Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Venom

News Details Kritik Trailer Galerie
Eminem rappt für Venom

Spidey doch in "Venom"? Ruben Fleischer rückt nicht damit raus (Update)

Spidey doch in "Venom"? Ruben Fleischer rückt nicht damit raus (Update)
16 Kommentare - Fr, 07.09.2018 von R. Lukas
Venom ist bekannt als Gegenspieler von Spider-Man, muss in seinem Solofilm aber ohne die Spinne auskommen. Oder etwa nicht? Auf dem Soundtrack des Films ist offensichtlich auch Eminem vertreten.
Spidey doch in "Venom"? Ruben Fleischer rückt nicht damit raus

Update vom 07.09.2018: Unten für euch die neuesten Venom-Spots!

++++

Als letztes erführen wir über Venom, dass Tom Hardy für drei Filme unter Vertrag steht und sich nicht in einen dieser hautengen Motion-Capture-Anzüge zwängen musste. Jetzt kocht wieder das Thema Spider-Man hoch. Eigentlich wurde ja von allen Seiten - Sonys wie auch Marvels - abgestritten, dass Venom irgendeine Verbindung zu Tom Hollands Netzschwinger und somit zum Marvel Cinematic Universe hat. Crossover jedweder Art sollten wenn, dann erst in ferner Zukunft zur Debatte stehen.

Und doch halten sich Gerüchte um einen Spidey-Auftritt, so klein er auch sein mag. Wäre doch merkwürdig, Venom völlig losgelöst von seinem (bzw. einem seiner) Lieblingsgegner aus den Comics zu sehen. Ausgerechnet Venom-Regisseur Ruben Fleischer stachelt sie nun weiter an, indem er sich weigert, sie zu bestätigen oder zu dementieren. Er wisse ganz ehrlich nicht, was ihm erlaubt sei, zu sagen, teilte er der Los Angeles Times mit. Er kenne die Antwort natürlich, da er den Film gesehen habe. Aber er wolle sich keinen Ärger dafür einhandeln, etwas gesagt zu haben, das er nicht hätte sagen sollen.

Normalerweise hätte hier ein simples Ja oder Nein genügt. Wenn Fleischer solche Fragen jedoch nicht beantworten darf, könnte es bedeuten, dass Sony Pictures und die Marvel Studios den Überraschungseffekt nicht ruinieren wollen, den es hätte, wenn Spider-Man doch auftauchen würde. Oder man will nur die Spekulationen über einen möglichen Cameo nicht abreißen lassen, selbst wenn es gar keinen gibt - Hauptsache, es wird über den Film geredet, damit ab dem 3. Oktober möglichst viele Leute ein Kinoticket lösen. Eine symbiotische Verbindung scheint Venom auch mit Rapper Eminem angegangen zu sein, der einen Beitrag zum Soundtrack anteast:

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Comingsoon
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.09.2018 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.837 | Reviews: 26 | Hüte: 334

@Chris
Und was nützt dies Marvel? Rein gar nichts. Tom Holland hat nur noch Vertrag für 1 Ensemble-Film und 2 Sony/Marvel-Filme, danach wird neu verhandelt und man muss nicht dumm sein um ahnen zu können, dass Sony Tom Holland nutzt um ihre eigene Filme neuen Schwung zu verleihen. Momentan ist Tom Holland aber ein Schauspieler angstellt von Marvel und Sony (so wie ich es verstehe) und somit kann er nicht einfahc so in Venom auftauchen. Wenn, dann kommt ein eigener, neuer Spidey hinzu und dann frag ich mich, weshalb man nicht sofort einen echten Venom-Film macht.

Dieser Film wird womöglich kein R-Rating haben, er wird keinen Spidey haben, besitzt den Trailern nach ne altbekannte Story und kann momentan nur von Hardy und dem coolen Design profitieren. Da hält man den Film eben künstlich in den News indem man immer wieder Spider-Man in diesem Zusammenhang nennt. Und wenn Marvel wirklich was mit diesem Film zu tun hat, dann würde dieser anders aussehen und beworben werden. Man muss doch nur auf Homecoming blicken, dass man in jeder Szene ein MCU-Easter Egg reinwarf und Feige alles vorherige einfach über Bord schmiss.
Venom kann funktionieren ohne Spidey und der Film wird sicher ein Erfolg unter dem Deckmantel cooler Sprüche (Kackhaufen und ich beiß dein Gesicht ab - yeah) und dem möglichen R-Rating, aber der Film könnte genauso gut ein neuer Cloverfield oder Bodyhorror-Streifen sein, der einfach den bekannten Namen eines beliebten Charakters nutzt.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
01.09.2018 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.197 | Reviews: 11 | Hüte: 66

Selbst wenn man die Comicvorlage beiseite lässt, was bleibt dann hier übrig? Ein Versuch einen Deadpool-Abklatsch zusammen zu schustern, einen auf Cool und Macho zu machen und böse zu wirken, aber sich wegen der fehlenden dafür nötigen Altersfreigabe ständig zurückhalten zu müsen und alles mit einem Effekt-Overkill damit zu kaschieren?

