Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Opfer unglücklichen Timings?

Trump-Tweets sind zu viel: "The Hunt" von Universal gestoppt (Update)

Trump-Tweets sind zu viel: "The Hunt" von Universal gestoppt (Update)
13 Kommentare - Di, 20.08.2019 von R. Lukas
Die Jagd ist bis auf Weiteres abgeblasen. Nachdem Fox News und Donald Trump gegen den brutalen Blumhouse-Actionthriller "The Hunt" geschossen haben, zieht das Studio klare Konsequenzen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 20.08.2019: Als nächstes meldet sich auch der Regisseur zu Wort, Craig Zobel (Z for Zachariah - Das letzte Kapitel der Menschheit) bei Variety. Wenn er geglaubt hätte, dass dieser Film zu Gewalt verleiten könnte, hätte er ihn nicht gemacht, stellt er klar.

Man wolle unterhalten und vereinen, nicht erzürnen und entzweien. Es sei an den Zuschauern, zu entscheiden, was sie aus The Hunt mitnehmen. Er jedenfalls habe einen spaßigen Actionthriller machen wollen, der diesen Moment in unserer Kultur satirisch parodiert, wo wir annehmen, aufgrund des "Teams", in dem jemand ist, die Überzeugungen desjenigen zu kennen, und dann anfangen, ihn anzubrüllen. Diese Vorverurteilung sei eines der relevantesten Probleme unserer Zeit.

Von den schrecklichen Ereignissen in El Paso und Dayton sei er schwer erschüttert gewesen, sagt Zobel. In Anbetracht dessen habe man sofort überlegt, was es für das Timing von The Hunt bedeutet. Als sich unzutreffende Annahmen über den Inhalt und die Absicht des Films festzusetzen begannen, habe er die Entscheidung unterstützt, den Film von seinem Starttermin abzuziehen.

++ Update vom 19.08.2019: Noch ist nicht alles verloren. Produzent Jason Blum erklärt in einem Vulture-Interview, es bestehe definitiv die Chance, dass The Hunt noch das Licht der Welt erblickt, was er auch hofft.

Er habe viele Lektionen gelernt, gibt Blum gleichzeitig zu. Wenn man ihm anböte, den Film noch mal zu machen, würde er Ja sagen. Man habe sicherlich Marketing-Fehler und überhaupt eine Menge Fehler gemacht, woraus er viel gelernt habe, so Blum. Es könnte verändern, wie er Filme positionieren und beim Marketing der Filme beraten würde. Nicht jedoch die eigentliche Entstehung der Filme.

++ News vom 12.08.2019: Keine zwei Wochen nach Erscheinen des vollen Trailers ist The Hunt seinen US-Kinostart am 27. September und vermutlich auch seinen deutschen Kinostart am 28. November los.

Um den Film entbrannte in den letzten Tagen eine heftige politische Kontroverse, als er zunächst von Fox News explizit ins Visier genommen wurde und kurz darauf US-Präsident Donald Trump (der offensichtlich Fox News geschaut hatte) zu einer seiner berüchtigten Schimpftiraden auf Twitter veranlasste. Zuvor hatte er ob der dargestellten Waffengewalt schon für einen Aufschrei in den sozialen Netzwerken gesorgt. Dass er auf die jüngsten Amokläufe in El Paso, Texas und Dayton, Ohio folgt, war in dem Zusammenhang sicher nicht hilfreich.

Während Universal Pictures die Marketingkampagne für The Hunt bereits pausiert hatte, habe das Studio nach sorgfältiger Überlegung entschieden, seine Pläne zur Veröffentlichung des Films fallen zu lassen, heißt es in einem offiziellen Statement. Man stehe zu den Filmemachern und werde weiterhin Filme in Partnerschaft mit mutigen und visionären Schöpfern verleihen, wie denen, die mit diesem satirischen sozialen Thriller in Verbindung stehen. Aber man sehe auch ein, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sei, um diesen Film zu veröffentlichen.

