Anzeige
Anzeige
Anzeige
Geoff Johns weiter bei DC Films

"The Flash" ohne Cyborg - Ray Fisher bezieht offiziell Stellung (Update)

"The Flash" ohne Cyborg - Ray Fisher bezieht offiziell Stellung (Update)
19 Kommentare - Do, 14.01.2021 von R. Lukas
Joss Whedon ist er losgeworden, Walter Hamada nicht. Und auch Geoff Johns bleibt DC Films erhalten, ob es Ray Fisher gefällt oder nicht. Die Cyborg-Rolle legt er übrigens nicht von sich aus nieder.
"The Flash" ohne Cyborg - Ray Fisher bezieht offiziell Stellung

++ Update vom 14.01.2021: Während Warner Bros.-Chairwoman und -CEO Ann Sarnoff erklärt, dass jetzt alles miteinander zusammenhänge und man einen Plan fürs DC-Universum aufbaue, der viel zentraler verknüpft sei, aber individuell ausgeführt werde (womit sie dies praktisch bestätigt), hat Ray Fisher die offizielle Bestätigung dafür erhalten, dass Warner Bros. entschieden hat, ihn aus dem The Flash-Cast zu streichen. Es ist eine Entscheidung, mit der er ganz und gar nicht einverstanden ist, wie man sich denken kann. Das hat er dazu zu sagen:

++ News vom 12.01.2021: Letzte Woche berichtete The Wrap, Ray Fishers Zeit als Cyborg sei abgelaufen. Wegen Fishers Twitter-Statement, sich an keiner Produktion mehr beteiligen zu wollen, bei der Walter Hamada involviert ist (kurz bevor Warner Bros. bekannt gab, dass Hamadas Vertrag als Präsident von DC Films bis 2023 verlängert wurde), soll der Charakter aus The Flash rausgeschrieben worden sein. Und die Rolle soll auch nicht neu besetzt werden.

Nun schlägt Fisher wieder mal zurück und empfiehlt The Wrap dringend, diesen "sachlich falschen" Artikel umgehend abzuändern - er sei von gar nichts öffentlich zurückgetreten. Wenn Warner Bros. die Entscheidung getroffen habe, ihn aus The Flash zu streichen, statt in irgendeiner Weise darauf einzugehen, dass Hamada die Justice League-Untersuchung manipuliert habe, dann sei das Sache des Studios. Die Idee, die Rolle zu entfernen, statt sie neu zu besetzen, werde nur benutzt, um zu versuchen, öffentlichen Backlash zu vermeiden, behauptet Fisher. Tatsache sei: Die Justice League-Untersuchung habe dazu geführt, dass WarnerMedia sich von Joss Whedon (leitete für Zack Snyder die Nachdrehs) getrennt habe. Geoff Johns werde folgen. Wenn Hamada seinen Willen bekommen hätte, wäre nichts davon möglich gewesen, und der Kreislauf des Missbrauchs wäre weitergegangen, schreibt Fisher, der weiterhin alles ans Licht bringen will.

Allerdings irrt er sich in (mindestens) einer Hinsicht: Johns, unter anderem auch Co-Autor von Wonder Woman 1984 und Miterfinder/Showrunner der The CW-Serie Stargirl, wird keineswegs vor die Tür gesetzt. Im Gegenteil, er hat bei WarnerMedia mehrere Projekte am Laufen, soll seine aktuelle Position behalten und weiter mit dem Mutterkonzern von Warner Bros. und DC zusammenarbeiten. Alles begann im Juli 2020, als Fisher Whedon "widerliches, herabwürdigendes, unprofessionelles und absolut inakzeptables" Verhalten am Justice League-Set vorwarf, ohne diese Vorwürfe je näher zu spezifizieren oder durch Beweise zu untermauern. Johns und Jon Berg, beide Produzenten des Films und damals noch die DC Films-Chefs, sollen Whedon dies "ermöglicht" haben. Fisher forderte eine gründliche Untersuchung der Vorkommnisse und bekam sie auch - wie WarnerMedia im Dezember mitteilte, wurden nach Abschluss der Untersuchung Gegenmaßnahmen ergriffen, welcher Art auch immer. Glaubt man Fisher, ist Whedons Ausstieg bei seiner kommenden HBO-Serie The Nevers eine direkte Folge dessen.

Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
14.01.2021 23:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 40 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Mein Englisch ist nicht so gut. Was hat er denn geschrieben, der Fisher?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.01.2021 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.941 | Reviews: 35 | Hüte: 541

Ach ich schreib lieber nicht was ich über solche Kommentare denke, da es doch ziemlich offtopic ist ;) Und eine News über diesen Fisher ist es mir sicher nicht wert ne Diskussion zu beginnen. Gewiss kommt morgen ja sowieso das nächste Fisher-Update^^

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.01.2021 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.240 | Reviews: 0 | Hüte: 99

@Duck-Anch-Amun

Der Vergleich sitzt, wenn man sie kennt und/oder sich mit ihr auseinandersetzt.

