Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eternals

News Details Kritik Trailer Galerie
Kritiker-Echo zum neuen Marvel-Film

Kritiker-Stimmen zu "Eternals": Ist der Mega-Blockbuster eine Enttäuschung?

Kritiker-Stimmen zu "Eternals": Ist der Mega-Blockbuster eine Enttäuschung?
26 Kommentare - Di, 26.10.2021 von P. Schleicher
Nach mehr als überschwänglichen ersten Fan-Reaktionen trudeln nun so langsam die Kritikermeinungen zum neuen Marvel-Blockbuster "Eternals" ein. Das Echo? Zwiespältig.

Wir erinnern uns: Vor einiger Zeit durften ein paar glückliche Fans einen Blick auf Eternals werfen und waren begeistert. Die ersten Stimmen zum Film versprachen unter anderem den "epischsten MCU-Film aller Zeiten". Steht nach diesen großen Worten dem Blockbuster von Chloé Zhao (Nomadland) nun ein bitterer Realitätscheck bevor?

Wenn man dem Kritikerecho glauben darf, dann ja: Die ersten Kritikerstimmen zum Film fallen nur verhalten positiv aus, vom gewaltigen Enthusiasmus der Fans ist nicht mehr so viel zu spüren. Auf der Seite Rotten Tomatoes kommt der Streifen derzeit auf einen Kritiker-Score von 73%. Das ist alles andere als ein schlechter Wert, Marvel-Blockbuster sind aber für gewöhnlich mit Werten über 80 oder gar über 90% verwöhnt.

Insofern fällt dieser Wert schon auf, vor allem, da der Kinostart von Eternals noch aussteht. Kritiker-Scores haben ja bekanntlich die Angewohnheit, mit dem Kinostart noch ein Stück zu sinken. Doch was sagen die Kritiker nun zum neusten Superhelden-Film?

Auf der einen Seite heben alle eines positiv hervor: Die Regie von Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao. Die Inszenierung des Films sei einwandfrei und habe eine eigene Note. Von einigen Seiten wird allerdings bemängelt, dass Zhao sich schon spürbar an Normen des Comic-Universums habe anpassen müssen. Nichtsdestotrotz, die Regie des Films ist für die meisten Kritiker ein dickes Plus.

Auch der mit reichlich Star-Power ausgestattete Cast rund um Richard Madden, Angelina Jolie, Salma Hayek und Co. wird mit lobenden Worten bedacht. Die Darstellerriege soll insgesamt routiniert auf solidem bis hohem Niveau abliefern, dies ist man allerdings inzwischen auch aus dem Blockbuster-Segment Disneys gewöhnt. Echte Begeisterung scheint aber keine der Leistungen auszulösen - wie gesagt, routinierte Arbeit eben.

Die Geister scheiden sich vor allem am Drehbuch und an der Story des Films. Für die einen haben wir hier einen überambitionierten Mega-Blockbuster vorliegen, der vom Gewicht seiner eigenen Erzählung erdrückt wird und sich in endloser Exposition verliert. Für die anderen handelt es sich hingegen um eine intime, sich real anfühlende Geschichte rund um das Thema Familie, die sich traut, auch große und wichtige Fragen zu stellen.

Beide Seiten sind sich aber einig, dass der Streifen streckenweise zu lang ausfällt, sich etwas in seiner Erzählung verheddert und nicht immer den richtigen Spagat zwischen melancholischer Grundstimmung und typischem Marvel-Humor hinbekommt.

Beim Lesen der Kritiken kommt auf jeden Fall der Eindruck auf, dass Chloé Zhao mit Eternals versucht hat, im Rahmen des inzwischen schon ziemlich standardisierten MCU etwas Neues zu schaffen. Für die einen geht dieser Versuch nicht weit genug, und der Film fühlt sich immer noch etwas zu sehr wie ein typischer MCU-Streifen an, für die anderen geht die Mischung aus Neuem und Bekanntem aber genau auf.

Bald können wir uns selber ein Bild darüber machen, ob mit Eternals eine Revolution innerhalb des Marvel-Kosmos gelungen ist - oder ob der Film nur mehr vom gleichen bietet. Am 3. November startet Eternalsin den deutschen Kinos.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
26 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
02.11.2021 16:38 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.078 | Reviews: 8 | Hüte: 142

Pünktlich vor dem Kinostart ist Eternals der erste "Rotten"-Film des MCU, derzeit steht er bei 57%.

Und Feige hatte sich mit diesem Film offenbar Hoffnungen auf Oscar-Weihen gemacht, autsch.

@ Raven13

Von daher erst einmal abwarten. Einige Reviews loben Eternals nämlich in vielen Belangen auch sehr, und haben die etwa Unrecht?

Darum, wer Recht hat, gehts ja nicht und das ist eh eine subjektive Frage. Geht erst mal ja darum wie die allgemeine Kritiker-Rezeption des Films ist und diese Frage kann man mittlerweile mit gemischt/gespalten beantworten.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.10.2021 19:33 Uhr | Editiert am 30.10.2021 - 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.910 | Reviews: 12 | Hüte: 363

@ Duck-anch:

WB hat den Stecker gezogen. Wären der Prozess von New Gods... Wieso warum und weshalb, ist nicht bekannt. Aber der Regisseurin, Drehbuch Schreiber und Produzent, sollen aber weiterhin an weiteren DC Projekten erhalten bleiben. Bisher ist nicht bekannt, wieso WB New gods, unmittelbar nach ZSJL .. die preproduktion gecancelt hat.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2021 18:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

@Chris

Doofe Frage, aber ist der New Gods-Film gecancelt? Oder wie meinst du das? Denn über den Film hab ich tatsächlich schon lange nix mehr gehört...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.10.2021 13:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.910 | Reviews: 12 | Hüte: 363

@ Duck-Anch:

Ich kritisiere den Film auch kein bisschen. Ich bin nach wie vor neugierig auf diesen Film. Mit DCs New Gods, hat WB uns verwehrt frown ... wenigsten Marvel beglücken uns mit kirby episch Götter auf die Leinwand. Das der Film ehe seinen Knete machen, ist mir klar ... mit Thor 2 kann ich damit nicht anfangen xD

@ WiNgZzz:

Ist doch das selbe Käse ... hahahaha

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2021 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

@Chris

Ziehen wird der Film sicherlich. Marvel-Film ziehen ja trotz Abgesang einiger User immer noch. Und dann wird der Großteil sicherlich auch einfach neugierig sein was da schief ging. Selbst die negativen Kritiken haben immer noch positive Argumente - seltsamerweise oftmals Dinge, die sonst umgekehrt beim MCU kritisiert werden.

Aquaman, Venom - es gibt zahlreiche Filme die bei den Kritiken eine Katastrophe erahnen ließen und den Zuschauern war es egal.

Ich freue mich weiterhin auf den Film und mache mir mein eigenes Bild. Nerdkultur sagt der Film sei langweilig - bestimmt waren andere MCU-Filme ihm zuvor zu CGI-Action-Overkill-lastig ^^

Nächste Woche weiß ich mehr. Wenn der Film auch bei den Zuschauern durchfällt bin ich allerdings gespannt. Das Thor-Franchise drehte man komplett auf links - passte dann auch nicht jedem.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
30.10.2021 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.954 | Reviews: 0 | Hüte: 68

@Chris: Nö, Venom 2 liegt bei 61%, Venom 1 bei 30!

Ach komm...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.10.2021 00:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.910 | Reviews: 12 | Hüte: 363

Ich bin mal gespannt, wie tief der Film noch fällt. 60% hat der Film nur noch. Bis er platte Tomaten bekommen frown ... selbst ARMY OF THIEVES hat 9% mehr als eternal ... da stimmt etwas nicht. Aber was sollst ... Venom 2 ist auch nur 30% ... und dennoch zieht er. Die Mengen an

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.10.2021 22:52 Uhr | Editiert am 29.10.2021 - 23:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.383 | Reviews: 47 | Hüte: 404

@ PaulLeger

Solange der Film nicht offiziell gestartet ist, sind die wenigen Kritiken sowieso kein echter Gradmesser und noch nicht aussagekräftig. Und mich interessiert am Ende auch eher der User-Score, aber auch erst bei mehr als 50.000 Bewertungen.

