Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Vin Diesel mit gewagter These

"Fast & Furious 7"-Ende der beste Moment der Filmgeschichte?

"Fast & Furious 7"-Ende der beste Moment der Filmgeschichte?
10 Kommentare - Mo, 16.03.2020 von R. Lukas
Damit wir uns nicht wieder vorwerfen lassen müssen, Vin Diesel zu dissen, schildern wir ganz sachlich, was los ist: Diesel hält das Ende von "Fast & Furious 7" für den besten Moment der Filmgeschichte.
"Fast & Furious 7"-Ende der beste Moment der Filmgeschichte?

Fast & Furious-Fans hat die Corona-Krise von allen Filmfans bisher am schwersten getroffen, müssen sie doch fast ein Jahr länger auf Fast & Furious 9 warten. Statt am 21. Mai dieses Jahres lässt Universal Pictures die Motoren erst am 1. April 2021 wieder aufheulen (siehe den offiziellen Tweet unten), dagegen war die Keine Zeit zu sterben-Verschiebung auf den 12. November 2020 ja noch gar nichts.

Aber es gibt trotzdem noch etwas zu berichten: Vin Diesel, der einst vorhersagte, dass Fast & Furious 7 wahrscheinlich den Oscar für "Bester Film" gewinnen würde (was nicht geschah), glaubt, dass die abschließenden Bilder dieses Films besser sein könnten als alles, was je zuvor auf Zelluloid gebannt wurde. In einem Interview zu Bloodshot spricht er über die schwere Zeit nach Paul Walkers viel zu frühem Tod: Er habe sich so sehr dagegen gesträubt, weiterzudrehen, sagt Diesel. Denn es habe sich angefühlt, als bitte ihn das Studio, zu einer Beerdigung zurückzukehren, und er sei völlig am Boden zerstört gewesen.

Aber er habe nicht gewollt, dass irgendjemand die Tragödie für die Story nutzt, das sei ihm enorm wichtig gewesen. Ein sehr, sehr schwieriger Moment, gibt Diesel zu. Er habe etwas Trost in der Tatsache gefunden, dass man dazu in der Lage gewesen sei, dies vor der natürlichen Laune eines Produzenten zu schützen, davor also, zu sagen, jetzt werde Dom Toretto den Charakter (also Brian O’Conner) rächen, und es zu einem Teil der Handlung zu machen. Man habe es so schön und so elegant gelöst, dass es der beste Moment der Filmgeschichte sein könnte - nicht nur seiner eigenen Karriere, sondern wirklich der gesamten Filmgeschichte, behauptet Diesel. Männern auf der ganzen Welt sei es zum ersten Mal erlaubt gewesen, gemeinsam zu weinen.

Wir haben extra nachgeguckt: Toy Story 3 kam früher raus! Aber Diesel hat sicher nicht unrecht, wenn er sagt, dass das Ende von Fast & Furious 7 hochemotional und eine würdige Verabschiedung Walkers war. Wenn sich Doms und Brians Wege trennen und Letzterer der Sonne entgegenfährt, verdrückt man(n) ja schon die eine oder andere Träne.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: NME
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
16.03.2020 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 326 | Reviews: 2 | Hüte: 22

Das ist objektiv sicherlich mehr als fragwürdig. Man kann es durch die emotionale Brille, die er bei diesem Thema ganz sicher tragen wird aber zumindest für ihn ein Stück weit verstehen.

Ich fand das Ende angemessen. Ich hätte mir allerdings auch gewünscht, dass man es danach dann mit der Serie hätte gut sein lassen können. Emotional war es auf jeden Fall.

MJ-Pat
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
16.03.2020 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.047 | Reviews: 2 | Hüte: 26

@Raven13 schließe mich deiner Meinung an. Das es überhaupt besonders ist, ist wirklich nur wegen des Todes.

Und ja nix geht über Herr der Ringe. Der Schluss mit dem Abschied beim Schiff ist jedes Mal so traurig.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.03.2020 15:15 Uhr | Editiert am 16.03.2020 - 15:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.385 | Reviews: 53 | Hüte: 254

Von meiner Seite aus war das Ende von F&F7 zwar wirklich ein sehr emotionaler Moment, aber auch nur wegen des realen Todes von Paul Walker, der dem Film so eine starke Bedeutung gegeben hat. F&F7 schwamm sozusagen auf der emotionalen Welle von Walkers Tod mit. Aber rein filmisch betrachtet, unabhängig vom realen Tod von Paul Walker, ist das Ende des Films weit entfernt davon, das beste oder emationalste zu sein, das es in der Filmgeschichte gibt. Da gibt es so viel stärkere Film-Enden und Film-Momente, die auch ohne den Tod eines tollen Schauspielers funktionieren.

