Bruces Mama Auftritt. Wäre mal interessant. KeinVergleich zu Harley.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.07.2020 17:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.388 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Dann bin ich mal gespannt ob die Leute, die aufgrund der Comicvorlage was an Ragnarok oder Civil War auszusetzen haben, nun ebenfalls rumheulen^^

Im Ernst, ich bin nach wie vor skeptisch ob Flash in seinem zweiten Auftritt gleich in die Vergangenheit reisen soll. Es bleibt spannend wie DC mit BvS, JL und Snyder-League umgehen wird, da dies ja wenigstens angeteast wurde, aber ansonsten wäre ein echtes Solo-Abenteuer doch besser. Wir reden immerhin von einem Superhelden, den Batman dazu motivieren musste, immerhin eine (!) Geisel zu retten. Und nun soll er in der Zeit zurücklaufen...

Vielleicht sollten die Macher dann auch nicht mehr von Flashpoint reden, wenn man die interessantesten Elemente wegnimmt. So wirkt es nur als müsse Ezra Miller seinen Vertrag erfüllen und man so halt die Chance nutzt um einen beliebten Batman in die Gegenwart zu holen. Zwei Fliegen mit einer Klappe quasi.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
23.07.2020 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 607 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Hm ist wohl jetzt normal das man mehrere Helden braucht... Ich hätte mir das n Nummer kleiner gewünscht... Dann ist auch die Fallhöhe nicht so groß... Bin aber gespannt

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
23.07.2020 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@ChrisGenieNolan:

Ich finde es auch nicht richtig, das man dem Flash nicht einen eigenständigen Film gibt, in dem es erstmal nur um den Flash geht. Wie eben mit Wonder Woman oder Aquamoa geschehen.

"Flashpoint" ist nun wieder ein "Ensemble-Film" incl. Batman (geht ja anscheinend nicht ohne) der auch noch das Problem hat, das man eigentlich erstmal ein bestehendes Universum bräuchte, welches die Ereignisse des Flashpoints auch verändern können. Daran scheitert es ja schon gewaltig. Die Weichen sind hier einfach nicht richtig gestellt...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.07.2020 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.944 | Reviews: 4 | Hüte: 316

@ And1:

Flashpoint 1zu1 machen, wären mMn auch selbstmord gleich. Da sind einfach zu viele Characteren die in bisher snyderverse nicht vorgekommen. Daher bin mit diese Änderung einverstanden. Jetzt muss nur der Umsetzung Glücken und Endlich mal ne zeitlinie her zu stellen ...

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
23.07.2020 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 345 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Tja das war abzusehen irgendwie ich persönlich hab den flashpoint Comic mehr als einmal gelesen und diesen comic genau 1 zu 1 verfilmen ist fast unmöglich. Aber hätte DC die Eier dazu könnte etwas großartiges dabei raus kommen.

Forum Neues Thema