Anzeige
Anzeige
Anzeige
Drehbeginn klar

Abgedreht? "The Batman" hängt "The Flash" ab - Drehbeginn endlich klar!

Abgedreht? "The Batman" hängt "The Flash" ab - Drehbeginn endlich klar!
17 Kommentare - Do, 28.01.2021 von N. Sälzle
"The Batman" ist fast fertig. "The Flash" fängt gerade erst an. Die beiden DC-Helden übergeben den Staffelstab und mit etwas Glück läuft es im DC-Universum endlich rund.

Die anhaltende Situation macht es Filmcrews nicht gerade leicht, Produktionen wie geplant abzuschließen. Auch The Batman war von einem positiven Corona-Test betroffen und musste pausieren, bis die Sicherheit aller Beteiligten sichergestellt werden konnte. Aktuell befinden sich die The Batman-Dreharbeiten aber voll auf Kurs.

Wie Screen Daily berichtet, wird das Team die Dreharbeiten zum neuesten Film über den Fledermaus-Helden im März abschließen. Damit werden Berichte bestätigt, laut denen die The Batman-Dreharbeiten bald abgeschlossen sein werden.

Die Dreharbeiten zu The Batman mit Robert Pattinson hatten damals gerade Fahrt aufgenommen, da schickte die Pandemie die Beteiligten in eine Zwangspause, bis geklärt war, wie man trotz der aktuellen Gegebenheiten weitermachen könne. Immerhin: Bis zum DC FanDome konnte Regisseur Matt Reeves schon einen ersten Teaser präsentieren.

Damit ist er deutlich weiter als The Flash. Der Film, der jahrelang mal geplant, mal abgesagt war und selbst jetzt noch mit verschiedenen Herausforderungen - unter anderem dem Ausstieg von Ray Fisher als Cyborg - zu kämpfen hat, wurde von The Batman längst überholt. Allmählich rückt er aber in greifbare Nähe. Endlich steht der Drehbeginn bevor. Ab April werden die Kameras für The Flash rollen. Damit findet quasi ein fliegender Wechsel zwischen The Batman und The Flash statt.

Natürlich wird Ezra Miller erneut als schnellster Mann der Welt vor der Kamera stehen. Der Film ist derzeit für einen Start am 4. November 2022 vorgemerkt. The Batman soll derweil am 4. März 2022 in die Kinos kommen. Wie die jüngsten Verschiebungen gezeigt haben, kann sich aber dahingehend jederzeit noch etwas ändern.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
29.01.2021 21:37 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@PaulLeger

Dafür ist die Kommentarfunktion da: um seine Meinung zu sagen und um etwas zu diskutieren. Ich finde die Diskussion äußerst spanned, wie die Rolle des Cyborgs wohl interessant werden könnte. Im bisherigen JL waren alle seine Szenen undankbar und selbst ein "guter" Darsteller, hätte da nicht viel rausholen können. Dank Fisher bin ich aber jetzt schon davon überzeugt, dass seine Performance auch im Snyder Cut nicht besonders hervorstechen wird. Dabei finde ich die Figur sehr spannend, da ich ein Fan von Frankenstein Geschichten ala RoboCop bin. Die Figur bietet so viel Potential. Um die Tragik überzeugend und auch mitfühlend (nicht überzeichnet kitischig) darstellen zu können, braucht es einen talentieren Schauspieler. Mir würde hierzu nur Michael B. Jordan einfallen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.01.2021 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.199 | Reviews: 5 | Hüte: 334

Der Figur Ansicht ist sehr wichtig für die Liga ... aber wenn man ihn rausgeschrieben haben? Ist auch ok. Das verdankt man den Fisher, der nur am rum heulen war

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
29.01.2021 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 712 | Reviews: 6 | Hüte: 96

Wieso wird hier seitenweise über die Neubesetzung von Cyborg diskutiert? Der wird nicht neu besetzt, die Figur wurde komplett aus dem Film gestrichen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.01.2021 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.862 | Reviews: 154 | Hüte: 493

@Hansel
"Ich mag Donald Glover, aber er hat sich "noch" eher auf die Rolle des lustigen Typen ala Jonah Hill festgelegt. John David Washington fällt auch raus"

Dann wäre es ja mal an der Zeit, dass Donald Glover das ändert^^ Charismatisch ist er immerhin. Aber da wäre die Rolle eines Superhelden aus der zweiten Reihe in einem Blockbuster-Franchise ohnehin eine schlechte Wahl, um den eigenen Stilwandel unter Beweis zu stellen.