Spontan fallen mir folgende Filme ein, deren Ende ich viel stärker und emotionaler finde:

  • Der Herr der Ringe / Der Hobbit - Reihen-Abschluss
  • Gladiator
  • Terminator 2
  • Braveheart
  • Waterworld
  • Armageddon
  • Perfect World
  • Harry Potter - Reihen-Abschluss
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
16.03.2020 15:01 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.043 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Wenn es für ihn persönlich der beste Moment war, dann ok.

Aber für mich, niemals. Das und seine Aussage bezüglich des Oscars zeigt, dass er da entweder etwas over-confident ist oder sehr naiv.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.03.2020 14:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.319 | Reviews: 176 | Hüte: 533

Ich denke, wenn man emotional so involviert ist, kann man durchaus so empfinden. Ob es nun der beste Moment war? Ich denke für sehr viele Menschen auf der Welt, grade diese "Generation Fast and Furious" war es eine extrem schwere Zeit, mit der höchst respektvoll im Film umgegangen wurde.

Damit wird vielleicht nicht der beste Moment der Filmgeschichte daraus, aber zweifellos ein sehr denkwürdiger, der für eine ganze Generation an Kinogängern und begeisterten Fans sehr, sehr wichtig war (mich eingeschlossen).

Und die Einleitung...*Kopfschüttel* is okay. Ganz Sachlich.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.03.2020 14:22 Uhr | Editiert am 16.03.2020 - 19:06 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.665 | Reviews: 4 | Hüte: 307

Der Abschied von Walker, hat viele Zuschauer berührt. Das sagt keiner und verleugne es auch niemandem. Aber das hier zu sagen: FAST & FURIOUS 7"-ENDE DER BESTE MOMENT DER FILMGESCHICHTE.

Ich glaube sein Hirnzelle ist mittlerweile voll mit Diesel verfallen, das er nicht mehr weiß wovon er da grad spricht. Na ja . sein "Bloodshrott" ist grad dabei zu floppen ( was bei Diesel ) nicht ungewöhnlich ist. Also braucht er ein Ast, wo er sich festhalten kann. Oder etwa ein Rad ? laughing

Avatar
RonZo : : Last Jedi
16.03.2020 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 879 | Reviews: 4 | Hüte: 61

Also ich weine gerade vor Lachen...

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
16.03.2020 13:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.384 | Reviews: 0 | Hüte: 75

"Damit wir uns nicht wieder vorwerfen lassen müssen, Vin Diesel zu dissen ..."

Gut, dann mach ich das laughing

Spaß beiseite, mach ich natürlich nicht. Außerdem sorgen Leute wie Diesel oft genug selbst dafür, sich selbst unbewusst als fragwürdig darzustellen. Wie eben "der beste Moment der Filmgeschichte" laughingtongue-out

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
16.03.2020 12:57 Uhr | Editiert am 16.03.2020 - 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.355 | Reviews: 29 | Hüte: 176

Naja sowas sollte man auch nicht unbedingt sagen...^^

Es war sicher einer der emotionalsten Momente, sehr gut gemacht, ein tolles Tribut. Aufgrund von Walkers Tod natürlich nochmal ein Ticken dramatischer und trauriger als der Tod einer Filmfigur.

Dass Diesel diese Meinung hat, kann ich total verstehen.

Generell gesehen hat da natürlich jeder eine andere Ansicht.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
16.03.2020 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.179 | Reviews: 2 | Hüte: 74

Das Ende von F7 war schon gut, dagegen ist nichts einzuwenden. Aber der beste Moment der Filmgeschichte? Was für eine Witzfigur, der Diesel. Hat wohl noch nie einen wirklich guten Film gesehen. Allein die Herr der Ringe Trilogie hat 100 Momente, die besser sind. Das "Dissen" kommt nicht von irgendwo.

Aber wenn man Aufmerksamkeit braucht...

One does not simply walk into Mordor.

Forum Neues Thema