Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Neues von der kosmischen Seite des MCU

"Captain Marvel" keine typische Origin-Story - Coulsons Anfänge (Update)

"Captain Marvel" keine typische Origin-Story - Coulsons Anfänge (Update)
5 Kommentare - So, 20.05.2018 von R. Lukas
"Guardians of the Galaxy Vol. 3" wird tatsächlich so heißen, sagt James Gunn. Chris Hemsworth weiß, wem er für den "Infinity War"-Erfolg zu danken hat, und "Captain Marvel" macht vieles anders.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Captain Marvel" keine typische Origin-Story - Coulsons Anfänge

Update 2: Dass Captain Marvel (Brie Larson) stärker sein dürfte als alle anderen Superhelden, denen wir im Marvel Cinematic Universe bislang begegnet sind, haben wir schon von Kevin Feige gehört. Clark Gregg deutet bei Entertainment Weekly Ähnliches an und geht auch auf seine eigene Rolle im Captain Marvel-Film näher ein - seinen ersten MCU-Auftritt seit Phil Coulsons Ableben in Marvels The Avengers, das durch Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. aufgehoben wurde. Coulson sei noch so ein bisschen der Neue bei S.H.I.E.L.D. und viel jünger, als wir ihn kennengelernt haben, erzählt Gregg. Zu Tony Stark (Robert Downey Jr.) habe er in Iron Man ja gesagt, dies sei nicht sein erstes Rodeo, und vielleicht sei Captain Marvel das Rodeo, von dem er damals sprach.

++++

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Update: Für Captain Marvel gibt es noch etwas nachzutragen. That Hashtag Show will herausgefunden haben, dass Mckenna Grace die kindliche Carol Danvers spielt, also die jüngere Version von Brie Larson. Viele ihrer Szenen dreht sie gemeinsam mit Kenneth Mitchell (Star Trek - Discovery), der als Carols Vater, Joseph Danvers, besetzt wurde. Diese Szenen sollen Flashbacks und in den 1980er Jahren angesiedelt sein. Zudem hat sich dem Cast noch Ana Ayora (Banshee - Small Town. Big Secrets.) in einer unbekannten Rolle angeschlossen.

Mit PeopleTV sprach Clark Gregg, der ja als Agent Phil Coulson sein MCU-Comeback feiert, ein wenig über Captain Marvel. Die Dreharbeiten machen ihm Riesenspaß, und Larson findet er fantastisch, sowohl als Person als auch als Schauspielerin. Sie killt diese Rolle, schwärmte Gregg. Auch über die anderen Kollegen hatte er nur Gutes zu erzählen, es sei ein großartiger Cast, mit Ben Mendelsohn, Samuel L. Jackson, Jude Law, Annette Bening...

++++

Avengers - Infinity War bricht weiter Rekorde. Der erfolgreichste Superheldenfilm aller Zeiten ist mit nun 1,686 Mrd. $ erwartungsgemäß an Jurassic World (1,672 Mrd. $) vorbeigezogen und damit auch der erfolgreichste Sommerfilm aller Zeiten. Und der erfolgreichste Film, der außerhalb der Weihnachtszeit veröffentlicht wurde, denn die drei erfolgreichsten Filme aller Zeiten - Star Wars - Das Erwachen der MachtTitanic und Avatar - Aufbruch nach Pandora - waren alles Weihnachtsfilme. Der vierterfolgreichste aller Zeiten ist jetzt schon Avengers - Infinity War.

Das veranlasste Thor-Darsteller Chris Hemsworth dazu, den Fans, die so zahlreich in die Kinos geströmt sind und es noch immer tun, in einem Instagram-Video für ihre Treue zu danken. Einen kleinen Seitenhieb gegen Dwayne Johnson, der in seinen Instagram-Videos ja auch immer im Gym unterwegs ist, konnte er sich dabei nicht verkneifen kann. Die scherzhafte (und sehr enthüllende) Retourkutsche kam prompt, ein The Rock lässt so was schließlich nicht kommentarlos auf sich sitzen.

So witzig, wie Thor seit Thor - Tag der Entscheidung ist und wie seine Szenen mit den Guardians in Avengers - Infinity War waren, wäre er vielleicht auch jemand für Guardians of the Galaxy Vol. 3. Diesen Titel will James Gunn beibehalten, weil die drei Filme nun mal ein Set bilden, erklärt er auf Twitter. Und den Vorschlag eines Users, Drax (Dave Bautista) seinen eigenen Film zu geben, scheint er nicht uninteressant zu finden. Ein Drax-Film könnte unglaublich sein, meint Gunn. Wenn wir wetten müssten, würden wir allerdings zuerst auf ein Rocket/Groot-Spin-off setzen...

Die kosmische und die irdische Seite des MCU zu verbinden, hilft ab nächstem Frühjahr Captain Marvel. Produzent Nate Moore verspricht hier einen Origin-Film, wie wir ihn noch nie gesehen haben, da dieser von der traditionellen Struktur solcher Superheldenfilme abweicht. Typischerweise laufe es so, dass man den Charakter kennenlernt, er ein Problem hat, am Ende des ersten Akts seine Superkräfte erlangt, am Ende des zweiten Akts mehr darüber erfährt und im dritten Akt einen Bösewicht bekämpft, der über Abwandlung derselben Kräfte verfügt. Bei der weiteren Einführung neuer Charaktere ins MCU wollen sie jedoch Wege finden, um diese Struktur zu untergraben, damit sich das Filmerlebnis für die Zuschauer neu und frisch anfühlt.

Der Anfang von Captain Marvel soll sich stark von dem eines typischen Origin-Films unterscheiden. Und da Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) eine Heldin sei, die wir zuvor noch nicht gesehen haben, können sie diese Geschichte strukturell auf eine Weise erzählen, dass sie sich unerwartet anfühlt und das Publikum hoffentlich aus dem Gleichgewicht bringt, sagt Moore. Nicht so sehr natürlich, dass sie den Film nicht genießen können. Aber allein schon die Tatsache, dass man daraus einen historischen Film (Captain Marvel spielt ja in den 90ern) macht, sei insofern interessant, als es nicht nur die Welt widerspiegelt, wie wir sie im MCU heute kennen.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
20.05.2018 22:50 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 591 | Reviews: 0 | Hüte: 26

"Origin" Filme können von mir aus auch wie Spiderman Homecoming sein. Suüerkräfte schon da, aber eben noch Ausbildungsbedürftig.

Oder halt eben, der Held ist schon geboren, aber taucht halt erst jezt vor der Kamera auf. Bereits erfahren, ausgebildet, und halt einfach jetzt erst da.

Ein Drax Film, weiß nicht, ist einerm einer Lieblingscharaktere im MCU, aber einen reinen Drax Film kann ich mir nicht vorstellen. Ich finde er Funktioniert perfekt als Sidekick, ich liebe ihn, aber als Hauptcharakter, neeee.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
18.05.2018 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 284 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Infinty War ist nun bei 1,686 Mrd.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Deringo : : Moviejones-Fan
18.05.2018 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.03.17 | Posts: 11 | Reviews: 0 | Hüte: 0

"Der erfolgreichste Superheldenfilm aller Zeiten ist mit nun 1,665 Mrd. $ erwartungsgemäß an Jurassic World (1,672 Mrd. $) vorbeigezogen"

1,665 > 1,672?

Ich würde da nochmal genauer nachrechnen, an Eurer Stelle :-)

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
17.05.2018 18:41 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 773 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Wir können wohl davon ausgehen, das die aufgelösten helden zurück kommen.

Ein Team aus Thor, Karnickel und Baum würde ich total abfeiern.

Ein Draxfilm? Schwierig...möglich das die Figur soviel hergibt. Müsste schon ein sehr gutes Drehbuch sein.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.05.2018 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.727 | Reviews: 26 | Hüte: 328

Und den Vorschlag eines Users, Drax (Dave Bautista) seinen eigenen Film zu geben, scheint er nicht uninteressant zu finden. (...) Wenn wir wetten müssten, würden wir allerdings zuerst auf ein Rocket/Groot-Spin-off setzen...
Einen Drax-Film? Aber er ist doch unsichtbar, das hätte ja keinen Sinn cool Rocket&Groot wäre tatsächlich nett, wenn dann aber eher als One-shot (die es ja scheinbar nicht mehr geben wird).

So witzig, wie Thor seit Thor - Tag der Entscheidung ist und wie seine Szenen mit den Guardians in Avengers - Infinity War waren, wäre er vielleicht auch jemand für Guardians of the Galaxy Vol. 3
Hab ich auch schon gedacht^^ Wäre doch irgendwie geil, wenn Thor ein neuer Guardian wäre, falls die momentane Crew tatsächlich nicht zurückkehrt. Aber auch Thor 4 hat Potenzial, oder Thor im Trio mit Rocket&Groot und die Guardians als eigenes Team.

einen Origin-Film, wie wir ihn noch nie gesehen haben, da dieser von der traditionellen Struktur solcher Superheldenfilme abweicht (...) Der Anfang von Captain Marvel soll sich stark von dem eines typischen Origin-Films unterscheiden

Na da bin ich mal gespannt. Immerhin wurde dies ja damals auch angekündigt, dass man weniger Origin-Filme machen wollte, wobei Doctor Strange doch schon fast zu sehr in dieser Struktur gefangen war. Allerdings hat man scheinbar nun auch ne junge Danvers gecastet...mal abwarten.
Könnte mir vorstellen, dass der Film mit ner riesigen Weltraum-Schlacht beginnt und erst dann in die 90er springt. Oder Thanos zu Beginn ne Rolle spielt. Aber ne Origin wird trotzdem irgendwie vorkommen, man denke nur an Mar-Vell, welcher vorkommen wird.

Forum Neues Thema