John David Washington habe ich ohnehin außenvorgelassen, weil er bezogen auf Physiognomie und Auftreten sehr viel erwachsener rüberkommt als Ray Fisher, ein solcher Wechsel würde mMn nicht passen. Und das, obwohl er jünger ist als Donald Glover^^ Der wirkt wie Ray Fisher und Michael B. Jordan eben noch sehr viel jungenhafter.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
29.01.2021 10:37 Uhr | Editiert am 29.01.2021 - 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@ProfessorX

Ich kann dieses vage Gefühl durchaus verstehen. Skeptisch zu bleiben ist da vielleicht nicht unbedingt der schlechteste Ansatz. Ich persönlich denke, dass das eigentlich genau der Batman ist, den Burton etwa abseits seiner übertrieben-schrulligen Kulissen herauskitzeln wollte. Es erinnert mich alles irgendwie sehr an die von mir als Kind geschätzte Animated-Series. Mit dem Design wird unheimlich viel bei mir getriggert. Auch die Musikalische Note empfinde ich fast schon als "klassisch Batman".

Bezüglich der Figuren: Kreativ ist das bei Weitem nicht. Klingt eher wie eine Einkaufsliste. Catwoman, Riddler, Pinguin... Ich nehme an, dass etwa Two-Face/Harvey Dent und der Joker irgendwo auch noch ihre Erwähnung finden.

Gerade ein Hugo Strange oder der Calendar Man würden hingegen für einen Batman-Noir-Film viel an Potential hergeben. (Ich weiß allerdings ehrlich gesagt nicht, ob die nicht doch irgendwie eingebunden werden.) Den Mad Hatter, Man-Bat oder auch jemand wie Bane finde ich zu klischeebeladen und comichaft. Klar, diese Seite zählt ebenfalls zum Pulp-Charakter der Batman-Geschichten, allerdings muss man das denke ich sehr dosiert einsetzen. Ansonsten landet man wieder beim zwar liebenswerten, aber wenig gehaltvollen Burton-Klamauk oder gar bei Schumachers Versuch tongue-out

Bitte nicht falsch verstehen: Burtons Filme strotzen vor großartigen und grotesken Einfällen. Ich halte sie allerdings für deutlich aus der Zeit gefallen und für weniger konsumfreundlich. Das ist aber etwas, worauf es den großen Produktionsstudios heutzutage ankommt. Explizit bei Warner kann ich die fehlende Risikobereitschaft mit ihren Bruchlandungen verstehen. Nun okay, vielleicht kamen die Bruchlandungen eher dadurch zustande, weil sie bei den Comicumsetzungen selten wirklich risikofreudig waren und immer nur den Trends der Branche hinterhergeeifert sind. Jetzt werden sie aber eher noch zahnloser agieren. Schwieriger Fall shock

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
29.01.2021 08:01 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 568 | Reviews: 46 | Hüte: 15

Ich bin nach wie vor ein wenig skeptisch was den Film angeht. Nicht unbedingt wegen Pattinson, oder dem Noir-Ansatz (auf den ich mich wirklich freue), sondern ich bekomme bei diesem Film irgendwie das Gefühl hier soll so viel wie möglich anders gemacht werden. Anders allein ist heutzutage nämlich ein ausschlagbendes Kriterium für einen qualtitativ hochwertigen Film (?). Zumal man trotzdem auf Schurken setzt, die wir alle schon kennen. Ich denke auch, daß die Darstellung vom Riddler, sehr klischeehaft ablaufen könnte und ehrlich gesagt, hätte ich wirklich gerne mal sowas wie Man-Bat, Clayface, Black Mask (der in Brids of Prey so dermaßen verschenkt wurde), den Mad-Hatter und so weiter, und so fort.

Ich kann das auch nicht unbedingt beschreiben. Es ist so ein ganz vages Gefühl und damit auch vielleicht komplett unerheblich, um es hier zu schreiben. Aber wenn er wirklich großartig wird, dann freue ich mich auch riesig.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
28.01.2021 22:42 Uhr | Editiert am 28.01.2021 - 22:42 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@luph92

Lakeith Stanfield fand ich bisher nicht sehr überzeugend bzw. kein schlechter Schauspieler, aber hat nicht heraus gestochen. Ich mag Donald Glover, aber er hat sich "noch" eher auf die Rolle des lustigen Typen ala Jonah Hill festgelegt. John David Washington fällt auch raus, da ihm in Tenet von Robert Pattinson sowas von die Show gestohlen wurde.

Ich bleibe bei meiner Meinung: Jordan ist ein ungeschliffener Diamant. Wäre schön, wenn er mal in einer großen und EIGENTSTÄNDIGEN Produktion die Hauptrolle bekommt. Das mit Creed war ganz nett, aber zu sehr im Schatten von Sly.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.01.2021 20:19 Uhr | Editiert am 28.01.2021 - 20:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.862 | Reviews: 154 | Hüte: 493

@Hansel
"Leider kann Michael B. Jordan ja nicht schon wieder als Schwarzer in einer Comicverfilmung auftreten. Nur mir würde kein anderer Schwarzer in dem Alter einfallen, der so ein Charisma wie er hat."

Donald Glover oder Lakeith Stanfield

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
28.01.2021 17:20 Uhr | Editiert am 28.01.2021 - 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@Hansel

"Aber das Comm. Gordan nun mit einem Schwarzen besetzt wurde (und eine fiktive Figur ist), könnte Cyborg doch jetzt mit einem weißen Darsteller besetzt werden. Da wäre der Shitstorm aber groß. Aber anders herum ist ja zum Glück kein Problem smile"

Warum diskreditierst du dich mit solch bissigen Aussagen immer wieder selbst? Es ist okay, dass du der Meinung bezüglich "diversity Washing"/"white Washing" bist, aber du scheinst geradezu erpicht darauf zu sein, das in jede News einzubringen und daraus ein ständiges Politikum zu machen. Es hätte doch gereicht, dass es eine Option wäre, einem weißen, gelben, grünen... Mann (oder - Gott schütze uns - einer Frau) die Rolle zu geben. Es ist doch unnötig, das wieder und wieder so stark zu betonen, weil man deine Meinung dazu mittlerweile kennt. Ähnlich verhält es sich doch bei anderen UserInnen, die ihre Ansicht dazu ebenfalls nicht ständig herumposaunen. Der Kontext dafür ist doch entscheidend.

Möchtest du also bloß anecken und hoffst auf erboste Kommentare? Das täte mir ehrlich leid yell

Edit: deine sonstigen Einwürfe lassen nämlich durchaus interessantere Themengebiete und Diskussionsgrundlagen zu. Also mach es dir und uns anderen TeilnehmerInnen doch etwas angenehmer laughing

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
28.01.2021 17:00 Uhr | Editiert am 28.01.2021 - 17:01 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Zu Ray Fisher: mir wäre ein charismatischer Schauspieler am liebsten. Der Typ hat die Ausstrahlung einer Tupper Box.

Leider kann Michael B. Jordan ja nicht schon wieder als Schwarzer in einer Comicverfilmung auftreten. Nur mir würde kein anderer Schwarzer in dem Alter einfallen, der so ein Charisma wie er hat. Chadwick Boseman wirkte neben ihn fast wie ein Nebendarsteller. Hätte ihn so viel lieber in der Rolle des Black Panther gesehen.

Aber das Comm. Gordan nun mit einem Schwarzen besetzt wurde (und eine fiktive Figur ist), könnte Cyborg doch jetzt mit einem weißen Darsteller besetzt werden. Da wäre der Shitstorm aber groß. Aber anders herum ist ja zum Glück kein Problem smile

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
28.01.2021 15:29 Uhr | Editiert am 28.01.2021 - 15:29 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 371 | Reviews: 0 | Hüte: 14

@DrSteange @MisfitsFilms

Hab mich auch gewundert, das Fishers "Ausstieg" eine Herausforderung sei?! Es ist doch eher ne Wohltat, jetzt könnte man Cyborg mit einen sympathischen Schauspieler besetzten, von mir aus gerne den aus Titans.

Das Casting sollte im besten Fall schon stattgefunden haben, damit man Fisher auch nicht mehr in JL ertragen muss.Nachdrehs müssen es ja nicht sein, ein solider DeepFake würde mir reichen laughingtongue-out

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
28.01.2021 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.423 | Reviews: 10 | Hüte: 35

@MisfitsFilms:

Ray Fisher ist wohl selbst eine Herausforderung ^^

Eher ein Handicap...

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
28.01.2021 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.316 | Reviews: 0 | Hüte: 99

Ray Fisher ist wohl selbst eine Herausforderung ^^

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
28.01.2021 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@Hansel

Exakt dieselbe Angst empfinde ich im Falle von Dune auch. Dabei wäre Villeneuve und dem Drehteam nach seinen ganzen genialen Filmen eine starke Performance an den Kinokassen zu gönnen. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, betone ich es gern nochmal: es gibt keinen schlechten oder auch nur mittelmäßigen Beitrag von diesem Ausnahmeregisseur.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
28.01.2021 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Einfach nur ätzend wie lange es dauert, bist der Film rauskommt. Und wir werden dann quasi zugeschüttet zu der Zeit mit guten Filmen. Marvel wird sicher auch einiges dann draushauen.

Befürchte dann irgendwie, dass viele gute Filme da auf der Strecke bleiben. Hab da besonders bei Dune die Befürchtung, da es kein Massenfilm ist. Und da es nur 1 Film von 2 geplanten ist befürchte ich, dass es zu Teil 2 nicht kommen wird.

Forum Neues Thema
Anzeige