Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kein Cyborg-Cameo in "The Flash"

DC-Multiversum kommt: Ab 2022 bis zu vier Kinofilme pro Jahr! (Update)

DC-Multiversum kommt: Ab 2022 bis zu vier Kinofilme pro Jahr! (Update)
27 Kommentare - Do, 07.01.2021 von R. Lukas
Während "Zack Snyder’s Justice League" offenbar in eine Sackgasse führt und Snyders letztes DC-Projekt sein könnte, stößt "The Flash" das Tor zum Multiversum auf - Großes fürs Kino, Kleines für HBO Max.

++ Update vom 07.01.2021: The Wrap bestätigt, dass Cyborg infolge von Ray Fishers Statement aus The Flash rausgeschrieben wurde und auch nicht neu besetzt wird. Das vorige Update ist also korrekt.

++ Update vom 06.01.2021: Nicht in The Flash dabei ist Ray Fisher, entgegen früheren Berichten, wonach er einen Cameo absolvieren könnte. Das Gerücht, dass Cyborg neu besetzt wird, soll aber genauso falsch sein. Fishers Nichtbeteiligung deckt sich mit seinem Statement gegen Warner Bros. (siehe unten), an keiner Produktion mehr teilnehmen zu wollen, bei der Walter Hamada involviert ist, der - wie jetzt feststeht - bis einschließlich 2023 Präsident von DC Films bleibt.

++ Update vom 05.01.2021: Tja, die Sache mit Michael Keaton wurde wohl etwas zu sehr aufgebauscht. Brooks Barnes, der alles losgetreten hat, stellt klar, wie es gemeint war:

Er habe sich auf den einen Film bezogen, für den Keaton angekündigt worden sei, nicht auf eine Reihe eigener Batman-Filme mit ihm. Wenn er Informationen über ihn hätte, die über The Flash hinausgehen, hätte er sie selbstverständlich in seinen Artikel einfließen lassen, schreibt Barnes.

++ Update vom 05.01.2021: Michael Keatons Batman-Comeback scheint größer auszufallen als gedacht und über The Flash hinauszugehen. New York Times-Autor Brooks Barnes schreibt, Warner Bros. werde gleichzeitig zwei unterschiedliche Filmsagas mit Batman - gespielt von zwei unterschiedlichen Schauspielern - am Laufen haben.

Bedeutet das zwei Batman-Franchises, eines mit Robert Pattinson und eines mit einem neuen Darsteller - oder mit Keaton als zweitem Batman, als Teil einer nicht auf Batman fixierten Saga? Letzteres ist der Fall, bestätigt Barnes auf Nachfrage! Keaton könnte seinen Dunklen Ritter aus den Tim Burton-Filmen Batman und Batmans Rückkehr demnach längerfristig spielen.

++ News vom 04.01.2021: Das DC Extended Universe ist tot, lang lebe das DC-Multiversum! Oder so ähnlich. In einem Artikel der New York Times über DC Films-Präsident Walter Hamada und seine Pläne bestätigt sich, was bereits zu vermuten war: Das DC-Filmuniversum expandiert in alle Richtungen, und The Flash - nach Backstage-Angaben beginnt Regisseur Andrés Muschietti im April in den Warner Bros. Studios Leavesden mit den Dreharbeiten - spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Laut Hamada läuft es auf Folgendes hinaus: Einige Charaktere wie zum Beispiel Gal Gadots Wonder Woman setzen ihre Abenteuer auf Erde-1 fort, während neue Inkarnationen wie Robert Pattinsons Batman aus The Batman Erde-2 bevölkern. The Flash verbindet die zwei Universen miteinander und bietet zwei Batman-Versionen auf, die von Ben Affleck und die von Michael Keaton. Auch der Output wird gesteigert: Warner Bros. plant, mindestens zwei DC-Superheldenfilme pro Jahr zu veröffentlichen, mit einem Maximum von vier Filmen pro Jahr. Die größten sollen im Kino laufen, während kleinere, "riskantere" Titel wie Batgirl oder Static Shock exklusiv auf HBO Max landen könnten. Und: Serien-Auskopplungen (wie Peacemaker bei The Suicide Squad) sind überall möglich. Bei jedem Film denke man darüber nach, was das potenzielle HBO Max-Spin-off wäre, sagt Hamada.

2022 hätten wir dann The Batman, The Flash und Aquaman 2, 2023 aktuell nur Shazam! - Fury of the Gods, aber da sind ja auch noch Black Adam, Wonder Woman 3 und andere Kandidaten. Außerdem bestätigt die New York Times, dass der "Snyder-Cut" Warner Bros. mindestens 70 Mio. $ kostet. So viel Geld wurde investiert, um Zack Snyder seine originale Vision für Justice League vollenden zu lassen. Allerdings ist Snyder fürs Erste nicht Teil der neuen DC Films-Blaupause, wie es dort heißt. Der Snyder-Cut soll eine Storytelling-Sackgasse darstellen - eine Straße, die nirgendwohin führt, also auch nicht zu einem Justice League 2.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
27 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
07.01.2021 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 623 | Reviews: 100 | Hüte: 18

Ach Ray... Irgendwann isses auch mal gut. Muss man wirklich nach 3 Jahren noch über deine Erfahrungen mit Justice League reden? Soll ich mal von meinen Erfahrungen mit Justice League anfangen? Die waren nämlich auch ne Katastrophe. Ja, mag sein, daß da einiges mies gelaufen ist. Mag aber auch sein, daß irgendein gescheiterter Schauspieler hier stunk macht. Gerade im Hinblick auf die Tatsache, daß sich kein anderer des Casts die ganze Zeit zu Wort meldet macht mich sehr stutzig und verifizieren können wir das eh nicht.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
07.01.2021 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.757 | Reviews: 14 | Hüte: 49

Wenn Hamada noch bis 2023 Präsident von DC Films bleibt, ist also Fisher soweit erstmal raus aus der ganzen Nummer... gemäß seines eigenen Statements. So kann man sich auch Tür und Tor vernageln. Ein echter Knaller dieser Fisher...

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
06.01.2021 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 136 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Letztendlich weiß niemand was wirklich vorgefallen ist. Am Ende weiß man vielleicht mehr, oder auch nicht.

Vielleicht ist Hamada ein Sackgesicht, oder auch nicht.

Vielleicht hat Fisher recht, oder aber auch nicht. Was wirklich abging, wissen nur die Beteiligten.

Sollte Fisher recht haben, finde ich gut, dass er sein Maul aufgemacht hat, trotz der Konsequenzen. Just my 2 cents

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.01.2021 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.448 | Reviews: 38 | Hüte: 574

@MobyDick
Terrence Howard wollte mal einfach mehr Kohle als RDJ für Teil 2 :O Und dies als Nebenfigur! Angeblich soll er bereits in Teil 1 mehr als RDJ verdient haben, verrückt. Denn wie wir 10 Jahre später wissen, war Terrence Howard sehr wohl austauschbar, RDJ nicht ;)
Terrence Howard nahm ich aber ebenfalls den Soldaten mehr ab, Don Cheadle ist aber ein cooler Typ (was dann gut zum stärkeren Humor passte) und bekommt nun sogar seine eigene Serie.

Aber zurück zu Fisher? Ehmm, der hat Glück, dass es soviele Snyder-Fans gibt, sonst wäre der längst weg vom Fenster. So darf er aber nochmal, Achtung festhalten, das Herz der JL spielen <3

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
06.01.2021 20:26 Uhr | Editiert am 06.01.2021 - 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich bin und bleibe bekennender Marvel-Fan mit mehr Comics im Besitz als ich zählen kann.

Mit DC kenne ich mich quasi gar nicht aus. Batman ist sehr geil.

Superman kann ich set Man of Steel einigermaßen leiden. Ich bin einfach neugierig und sehe mir die Filme an. Vielleicht lerne ich DC damit mehr zu schätzen. smile

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.01.2021 19:56 Uhr | Editiert am 06.01.2021 - 19:57 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.919 | Reviews: 40 | Hüte: 375

@ MobyDick

"(Im Übrigen finde ich Cheadle nach wie vor im Vergleich zu Howard einfach fehlbesetzter...)"

Zustimmung! wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.01.2021 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.630 | Reviews: 7 | Hüte: 356

Ich verstehe nicht was sein Problem ist. Jetzt hetzt er auch noch gegen seinen Arbeitgeber? Ok,. Nun gut. Dann Schaufels dir deine Karriere Grab an. Er sollte überhaupt froh sein, das er die Chance hätte groß rauskommen können.

