Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Buddy-Cop-Vibe im MCU

Special Look, Poster & Infoflut: "Captain Marvel" legt richtig los (Update)

Special Look, Poster & Infoflut: "Captain Marvel" legt richtig los (Update)
3 Kommentare - Sa, 12.01.2019 von R. Lukas
Das brandneue Special-Look-Video zu "Captain Marvel" kann man schon als Trailer durchgehen lassen, und drei neue Poster bieten auch was fürs Auge. Es soll in Richtung Buddy-Cop-Movie gehen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Special Look, Poster & Infoflut: "Captain Marvel" legt richtig los

Update vom 12.01.2019: BoxOfficePro gibt schon eine erste Prognose fürs nordamerikanische Startwochenende von Captain Marvel ab, und die kann sich sehen lassen. Zwischen 140 und 180 Mio. $ soll es sich einpendeln, wobei man auf die goldene Mitte tippt, also rund 160 Mio. $. Damit wäre es das zweitbeste Solo-Franchise-Debüt in der Geschichte der Marvel Studios - hinter Black Panther (202 Mio. $). Chadwick Bosemans Charakter hatte allerdings den Vorteil (?), dass er zuvor bereits in einem anderen MCU-Film (The First Avenger - Civil War) auftrat.

++++

Update vom 09.01.2019: Es geht ungebremst weiter. Beispielsweise mit einer Featurette, die zeigt, wie intensiv Brie Larson sich auf Captain Marvel vorbereitet hat. Und mit einer Fülle von Informationen aus den Set-Berichten von Slashfilm und Collider, die teilweise an Spoiler grenzen.

Als weitere Inspirationsquellen neben den erwähnten Buddy-Cop-Filmen nennt das Regie-Duo Anna Boden und Ryan Fleck (Dirty Trip) auch RoboCopTerminator 2 - Tag der Abrechnung und French Connection - Brennpunkt Brooklyn. Derweil bestätigt Jude Law, der den undurchsichtigen Anführer der Starforce spielt, die Existenz der "Supreme Intelligence" im Marvel Cinematic Universe. Diese oberste Instanz der Kree kommt in Captain Marvel tatsächlich vor, und jeder Kree-Krieger - Laws eigener Charakter eingeschlossen - soll eine ganz bestimmte Beziehung zu ihr haben.

Der Film beginnt im Weltall, mitten im Krieg zwischen den Kree und den Skrulls, der als Hintergrund dient, aber nicht der Hauptfokus ist. Carol Danvers/Captain Marvel besitzt schon ihre Superkräfte und kämpft - als Mitglied der Starforce - schon an der Seite der Kree. Relativ schnell verlagert sich die Handlung dann auf die Erde, bevor es im dritten Akt noch mal zurück ins All geht, so der ausführende Produzent Jonathan Schwartz, der das Verhältnis Erde/Weltraum auf 50/50 beziffert. Er räumt auch ein, dass über "Secret Invasion", das Comic-Event, bei dem die gestaltwandelnden Skrulls heimlich die Erde unterwandern und Avengers ersetzen, gesprochen wurde. Und dass man immer die Saat für zukünftige Filme sät...

Nachdem sie buchstäblich auf die Erde gekracht ist, kommt Danvers in Kontakt mit dem jüngeren, zweiäugigen Nick Fury (Samuel L. Jackson). Gemeinsam müssen sie die Skrull-Verschwörung stoppen, während sie zugleich Licht in ihre Vergangenheit zu bringen versuchen. Laut Schwartz beinhaltet Captain Marvel quasi auch eine Origin-Story für Fury und lässt uns an seiner Entwicklung vom Bürohengst zum Direktor von S.H.I.E.L.D. teilhaben. Er sei noch ein bisschen weniger großspurig und ein bisschen weniger überzeugt von sich und seinem Wissen. Captain Marvel ist die erste Superheldin, der er begegnet, sie sei sein Fenster zu diesem ganzen größeren Universum.

Gegenüber Entertainment Tonight verriet Jackson selbst, dass sie über eine überraschende Fähigkeit verfügt, die sich noch als sehr nützlich erweisen könnte. Captain Marvel sei so ziemlich der stärkste Charakter im MCU, und an einem Punkt werde man herausfinden, wie mächtig und wozu sie fähig ist. Sie gehöre zu den wenigen Leuten im Marvel-Universum, die durch die Zeit reisen können, also...

++++

Captain Marvel kommt, das Marvel Cinematic Universe zu retten. Und die Marketingkampagne kommt jetzt, rund zwei Monate vor Kinostart, so richtig ins Rollen. Anlässlich des gestarteten Ticket-Vorverkaufs haben Dolby Cinema, IMAX und RealD 3D alle ihre exklusiven Poster rausgeschossen, die in unserer Galerie zu finden sind. Per Special Look erhalten wir aber auch neue bewegte Eindrücke vom ersten Superheldinnen-Solofilm der Marvel Studios, und das nicht zu knapp.

"Captain Marvel" Special Look

Bekanntlich hat jeder MCU-Film seinen eigenen Stil, quasi sein eigenes "Genre". Fandango wollte daher von den Regisseuren Anna Boden und Ryan Fleck wissen, wie es bei ihrem Film aussieht. Sie seien so an ihn herangegangen, dass im Herzen das Rätsel der Selbstidentität steht, erklärt Boden. Es stecke viel Verspieltheit in Captain Marvel, und diese Art von Buddy-Cop-Vibe, die die Titelheldin mit Nick Fury habe, sei ein sehr wichtiges Kriterium für sie gewesen.

Fleck stimmt zu und führt 80er- und 90er-Buddy-Cop-Filme wie Nur 48 Stunden oder Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis als Inspiration an. Davon habe man einiges übernommen. Diese Filme, selbst die ernsthaften, hätten einen tollen Sinn für Humor, und das wollten sie auch beibehalten. Captain Marvel spielt in den 1990er Jahren und begleitet Carol Danvers auf ihrer Reise, eine der mächtigsten Heldinnen des Universums zu werden. Als ein galaktischer Krieg zwischen zwei außerirdischen Spezies die Erde erreicht, findet Danvers sich und einen kleinen Kader von Verbündeten im Zentrum des Mahlstroms wieder.

Ab dem 7. März 2019 wird ihre Vorgeschichte im Kino erzählt, bevor sie dann in Avengers - Endgame zu den anderen Superhelden stößt.



Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Fandango
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
12.01.2019 17:22 Uhr | Editiert am 12.01.2019 - 17:53 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 3

160 Mio. $ + O_o Sollte der Endgame Bonus so groß ausfallen oder ist man wirklich mega interessiert an Captain Marvel?

Meine Pros sind ja:

- die DBZ Action! (auf die freue ich mich ehrlich gesagt am meisten x3)

- neue Einblicke des MCUs

- die Marke Marvel/MCU (gehe in jeden MCU Film rein)

- erster Solo eines weiblichen Marvel-Helden innerhalb des MCU

- Verbindungen zu Endgame

- das 90er Setting

- den 90er Soundtrack

- die Katze Goose!

- die Darsteller

- Captain Marvels Hintergrundgeschichte

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.01.2019 21:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.882 | Reviews: 1 | Hüte: 265

@ DCMCU vvv:

bei der Trailer enthält nur paar new Szenen wie bei Aquaman... sonst den Rest kennt Mann schon. Also daher verpasst du nichts cool

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
08.01.2019 16:21 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 58 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ MJ

was ist mit dem neuen Trailer?

Forum Neues Thema