"Verblendung"-Sequel: Fede Alvarez zettelt "Verschwörung" an

Regisseur im Spinnennetz

"Verblendung"-Sequel: Fede Alvarez zettelt "Verschwörung" an (Update)

11 Kommentare - Di, 15.11.2016 von R. Lukas - Auf David Finchers "Verblendung" folgt weder "Verdammnis" noch "Vergebung", sondern "Verschwörung". Dafür hätte Sony gern seinen "Don’t Breathe"-Regisseur Fede Alvarez.

Update: Es ist fix, gegenüber ComingSoon hat Fede Alvarez Verschwörung als sein nächstes Regieprojekt bestätigt. Er will auch dem Drehbuch seinen eigenen Stempel aufdrücken. Und nicht nur das: Danach würde Alvarez gerne eine Fortsetzung seines Horrorfilms Don’t Breathe machen, wieder mit Stephen Lang als "Blindem Mann". Er und sein Produzent/Co-Autor Rodo Sayagues wissen schon genau, wie es weitergehen soll. Verraten wollen sie es natürlich noch nicht.

Drehbuchautor Steven Knight (No Turning Back) erklärte derweil in einem Collider-Interview, dass Verschwörung wirklich ein Sequel zu Verblendung und kein Reboot wird. Es könne gar nichts anderes sein, meint er. Da zwei Bücher übersprungen werden und Lisbeth Salander als Hauptfigur klar im Zentrum steht, soll sich der Film aber relativ stark vom ersten Teil unterscheiden.

++++

Nachdem Don’t Breathe so erfolgreich war, hat Sony Pictures schon einen neuen Auftrag für Fede Alvarez (Evil Dead), der allerdings auch bei einer Comicverfilmung eingespannt ist: Er soll Verschwörung inszenieren, und zwar als direkten Verblendung-Nachfolger, so dass Verdammnis und Vergebung, der zweite und dritte Teil von Stieg Larssons "Millennium"-Trilogie, übersprungen werden. Am liebsten schon nächstes Jahr.

Alvarez gilt als Wunschregisseur des Studios, Drehbuchautor Steven Knight (No Turning Back) hat den Roman adaptiert. "Verschwörung: Millennium 4" (Originaltitel: "The Girl in the Spider's Web") stammt aus der Feder von David Lagercrantz, der die Krimi-Reihe nach Larssons Tod 2004 übernommen hat. In dieser Geschichte verheddern sich Hackerin Lisbeth Salander und Journalist Mikael Blomkvist in einem von Spionen, Cyber-Kriminellen und korrupten Regierungen gesponnenen Netz. Und einige davon gehen über Leichen, um ihre Geheimnisse zu schützen.

Rooney Mara und Daniel Craig machen bei Verschwörung nicht mehr mit, Alicia Vikander, die mal als neue Lisbeth Salander gehandelt wurde, findet auch keine Erwähnung im Variety-Artikel. Möglicherweise reicht es ihr, die neue Lara Croft in Tomb Raider zu sein.

Quelle: Collider
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Ice Age - Kollision voraus!Game of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Ein ganzes halbes Jahr [Blu-ray]PetsHarry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]

Horizont erweitern

Darsteller, die beim Dreh fast gestorben wären - Teil 3Unaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen?Weltretter vor: Welcher DC-Superheld bist du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

11 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Strubi
Hexenmeister
Geschlecht | 15.11.2016 | 11:49 Uhr15.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Mir gefiel ja Finchers Version richtig gut, da hätte ich gern noch mehr gesehen. Mit nem 4. Teil als Nachfolger der europäischen Version (aber dann auch mit den Original-Darstellern) könnte ich auch gut leben. Aber komplett neue Darsteller und auch Regisseur... hmm... weiß ich nicht, wie ich das finden soll. Ich kenne Buch dazu nicht. Wenn die Handlung möglichst unabhängig von den Vorgängern ist, dann könnte das funktionieren. Nicht als Fortsetzung, aber als eigenständiger Film. Ich stelle mir das aber schwierig vor, da ja vor allem der Charakter Lisbeth sehr speziell ist. Und ohne Einführung und Entwicklung aus den vorangegangenen Teilen könnte da schon viel verloren gehen.

stinson
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.11.2016 | 10:52 Uhr15.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Passt für mich nicht zusammen. Die Millenium-Trilogie (+4) ist eben nicht Bond oder Jack Ryan. Mit neuen Darstellern ist es für mich auf keinen Fall als Fortsetzung des Fincher-Films oder der europäischen Reihe zu sehen.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 03.11.2016 | 23:06 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Neuer Regisseur, neue Hauptdarsteller, neue Geschichte.
Damit geht man dann also den Weg der Jack Ryan Romane von Tom Clancy oder in etwa den Weg der James Bond Filme. Natürlich wäre mir eine Rückkehr von Fincher, Craig und Mara bedeutend lieber gewesen, aber die Vergangenheit zeigt, dass solche Radikalschläge ebenfalls funktionieren können. Ich werde da einfach abwarten, zumal ich "Verschwörung" sowieso noch nicht gelesen habe.

