Anzeige
Anzeige
Anzeige
Indie-Filme haben Vorrang

Vorerst kein Marvel: John Boyega setzt auf frischen Wind in der Branche

Vorerst kein Marvel: John Boyega setzt auf frischen Wind in der Branche
6 Kommentare - Mi, 03.08.2022 von N. Sälzle
"Star Wars"-Star John Boyega räumt mit den ständigen Marvel-Gerüchten auf. Derzeit setzt er völlig andere Prioritäten.

Immer wieder geistert der Name John Boyega in Verbindung mit einem Marvel-Projekt durch die Gerüchteküche - wobei es sich in dem Fall meist eher um reine Spekulationen oder schlichtweg Fan-Fantasien handelt. Dennoch: Mal hier, mal da wird berichtet, dass Boyega mit einem Film oder einer Serie im Marvel Cinematic Universe in Verbindung steht. Zuletzt sollte er sich eine Rolle in Captain Marvel 2 - The MarvelS gesichert haben, besagte ein Gerücht.

Nun meldet sich Boyega selbst zu den ganzen Gerüchten zu Wort und erklärte im Interview mit Men´s Health, dass er aktuell kein Interesse daran habe, in einem Marvel-Film in Erscheinung zu treten. Derzeit beschäftige er sich mit Dingen, die nuancierter seien, und er wolle lieber in Indie-Filmen mitspielen, die neue, frische Ideen ins Spiel bringen. Zudem sei es verdammt schwer, Iron Man innerhalb dieses Universums noch zu toppen.

Auch Femi Oguns, Boyegas Agent, äußerte sich zu dem Thema ausführlich und erklärte, dass es Boyegas Ziel sei, den Trott in der Industrie zu durchbrechen und Geschichte zu schreiben. Für seinen Klienten gehe es nicht darum, in eine Box zu passen, sondern darum, die Außenseite der Box zu sein. Entsprechend hätte Boyega bislang auch stets abgelehnt, einen versklavten Menschen oder einen Drogendealer zu spielen, um mit diesen Klischeerollen für Schwarze aufzuräumen. Boyega wolle nicht durch stereotypische Rollen definiert werden, sondern viel mehr Verantwortung übernehmen.

Dass Boyega immer wieder mit einem Marvel-Film in Verbindung gebracht wird, ist aber vermutlich nicht überraschend. Nach Star Wars wäre dies das zweite Disney-Franchise, in dem er in Erscheinung treten würde und der Sprung von einem Mega-Franchise in ein anderes scheint für viele naheliegend zu sein. Zudem wünscht sich gewiss manch ein Fan auch, dass Boyega im MCU eine zweite Chance erhält, nachdem häufig angeprangert wird, dass seine Rolle in Star Wars viel zu kurz kam.

Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
03.08.2022 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 503 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich wünsche ihm auch endlich Mal wieder eine halbwegs vernünftige Rolle. Finn aus Star Wars war ja eine einzige Frechheit. Bevor er sich nochmals so zum Trottel degradieren lässt, sollte er sich lieber außerhalb des Maus-Konzerns umschauen. Es gibt doch auch genug positive Rollen abseits von Sklaven und Gangstern. Gerade Science Fiction und Action oder Fantasy bieten da doch unzählige Möglichkeiten. Ein Charakter in derartigem kann schließlich alles sein.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
03.08.2022 13:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.489 | Reviews: 15 | Hüte: 375

Entsprechend hätte Boyega bislang auch stets abgelehnt, einen versklavten Menschen oder einen Drogendealer zu spielen, um mit diesen Klischeerollen für Schwarze aufzuräumen. Boyega wolle nicht durch stereotypische Rollen definiert werden, sondern viel mehr Verantwortung übernehmen.

Diese Einstellung gefällt mir voll... es ist zum heulen. Das man die Ethnische Hintergrund, immer mit voll Kleister angeklebt müssen. Nur weil der stereotype es so wollen. Das ist totaler bullshit. Hier stimme ich ihn vollkommen zu. Obwohl seinen Rolle in Star Wars mir kein einziges Mal gefallen hat. Mann sollte auch jeden zutrauen müssen. Egal, ob man schwarz, weiß oder Asiaten sind. Jeder kann Verantwortung übernehmen. Mann müssen diesen Menschen einfach nur die Chance dazu geben.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.08.2022 12:37 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.338 | Reviews: 61 | Hüte: 467

Die Frage ist: "Will" er nicht bei Marvel mitspielen oder will man ihn dort nicht haben, nachdem er sich negativ über Star Wars und Disney geäußert hat? Ich tippe eher auf letzteres und gehe davon aus, dass er jetzt nur so tut, als würde er nicht bei Marvel mitspielen wollen, um nicht als der Blöde dazustehen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
03.08.2022 12:00 Uhr | Editiert am 03.08.2022 - 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.419 | Reviews: 26 | Hüte: 199

Das kann er sehr gerne machen. Nur, so emfinde ich es, sollte er seinen Charakter aus PACIFIC RIM - UPRISING noch zu Ende bringen.

PACIFIC RIM - UPRISING ist nicht perfekt, dass ist klar. Aber gerade das, was dieser Film richtig = für meinen Unterhaltungswert macht, dafür finde ich lohnt sich kein kompletter Verriss.

Es bedarf keines Ablebens von Jake. Ich finde nur, dass er noch geistig wachsen sollte. Falls aber doch, sollte es wie Elbas Rolle des Vaters bewegen.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
03.08.2022 11:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.215 | Reviews: 0 | Hüte: 121

Finde ich eine gute Einstellung. Ich wünsche ihm eine gute Rolle, im Notfall soll er selbst was schreiben über die Welt um ihn herum und all die Scheinheiligen Weltretter

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
03.08.2022 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 338 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Abwarten. Irgendwann klingelt er von ganz allein. Brauch ihn aber auch nicht zwingend im MCU. Aber geschickt, wie er sich jetzt quasi schon selbst ins Gespräch bringt. (:

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Forum Neues Thema
AnzeigeN