Es war eine schwierige Entscheidung für Universal, erfuhr der Hollywood Reporter von einer Studio-Quelle. Eine Entscheidung, die das Studio an das The Hunt-Team herangetragen habe. Letztendlich sei es darum gegangen, fürs Hier und Jetzt die richtige Entscheidung zu treffen, und alle aus der Führungsetage um die Universal-Vorsitzende Donna Langley seien sich darüber einig gewesen, dass der Film warten kann - Satire hin oder her. Dies war seine offizielle Synopsis:

Zwölf Fremde erwachen auf einer Waldlichtung. Sie wissen nicht, wo sie sind oder wie sie dorthin gekommen sind. Sie wissen nicht, dass sie auserwählt wurden... für einen ganz bestimmten Zweck: die Jagd! Im Schatten einer dunklen Internet-Verschwörungstheorie versammelt sich eine Gruppe globalistischer Eliten zum allerersten Male in einem abgeschiedenen Herrenhaus, um zum Spaß Menschen zu jagen. Doch ihr Masterplan droht durchkreuzt zu werden, da eine der Gejagten, Crystal (Betty Gilpin, GLOW), das Spiel der Jäger besser beherrscht, als sie es tun. Sie dreht den Spieß gegen die Killer um und schaltet sie einen nach dem anderen aus, während sie sich zu der geheimnisvollen Frau (Hilary Swank) durchschlägt, die im Zentrum des Ganzen steht.

Erfahre mehr: #Thriller, #Action, #Horror
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
22.08.2019 17:34 Uhr | Editiert am 22.08.2019 - 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 239 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ganz ehrlich, die USA hat ein Rad ab, einerseits darf sich jeder Furz Waffen kaufen, für manche braucht es nicht einmal ein Waffenschein, oder eine Überprüfung des Käufers, es reicht ein Ausweis, Geld und bei manch Waffentypen nicht einmal 24 Stunden, bis die Waffe registriert und mitgenommen werden kann, andersseits zerreist man sich das Maul über Filme und Spiele, in welchen Waffen vorkommen, oder ein Teil der Handlung darstellen.
Aber auch nur dann, wenn es keine Kriegsfilme und Spiele sind, in welchen die USA als Helden gefeiert werden.
Wenn ich mich an die Debatte bezüglich Call of Duty erinnere, wo man im Multiplayer die Nazis gestrichen hat, oder bei Battlefield die Terroristen, weil sich die USA diezbezüglich das Maul zerrissen hat, weil dies unmenschlich wäre bla bla bla.. aber wenn die US Army grundlos andere abknallt ist alles legitim.

Die Trompete ist nur die Krönung, wie die Kirsche auf einer Torte mit Kirschfühlung.

Avatar
Mahoney : : Moviejones-Fan
21.08.2019 07:43 Uhr | Editiert am 21.08.2019 - 07:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.06.13 | Posts: 266 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Irgendwie mag ich nicht so recht daran glauben, bei uns kommt sowieso nichts ungefiltert durch und wie die Stimmung in den Staaten wirklich ist kann hier auch niemand sagen. Was aber sein kann ist das, dass Timing nicht besonders gut gewählt war so kurz nach den Anschlägen und das der wahre grund ist. Selbst er hat nicht soviel macht und diese ständige Orange-man-bad Berichterstattung wird mir auf dauer langweilig, immer die gleiche Leier.

Venus and Serena in the Wimbeldon arena

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
20.08.2019 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 730 | Reviews: 0 | Hüte: 31

@Poisonery,

Mir gings eher darum, das ein Gun Ban die Probleme nicht lösen wird. Natürlich bin ich dafür das man einem Psychisch kranken Menschen keine Schusswaffen geben sollte.

Aber eben die Forderung nach einem gun ban um die Schießereien zu verhindern ist faktisch falsch. Denn das Schusswaffen nicht die Ursache sind beweisen Staaten mit ähnlich liberaler Handhabung.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
20.08.2019 18:24 Uhr | Editiert am 20.08.2019 - 18:24 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 255 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Mindsplitting

Aber solche Gesetze verkomplizieren eine Anschaffung einer Waffe. Natürlich sitzt alles viel tiefer. Es muss ja nicht eine Schusswaffe sein um viel Schaden anzurichten. Und es stimmt das man oft zu kurz darüber nachdenkt.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
20.08.2019 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 730 | Reviews: 0 | Hüte: 31

Wer die Waffengesetze für alles verantwortlich macht denkt zu kurz. Mal einfach so in den Raum gefragt: Wie viele Amokläufe gabs in der Schweiz?

Die Menschen ticken nicht aus, weil sie eine Waffe haben, oder Shooter spielen, oder Filme schauen... die Menschen ticken aus, weil sie verzweifelt und gestört sind. Und so jemand kommt immer an eine Waffe, da helfen auch keine Gesetze.

Ich habe viel mit Amerikanern zu tun, von denen ist keiner rassistisch, hinterwäldlerisch oder fanatisch. Was nicht heißen soll das es solche nicht gibt, aber jemand der hier alle Amis als Hinterwäldler bezeichnet sollte vielleicht doch seine eigene Einstellung ersteinmal überdenken.

