Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Award-Aspiranten zeigen sich

Oscarreife Trailer: "Beautiful Boy" und "If Beale Street Could Talk"

Oscarreife Trailer: "Beautiful Boy" und "If Beale Street Could Talk"
1 Kommentar - Mo, 24.09.2018 von R. Lukas
Bald werden wieder Filmpreise aller Farben und Formen verliehen. "If Beale Street Could Talk" von Barry Jenkins sowie "Beautiful Boy" mit Steve Carell und Timothée Chalamet dürften da mitmischen.
Oscarreife Trailer: "Beautiful Boy" und "If Beale Street Could Talk"

Allmählich lässt sich schon erahnen, welche Filme bei der kommenden Award-Season eine Rolle spielen könnten. Zwei, die geradezu prädestiniert dafür wären, mit Nominierungen und Auszeichnungen überhäuft zu werden, stellen sich uns jetzt mit neuen Trailern vor. Es wird hochdramatisch und hochemotional, so viel sei vorweggenommen.

Für If Beale Street Could Talk spricht allein schon der Name Barry Jenkins, war er es doch, der Moonlight letztes Jahr zum Oscar-Triumph geführt hat - wenn auch erst im zweiten Anlauf. Sein neuer Film kommt hierzulande am 14. Februar 2019 ins Kino, basiert auf dem Roman "Beale Street Blues" von James Baldwin (natürlich von Jenkins selbst adaptiert) und spielt in den frühen 1970er Jahren in Harlem.

Dort versucht die 19-jährige Tish (KiKi Layne, Chicago Med) im Wettrennen gegen die Zeit, die Unschuld ihres Verlobten, Fonny (Stephan James, Zeit für Legenden), zu beweisen, während sie ihr erstes Kind austrägt. Bereits von Kindesbeinen an befreundet und nun ein inniges Liebespaar, träumen die beiden von einer gemeinsamen Zukunft, doch als Fonny wegen eines Verbrechens verhaftet wird, das er nicht begangen hat, macht dies ihre Pläne zunichte. Teil der Besetzung sind auch Regina King, Dave Franco, Ed Skrein, Diego Luna, Pedro Pascal, Colman Domingo (Fear The Walking Dead), Teyonah Parris (Chi-Raq), Brian Tyree Henry (Atlanta) und Michael Beach (Deep Blue Sea 2) - unter anderem.

"Beale Street" Trailer 1

Andere, aber nicht weniger gravierende Sorgen plagen Steve Carell und Timothée Chalamet. Mit Beautiful Boy hat der belgische Regisseur Felix Van Groeningen (The Broken Circle) die Bestseller-Memoiren von David und Nic Sheff verfilmt und gibt zugleich sein englischsprachiges Filmdebüt. Fürs Drehbuch tat er sich mit Luke Davies (Lion - Der lange Weg nach Hause) zusammen, Maura Tierney und Amy Ryan (Bridge of Spies - Der Unterhändler) füllen die weiblichen Hauptrollen aus.

Überleben, Rückfall und Heilung, über viele Jahre hinweg, davon handelt der Film, der am 24. Januar 2019 in den deutschen Kinos anläuft. Teenager Nicolas Sheff (Chalamet) scheint alles zu haben: Er ist gut in der Schule, Redakteur der Schülerzeitung, Schauspieler, Künstler und Sportler. Als seine Crystal-Meth-Sucht ihn zu zerstören droht, tut sein verzweifelter Vater David (Carell), was er kann, um seinen Sohn und seine Familie zu retten.

"Beautiful Boy" Trailer 2

"Beautiful Boy" Trailer 1



Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Amazon Studios/Annapurna Pictures
Erfahre mehr: #Trailer, #Adaption
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
24.09.2018 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.985 | Reviews: 94 | Hüte: 147

Die Trailer vermitteln beide den gleichen Eindruck. Das werden sicher sehr gut gemachte Filme sein, aber man darf sich fot die berechtigte Frage stellen: Bleiben diese Filme in Erinnerung? Es muss ja kein Popcorn-Spektakel werden, aber auch Oscarprämierte Filme können zu der Sorte gehören, die in Erinnerung bleiben und die man immer wieder gerne guckt. Vielleicht trifft das dann auf diese beiden ja sogar zu ... abe wenn unter den 10 Nominierten dann 7 oder 8 solcher Filme sind, dann finde ich das etwas ermüdend. smile

Forum Neues Thema