Hab mich erst kürzlich in der Kneipe mit welchen darüber unterhalten, die locker 10 Jahre jünger sind als ich! Die hatten "Spiderman 3" gesehn, und fanden ihn nur "ok", was ich ja nachvollziehn kann, aber zu Venom, den sie unbedingt ansehn wollen, kam auf meine Frage warum, "Weil er cool aussieht und Tom Hardy die Hauptrolle spielt"

Wenn da jetzt DOCH Spiderman durchs Bild schwingen würde, und wenns auch nur ganz kurz im Hintergrund ist, würd ich das als Frechheit empfinden!

All Hail To Skynet!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.08.2018 23:33 Uhr | Editiert am 31.08.2018 - 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.566 | Reviews: 1 | Hüte: 255

Was habt ihr den alle ? Wenn bei diese Gerüchte was dran sein solltest ? Dann will mcu pony nur von finanzielle Flop bewarnen. Sonst würde Pony sein Film auf R nicht runterstufen, auf Kindergarten („Sarkasmus off) innocentAlso abwarten und sehen, wie Venom genug abspritzen kann ... ( Ohh, das klang ein wenig zu pervers ) embarassedalso ich meinte ob er genug Energy hat Spinne webe in der Charts zu hängen xD

Avatar
StevenKoehler : : Muggel
31.08.2018 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 412 | Reviews: 204 | Hüte: 0

Ein Spider-Man Auftritt in Venom hätte was. Es gab dies auch schon in Spider-Man 3, nur da hatte Venom einen kleinen Auftritt. Wenn man dies umgekehrt machen würde und ein Rechtetausch vollziehen würde, würde ich dies begrüßen, aber man sollte es dann auch nicht ausreizen.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
31.08.2018 22:38 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 414 | Reviews: 0 | Hüte: 10

In der Tat bin ich kein Fan von Sony !

Venom ist der Bösewicht schlecht hin im Spiderman und ich liebe ihn und besonders seine Geschichte mit Spiderman = Peter Parker.

Ich war schon die ganze Zeit gegen diesen Film.

Genau wie diese Snaps Idee von DC und einen Joker Film. Es gibt einfach Dinge, die gehören unzertrennlich zusammen.

Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
31.08.2018 20:19 Uhr
1
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10

@Jack-Burton

Jemand der noch nie ein Comic gelesen hat sieht einen optisch coolen, anders aussehenden Superhelden der von Tom Hardy gespielt wird.

Das Klingt doch gar nicht mal so schlecht

Klingt nicht schlecht, nur warum muss dann Venom draufstehen, wenn nicht Venom drin ist?

Deine Vergleiche mit Thor und Co wirken auf mich nicht ganz passend. Im Großen und Ganzen sind die Origins doch recht passend übernommen und umgesetzt oder etwas umgedeutet und verändert worden, um alles besser ins Gesamtbild einzufügen. Wenn das - wie von dir geschrieben - ein optisch cooler, anders aussehender Superheld wird, dann tritt für mich der Film die Vorlage mit Füßen und trifft null den Charakter.

Venom war nie ein Held. Ja, man hat ihn irgendwann als Antiheld verwurstet, aber ich behaupte einfach mal, dass er seine Beliebtheld der Rolle als Spideys Counterpart verdankt. Wenn man dann noch daraus ein reines Opfer des Symbionten oder echten Superhelden macht, wird das der Figur nicht gerecht und verschenkt wie schon in Spider-Man 3 eine Menge Potenzial. Ich denke, bei vielen älteren Comicfans klingeln dabei auch sofort die Alarmglocken und sie tragen weiter gedanklich die klassische Harley Quinn zu Grabe, wogegen die aktuelle Figur todlangweilig ist. Ähnlich könnte es denen mit einem sympathischen Eddie Brock ergehen.

Kurzum man kann gerne Details ändern und ausbauen. Aber es sollte doch schon die Essenz der Vorlage übernehmen und nicht gedreht werden, weil man versucht, an der Lizenz mitzuverdienen, obwohl man eigentlich was komplett eigenes machen will. Meine Meinung. Ich lass mich trotzdem gerne überraschen.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.08.2018 14:16 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.617 | Reviews: 2 | Hüte: 173

@Duck of Death

Wenn man die Kommentare die BeTa bisher zu dem Thema geschrieben hat kennt, muss man keine Prophet sein um zu wissen das es das wohl schlecht findet.

Spiderman:

Ich sage ja nichts über den Iron Spider Suit, aber sein Anzug in Homecoming hatte fast mehr Technik drauf als Iron Man selber, nicht wirklich Comic treu aber man hat es akzeptiert.

Zum Thema Thor:

So weit ich mich erinnern kann ist Thor so ziemlich der einzige Charakter im Marvel Universum, der keinen Sinn für Humor hat. Er ist der echte Gott der Wikinger, ein richtiger Ase und kein Asgardianer. Im Film. Ist er ein sprücheklopfendes Alien mit einem Hammer.