@ MobyDick:

Cheadle ist nicht nur fehlbesetzt? Er passt auch nicht mal in der War Machine Anzug an. Wenn den Anzug anhat. Es fühlt sich eher an wie ein Fremdkörper smile und der beste Banner/Hulk Darsteller ist nach wie vor Eric Bana smile

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.01.2021 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.298 | Reviews: 159 | Hüte: 488

Hmm wenn jemand nicht durch sein Talent oder Box-Office Erfolg auffällt, sondern eher durch ewiges und öffentliches Rumnölen, und sei sie noch so gerechtfertigt, dann war entweder die Nase zu tief und zu lange im Schnee, oder der Typ hat ein extrem ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis. Wie auch immer, so jemand verschwindet ratzfatz durch die Hintertür. Selbst ein Terrence Howard, der ja nicht mal gross aufgemuckt hatte damals, wurde schwuppdiwupp durch Don Cheadle ersetzt, ohne gross Chancen auf eine Nachverhandlung zu bekommen und dem Filmuniversum hat es nicht direkt geschadet. Und Howard ist schonmal eine ganz andere Nummer als Fisher.

(Im Übrigen finde ich Cheadle nach wie vor im Vergleich zu Howard einfach fehlbesetzter...)

Und selbst ein Norton hat das durchstehen müssen. Und das sind beileibe keine Leute, die die Hand, die dich füttern ständig gebissen haben - nur ab und zu wink

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
06.01.2021 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.787 | Reviews: 37 | Hüte: 307

Mal echt, wen juckt dieser Fisher? Von mir aus brauch der in keinem DC-Film oder überhaupt einem Film mitspielen...

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.01.2021 16:55 Uhr | Editiert am 06.01.2021 - 16:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.919 | Reviews: 40 | Hüte: 375

Ach, jetzt hat Herr Fisher auch noch ein Problem mit Hamada? Ich dachte, er hätte ein Problem mit Whedon? Scheint ein echt "sympathischer" Typ zu sein, der Ray Fisher. NICHT! Ein echtes Prinzesschen, der bestimmte Dinge vorraussetzt, bevor er wieder mit jemandem arbeitet. In 10 Jahren ist er bestimmt einer der Schauspieler, die meinen, sie müssten 20 Mio. Dollar Gage pro Film bekommen, obwohl sie kein Talent haben.

An der Stelle von allen Filmstudios würde ich den Typen auf die schwarze, ähem, dunkle Liste setzen... laughing

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
06.01.2021 16:46 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 80 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Also wird Ray Fisher de facto doch neu gecastet werden, wenn Hamada bis mindestens 2023 Präsident bei DC Films bleibt. Naja, ich werds verkraften. Wenn man bei DC sowieso schon die Multiverse-Kuh melken will, dann sollen sie doch Joivan Wade aus Doom Patrol stärker einbinden, den finde ich ehrlich gesagt sowieso besser besetzt als Cyborg.

Avatar
GreenFairy : : Moviejones-Fan
06.01.2021 14:42 Uhr | Editiert am 06.01.2021 - 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Solange Zack Snyder nichts ausschließen möchte, kann niemand von einer Einbahnstraße sprechen.

Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
06.01.2021 03:22 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 139 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich kann dem generellen Kanon hier nur zustimmen. Es fühlt sich alles so gekünstelt an. Statt abzuwarten wie die Meinungen bezüglich der Filme, und damit der Charaktere, Story und Entwicklungen verläuft, will man die Kuh einfach immer weiter melken und legt dabei noch fest, dass sie auch auf Jahre hin gemolken wird.

Sollten die kommenden Filme eine Bruchlandung hinlegen, wird dieser Plan erneut über den Haufen geworfen. Und damit macht sich das DCEU nicht nur keinen Gefallen, es wirkt auch unglaubwürdig.

Aber dann wird bestimmt erneut der ein oder andere Charakter neu besetzt und man arbeitet wieder auf was "großes und verbindendes" zu. Solange bis es wirklich nur noch ein Verlust-Geschäft ist.

Schade.

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
05.01.2021 12:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 68 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Wenn das alles so umgesetzt wird freue ich mich riesig. Was mich etwas stört ist, dass Keaton der Batman des DCEU sein wird. Viel zu alt. Wenn Affleck schon gehen muss/möchte, dann sollte man den Baterang an einen jüngeren (nicht den Glitzer-Vampir) weiter geben.

Wenn man der Gerüchteküche glauben darf wird es eine Mera-Serie auf HBO Max geben. Ich bin gespannt.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
05.01.2021 11:22 Uhr
1
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 362 | Reviews: 0 | Hüte: 6

ich sehe es wie @Rafterman
Das ist ja der Vor- und zugleich Nachteil am Multiversum.

Denke das da tatsächlich bei DC weniger Fahrplan drin steckt, sonder mehr, dass die auf die Filme reagieren können, je nachdem wie erfolgreich sie sind.

Mir geht es ja wie @Gizmo5555. Ich wuchs mich Batman und Superman auf. Aber leider hab ich das gefühl, dass selbst Sony einen besseren Fahrplan hat als DC/WB.

Forum Neues Thema
Anzeige