Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Venom

News Details Kritik Trailer Galerie
Neue Poster züngeln los

R-Rating am A****: "Venom"-Freigabe enthüllt, später unrated? (Update)

R-Rating am A****: "Venom"-Freigabe enthüllt, später unrated? (Update)
59 Kommentare - Do, 20.09.2018 von R. Lukas
Sony geht mit "Venom" auf Nummer sicher und setzt lieber auf PG-13. Sicherlich auch, um es sich nicht mit den Marvel Studios zu verscherzen. Man muss ja an Spidey und das MCU denken - oder?
R-Rating am A****: "Venom"-Freigabe enthüllt, später unrated?

Update vom 20.09.2018: In einer neuen Featurette wird gezeigt, wie Tom Hardy Venom zum Leben erweckt. CGI spielt dabei logischerweise eine große Rolle. Und ein neuer TV-Spot macht Appetit auf mehr...

++++

Update vom 17.09.2018: Jetzt geht es aber Schlag auf Schlag! Ein weiteres Venom-Poster vereint die Hauptdarstellerschaft und dient auch als deutsches Hauptplakat.

++++

Update vom 15.09.2018: Auf einem neuen IMAX-Poster streckt uns Venom mal wieder die Zunge raus. Und kaum ist die Rating-Bombe geplatzt, besänftigt Regisseur Ruben Fleischer die erhitzten Gemüter auch schon ein wenig. Ob er sich eine Unrated-Version für den Heimkino-Release vorstellen könnte, wurde er von Fandango gefragt. Er würde da nichts ausschließen, so Fleischer, man müsse nur schauen, wie der Film abschneidet. Und auf eine mögliche Post-Credit-Szene angesprochen: Er denke, es wäre bei jedem Superheldenfilm ein Fehler, nicht noch während des Abspanns sitzen zu bleiben... Mit anderen Worten: Es gibt eine. Auch bestätigt Fleischer, er habe definitiv versucht, Easter Eggs einzustreuen, manche offensichtlicher als andere.

Obwohl Venom nicht R-Rated ist, hatte er sich von Anfang an vorgenommen, eine dunklere, härtere und kantigere Comicverfilmung zu machen, die zudem ein ausgeprägtes Horror-Element aufweist, wie es dem Charakter und der Comicreihe innewohnt. Tom Hardy verkörpere all diese Qualitäten. Wer sich vorher in den Stoff einlesen will, sollte am besten mit "Venom: Tödlicher Beschützer" (im Original "Venom: Lethal Protector") starten, einfach aus dem Grund, weil diese Geschichte stattfindet, als Eddie Brock und Venom New York verlassen und nach San Francisco gehen, wo der Film spielt, empfiehlt Fleischer. Auch gebe es dort eine Nebenhandlung über Obdachlose, die sie eingearbeitet haben, und Venom werde hier eher als Antiheld dargestellt - genau wie im Film.

++++

Der Venom-Film, auf den Comic- und speziell Marvel-Fans immer gewartet haben, ist zum Greifen nah. Bis zum Kinostart am 3. Oktober sind es nur noch knapp drei Wochen und die Prognosen der Box-Office-Analysten rosig: 60 bis 70 Mio. $ oder mehr sollen für Sony Pictures drin sein. Damit würde Venom den aktuellen Rekord fürs erste Oktober-Wochenende, den Gravity mit 55,7 Mio. $ hält, zerschmettern. Diese Zahlen beziehen sich natürlich nur auf Nordamerika.

Ein neuer TV-Spot (featuring Eminems Titelsong) lässt den Teufel rein, also in Tom Hardys Eddie Brock, und die Laufzeit beträgt laut Collider eine Stunde und 52 Minuten. Aber ist es wirklich der Venom-Film, auf den alle gewartet haben? Im Hinblick auf den Härtegrad wohl kaum. Wie fast schon zu erwarten war, hat die MPAA eine PG-13-Altersfreigabe ausgesprochen und die Hoffnung auf ein R-Rating platzen lassen. Das bedeutet, dass wir keinen ultrabrutalen, superdüsteren Venom-Film für Erwachsene bekommen - was realistisch betrachtet wohl auch nie eine Option war. Und zwar aus zwei Gründen: Spider-Man (Tom Holland) und Marvel.

Obwohl Venom außerhalb des Marvel Cinematic Universe, in Sonys eigenem neuen Marvel-Universum existiert, muss der Charakter ja nicht auf ewig dort bleiben. Es könnte der Tag kommen, an dem Sony und die Marvel Studios ihren Deal, der es ihnen erlaubt, Spider-Man gemeinsam zu nutzen und so auch im MCU herumschwingen zu lassen, aufkündigen. Sollte dieser Fall eintreten, hätte Sony wieder die Vollmacht über ihn und könnte Spidey und Venom absolut zusammen in einen Film stecken. Was man dann vermutlich auch schnellstmöglich tun würde.

Gleichzeitig ist es aus Sonys Sicht sinnvoll, um sich die Möglichkeit offenzuhalten, Venom früher oder später auch ins MCU zu integrieren. Zwar scheinen die Marvel Studios diesbezüglich (noch) keine Pläne zu haben, aber warum sollte man sich das von vornherein verbauen? Man muss ja langfristig denken. Denn für einen R-Rated-Venom, der, sagen wir mal, seinen Gegnern radikal die Köpfe abbeißt, dass das Blut nur so spritzt, werden Disney und die Marvel Studios keine Verwendung haben. Es passt nicht zu ihrer familienfreundlichen Ausrichtung. Und: Jetzt, da Venom offiziell PG-13 ist, können wir mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass es all die anderen Filme in Sonys Marvel Universe auch sein werden.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Fandango
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
59 Kommentare
Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
18.09.2018 19:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 187 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Wusste ich es doch. Dann warte ich mal geduldig auf die Heimkino uncut version und geb mein Kino Geld sinnvoller aus Hmm.. . villt dafür 2 mal in Aquaman smile

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
18.09.2018 17:24 Uhr | Editiert am 18.09.2018 - 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.146 | Reviews: 29 | Hüte: 181

JackBurton:

... In Deutschland ist Gewalt verpönt

Und was genau untermauert diese Aussage? Nur weil man hier nicht ganz so auf Brutalität aus ist wie im Mittleren Westen einer gewissen Nation, würde ich nicht daraus schliessen, dass hier Gewalt verpönt ist. Wenn man sich mittlerweile die Freigaben mancher Filme und deren Inhalt anschaut, und welche Filme vom Index fliegen (siehe auch DrWus Kommentar) und wie sie mittlerweile eingestuft werden, würde ich doch von einer gewissen Verrohung sprechen

Aber egal, möglicherweise sehe ich das große Ganze nicht :-D

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
18.09.2018 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 184 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Die Horror Elemente wird man sich garantiert für die Unrated Version aufheben.

Avatar
Wolverine : : Moviejones-Fan
16.09.2018 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 24.07.12 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Laut SB.com hat Venom das PG-13 for intense sequences of sci-fi-violence and action, and language. Klingt für mich eher nicht wie ein Film der viele Horror-Elemente beinhalten soll. Hört sich eher wie typisches Superhelden-Actionspektakel an.

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
16.09.2018 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 225 | Reviews: 0 | Hüte: 36

@bartacuda:

danke für den hut laughing

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
16.09.2018 00:29 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 88 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@Jack-Burton

Auf der anderen Seite ist "The Predator" in den USA R-Rated (Sprich ab17). Bei uns hingegen hat er eine FSK16, und "Gore" ist da auch einiges drinne .. wir Leben in Zeiten in denen "Tanz der Teufel" ab 16 freigegeben ist. Die FSK ist unberechenbar geworden.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.09.2018 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.239 | Reviews: 2 | Hüte: 94

Da bin ich mal gespannt, ob er bei uns ab 12 Jahren freigegeben wird, wenn viele Horror Elemente enthalten sind. Ich gehe dann sehr stark von FSK 16 aus.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
15.09.2018 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 257 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Da würde ich aber erst den Schnittbericht abwarten, um zu sehen was es für eine Fassung ist, Am Ende ist das genauso ne Mogelpackung wie bei Expendables 3.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
15.09.2018 13:12 Uhr | Editiert am 15.09.2018 - 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.617 | Reviews: 2 | Hüte: 173

Na sollte auch die unterschiede zwischen Deutschland und den USA nicht vergessen. Gewalt in Filmen oder Spielen ist drüben kein Problem, da dürfen Kinder Mord und Totschlag im Kino geniessen, Dafür steigt die altersfreigabe bei vulgärprache und nackten Tatsachen. In Deutschland ist Gewalt verpönt dafür Sex und vulgärsprache kein Problem. Fuck You Goethe wäre in den USA R-Rated. .hier ist der ab 12

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
15.09.2018 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.674 | Reviews: 27 | Hüte: 264

@Meine Hutgeber:

Danke für die neuen Kopfbedeckungen laughing

Zum Thema selbst habe ich schon alles gesagt, was es meiner Meinung nach zu sagen gibt. Ich mag eben keine plumpen Verallgemeinerungen, weder dass Filme als gut oder schlecht deklariert werden können, aufgrund ihrer PG oder FSK, noch dass Kinder und Jugendliche generell Störenfriede sind.