Das ist kein Problem, denn Thor ist trotzdem einer der beliebtesten Figuren im MCU. Was ein stückweise beweist wir gross die macht der normalen Zuschauer ist und das dem casual Kinogänger egal ist, wie die Situation in den Comics ist.

Also KÖNNTE das doch bei Venom auch funktionieren. Jemand der noch nie ein Comic gelesen hat sieht einen optisch coolen, anders aussehenden Superhelden der von Tom Hardy gespielt wird.

Das Klingt doch gar nicht mal so schlecht

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Hicks : : Moviejones-Fan
31.08.2018 13:45 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.18 | Posts: 29 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Also ich freue mich auf den Film, alleine wegen Tom Hardy. Und die ganzen Heulsusen die hier jammern das es nicht nach den Comics geht, werden gepflegt ignoriert. Ihr solltet mal lernen, das ihr nicht das Maß aller Dinge seid wenn es um Comicverfilmungen geht. Noch entscheidet die breite Masse.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
31.08.2018 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.837 | Reviews: 26 | Hüte: 334

@Jack-Burton
Und geht aus BeTas Kommentar hervor ob er dies schlecht findet?

Und warum kann man Venoms Origin nicht ändern? Man hat doch nahezu jeder Figur im MCU verändert oder angepasst.
Es hat aber absolut nichts geändert ob Thor nun Gott genannt wird oder Alien. Ändert weder seine Origin, noch sein Verhalten, noch seine Darstellung...und ob er nun als Alien auf einer Wolke lebt oder Gott ist meiner Meinung nach nicht wirklich bedeutend. Und Iron Spider gab es in den Comics.

Aber damit hat es meiner Meinung nach auch nichts zu tun, man beraubt Venom den großen essentiellen Teil seines Charakters. Dass es so dann auch noch ziemlich 0815 aussieht kommt noch hinzu. Die Dualität und später Dreiecksbeziehung zwischen Spidey und Venom (und später Carnage) ist einfach das was den Charakter ausmacht.

Aber gut, so wie die Trailer aussehen bin ich ebenfalls der Meinung, dass Marvel da nicht mitgearbeitet hat.
1. Kann ich mir Tom Holland da drin absolut nicht vorstellen
2. Erinnert man sich zurück an Homecoming, dann teaste man dort das MCU gerade zu an. Hier wird aber kein einziger Hinweis geliefert

Oktober sind wir alle schlauer, aber ich denke so wie es momentan aussieht, wäre es besser wenn Spidey nicht vorkommt. Ich denke auch, dass solche Geheimniskrämerei nur dazu da ist, das Interesse hochzuhalten.

Avatar
Jool : : Odins Sohn
31.08.2018 13:31 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 802 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Ich glaube immer noch dass Marvel sich die Chance nicht entgehen lässt, Hardy/Venom in Zukunft für einen Spidey-Film zu verwenden. Gerade jetzt wo sie doch bis zu einem gewissen Grad miteinander kooperieren

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.08.2018 13:09 Uhr | Editiert am 31.08.2018 - 13:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.617 | Reviews: 2 | Hüte: 173

Also wenn ich mir Spiderman 3 anschaue, da funktioniert Venom nicht, trotzt Spiderman.

Und warum kann man Venoms Origin nicht ändern? Man hat doch nahezu jede Figur im MCU verändert oder angepasst.

Einerseits ist es okay wenn man aus Thor einen gewöhnlichen Außerirdischen macht oder man feiert Tom Hollands Iron Man 2.0.

Andererseits ist man dann aber so puristisch und sagt Venom geht ohne Spiderman nicht. Einfach mal abwarten was der fertige Film am Ende hermacht, Diese ewige im voraus jammern ist heutzutage echt en Vogue geworden.

@Constantine

Haters Gonna Hate

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Beowe : : Moviejones-Fan
31.08.2018 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 06.02.14 | Posts: 221 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Jack-Burton

Weil es so nicht Venom ist, da Spider-Man eben wichtig für die Characterentwicklung von Venom ist, geschweige wegen dessen Aussehen und Fortbewegung.

Avatar
Constantine : : Moviejones-Fan
31.08.2018 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.06.16 | Posts: 168 | Reviews: 0 | Hüte: 1

"Und das ist jetzt schlecht, weil?"

Weil Venom ohne Spidey nicht funktioniert? Aber ob man es dir erzählt oder es macht Peng, du begreifst es eh nicht.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
31.08.2018 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 576 | Reviews: 0 | Hüte: 17

@BeTa

Gewusst oder Spekulation ?

Mess with the best die like the rest !

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.08.2018 11:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.617 | Reviews: 2 | Hüte: 173

@BeTa

"Spidy ist nicht dabei ! Und keine Verbindung zum MCU!"

Und das ist jetzt schlecht, weil?

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Forum Neues Thema