Und sie hat definitiv KEINE Ahnung laughing

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
14.01.2021 20:17 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 187 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Wäre witzig, wenn DC als Reaktion seinen Auftritt im Snyder JL so verpixeln würde wie den Wendler bei DSDS smile

Avatar
Hillbilly : : Göttergünstling
14.01.2021 20:06 Uhr
0
Dabei seit: 25.03.11 | Posts: 407 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Erinnert mich and as Affentheater vom ersten iron Man Film mit Terrence Howard

@Duck-Anch-Amun naja die eine hat nicht wirklich viel Ahnung, übernommene Botschaften, Argumente und Geltungssucht. Aber egal jedem das seine ^^

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.01.2021 18:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.941 | Reviews: 35 | Hüte: 541

Täglich grüßt das Murmeltier.

@MisfitsFilms
Ziemlich lahmer Vergleich. Die Eine hat Ahnung, wichtige Botschaften, Argumente und echtes Engagement. Der Andere heult wie ne kleine Prinzessin ohne Argumente rum.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.01.2021 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.105 | Reviews: 4 | Hüte: 322

Ich hab kein Twitter . was hat der Tunichtgut wieder geschrieben?

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.01.2021 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.240 | Reviews: 0 | Hüte: 99
Avatar
Filmenthusiast : : Moviejones-Fan
12.01.2021 07:21 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.18 | Posts: 33 | Reviews: 0 | Hüte: 0

ich bin selbst kein Fan von Twitter und noch weniger von Öffentlichen Waschens von Schmutzwäsche. Ich halte die Beschwerden von Fisher allerdings für Glaubhaft, Whedon und Johns sind schon öfter unangenehm aufgefallen. Dennoch ist die Vogehensweise keinen Deut besser von Fisher, wenn er glaubt so die Gerechtigkeit ans Licht zu bringen. Sogar Momoa meinte ja das die Nachdrehs:"Übler Scheiß!" waren. Was sich wirklich abgespielt hat, wissen nur der Cast und vielleicht noch Teile der Produzenten. Als Resume sollte man alle neu Besetzen bzw. anders einsetzen und alle sollten mal ein Seminar in Sachen Niveau absitzen müssen.

Avatar
Gizmo5555 : : Moviejones-Fan
12.01.2021 03:52 Uhr
0
Dabei seit: 20.03.18 | Posts: 76 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Die sollten einfach den Schauspieler nehmen, der bei Doom Patrol Cyborg spielt.

Finde der macht das da nicht schlecht, und könnte mir vorstellen, dass die Fans das auch akzeptieren würden.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.01.2021 02:16 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.105 | Reviews: 4 | Hüte: 322

Hat der Typ nichts zu tun ? .. wenn sein Post nicht neu besetzt werden sollten ? Dann sollte man vllt Steel in der Erwägungziehen. Ok ok ok... John Henry sollte man doch lieber für Superman Familien sparen xD

Bild
Avatar
666broly22 : : Moviejones-Fan
11.01.2021 22:25 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.11 | Posts: 44 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Sollte dieser THE FLASH Film mit diesem Ezra Miller oder wie der heißt sein, können die sich den Film sonstwo hinstecken!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
11.01.2021 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.366 | Reviews: 31 | Hüte: 329

@ PaulLeger

Genau so ist es!

Schade, dass er seine Tweets nicht mal als Video bei Youtube veröffentlicht. Ich sehe jetzt schon 80 % Daumen nach unten. laughing

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
11.01.2021 19:32 Uhr | Editiert am 11.01.2021 - 19:35 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 629 | Reviews: 5 | Hüte: 87

Fisher ist wirklich ein Paradebeispiel wieso Portale wie Twitter auch abseits offensichtlicher Gefahren wie Trump ein gewaltiges Problem sind. Wenn man mal seine Tweets anklickt, bekommt der Kerl für seine ganzen völlig an der Realität vorbeigehenden Aussagen zu hundert Prozent Zustimmung und Bekräftigungen, er solle weitermachen. Ist ja auch logisch, seinem Twitter-Account folgen ausschließlich seine Fans, andere Leute interessiert der Quatsch, den er dort ablässt, nicht.

Das führt nun aber dazu, dass Fisher seine Twitter-Filterblase für ein Abbild der Verhältnisse in der realen Welt hält und meint, die Mehrheit in der realen Welt stehe bei seinem Pseudo-Feldzug hinter ihm, deshalb führt er sich immer weiter selbst vor und merkt gar nicht, dass er da draußen eigentlich nur verlacht oder bemitleidet wird.

Warner hat die Untersuchung eingestellt, passiert ist nix und es wird auch nix mehr passieren. Wäre gut wenn die Medien jetzt damit aufhören diesem Clown weiterhin eine Plattform zu bieten und seine Tweets künftig ignorieren.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
11.01.2021 18:07 Uhr | Editiert am 11.01.2021 - 18:08 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 187 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Der ist ja mittlerweile genau so gestört wie der Wendler: hält sich offenbar für einen mega Star, der irgendwas zu sagen hat und tatsächlich kommt nur heiße Luft raus.

Tatsächlich wird seine "Karriere" damit nun endgültig vorbei sein. Wie beim Wendler.

Forum Neues Thema
Anzeige