@TamerozChelios & TheAmazingSpiderBen
Wenn ihr (Teile der) 3-4 Filme nicht mögt, kann ich euch die Bücher nur empfehlen. Ich habe selten etwas Spannenderes gelesen, was vor allem auf Band 2 zutrifft.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 03.11.2016 | 22:37 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@ Jericho:

Wäre doch überhaupt ne Bombensache. Scheiß was auf Hollywood, gerne einen vierten Film der europäischen Reihe!

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 03.11.2016 | 22:05 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Rooney Mara und Daniel Craig machen bei Verschwörung nicht mehr mit

Super, dann nimmt man Noomi und Mikael und macht aus Verschwörung den inoffiziellen 4. Teil der Original Trilogie laughing

TheAmazingSpiderBen
Moviejones-Fan
03.11.2016 | 18:39 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Die Bücher habe ich nicht gelesen, den Craig Film auch nicht gesehen. Die Film Trilogie habe ich mir angesehen und auch ich fand den ersten Film noch viel interessanter, als Teil 2 und 3. Am meisten zu loben war Noomi Rapace. Da ich Teil 2 und 3 aber storymäßig als Abstieg sah, hatte ich nie das Verlangen danach, mir die Story nochmal in einer anderen Variante, dem US-Remake, anzusehen.

Vielleicht, wenn sich die Gelegenheit ergeben hätte, hätte ich den Craig-Film mal gesehen, wenn er zufällig mal irgendwo gelaufen wäre und ich nichts interessanteres zu zu gehabt hätte. Aber jetzt, wo man Teile der Geschichte überspringt, ist es für mich gegessen. Egal, ob ein Part einer Geschichte gut oder schlecht ist (eh Ansichtssache), ich möchte schon gern eine Geschichte als ganzes serviert bekommen, nicht nur den Anfang und das (derzeitige) Ende. Sowas ist schlicht Blödsinn für mich. Man sieht ja auch nicht bloß die erste und die letzte Staffel einer TV-Serie.

Burnout
Mr. Strange
Geschlecht | 03.11.2016 | 14:44 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich persönlich finde die originale einfach super. Habe zwar nur Verblendung und Verdammnis gesehen (Vergebung muss ich noch nachholen), aber bin sehr begeistert von diese Filme.

Noomi Rapace und Mikael Nyqvist sind die bessere besetzung.

Habe versucht (ich glaube es war im Free TV) ein teil mit Craig anzuschauen, aber er war mir zu seltsam, und mit der neuen Lisbeth könnte ich nicht richtig mitfiebern. Die Hollywoood Copie interessiert mich einfach nicht.

Bin froh dass es die originale gibt.^^

Make Movies!! not War!!

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 03.11.2016 | 14:11 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Tameroz:

Manchmal bist du einfach nur seltsam wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.11.2016 | 13:34 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich weiß eh nicht, was man an dieser Story hat. Ich finde sie einfach nur öde.

Hab mir als erstes die Version mit Daniel Craig reingezogen, fand ich ganz okay. Da ich aber so eine Macke habe und trotztdem wissen wollte, wie es weiter geht, obwohl der Film nur so la la war, hab ich mir die komplette Trilogie der europäischen Version rein gehauen. Leider war es die Zeitverschwendung meines Lebens. Wie gesagt, der erste war okay, aber die darauffolgenden Teile waren wie einen Stein anzustarren.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 03.11.2016 | 10:43 Uhr03.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 03.11.2016 10:44 Uhr editiert.

Ich kenne weder die Bücher noch die Filme (Bücher liegen aber schon hier (seit Ewigkeiten...) und später folgen dann die Filme) aber für mich klingt das fast nach der gleichen Geschichte wie bei Inferno: wir versuchen eine Buchreihe wiederzubeleben und machen nicht den nächsten Band, sondern verfilmen den "aktuellsten". Zweifel scheinen da angebracht zu sein.

Que la loi soit avec toi!


1
2