Los Angeles ist zB als sicherer eingestuft als London und Boston sicherer als Berlin.

Ich will hier nichts schön reden, aber diese polemische reflexartige fixierung auf Waffengesetze oder das Amerikanische Volk an sich sind absoluter Schwachsinn und blenden die echten Probleme aus. Die sitzen viiiiieeeeel tiefer.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
20.08.2019 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 255 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Erinnert mich an ein B Movie Film wo die gejagden Menschen vorher auf eine Insel gebracht werden. Seisdrum es ist Schade aber teilweise verständlich. Trump hin oder her. Wenn die Schusswaffengesetze sich nicht ändern in der USA werden Amokläufe noch in 20 Jahren passieren.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.08.2019 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Bringt den Film raus. Trump wird eh immer unbeliebtee. Also. Was solls.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.08.2019 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.773 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Man stehe zu den Filmemachern und werde weiterhin Filme in Partnerschaft mit mutigen und visionären Schöpfern verleihen, wie denen, die mit diesem satirischen sozialen Thriller in Verbindung stehen. Aber man sehe auch ein, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sei, um diesen Film zu veröffentlichen.

Ha! Wenn man tatsächlich zu den Filmemachern stehen ? Und deren visionären Schöpfern ? Dann hätte ihr den Film auch veröffentlicht und auf Trumpf der riesigen Baby, Geheule drauf geschissen. Ihr Wollen Zeichen setzen ? Ja, dann tu es auch. Wenn nicht jetzt? Wann dann ? Und nicht auf dicke Hose machen und hinterher die Hose nicht fallen zu lassen. Wie lächerlich ...

Avatar
WangChi : : Battle Angel
12.08.2019 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 149 | Reviews: 5 | Hüte: 2
Das Thema hat durch Donald Trump sicherlich einen faden Beigeschmack.
Grundsätzlich kann ich allerdings verstehen, dass man nach den Amokläufen den Film erstmal verschiebt (ich denke nicht, dass man ihn komplett beerdigt).

Ich fand es auch damals befremdlich als Bastille Day gestartet war, kurz nachdem es die Anschläge in Frankreich gab. Wobei man in Frankreich selbst wohl den Film gecancelt hatte.
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
12.08.2019 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 495 | Reviews: 8 | Hüte: 20

Finde ich schwierig. Einerseits ist das Taktgefühl durchaus verständlich, andererseits gibts halt auch Filme wie Purge, oder Predator...

Aber was Trump da tweeetet könnte mal wieder aus dem Generator stammen laughing Very Bad!

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
kajovino : : Moviejones-Fan
12.08.2019 06:28 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.13 | Posts: 493 | Reviews: 27 | Hüte: 15
Sehr schade für den Film, der sicherlich sehr unterhaltsam gewesen wäre.
Zumal ich mir das wirklich vorstellen könnte, dass die Reichen solch eine Scheiße wirklich durchziehen.

Amerika wird sich niemals ändern und auch in Zukunft mit Waffengewalt auf Waffengewalt reagieren. Leider sind die Waffenfanatiker in der Überzahl in diesem Hinterwäldler-Land.
Zitat von einem amerikanischen Kollegen, warum er so viele Schusswaffen hat: "Falls mal ein Taliban auf seinem Grundstück steht, muss er sich verteidigen können."
Ich bin Ironman!
Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
12.08.2019 06:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 202 | Reviews: 0 | Hüte: 0

entzieht ihm wenn schon nicht die macht wenigstens die möglichkeit das internet oder sonstige medien mit seinem gesicht oder seinen lästigen ergüssen zu belästigen... lasst trump dafür nur noch nen telegraphen... das genügt alles andere ist zuviel auch briefverkehr sollte ihn verboten werden

und bitte lasst niemals tiere in seine nähe !!

Gedanken sind geistige Vögel

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
12.08.2019 04:26 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Ist jetzt nicht wahr, oder? Ich kann das gerade nicht fassen. Wird Rambo bald auch seinen Kinostart verlieren? Der nächste Star Wars?? Und die Lego-Filme dürfen wohl auch nicht mehr im Free-TV laufen oder wie? (dort werden ja auch Waffen gebaut).

Noch ein Grund mehr diesen Vollidioten zu verachten. Was für eine blöder Vollar***. Er selbst hat ja rein gar nichts damit zu tun. Oh, mann.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema