Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Er will jetzt gleich König sein

Zum Brüllen: Erster Trailer zur "König der Löwen"-Realverfilmung (Update)

Zum Brüllen: Erster Trailer zur "König der Löwen"-Realverfilmung (Update)
59 Kommentare - So, 25.11.2018 von R. Lukas
Wenn sich die Avengers noch zieren, schreitet ein anderer Disney-Film zur Tat. Wie schon gemunkelt wurde, ist an Thanksgiving der erste Teaser zum neuen "König der Löwen" eingetroffen!
Zum Brüllen: Erster Trailer zur "König der Löwen"-Realverfilmung

Update vom 25.11.2018: Der Teaser-Trailer zu Der König der Löwen hat Disney das meistgesehene Trailer-Debüt in der Studiogeschichte beschert, wird via Twitter stolz verkündet. Innerhalb der ersten 24 Stunden erreichte er weltweit sage und schreibe 224,6 Millionen Views. Allerdings reden wir hier wirklich nur von Filmen, die die Walt Disney Studios produziert haben, denn der Rekord, den Avengers - Infinity War, eine von Disney vertriebene Marvel Studios-Produktion, vor einem Jahr mit 230 Millionen Views aufgestellt hat, wurde knapp verfehlt.

++++

Update vom 24.11.2018: Wen der direkte Vergleich zwischen Der König der Löwen-Realfilm und Der König der Löwen-Zeichentrickfilm sowie ihren Trailern interessiert, der bekommt ihn unten geliefert. Remake und Original sind wirklich nah beieinander.

++++

Den sehnsüchtig erwarteten Avengers 4-Trailer hält Disney voraussichtlich noch bis nächste Woche zurück, also bis nach Thanksgiving. Ein anderer wird dagegen schon zum Truthahn serviert - der erste Teaser-Trailer zur Realverfilmung von Der König der Löwen hat sich angepirscht, samt erstem Poster!

"Der König der Löwen" Teaser 1 (dt.)

Kommt einem etwas früh vor, wenn man bedenkt, dass Avengers 4 fast drei Monate früher im Kino startet. Aber an Thanksgiving fanden drei NFL-Spiele statt, die landesweit live übertragen wurden und sich wunderbar für eine große Trailer-Premiere eigneten, da American Football und Trailer ja bekanntermaßen gut harmonieren. Beim Spiel der Dallas Cowboys gegen die Washington Redskins war es dann so weit. Zudem hatten die beiden Kinderstars aus Der König der Löwen, JD McCrary (der junge Simba) und Shahadi Wright Joseph (die junge Nala), schon fleißig geteast, unten ihre jeweiligen Instagram-Beiträge.

Weil er mit The Jungle Book so hervorragende Arbeit geleistet hat, setzt Disney wieder auf Jon Favreau als Regisseur. Erneut wird CGI genutzt, um die Tierwelt auf der Kinoleinwand möglichst realistisch zum Leben zu erwecken. Nur dass es bei Der König der Löwen statt in den indischen Dschungel in die afrikanische Savanne geht, wo ein künftiger König geboren wird. Simba (Donald Glover) vergöttert seinen Vater, König Mufasa (wie im Zeichentrickfilm James Earl Jones), und nimmt sich sein königliches Schicksal zu Herzen. Doch nicht jeder im Königreich bejubelt seine Ankunft. Scar (Chiwetel Ejiofor), Mufasas Bruder und der nun ehemalige Thronerbe, schmiedet seine eigenen Pläne.

Der Kampf um den Königsfelsen ist von Verrat, Tragödie und Drama geprägt und resultiert schließlich darin, dass Simba ins Exil vertrieben wird. Mit der Hilfe zweier sonderbarer neuer Freunde muss er herausfinden, wie man aufwächst, und sich zurückholen, was rechtmäßig ihm gehört. Diese zwei Freunde sind natürlich Timon (Billy Eichner, Bad Neighbors 2) und Pumbaa (Seth Rogen), aber auch auf die anderen bekannten König der Löwen-Charaktere müssen wir nicht verzichten, wie die erwachsene Nala (Beyoncé Knowles), Sarabi (Alfre Woodard), Zazu (John Oliver, Community) oder Rafiki (John Kani, The First Avenger - Civil War, Black Panther).

Der König der Löwen hat seinen Kinostart am 18. Juli 2019.

"Der König der Löwen" Teaser 1



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

WHO'S READY? #lionking2019 #hakunamatata

Ein Beitrag geteilt von Shahadi Wright Joseph (@shahadiwrightjoseph) am

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#areyouwatchingclosely

Ein Beitrag geteilt von JD McCrary (@jdmccrary) am

Galerie
Quelle: Disney
Erfahre mehr: #Trailer, #Remake, #Disney, #Poster
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
59 Kommentare
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
26.11.2018 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.016 | Reviews: 0 | Hüte: 263

@Duck

Danke für die Info. Da habe ich tatsächlich eine andere Erinnerung. Dachte zwar, die Songs laufen, auch gesungen von den Sprechern bzw. ihren Singstimmen, aber das eben die Figuren nicht aktiv singen. So kann man sich täuschen.

Wobei, die Tatsache, dass ich mich nicht daran erinnere schon dafür spricht, dass ich es nicht als störend empfunden habe. wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.11.2018 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@luhp92
Wie gesagt, mich würde eine solche Änderung nur der Änderung wegen stören. Dann sollte man eher einfach einen anderen Ansatz wählen, denn Lion King ist bereits ein Meisterwerk. Dumbo z.B. ist so schon nur ein Film von 60 Minuten mit viel Interpretationsspielraum. Genauso Dschungelbuch.
Klar, da werden die Meinungen auseinander gehen, aber wenn man beim Lion King was ändern will, dann sollte man schon eher es wie im Musical machen (Nala Handlungsstrang ausbauen, Rafiki mit mehr Auftritten).
Da Scars Song ja schon mal nicht vorkommen wird und es neue Songs geben soll, wird man da schon auch Neues reinbringen...wir bewerten hier ja weiterhin nur den Trailer.

@ComicFan88
Da wäre die Frage warum deine gennanten Beispiele nicht gut ankommen. Scheinbar wird sich nicht genug Mühe beim Drehbuch, Schauspielerauswahl usw. gegeben. Mühe die dann ggf. eher in Remakes gesteckt wird. Alles wirkt mal schnell zusammengeschustert ohne große Muse.

Ich hab natürlich beide Filme leider nicht gesehen. Lag aber eher an dem bereits voll gepackten Kinomonaten und da bleibt eben manches auf der Strecke. Wrinkle of Time lag zwischen Black Panther, Avengers 4, Deadpool 2 und Co. Und Nussknacker spare ich mir dann lieber für Fantastic Beasts, Bohemian Rhapsody, Aquaman und Mary Poppins 2.
Ich kann somit nicht bewerten, ob die Filme gut sind, aber wenn ich mir die Trailer ansehe denke ich schon, dass man sich Mühe gemacht hat. Ich bin vielleicht naiv, denke aber weiterhin dass die Studios in erster Linie gute Filme ins Kino bringen wollen.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.11.2018 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.559 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Duck-Anch-Amun

Ändern kann man es natürlich nicht mehr, aber man könnte den Film immer noch boykottieren.

An deinem Beispiel mit dem Großeildjäger, sieht man ja schon, dass es sehr schwer ist, inhaltlich etwas zu verändern. Bei "The Jungle Book" fällt das natürlich einfacher und man das ja auch getan. Und beim "Dumbo"-Trailer ist Tim Burtons Handschrift stets deutlich. Dagegen ist der "The Lion King"-Trailer eben nur eine Neuauflage öhne Neuerungen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
26.11.2018 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 643 | Reviews: 3 | Hüte: 12

Hier meine 2 Cents:

Normalerweise bin ich ein absoluter Gegner von Remakes/Reboots what ever. Ich bin dafür, dass die Studios ihre Energie und Geld darauf verwenden sollten neues zu erschafffen (egal ob Real-CGI-Verfilmung oder Animation). Beim König der Löwen muss ich aber Disney loben.

Mag daran liegen, dass ich den Film damals als Jugendlicher im Kino schaute und bis heute davon fasziniert bin, mag auch daran liegen, dass ich den Film mitlerweile sicherlich über 20 Mal schaute (mit meinen beiden kleinen Kindern 4 und 5 Jahre). Als ich den Trailer/Teaser sah hatte ich tatsächlich Gänsehaut!! Und das schafft heutzutage kein Trailer mehr so, eigentlich (leider) sehr selten.

Daher freue ich mich tierisch auf den Kinobesuch mit meinen Kindern!

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
26.11.2018 08:53 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.086 | Reviews: 0 | Hüte: 14

@Duck-Anch-Amun

Man wird wohl zu diesem Thema keine Einigung finden, was ja aber auch nicht schlimm ist.

So sehe ich das auch, es wird immer zwei Lager geben. Außerdem hätten wir ja sonst nichts zu diskutieren^^.

Gerade läuft im Kino Nussknacker und die 4 Königreiche und der kommt meines Wissens nicht gerade gut an und wird für Disney nach Wrinkle in Time wohl der nächste Flop.

Da wäre die Frage warum deine gennanten Beispiele nicht gut ankommen. Scheinbar wird sich nicht genug Mühe beim Drehbuch, Schauspielerauswahl usw. gegeben. Mühe die dann ggf. eher in Remakes gesteckt wird. Alles wirkt mal schnell zusammengeschustert ohne große Muse.

Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.11.2018 08:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@luhp
Jap, ok, der Punkt geht an dich. Aber König der Löwen wischt diese Sache wenigstens nicht unter den Tisch.
Ich z.B. würde es befremdlich finden, wenn jetzt reale Schauspieler (z.B. Großwildjäger) im Plot auftauchen würden, nur um etwas anderes zu machen. Klar, der Film muss nicht sein, dies werden wir aber nun nicht mehr ändern können - und dann sollte man meiner Meinung nach die Highlights auch nutzen und "Probleme" ausmerzen.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.11.2018 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.559 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Duck-Anch-Amun

Es ist doch eher andersherum. "Avatar" wird oft dafür kritisiert, während gefühlt alle den "König der Löwen"-Trailer abfeiern.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.11.2018 07:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Man wird wohl zu diesem Thema keine Einigung finden, was ja aber auch nicht schlimm ist. Ich bin ja selbst kein Freund von Remakes und auch König der Löwen ist per se erstmal unnötig. Ich liebe aber Nostalgie und die verspüre ich zu jeder Sekunde in diesem Film. Ob das nun Disney-Magie ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden: für mich ist es Magie wenn man in quasi jeder Szene glaubt ne echte Savanne mit echten Tieren zu sehen!
Aber manche tun so, als ob dieser Film ein großes Verbechen an der Kinowelt wäre.

Avatar ist so gesehen auch ein Remake einer uralten bekannten Story, hier feiert aber jeder die Technik und das CGI ab, welches im Vergleich zu diesem Trailer hier doch merklich gealtert ist. Und manche feiern jede neue Comicverfilmung (ja, ich auch) ab wie wenn ein neues Meisterwerk erscheint, obwohl hier auch immer die gleiche Story erzählt wird - und dann red ich nicht mal von dem CGI-Masseneffekten wie z.B. bei Aquaman.

@DrGonzo
King Louie ist in Jungle Book ein Gigantopithecus und kein Orang-Utan wie im Original. Er scheint der Letzte seiner Art zu sein und ist deshalb als lebendes Fossil und seiner Größe zurecht der König der Dschungel. Zudem hat man sich Gedanken gemacht, anders als Orang-Utans kam Gigantopithecus tatsächlich auch in Indien vor.
Für mich ein Beweis, dass man sich tatsächlich Gedanken macht und es nicht lieblos nur wegen des Geldes dahin klatscht wie manche hier behaupten. Man denke auch an die indische Fauna und auch in diesem kurzen Trailer merkt man schon die Detailverliebtheit. Die hätten auch paar Zebras und Elefanten vor den Königsfelsen klatschen können wenn es denen nur ums Geld geht (und jedem Studio geht es nur ums Geld).

@ComicFan88
Hab jetzt aber eher an Realverfilmungen gedacht. Da hätte eine neue Geschichte auch nicht das Problem mit den Klassiker Vergleichen.

Gerade läuft im Kino Nussknacker und die 4 Königreiche und der kommt meines Wissens nicht gerade gut an und wird für Disney nach Wrinkle in Time wohl der nächste Flop. Alice im Wunderland nutzt nur Kernelemente des Originals, wird heute aber größtenteils negativ gesehen. Maleficent dreht die Geschichte um und macht aus der Schurkin eine Heldin - und hier fand ich dieses Element grottig.
Wenn man aber die positiven Kritiken zu Dschungelbuch, Cinderella oder Beauty&Beast betrachtet, kamen diese trotz der Vergleiche mit den Klassikern einfach besser an - Nostalgie vielleicht, aber auch weil es einfach gute Filme sind.

@bartacuda
Im Film singen neben Timon&Pumbaa auch die jungen Simba, Nala und Zazu, Scar sowie der erwachsene Simba und Nala. Im Musical (und in Teil 2) singt zudem Rafiki.
Wer das Musical gesehen hat ahnt zudem, dass Disney wohl nicht 1:1 dem Original folgen muss, nur weil der Trailer eine der bekanntesten Elemente der Filmgeschichte aufnimmt.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.11.2018 22:52 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.861 | Reviews: 30 | Hüte: 379

@dinomania66

Naja, was eine gut begründete Sichtweise ist, bleibt ohnehin auch Sache des eigenen Empfindens. Für mich ist alles einigermaßen gut begründet, das in vernünftigem Ton und in sich schlüssig vorgetragen wird auch, wenn ich die Argumentation nicht teile. Und neben Fans die solche Sachen genauso akzeptieren können, gibt es auch sehr viele, die eben schon die kleinste Gegenargumentation als Hass brandmarken. Besonders aufgefallen ist mir dieses Verhalten bei den Themen "Comic-Verfilmungen", "Star Wars" und "Disney-Verfilmungen" an sich. Das Wort "Hater" kann ich schon nicht mehr hören. Mittlerweile wird es genauso inflationär gebraucht wie "Mobbing". Das führt nur dazu, dass die tatsächlichen Hasstiraden und Mobbing Fälle an Schwere verlieren, da sie mit jeder kleinsten Kritik an irgendwas, auf eine Stufe gestellt werden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
25.11.2018 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.086 | Reviews: 0 | Hüte: 14

@Raven13

Ähem, genau das tun sie ja auch. "Ralph reichts", "Die Eiskönigin", "Baymax", "Zoomania", "Vaiana"

Stimmt da hast recht, das sind neue Geschichten. Hab jetzt aber eher an Realverfilmungen gedacht. Da hätte eine neue Geschichte auch nicht das Problem mit den Klassiker Vergleichen.

Was "Disneymagie" und das Alter angeht kann ich dir nicht ganz zustimmen. Sicher spielt das Alter eine Rolle und die Wahrnehmung ändert sich mit dem Älterwerden. Aber ich bin mir sicher, das viele eben dieses gewisse Disneyfeeling, die Magie und den Charme kennen und wissen was damit gemeint ist. Eben ein Gefühl was nur bei den alten Disneyklassikern aufkam und die Filme so unverwechselbar machten. Wenn ich mir heute das Original Dschungelbuch anschaue habe ich dieses Gefühl immer noch, bei der CGI Variante jedoch nicht.

@Sully

Danke dir für den Hut!

Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
dinomania66 : : Moviejones-Fan
25.11.2018 21:58 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.15 | Posts: 109 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Sully

Es sind ja oftmals keine gut begründeten Sichtweisen.Erstmal gegen feuern.Klar wollen die Profit machen,aber die liefern auch oftmals gutes ab.Den Studios fällt nicht mehr vieles neues ein,was aber auch echt schwierig ist,weil man einfach schon vieles kennt!Aber gegen einen alten Klassiker neu und gut aufgelegt,hab ich nichts dagegen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
25.11.2018 21:53 Uhr | Editiert am 25.11.2018 - 21:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 529 | Reviews: 15 | Hüte: 51

@ Sully

Das sind wir uns einig. Vielleicht kam mein Kommentar auch etwas zu forsch rüber. Ich neige oft dazu, meine Gegenreaktionen ebenfalls etwas "hart" zu formulieren. Falls ich jemandem sauer aufgestoßen haben sollte, entschuldige ich mich dafür. Ich wollte eigentlich bloß einmal aufzeigen, dass Remakes halt auch ihre Daseinsberechtigung haben können und auch durchaus eine gute Sache sein können. wink

@ dinomania66

Ich habe mich noch gar nicht für die Mütze bedankt. Dankeschön! wink

PS: Geht es nur mir so oder ist das ein Fehler, dass meine Zwinker-Smileys beim Erstellen eines neuen Kommentars immer nicht korrekt eignebunden werden und ich meine Kommentare dann immer editieren muss und den Smiley noch einmal neu einbinden muss, bis er dann wirklich sichtbar ist? Hat noch jemand das Problem? Das habe ich bereits seit eingier Zeit.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.11.2018 21:48 Uhr | Editiert am 25.11.2018 - 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.861 | Reviews: 30 | Hüte: 379

@Raven13

Dass wir uns darüber einig sind, dass solche "Begründungen" inakzeptabel sind, sollte ich ja nicht extra erwähnen müssen. Mir gehts eher darum, dass so mancher Fan nicht akzeptieren kann, dass nicht jeder alles toll findet, was er selbst liebt. Hasskommentare sind aus allen Richtung nicht tolerierbar.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
25.11.2018 21:27 Uhr | Editiert am 25.11.2018 - 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 529 | Reviews: 15 | Hüte: 51

@ ComicFan88

"Wer als Filmstudio in der Vergangenheit so tolle Klassiker geschaffen hat, dem sollte es doch auch möglich sein neue tolle Geschichten zu erzählen."

Ähem, genau das tun sie ja auch. "Ralph reichts", "Die Eiskönigin", "Baymax", "Zoomania", "Vaiana" sind doch alles neue Erfindungen, denen sicher noch viele weitere folgen werden. Und da Pixar auch zu Disney gehört, könnte ich die Liste um noch einige weitere grandiose Filme erweitern.

"Sicher mögen die Filme objektiv keine schlechten sein, aber bei mir persönlich zumindest kommt null vom alten Disneyfeeling auf. So war es zumindest beim Dschungelbuch."

Das könnte aber auch damit zusammenhängen, dass du älter geworden bist und die "guten, alten Klassiker" von Disney verklärt betrachtest (was ja völlig normal ist, das Thema haben wir hier ja öfter schon gehabt). Wärest du jetzt 10 Jahre alt, würdest du die neuen CGI-Versionen möglicherweise auch als "magisch" ansehen und sie würden dich verzaubern. Wenn König der Löwen jetzt exakt so inszeniert wird, wie das Original, nur eben mit CGI, dann kann er auch nur dieselbe Magie versprühen, aber nur für diejenigen, die das Original nicht kennen und die noch jung genug dafür sind, "Magie" zu spüren. Als Erwachsener betrachtet man Filme zwangsläufig anders als noch als Kind, man hat schon viel mehr gesehen und viel mehr Erfahrungen gesammelt, entsprechend seltener erlebt man etwas völlig neuartiges, alles erinnert einen irgendwie an etwas, das man schon mal gesehen hat.

@ Sully

"Ich selbst gönne jedem seinen Spaß, aber kann auch andere, gut begründete Sichtweisen als gleichwertig akzeptieren."

Ich für meinen Teil akzeptiere natürlich, wenn andere etwas gegen die Remakes haben, nur finde ich, dass ein paar Begründungen und Kommentare sich eher wie Hasskommentare lesen, in denen Beleidigungen gegen Disney ausgesprochen werden. Wer keine Reboots mag, soll sie ignorieren. Sachliche Meinungen dazu sind völlig okay, aber stumpfe Kommentare wie "Das ist Scheiße weil is eben so" sind auch eher lächerlich. Das ist jetzt auch nicht unbedingt gegen jemanden hier gerichtet, mein Kommentar sollte nur allgemein sein und bezog sich nicht speziell auf einen Kommentar hier im Komentarbereich.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.11.2018 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.861 | Reviews: 30 | Hüte: 379

@ComicFan88

Gut auf den Punkt gebracht. Dafür einen Hut. Zudem finde ich es unangebracht wenn überall eine andere Sichtweise und daraushervorgehende Kritik, immer gleich als Meckerei abgestempelt wird. Ich selbst gönne jedem seinen Spaß, aber kann auch andere, gut begründete Sichtweisen als gleichwertig akzeptieren.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema