Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"The Flash" noch nicht tot?

DC goes Horror: Neben "The Trench" ein "Swamp Thing"-Film?

DC goes Horror: Neben "The Trench" ein "Swamp Thing"-Film?
5 Kommentare - Di, 25.06.2019 von R. Lukas
Horror kann James Wan am allerbesten, das weiß man ja. Beim "Aquaman"-Spin-off "The Trench" will er mehr davon einbringen, und mit seiner Hilfe könnte "Swamp Thing" im Kino weiterleben!
DC goes Horror: Neben "The Trench" ein "Swamp Thing"-Film?

Zuerst dies: Es besteht die Chance, dass der The Flash-Film, für den sich Ezra Miller so sehr einsetzt, doch noch das Licht der Welt erblickt. Miller hat es auf Varietys "Power of Pride List" für 2019  geschafft, wo Folgendes geschrieben steht: Er werde seinen DC-Universe-Standalone-Film bekommen, sobald er seine Arbeit bei der Harry Potter-Spin-off-Reihe Phantastische Tierwesen beendet habe. In Anbetracht dessen, dass Phantastische Tierwesen 3 um ein Jahr verschoben wurde, kann das noch etwas dauern, und dann ist da auch immer noch die offene Frage, ob Millers Flash-Vertrag, der im Mai (also letzten Monat) auslaufen sollte, verlängert wurde oder nicht. Aber zumindest gibt es für The Flash wieder einen Hoffnungsschimmer.

Wir bleiben im DCEU: Nach dem Milliarden-Erfolg mit Aquaman taucht James Wan tiefer in die atlantische Unterwasserwelt ein und produziert vor Aquaman 2 erst noch das Spin-off The Trench - über die Trench, logisch. Die monströsen Meeresbewohner haben ihr eigenes Königreich und bald auch ihren eigenen Film, wenn alles nach Plan verläuft. Sie seien gerade voll dabei, das Skript und die Story zu fertigen, deshalb wolle er dazu nicht zu viel sagen, erklärt Wan. Bei The Trench wolle er sich wirklich in den Horror des Ganzen hineinlehnen, sodass es eher ein Monster-Horrorfilm als ein Superheldenfilm sein werde, aber auf jeden Fall immer noch Teil der Aquaman-Welt. Und Wan könnte obendrein noch etwas anderes produzieren...

Die abrupte Absetzung der DC Universe-Serie Swamp Thing, die trotz positiver Kritiken nur eine Woche nach Ausstrahlung der ersten Episode eingestellt wurde (aber wenigstens noch ihre erste Staffel beenden darf), hat für einen Aufschrei gesorgt und beschäftigt die Fans weiterhin. Wan ist als ausführender Produzent direkt betroffen. Doch es könnte sein, dass die Geschichte noch halbwegs positiv ausgeht - vielleicht sogar mit einem Swamp Thing-Kinofilm! We Got This Covered schreibt, das anfängliche Wohlwollen rund um die Serie und die heftige Gegenreaktion auf ihr Aus scheine das Studio dazu inspiriert zu haben, mit dem Charakter irgendetwas auf der großen Leinwand zu machen. Es wäre wohl keine Fortsetzung der Serie, sondern ein Reboot mit ganz neuem Cast. Und Wan wäre involviert. Da man We Got This Covered ja nicht alles glauben sollte, ist wichtig zu erwähnen, dass Bloody Disgusting diesen Bericht bestätigt. Allerdings mit dem Hinweis, dass er noch "erstaunlich verfrüht" sei, und der Ergänzung, dass es wie The Trench ein Horrorfilm wäre.

Quelle: ComicBook.com
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
25.06.2019 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.038 | Reviews: 3 | Hüte: 288

pauvre DC Character WB spielt mit DC Figuren Eenie meenie money More frown

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
25.06.2019 17:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.775 | Reviews: 3 | Hüte: 196

Klingt gar nicht so verkehrt, Superhelden-filme OHNE bunte Superhelden ist mal was anderes. James Wan und Horror ist eigentlich auch ne gute Kombination, Mal sehen wie sie es umsetzen.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
theMagician : : Steampunker
25.06.2019 17:07 Uhr | Editiert am 25.06.2019 - 17:10 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.441 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Es wäre wohl keine Fortsetzung der Serie, sondern ein Reboot mit ganz neuem Cast

Wieso denn? Kann die Serie nicht einfach im Kino fortgesetzt werden? Noch nicht mal richtig erschienen und schon wird wieder alles auf null gesetzt. So hätte man schon die Zuschauer der Serie auf seiner Seite.

Hab die Serie nicht gesehen. Und wenn die Geschichte nicht weiter erzählt wird gibt es auch keinen Grund damit anzufangen. Denn für den Film brauche ich die Serie nicht anzuschauen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.06.2019 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.225 | Reviews: 38 | Hüte: 432

Also dieser Trench-Film brauch ich mal sowas von überhaupt nicht. Flash auf die Warteliste setzen, Batman rebooten, Man of Steel wohl canceln und andere interessante DC-Figuren außen vor lassen, aber einen Trench-Film machen. Ok...
Nee, ich kann mich nicht dafür begeistern. Ich befürchte einen 0815-Horrorfilm, wo irgendein Atlanter im Trench-Meer verloren geht und sich dort vor den Viechern verstecken muss. Ein Suchtrupp macht sich auf ihn zu retten, es kommt zum Gemetzel. Am Ende hat Momoa noch einen Cameo-Auftritt und schon ist jeder happy.
Die Trench waren schon in Aquaman nun wahrlich nicht die interessanteste Spezies. Hätte Wan darauf verzichtet im ersten Film gleich an 100 Locations zu sein und direkt ohne Erklärung die 7 Völker auf die Leinwand zu klatschen, dann könnte man dies in weiteren Aquaman-Filmen weiter ausbauen. So kann ich mir einfach nichts spannendes vorstellen.

Anders als bei Swamp Thing. Die Figur find ich spannend und für diese Serie wäre ich auch ein Abnehmer gewesen. Ich denke dies kann als Film ebenfalls funktionieren, die Frage ist nur wie so oft wie es mit anderen Filmen aussieht. Swamp Thing war ja auch für den immer wieder erwähnten Justice League Dark-Film vorgesehen. Oder ignoriert man das DCEU wie bei Joker und macht sein eigenes Ding? dann ist jedoch die Frage wie man einen Trench-Film, der zum bunten Aquaman-Kosmos gehören soll, als Horrorfilm vermarkten lässt. Fragen über Fragen^^

@Batman76
Ein nicht so großes Budget, keine Scheu vor "erwachsenen" Inhalten
Da DC ja scheinbar sowieso momentan zweigleisog fährt (Aquaman und Shazam auf der einen, Joker auf der anderen Seite) ist alles offen.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
25.06.2019 16:44 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 903 | Reviews: 0 | Hüte: 62

Bei den Trenchwesen bin ich was skeptisch, ob damit ein guter Horrorfilm gemacht werden kann.

Aber bei Swamp Thing sieht die Sache schon ganz anders aus. Allein aus den Geschichten von Alan Moore kann man sich so reichhaltig bedienen, dass ein krasser Film dabei entstehen könnte. Einziges Hindernis sehe ich darin, dass man bei WB familienfreundlich sein möchte und den Horror dementsprechend reduziert. Aber sonst? Ein nicht so großes Budget, keine Scheu vor "erwachsenen" Inhalten, dann wird das was. Meiner Meinung nach zumindest.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Forum Neues Thema