Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Wir alle erleben gerade schräge Dinge, nicht nur die Helden aus Stranger Things. Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Die Corona-Krise schaffen wir nur gemeinsam! Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken und Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Gemeinsam gegen den Demogorgon! >>

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers

Kritik Details Trailer Galerie News
Episode 6 2.0

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers Kritik

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers Kritik
2 Kommentare - 22.12.2019 von kajovino
In dieser Userkritik verrät euch kajovino, wie gut "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers" ist.
Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers

Bewertung: 2 / 5

Die neueste Trilogie wird endlich zu einem Ende gebracht und ich bleibe leider sehr zwiegespalten zurück. An sich ist Episode 9 eigentlich recht gut umgesetzt und hat eigentlich nur wenig falsch gemacht, aber andererseits ist es auch der gelungene Todesstoß für die Marke Star Wars, in meinen Augen.

Die gesamte neue Trilogie wirkt wie eine billige Kopie der ursprünglichen Trilogie. So viel Potenzial und Möglichkeiten wurden durchh die Geldmaschinerie kaputt gemacht.

Trailer zu Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers

Das fängt schon mit dem Status Quo der Galaxis an. Wenn man blöderweise dachte, dass nach Episode 6 das Imperium gefallen ist und sich eine Art Republik oder ähnliches wieder gebildet hat, wurde man damit konfrontiert, dass die Galaxis noch immer im Chaos steht und das Imperium noch immer gegenwärtg. Auch nach 30 Jahren (oder mehr) hat es die Galaxis nicht geschafft sich zu vereinen und die letzten Überreste des Imperiums auszulöschen.

Und anstatt dem Titel von Episode 6 "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" gerecht zu werden, gibt es nach all diesen Jahren des Sieges keinen einzigen wirklichen Jedi mehr? Abegsehen von diesem traurigem Überbleibsel von Skywalker?

Auch die tiefe Zerissenheit von Kylo Ren hat für mich nie wirklich eine große Bedeutung gespielt. Es wurde nie erklärt, warum er letztendlich zur dunklen Seite gewechselt ist. Selbst in den dazugehörigen Comics kamen die Beweggründe nie deutlich rüber und Kylo Ren war nichts weiter als ein lächerliches kleines Kind.

Und falls es jemanden interessiert, warum die Ritter von Ren so heißen, dann lest den Comic dazu und ihr werdet immer mehr von Star Wars enttäuscht sein.

Und dann noch die Macht. So viel Potenzial, so viel Verschwendungen. Plötzlich scheint der Imperator übermächtig zu sein und kann im Prinzip mit seiner Macht die komplette Rebellenflotte alleine aufhalten? Apropos Rebellenflotte, in der Zeit nach Episode 6 konnte die Galaxis nie vereint werden und plötzlich taucht so ein Möchtegern-Gangster-General mit einer wirklichen Schrottkiste auf und alle folgen ihm gegen einen scheinbar unbesiegbaren Feind in die Schlacht. Naja!!

Und am Ende wird der Zuschauer wieder ahnungslos zurückgelassen. Ist das Imperium nun endgültig gefallen? Der Imperator wirklich tot? Oder kann er auch als Sith-Geist plötzlich mit der wirklichen Welt interargieren? Oder wird Episode 10 dann wieder einen 30-Jahre Sprung machen und die Rebellion wird sich dann gegen eine Star-Killer-Armada auflehnen müssen?

Fragen über Fragen und für mich ist Star Wars mit den Episoden 1 bis 6 komplett und dem Zwischenfilm "Rogue One" komplett. Episode 7 bis 9 ist einfach nur ein trauriges Beispiel von Ideen- und Mutlosigkeit und sie werden es nicht in meine Sammlung schaffen.

Meine Kumpanen haben dem Film übrigens solide 3 bis 3,5 Hüte gegeben. Dem kann ich mich leider nicht anschließen und gebe dem Film nur trauirge 2 Hüte.

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers Bewertung
Bewertung des Films
410
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Saving Mr. Banks Kritik

Wer ist nicht vergnügt, wenn hoch sein Drache fliegt?

Poster Bild
Kritik vom 02.04.2020 von Duck-Anch-Amun - 0 Kommentare
Vorgeschichte Die Geschichte von Mary Poppins fasziniert bis heute die Menschheit. So auch den australischen Produzenten Ian Collie, welcher einen Film über die Autorin der Buchreihe, P. L. Travers, mit dem Titel "The Shadow of Mary Poppins" machte. Während der Produktion dieses Dokumentar...
Kritik lesen »

La Flor Kritik

800 Minuten Liebe zum Film

Poster Bild
Kritik vom 31.03.2020 von MobyDick - 3 Kommentare
Als ich bei der "Konkurrenz" eine Kritik zu La Flor las, die den Film überschwänglich lobte, ihm die volle Punktzahl gab und gar nicht mehr aufhören konnte, den Film zu preisen, wollte ich den auch unbedingt sehen. Trotz der monumentalen Laufzeit von über 800 Minuten! Wo der Regi...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
27.12.2019 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@whitewolfshane:

Die einzige Sinnvolle Fortsetzung nach Episode 6 sind für mich die Bücher von Timothy Zahn. Ich bin noch beim ersten Band. Dieser Verzaubert mich mehr als es 100 Disney Star Wars Film je könnten. Es ist einfach Spannend diese neue Story über Thrawn zulesen

Was die Bücher von Timothy Zahn angeht bin ich voll bei dir. Für mich ist das eine wirklich tolle Fortsetzung und zugleich auch eines meiner Hauptprobleme mit der ST. Ich werde nie verstehen, warum man nicht diese tolle Buchreihe übernommen hat. Ein paar Änderungen hätte man aufgrund des Alters der Schauspieler zwar vornehmen müssen, da die ja wesentlich älter sind, als es in der Timeline der Thrawn Trilogie der Fall gewesen wäre, aber thematisch wäre das meine absolute Traumfortsetzung gewesen. Auf alle Fälle wünsche ich dir noch viel Spaß beim Lesen, du wirst nicht enttäuscht sein.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
whitewolfshane : : Moviejones-Fan
26.12.2019 14:52 Uhr | Editiert am 26.12.2019 - 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.16 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schließe mich der Kritik zu 100% an. Ich kann mit den Filmen überhaupt nichts anfangen.

Die einzigen beiden neuen Charaktere haben entweder kaum Screentime oder sind Tod.

Poe Dameron erinnert mich an den Jungen Luke Skywalker und Captain Phasma hat einen Hauch von Boba Fett.

Ich habe mir Episode 8 nicht gekauft, dass wird sich bei Episode 9 leider auch nicht ändern.

Disney hat für mich Wertvolle Zeit und vor allem Geld für bedeutungslose Filme verschwendet. Die einzige Sinnvolle Fortsetzung nach Episode 6 sind für mich die Bücher von Timothy Zahn. Ich bin noch beim ersten Band. Dieser Verzaubert mich mehr als es 100 Disney Star Wars Film je könnten. Es ist einfach Spannend diese neue Story über Thrawn zulesen. Ein neuer und sinnvoller Böserwicht. Eine neue Geschichte die keine neuen Helden braucht, den sie spielt 5 Jahre nach Episode 6. So sind Lea, Luke und Han wieder im Fokus. Die Helden meiner Kindheit werden dort nicht ruiniert und erleben keine Charakter änderung um 180 Grad. Ganz im gegenteil, kann ich mich sogut in die Dialoge hineinversetzten und bin davon überzeugt das die Charaktere so reden und handeln würden.

Forum Neues Thema