Von daher erst einmal abwarten. Einige Reviews loben Eternals nämlich in vielen Belangen auch sehr, und haben die etwa Unrecht?

Hier z. B. noch eine Kritik, die durchaus sehr gut klingt und auch gut begründet, weshalb der Film eben doch gut ist (spoilerfrei):

https://www.kinofans.com/Kritiken/Eternals-Filmkritik-Der-groesste-MCU-Origin-Film-E137435.htm

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
29.10.2021 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.078 | Reviews: 8 | Hüte: 142

@ Raven13

Der RT-Durchschnittswert macht die Sache für Eternals auch nicht besser, der ist mit 5.9/10 auch der niedrigste aller MCU-Filme. Und der Metascore, der ja einen Durchschnittswert abbildet, ist wie gesagt auch schlecht.

Übrigens weiß ich nicht, ob imdb bei diesem Film ein guter Gradmesser sein wird. Dort war es kurzzeitig schon möglich den Film zu bewerten, allerdings kam es umgehend zu Review-Bombing durch die üblichen Anti-Woke-Gruppen, so dass imdb die Bewertungen wieder geschlossen hat.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.10.2021 10:05 Uhr | Editiert am 29.10.2021 - 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.383 | Reviews: 47 | Hüte: 404

@ MB80

"Das stimmt so ganz nicht, die Bewertungen als fresh oder eben nicht richtet sich nach dem Urteil, dass im Review gefällt wird bzw. Kritiker:in kann das angeben. Es gibt auch 5/10 positive Kritiken etc."

Okay, das wusste ich nicht. Ich dachte, das ist ein rein rechnerischer Wert. Dann ist es am Ende eben doch wie bei Steam oder Netflix: Daumen hoch oder Daumen runter. Macht es nicht wirklich besser oder übersichtlicher.

"Den "Score" kann man bei RT übrigens auch sehen, der ist immer unter der Tomate angegeben."

Das ist mir klar, nur spricht PaulLeger ja explizit vom "Frische-Wert" und vergleicht diesen mit anderen MCU-Filmen. Dieser Wert jedoch besitzt wenig Aussagekraft. Wie gesagt, ich habe auch schon Daumen hoch gegeben, obwohl ich gemischte Gefühle bei einem Film oder Spiel hatte. Umgekehrt habe ich auch schon Daumen runter gegeben, obwohl es auch positives gab. Daher finde ich diese Art Bewertung letztlich einfach wenig aussagekräftig.

Letztendlich ist es aber für Vergleiche noch viel zu früh, weil es weder einen Audience-Score noch genügend Kritiker-Stimmen gibt. Andere MCU-Filme haben teilweise 5 bis 10 Mal mehr Kritiker-Bewertungen, also erstmal abwarten.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
29.10.2021 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.076 | Reviews: 37 | Hüte: 189

Raven13:

"Jede Bewertung von 1/10 bis 5/10 gilt als "faule Tomate". Jede Bewertung von 6-10/10 gilt als "frische Tomate""

Das stimmt so ganz nicht, die Bewertungen als fresh oder eben nicht richtet sich nach dem Urteil, dass im Review gefällt wird bzw. Kritiker:in kann das angeben. Es gibt auch 5/10 positive Kritiken etc. Den "Score" kann man bei RT übrigens auch sehen, der ist immer unter der Tomate angegeben.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.10.2021 09:39 Uhr | Editiert am 29.10.2021 - 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.383 | Reviews: 47 | Hüte: 404

@ PaulLeger

Mir ist klar, dass man RottenTomatoes nicht mit IMDB vergleichen kann.

