Celebrity - Schön, reich, berühmt

Kritik Details Trailer Galerie News
Die Liebe und Leidenschaft zum Film

Celebrity - Schön, reich, berühmt Kritik

Celebrity - Schön, reich, berühmt Kritik
1 Kommentar - 04.05.2019 von TiiN
In dieser Userkritik verrät euch TiiN, wie gut "Celebrity - Schön, reich, berühmt" ist.

Bewertung: 4 / 5

Celebrity ist ein Film von Woody Allen aus dem Jahr 1998. Die Kritik ist spoilerfrei.

Im deutschen hat der Film den Zusatztitel schön, reich, berühmt. erhalten. Er widmet sich der Filmbranche in den USA und legt den Fokus insbesondere auf die Reichen und Schönen. Es ist eine kleine Filmperle, welche 1998 mit seiner Besetzung sicher nicht sonderlich groß auffiel. In der heutigen Zeit liest sich das Schauspieleraufgebot aber wie ein Ensemble-Film

  • Kenneth Branagh
  • Winona Ryder
  • Melanie Griffith
  • Famke Janssen
  • Charlize Theron
  • Leonardo DiCaprio
  • J. K. Simmons
  • Donald Trump (Cameo)

Lee Simons ist als Schriftsteller aktiv und fällt gerade in seine Midlife Crisis. Nach einigen erfolglosen Arbeiten, trennt er sich von seiner Ehefrau Robin, will sich austoben und neu finden. So flirtet der Mann mit Schauspielerinnen, Supermodels oder möchte Schauspielstars ein Drehbuch schmackhaft machen.

Regie-Legende Woody Allen drehte sein Werk in schwarz-weiß und schrieb das Drehbuch zu der knackigen 113 Minuten Geschichte. Allen verfolgte bei der Inszenierung einen klaren, ruhigen Stil und lässt längere Kameraeinstellungen zu. Die Story ist schlicht, aber die ruhige zugleich aber direkte Präsentation und vor allem die Darsteller geben dem Film die richtige Würze.

Die damals fast unbekannte Charlize Theron war vermutlich nie erotischer und leidenschaftlicher in einem Film zu sehen. Winona Ryder war in den 1990er Jahren eines der großen jungen Talente und kurz zuvor in der Wiedergeburt des Aliens zu sehen. In Celebrity kann sie genau die Leichtigkeit an den Tag legen, mit der sie in den 90ern so berühmt und beliebt wurde.
Die Hauptfigur selbst, Lee Simon, den selbstsuchenden Autoren in der Filmbranche, welcher von Abenteuer zu Abenteuer schwingt und doch nicht so recht zu wissen scheint, was er möchte. Simon authentisch von Kenneth Barangh gespielt. Melanie Griffith überzeugt wie Theron durch eine reizvolle Darstellung, gepaart mit einem guten Schauspiel.
Der Auftritt von Leonardo DiCaprio ist auf eine Nebenrolle begrenzt, zeigt den damaligen Titanic-Star jedoch als abgehobenen ausufernden Schauspieler.
Die Rolle von Simmons sowie der Cameo von Trump sind relativ kurz aber passen wunderbar in das Gesamtbild.

Insgesamt wird der Film von einer gewissen Erotik über seine volle Laufzeit begleitet, bleibt dabei jedoch immer stilvoll und zumindest in Deutschland jugendfrei. Was hier zulande mit FSK 12 durchgeht bekam in Amerika ein R Rating.
Neben vieler Erotik zeigt Woody Allen aber auch die Liebe und Leidenschaft zum Film, weniger auf der schöpferischen Seite, sondern das Leben, was in Klatschblättern oder - Magazinen gerne präsentiert wird. Aber auch der Prozess hinter der Kamera bekommt hier und da Raum.

Celebrity ist sicher kein Streifen, den man gesehen haben muss. Abe es ist ein liebevoller und leidenschaftlicher Film über das Thema Film, welcher mit seinem heute sehr prominenten Cast nochmal eine ganz andere Perspektive erhält.

Celebrity - Schön, reich, berühmt Bewertung
Bewertung des Films
810
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

WALL-E - Der Letzte räumt die Erde auf Kritik

Userkritik von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 11.08.2020 von FlyingKerbecs - 3 Kommentare
Auch WALL-E hab ich sehr lange nicht mehr gesehen, es war also mal wieder Zeit. Vom jetzigen Standpunkt aus würde ich ihn sogar als besten und wichtigsten Pixar-Film bezeichnen. Ein fantastischer Film mit einer sehr guten Story, atemberaubenden Animationen, sehr sympathischen Charakteren, wun...
Kritik lesen »

Der Weiße Hai 3 Kritik

Seaworld-Kritik

Poster Bild
Kritik vom 10.08.2020 von luhp92 - 0 Kommentare
Wider meiner Erwartung eine Steigerung nach dem zweiten Teil. Während in den beiden Vorgängern der Hai noch klar als Antagonist verstanden wird, kehrt Teil 3 diese Charakterisierung teilweise um, die "Jaws"-Reihe weckt hier zum ersten Mal Sympathien für den Hai. Beziehungsweise f&uum...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
04.05.2019 23:58 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.751 | Reviews: 127 | Hüte: 301

Eine Filmperle, die man sich durchaus mal anschauen sollte.

Forum Neues Thema