Anzeige
Anzeige
Anzeige
Christopher Landon braucht Cash

Geldnot: Peacock die letzte Hoffnung für "Happy Deathday 3"?

Geldnot: Peacock die letzte Hoffnung für "Happy Deathday 3"?
4 Kommentare - Sa, 21.11.2020 von R. Lukas
Wer "Happy Deathday 3" sehen will, spende bitte an Christopher Landon! Aber Spaß beiseite. Fakt ist, dass es hier - wie so oft - am lieben Geld hängt. Ob der NBCUniversal-Streamingdienst helfen kann?
Hilf MJ!
Geldnot: Peacock die letzte Hoffnung für "Happy Deathday 3"?

Es ist schon verzwickt. Happy Deathday 2U ließ die Tür für einen dritten Teil der spaßigen Zeitschleifen-Slasher-Saga offen, war aber selbst für einen Blumhouse-Film nicht gerade ein Box-Office-Hit. Das Sequel kam weltweit nur auf 64,6 Mio. $, etwas mehr als die Hälfte dessen, was Happy Deathday eingespielt hatte (125,5 Mio. $). Zu wenig, um einer weiteren Fortsetzung grünes Licht zu geben, obwohl alle Beteiligten bereit für mehr sind, Regisseur und Drehbuchautor Christopher Landon, Hauptdarstellerin Jessica Rothe und auch Produzent Jason Blum.

Im Zuge der Promotion seiner neuesten Slasher-Komödie Freaky, die sogar im Happy Deathday-Universum angesiedelt sein könnte, wie er einräumt, bestätigt Landon, dass sich in Sachen Happy Deathday 3 im Moment wenig tut: Er brauche eine Wagenladung Cash. Wenn man das bitte für ihn finden könnte, übermittle er gern seine Adresse, dann könne man es einfach dort abladen, witzelt Landon.

Er werde häufig nach Happy Deathday 3 gefragt und wisse, dass es eine riesige Fanbase und viele Leute gebe, die den Abschluss der Trilogie sehen wollen. Es laufe darauf hinaus, dass Universal Pictures entscheiden müsse, ob man es wolle oder nicht. Das bleibe abzuwarten. Das ganze Team wäre bereit, Happy Deathday 3 zu machen, so Landon. Er habe einen Entwurf und könne jederzeit anfangen, das Drehbuch zu schreiben. Rothe, der gesamte Cast, alle seien an Bord. Sie alle wissen über die Idee Bescheid und seien begeistert davon, also mal schauen.

Einen Hoffnungsschimmer könnte es geben: Er denke, dass alle es wollen, es sei derzeit nur eine logistische Herausforderung, fährt Landon fort. Und es sei davon die Rede gewesen, dass Universal vielleicht versuchen könnte, Happy Deathday 3 für seinen neuen Streamingdienst Peacock zu machen. Deshalb glaube er, dass es eine echte Chance gebe. Und das Tolle an dieser Idee sei - und das sei ein Spoiler -, dass Happy Deathday 3 nicht am selben Tag wie die zwei anderen Filme spiele, sodass es ihnen möglich wäre, sich ein bisschen Zeit zu lassen und es auszutüfteln.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
22.11.2020 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.147 | Reviews: 0 | Hüte: 97

Kann Tim und Gizmo5555 nur zustimmen.

Die ersten beiden waren überraschend unterhaltsam und kreativ, ein dritter hat definitiv eine Chance verdient. Und wenn man von Landon so liest, wie das Konzept lautet, klingt das nach einer abgefahrenen Weiterführung

Avatar
Gizmo5555 : : Moviejones-Fan
21.11.2020 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 20.03.18 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Den 1. Teil finde ich mega geil, locker schon 10x gesehen. Die Fortsetzung fand ich auch gelungen, und warte sehnsüchtig auf den dritten Teil.

Freaky sieht der Trailer sehr gut aus, ein gemeinsames Universum könnte ich mir da gut vorstellen.

Avatar
Tim : : King of Pandora
20.11.2020 08:30 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.930 | Reviews: 192 | Hüte: 79

@Hansel
Hast Du die ersten beiden Teile überhaupt gesehen?

Also ich nehme gern Teil 3, wurde sehr positiv überrascht vom zweiten Teil, der für eine Fortsetzung ungewöhnlich kreativ war.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
19.11.2020 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 131 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Früher gab es zu guten und erfolgreichen Filmem Fortsetzungen.

Heutzutage muss zu fast jeden Schrott auf Zwang eine Fortsetzung gedreht werden.

Forum Neues Thema
Anzeige