Schönes Wochenende nochsmile

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
15.09.2018 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 184 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Das Totschlagargument mit The Dark Knight, geht aber einen auch ziemlich auf die Nerven. Ja der Film ist schön düster, bodenständig, einer der besten Comicverfilmungen, ein Meisterwerk. Aber mein Gott, man kann den Film nicht mit alles vergleichen. Schon gar nicht mit Venom. Völlig unterschiedliche Charaktere.

Avatar
theMagician : : Criminal
15.09.2018 10:40 Uhr | Editiert am 15.09.2018 - 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.339 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Für alle die R-Rating Filme bevorzugen, hier noch eine Info. The Dark Knight hatte ein PG-13 Rating. Und diesem Film kann man nicht vorwerfen er sei nicht düster

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
15.09.2018 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Überall liest man PG-13. Aber die Gründe warum der Film diese Freigabe erhielt, sind nicht bekannt. Schon ziemlich seltsam. Vielleicht doch nur ein Gerücht? Aber wenn dem so sein sollte, kann man wohl davon ausgehen, dass Morbius ebenfalls diese Freigabe bekommt.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.09.2018 00:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.405 | Reviews: 140 | Hüte: 332

@FlyingKerbecs
"Aber ich hoffe, du konntest den Film trotzdem noch etwas genießen."

Ja, konnte ich.
Wobei "Meg" jetzt auch nicht soo gut war^^ Einmal Anschauen geht aber klar.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
14.09.2018 22:49 Uhr | Editiert am 14.09.2018 - 22:51 Uhr
1
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.985 | Reviews: 0 | Hüte: 257

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie ermüdend ich diese "neumodische" Diskussion über Altersfreigaben finde. Insbesondere, wenn es um US Freigaben geht, die bekantlich einen ganz anderen Maßstab an "Anstößigkeiten" hat, als deutsche Freigaben. PG 13 kann in D durchaus FSK 16 bedeuten. ich durfte das in erster Stunde bei Indy2 erfahren, für den das PG13 "erfunden" wurde. Bin aufgrund von FSK 16 nicht ins Kino gekommen. Selbst mit erwachsener Begleitung. OK, ich war 10, aber war scheiße! (Hab dann "auf demHighway ist die Hölle los 2" geschaut wink ) RIP Burt!

Wie an anderer Stelle gesagt, der Predator1 hat nach heutigen Standards FSK 16, nachdem er auf dem Index war. Also ungesehen voraus zu setzen Venom sei "weichgespült" ist absoluter Schwachsinn. Hinzu kommt, dass Gewaltgrade so gut wie nie über Spannung/Stimmung eines Filmes entschieden haben. Was nicht heißen soll, dass es nicht Filme gibt, die einen gewissen "Gewaltgrad" benötigen. Diese sind aber in der Regel von Vorneherein darauf ausgelegt und die Frage eines (Gewalt)downgrade stellt sich gar nicht. Ist nur meine persönliche Meinung, aber ich bekomme den Eindruck, so mancher verrennt sich in seiner Obsession nach dargestellter "Brutalität" und vergisst dabei, dass das nur plakativ ist und "eigentlich" filmisch eher ungeil ist. Gutes Schauspiel, Atmosphäre schaffen ohne sie klar zu zeigen, das ist es doch, was gute Filme ausmacht. Tom Hardy ist imo einer der besten und vielseitigsten Schauspieler unserer Zeit und für mich (nahezu) über jeden Zweifel erhaben. Ohne den Film gesehen zu haben bin ich mir sicher, dass er hier absolut überzeugend abliefert und da ist es mir egal, ob ich "sehe" wie er Köpfe abbbeißt.

Und im Kino nerven Arschgeigen! Egal welchen Alters. Wer das am Alter festmacht, ist wohlmöglich selber ... ...

@Halespare4

Passt!

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Forum Neues Thema