Grundsätzlich mag ich das RT-Prinzip sowieso nicht. Ist das selbe wie bei Steam oder Netflix. Entweder Daumen hoch oder Daumen runter. Das ist wenig aussagekräftig und lässt keinerelei Differenzierung zu. Jede Bewertung von 1/10 bis 5/10 gilt als "faule Tomate". Jede Bewertung von 6-10/10 gilt als "frische Tomate". Im Fall von Eternals bedeutet das nun, dass 61 % der Kritiker den Film also positiv wahrnehmen und 39 % als Negativ. Was genau sagt mir das denn? Nur, dass der Film stark polarisiert. Das haben aber auch schon viele andere Top-Filme hinbekommen.

IMDB ist da für mich viel differenzierter, weil man präzise sehen kann, welche Bewertung im Durchschnitt abgegeben wurde. Aber auch hier muss man vorsichtig sein, denn viele Kritiker bewerten Aspekte in einem Film, die mich völlig unberührt lassen. Von daher lese ich mir lieber einige Kritiken durch von Kritikern, deren Meinung ich schätze (z. B. Moviejones, Robert Hoffmann, Cinema Strikes Back, Movie-Infos) und bewerte anhand dessen Bewertungen, ob mir die negativen und positiven Aspekte zusagen oder ob mir manche Aspekte egal sind.

Bei Eternals kann ich guten Gewissens sagen, dass mir alles, was dem Film als positiv attestiert wird, sehr wichtig ist und dass die Dinge, die dem Film negativ angekreidet werden, eher weniger wichtig sind. Allein schon für die Bildgewalt und die guten Schauspieler und der guten Ausarbeitung der Hauptrollen würde ich sofort ins Kino gehen. Und dass er dabei auch noch erfrischend andere Wege einschlägt, gefällt mri auch sehr. Lange Laufzeiten schrecken mich nur selten ab und wenn Kritiker sich langweilen, geht es mir meistens anders. Klingt für mich persönlich eher nach einem Film, dem ich sicherlich mindestens 8/10 Punkte geben würde.

Ein Beispiel würde ich gerne noch aufgreifen: Black Panther hat bei RT den höchsten Kritker-Wert mit 96 % positiven Meinungen. Und? Objektiv ist es längst nicht der beste Film des MCU und viele finden ihn nur okay (was immer noch positiv wäre). Wenn also 96 % den Film positiv finden, könnte es durchaus sein, dass diese 96 % dem Film aber nur eine 6 oder 7/10 gegeben haben. Im Umkehrschluss könnten bei Eternals die 61 % positiven auch eine 8 oder 9/10 gegeben haben. Ergo hat der Frischewert keine echte Aussagekraft.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
29.10.2021 08:28 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.078 | Reviews: 8 | Hüte: 142

Update: Bei RT hat der Film mit 61% inzwischen Thor 2 als den schlechtesten MCU-Film abgelöst. Wenn der Trend so weitergeht dürfte er auch noch um die zwei Prozentpunkte, die zum Rotten-Rating fehlen, sinken.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.10.2021 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

@PaulLeger

tongue-out
Da Eternals von einigen Seiten mit ZSJL verglichen wird
Tatsächlich? laughing Aua, hab ich nicht mitbekommen. Aber dann können wir ja davon ausgehen, dass wenigstens zahlreiche Fans zufrieden sind und dass uns zahlreiche 5 Hüte erwarten. Irgendwie bin ich nun noch mehr gespannt auf den Film, da bisher irgendwie alles auf einen tollen epischen Film im MCU-Gewand hindeutete...da frag ich mich echt wo da gepatzt wurde. Oder liegt es wirklich daran, dass man eine 7000 jährige Geschichte in einen Film verpacken wollte mit 11 neuen unbekannten Figuren.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.10.2021 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.078 | Reviews: 8 | Hüte: 142

@ Duck-Anch-Amun

Da Eternals von einigen Seiten mit ZSJL verglichen wird (was denn auch die miesen Kritiken erklärt^^) würde sich doch DC anbieten und sie könnte dort mit Zacks Segen das Snyderverse weiterführen.tongue-out

Forum Neues Thema
AnzeigeY