AnzeigeN
AnzeigeN

The Witcher

News Details Reviews Trailer Galerie
Ist Liam Hemsworth ein würdiger Ersatz?

"The Witcher" Staffel 4: Henry Cavill geht, Liam Hemsworth kommt!

"The Witcher" Staffel 4: Henry Cavill geht, Liam Hemsworth kommt!
31 Kommentare - Sa, 29.10.2022 von A. Seifferth
Ein Schock für Fantasy-Liebhaber: Kaum weiß man, dass Henry Cavill wieder das Superman-Cape übertreift, reicht er die "The Witcher"-Schwerter an seinen Kollegen Liam Hemsworth weiter.

Fans der The Witcher-Serie von Netflix müssen jetzt ganz stark sein: Henry Cavill verlässt die Fantasy-Produktion nach Staffel 3. Das hat der Streaming-Gigant nun auf seiner eigenen TUDUM-Website mitgeteilt. Für tatkräftigen Ersatz ist allerdings bereits gesorgt.

Henry Cavill hat sich persönlich zu seinem Ausstieg bei The Witcher geäußert und wünscht dem Nachfolger des Weißen Wolfs alles Gute. Seine Zeit als Geralt sei voller Monster und Abenteuer gewesen, doch mit Ende von Staffel 3 werde er sein Medaillon und seine Schwerter niederlegen.

The Witcher; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: 1px; max-width:540px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% - 2px); width:calc(100% - 2px);">
The WitcherThe Witcher; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank">
The WitcherThe Witcher; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank">Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Henry Cavill (@henrycavill)

In der vierten Staffel wird Liam Hemsworth die bisher mit Cavill in Verbindung gebrachten Insignien Geralt von Rivas aufnehmen und die Figur beerben. Cavill zeigt sich über die Staffelübergabe bei The Witcher zuversichtlich. Er könne es kaum erwarten, zu sehen, wie Hemsworth den Hexer in Staffel 4 mit weiterem Leben versieht. Ob hier die Wahrheit aus dem Show-Profi spricht oder ihn entsprechende Klauseln mit Netflix dazu veranlasst haben, kann nicht zweifelsfrei geklärt werden. Der Star ist jedoch dafür bekannt, dass er nahbar und ehrlich im Umgang mit seinen Fans auftritt.

Mit der schwerwiegenden Bekanntgabe lässt sich natürlich wunderbar mutmaßen, ob Henry Cavill womöglich auch wegen seiner Rückkehr als Superman von The Witcher Abstand nimmt. Man muss allerdings sagen, dass es grundsätzlich keinesfalls selbstverständlich ist, dass ein Schauspieler seines Kallibers dauerhaft für eine einzelne Serienproduktion zur Verfügung steht, wenn nebenher zahlreiche andere attraktive Rollen winken. Demnächst wird Cavill etwa im neuesten Guy Ritchie-Film Ministry of Ungentlemanly Warfare zu sehen sein.

Der neue The Witcher-Hauptdarsteller Liam Hemsworth zeigt sich indessen äußerst angetan davon, dass er in Staffel 4 Geralt von Riva verkörpern darf. Er sei überglücklich, dass er die Chance dazu erhält und zeigt sich voll des Lobes für seinen Vorgänger. Hemsworth richtet seine Worte dabei direkt an Cavill und sagt, dass es große Fußstapfen seien, in die er treten werde.

Bevor wir Henry Cavills Paraderolle als Geralt von Riva hinter uns lassen, dürfen wir uns aber noch auf die im Sommer 2023 anlaufende Staffel 3 freuen. Wie steht ihr zu dieser bitteren Neuigkeit zu The Witcher? Glaubt ihr, dass Liam Hemsworth der ikonischen Rolle gewachsen ist?

Quelle: Netflix
Erfahre mehr: #Netflix, #Streaming, #Fantasy
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
31 Kommentare
1 2 3
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
31.10.2022 17:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

Das wäre dann wirklich ein echter Mist.

Natürlich ist jede Verfilmung eines Buchs oder einer Buchreihe, eine Adaption und damit nichts anderes als die höchste Form der "Fanfiction". Aber die Bücher von Sapkowski bieten sich sehr gut an, das Material einigermaßen vorlagengetreu umsetzen zu können. Wo es in Staffel 1 noch außergewöhnlich gut funktioniert hat und man nur mit den üblichen Budgetproblemen zu kämpfen hatte, war es in Staffel 2 nicht mehr das Budget, sondern irgendwelche merkwürdigen Entscheidungen, man müsse hier sein komplett eigenes Ding durchziehen und die Buchvorlage mehr oder weniger ignorieren. Nach dem Motto: "das können wir eh besser als der olle Sapkowski". Ja genau. Entsprechend halte ich Staffel 2 auch bedeutend schlechter als den Einstieg. Wenn ich das nun hier lese, dann kann ich mich von Staffel 3 eigentlich gleich verabschieden, wenn es hier nur um die Selbstverwirklichung von ein paar seltsamen Leuten geht.

Cavill ist selbst beinharter Fan. Daher kann ich mir gut vorstellen, das hier seine Fanseite einfach nicht mehr mit den Entscheidungen der Serienumsetzung konform ging. Dafür ziehe ich gern meinen Hut vor ihm. An verschiedenen Angeboten abseits von Superman, sollte es bei ihm defintiv auch nicht mangeln und am Ende soll er mit dem Endprodukt ja auch zufrieden sein. Wenn es dazu kommen sollte, dann hoffe ich für ihn, das er eine Rolle in seiner geliebten "Riftwar Saga" bekommt.

Was dann "The Witcher - Blood Origin" angeht, was ja auf keinem Buch von Sapkowski beruht, wird man dann wohl auch keinen Wert darauf legen, auch nur irgendwie den Kanon der Bücher einzuhalten oder zu berücksichtigen.

@Optimus13:

Danke für den Artikel.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
31.10.2022 15:24 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 323 | Reviews: 1 | Hüte: 22

Leider absoluter worstcase für die Witcher Serie. Ich fand die Abweichungen in Staffel 2 jetzt nicht so tragisch da man manche DInge auch sinnvoll ergänzt hat. In Zukunft gibt es aber auch einige Dinge aus den Büchern die ich unbedingt auch in der Serie sehen will.

Mal schauen in welche Richtung es sich entwickelt.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.10.2022 14:23 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.796 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@Optimus13

Danke für den Artikel. Ja, sieht immer mehr danach aus. Ich kann mich nur wiederholen: Was für ein Mist!

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
31.10.2022 13:26 Uhr | Editiert am 31.10.2022 - 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.772 | Reviews: 2 | Hüte: 108

Cavill Told Us The REAL Reason He’s Leaving The Witcher A Long Time Ago (screenrant.com)

Der Artikel greift auch nochmal auf, dass kreative Differenzen zwischen Cavill und den Verantwortlichen ein Hauptgrund sein dürfte. Ich finde, dieser Fall ist ziemlich einzigartig. Es gibt mehr oder weniger "Kämpfe" zwischen Fans und Verantwortlichen über die Ausrichtung einer Adaption, sei es nun The Witcher oder The Rings of Power, oder eben auch der generellen Richtung eines Franchises, siehe Star Wars. Hier haben wir aber mal den Fall, dass der Hauptdarsteller in die Rolle der Fans schlüpft, die das Ursprungsmaterial bis aufs Blut verteidigen. Cavill hat ja selbst Passagen umgeschrieben, die für ihn nicht zu Geralt passen.

Das umfassende Thema ist somit auch Vorlagentreue, welche zuletzt immer wieder diskutiert wurde. Dürfen Showunner/Regisseure/Screenwriter von der Vorlage abweichen? Ich denke ja, das müssen sie sogar. Man kann ein Buch nicht eins zu eins umsetzen. Auch kreative Ergänzungen können Sinn machen, ein tolles Beispiel dafür ist House of the Dragon, was sozusagen eine historische Erzählung zur Vorlage hat und diese teils hervorragend ausschmückt. Problematisch wird es aber, wenn die Vorlage nicht respektiert wird - in dem Artikel von Screenrant wird sogar dargelegt, dass Mitarbeitende an der Serie herablassend über die Bücher und die Games sprechen. Eine Adaption sollte immer die Vorlage zu einem gewissen Grad widerspiegeln und ehren. Diese Arroganz, die teilweise zur Schau gestellt wird, zu meinen, man "verbessert" das Original, ist sehr verwunderlich. Und wenn die Bewertungen dann schlecht sind und der Umsatz ausbleibt, sind wieder die Fans schuld. Wie gesagt, ich habe die Witcher Bücher nicht gelesen und kann den konkreten Fall nicht beurteilen. Scheinbar hält sich ja Staffel 1 näher an die Bücher, ich als Laie jedoch fand Staffel 2 viel besser als Staffel 1.

Wenn es so ist wie dargestellt und Cavill als Fan die Vorlage verteidigt und die Verantwortlichen keinen Respekt dafür haben, müssen sie sich nicht über schwindende Zuschauerzahlen wundern.

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
31.10.2022 13:08 Uhr | Editiert am 31.10.2022 - 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 256 | Reviews: 0 | Hüte: 3

da bleibt dann wohl nur zu sagen danke für eine tolle erste und eine passable 2. Staffel, und hoffentlich kriegen sie mit Staffel 3 einen versöhnlichen Abschluss hin. Aber so unterschiedlich die Serie von Buchkennern, Spielkennern und inhaltlich Unvorbelasteten auch aufgenommen worden ist, in einem waren sich fast alle einig, Cavill ist der perfekte Geralt. Zumal neben der naheliegenden Vermutung, sein Abgang hängt mit der lukrativeren Supermann Buchung zusammen, auch gemunkelt wird, er war als glühender Fan der Vorlage zunehmend unzufrieden damit, wie die Serie diese immer weniger respektierte und stattdessen eigene Ideen umsetzte (wen erinnert das noch an die letzten beiden Game of Thrones Staffeln..). Insofern erscheint der Wechsel des Hauptdarstellers zur Ausmerzung dieses störenden Korrektivs sogar als logischer nächster Schritt im Übergang zu etwas anderem Neuem, dass der Vision der Serien Show writer entspricht. Eventuell könnte man ja auch den Tiel als nächstes noch besser gestalten, z.B. "The marvellous witcher - funny slayer of monsters and bad men" oder so. Wie sich die neue Serie dann qualitativ schlägt und ob sie genug neue Fans findet um damit zu überleben bleibt halt abzuwarten. Das ist auch nicht abwertend zu Hemsworth gemeint. Aber selbst ein Ashton Kutcher kann keine Serie retten, die praktisch allein von Charlie Sheen lebt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
31.10.2022 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@DrStrange

Ich hab beide Namen schon in Verbindung mit der Rolle gelesen und grad erst wieder ein Dementi von Cavill, dass er irgendwo in einem kommenden Marvelevent nicht involviert sei... Nur deswegen kam ich drauf.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
30.10.2022 22:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@JackSparrow86:

Superman wird mit Sicherheit kein komplettes Jahr für ihn in Anspruch nehmen und sogar mit Bond glaube ich nicht das er "The Witcher" nicht noch unterbringen könnte. Alles eine Frage eines gut geführten Terminkalenders und den entsprechenden Absprachen.

Ich glaube immer mehr, das er entweder ein anderes Serienangebot vorliegen hat, oder die Rolle ist für ihn wirklich durch... weil evtl. mit der Ausrichtung nicht zufrieden.

...also bye bye Captain Britain.

War dafür nicht Orlando Bloom so hartnäckig im Gespräch ?

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
30.10.2022 20:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@DrStrange

Ja und man muss ja eigentlich auch sagen, dass es ja nie ein offizielles Aus für Cavills Superman bei DC gab... Also liefen die Rolle als Geralt und als Superman ja bisher auch parallel ohne Probleme... Zugegeben er hatte keine DC-Einsätze, aber auch jetzt wird er ja nicht 12 Monate im Jahr für DC vor der Kamera stehen. Dc und Marvel parallel kann ich mir auch nicht vorstellen also bye bye Captain Britain. Aber Superman und Bond. Wäre definitiv ikonisch beide Rollen parallel zu verkörpern.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
30.10.2022 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@JackSparrow86:

Und als nächster Gedanke kam: Bond?

Das würde auf jeden Fall mehr Sinn ergeben, denn hier hätte er eine ikonische Rolle mit Substanz. Bei DC hat er nur ein Tohuwabohu, das sowieso nicht mehr auf die Füße kommt. So dumm kann er dann doch nicht sein. Oder eben Film/Serienangebote von denen noch nicht viel bekannt ist, welche aber attraktiver sind als für Netflix zu arbeiten.

@Raven13:

Naja gut, aber soweit wie sie in Staffel 2 abgewichen sind... das ist wesentlich mehr Eigeninterpretation und Selbstverwirklichung, als am Buch entlanghangeln. Ich hoffe das man in Staffel 3 dann doch akkurater mit "Blut der Elfen" umgeht, ansonsten muss ich noch Mr. Cavill zu seiner Entscheidung gratulieren.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
30.10.2022 16:38 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.051 | Reviews: 18 | Hüte: 40

Ich finds zugegeben lustig laughing

War ja nie ein großer Fan der Serie. Aalglatte Darsteller, schnulzige Botschaften...
Kann gut nachvollziehen, dass Cavill keine Lust mehr auf den Teenie-Kram hat. Und ein Schönling wie Liam Hemsworth passt viel besser ein das Gesamt-Konzept.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
ferdyf : : Alienator
30.10.2022 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.600 | Reviews: 7 | Hüte: 91

Henry Cavill ist Superman und ich denke, er ist hier nach seinem Bauchgefühl gegangen. Ich habe bisher nur die erste Staffel The Witcher gesehen und fand die meh. Es erstaunt mich, dass soviele anscheinend ein großer Fan sind. Da müsste ich doch eigentlich S2 schauen

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
30.10.2022 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.524 | Reviews: 5 | Hüte: 47

Puh das tut weh. Er ist ein so verdammt guter Witcher und ich mag die beiden Staffeln bisher. Er macht davon sehr viel aus.

Jetzt mitten in der Serie den Hauptdarsteller zu wechseln ist bitter und das noch dazu wenn es so ein guter ist.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.10.2022 11:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.796 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@JackInTheBox

Ich zähle mich nicht als Fan der Witcher-Serie, nur ist Henry Cavill nunmal die ideale Verkörperung Geralts. Lieber hätte ich mit ihm die komplette Serie gesehen als den nächsten CGI-Actionblockbuster mit Superhelden, zumal ich mich eh frage, was man da mit Cavill als Superman noch erzählen möchte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
30.10.2022 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 404 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Der einzige Trost für mich ist, das er wieder Superman wird. Ich werde mir Hemsworth mal ansehen, aber ich gehe davon aus das er nicht in diese Fußstapfen passt.

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
30.10.2022 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 244 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Schade, somit verliert einer der geilsten Serien sein Zugpferd. Denke, dass die Serie ab der 4. Staffel trotzdem mit Hemsworth als Staffelträger gute Zahlen einspielen wird, alleine deshalb, um zu sehen, wie er im Vergleich zu Cavill spielt. Wenn die Zahlen aber nicht ansatzweise an die von Satffel 1-3 reichen, wird Netflix den Stecker ziehen. Für Hemsworth würde ich einen Erfolg gönnen, er zumal ja nie richtig die Kurve gekriegt, in die A Liga in Hollywood aufzusteigen.

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeN