Das ist ja ein Ding - aus dem Sumpf!

"Auslöschung" und dann? DCs "Swamp Thing" reizt Alex Garland

"Auslöschung" und dann? DCs "Swamp Thing" reizt Alex Garland
6 Kommentare - Di, 13.02.2018 von R. Lukas
"Ex Machina"- und "Auslöschung"-Macher Alex Garland liebäugelt mit dem Ding aus dem Sumpf. Da kann man nur hoffen, dass Warner Bros. und DC gut aufgepasst haben.

Mit Ex Machina bewies Alex Garland, dass er nicht nur ein enorm talentierter Drehbuchautor (28 Days Later, Sunshine, Dredd), sondern auch ein enorm talentierter Regisseur ist. Diesen Eindruck scheint er mit Auslöschung, seiner zweiten Regiearbeit, bestätigen zu können. Deshalb sind wir natürlich gespannt auf seine nächsten Schritte, und wenn es nach ihm selbst geht, könnte ihn sein Weg in den Sumpf von DC Comics führen.

Bei einem Reddit-AMA verriet Garland, welchen Comic-Charakter er gerne schreiben und in Szene setzen würde, sofern er die Chance dazu bekäme: Swamp Thing, ein Wesen, das halb Mensch, halb Pflanze und eine Art Antiheld ist. Dahinter verbirgt sich der Biologe Alec Holland, der nach seiner unbeabsichtigten Verwandlung nicht mehr die Menschlichkeit zurückerlangt, nach der er sich sehnt. Man kann sich also schon vorstellen, warum sich jemand wie Garland, der für ambitionierte, kopflastige Science-Fiction steht, dafür interessiert. Ursprünglich sollte Swamp Thing zum Aufgebot der Justice League Dark zählen, wie auch entsprechende Konzeptzeichnungen erkennen lassen, aber für diesen Film sieht es ja buchstäblich düster aus.

Quelle: Reddit
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.02.2018 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.709 | Reviews: 22 | Hüte: 260

Da Marvel scheinbar kein Interesse an Man-Thing hat und DC mit Justice League Dark wohl einen neuen Entwicklungshölle-Film in der Pipeline hat - wieso nicht? Ich finde die Idee spannend, auch wenn man sie kennt. Und vielleicht ist franchiseunabhängig in Richtung Horror dann doch die richtige Wahl.

Avatar
Mahoney : : Moviejones-Fan
14.02.2018 06:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.06.13 | Posts: 254 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Garland ist auf jeden Fall einer der es versteht seinen Stoff interessant umzusetzen. Ich bin jetzt schon auf sein neuestes Werk gespannt und sicher das er wie Nolan aus allem dessen er sich annimmt etwas sehenswertes machen wird.

Venus and Serena in the Wimbeldon arena

Avatar
TiiN : : Pirat
13.02.2018 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.432 | Reviews: 77 | Hüte: 113

Wenn WB nicht allzu dumm ist, dann sollten sie Garland das Thema übergeben und ihm franchiseunabhängig machen lassen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.02.2018 16:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.378 | Reviews: 1 | Hüte: 235

Wenn WB nicht allzu dumm ist ( was die schon mit Snyder rausworf bewiesen ) sollen die dieser Mann in JLD locken. ... aber auf mich hört ja keiner

Avatar
Jackie-Boy : : Moviejones-Fan
13.02.2018 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 23.07.12 | Posts: 50 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Braucht die Figur überhaubt einen eigenen Film? Falls irgendwann doch mal ein JLD Film kommen sollte, reicht es doch, wenn Swamp Thing dort eingeführt wird.

Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
13.02.2018 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 523 | Reviews: 6 | Hüte: 22

Das klingt auch wirklich nach Stoff für Garland, so er nicht auch mal das Genre wechseln will. Ich bin so unglaublich gespannt auf Auslöschung, hab mir überlegt, das Buch davor zu lesen, machs aber lieber nicht, dann überrascht mich die Inszenierung mehr. Das Buch kann ich ja hinterher noch lesen.

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Forum Neues Thema