David Ayers "Bright": Will Smith, Orks und jetzt auch noch Elfen

Netflix geht aufs Ganze

David Ayers "Bright": Will Smith, Orks und jetzt auch noch Elfen

11 Kommentare - Do, 13.10.2016 von R. Lukas - Die Ohren gespitzt! Lucy Fry hat eine Schlüsselrolle im Fantasythriller "Bright" ergattert, bei dem sich alles um einen mächtigen und daher sehr begehrten Zauberstab dreht.

Nach Suicide Squad braucht David Ayer erst einmal Abwechslung von den Superschurken. Nicht jedoch von Will Smith, den er einfach zu seinem nächsten Projekt mitnimmt. Bright ist zwar eine Netflix-Produktion, hat aber das Budget und den Cast eines Blockbusters. Neben Smith, Joel Edgerton und Noomi Rapace darf nun auch Lucy Fry (Vampire Academy) ran.

Bei Bright vermischt sich unsere Realität mit einer Fantasywelt. Ein menschlicher Cop (Smith) und ein Ork-Cop (Edgerton) werden Partner, doch ihr gewöhnlicher Arbeitstrott nimmt eine ungewöhnliche Wendung, als ihnen eine äußerst mächtige und höchst illegale Waffe in die Hände fällt: ein magischer Zauberstab. Fry spielt Tikka, eine junge Elfin mit gewissen Kräften, die im Besitz des Stabes ist und deshalb von Smith und Edgerton beschützt wird. Andere sind nämlich auch scharf drauf, so dass die drei vor Polizisten, Kriminellen und diversen übernatürlichen Wesen fliehen müssen.

Bright wird ein R-Rating haben und stützt sich auf ein Skript von Max Landis (Chronicle - Wozu bist du fähig?), dem Paradiesvogel unter den Drehbuchautoren, wenn man so will. Diesen Monat starten in Los Angeles die Dreharbeiten.

Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]Jason Bourne [Blu-ray]Game of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Ein ganzes halbes JahrHarry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]

Horizont erweitern

Verrückte Crossover, die fast wahr geworden wärenJack Ryan, Sparrow & Co.: Die berühmtesten Jacks der Filmgeschichte!Vom Spiel zum Fantasyfilm: Unser großes "Warcraft"-Special!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

11 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Tequila
Moviejones-Fan
14.10.2016 | 22:45 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Das wäre ja schön, wenn das Sequel etwas kleiner wird. Hätte dem aktuellen Film aber auch nicht geschadet.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 14.10.2016 | 22:23 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Tequila:

Ayer war einfach nicht der richtige, für diese Art von Film.

Ich denken schon. Ayer war/ist der richtige person für diese Projekt. Aber was Fantasy-Elemente angeht, sehe ich auch so.. und ich habe irgend wo hier oder was weiß ich gelesen zu haben, das Ayer SSQ2 diesemal kleiner und kompackter machen will/möchten. wenn er wieder den Zempter in der hand bekommen wird ^^

Tequila
Moviejones-Fan
14.10.2016 | 20:56 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ayer war einfach nicht der richtige, für diese Art von Film. Ohne die ganzen Fantasy-Elemente, hätte der Film villeicht besser funktioniert.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 14.10.2016 | 20:46 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Duck-Anck-Su-Namun:

So gut mir SSQ als Kopf-Aus-Kino auch gefiel (à la Transformers), so sehr hat Ayer es auch verbockt.

Da muss ich dir Zustimmen. Ich hielte größere Hoffnung auf Ayer Drehbuch-Künste. Umso mehr wurde ich bei SSQ enttäuscht. Mit Box-Hit stimme ich dir auch zu. Für WB wird die Luft immer dünner. Das können die nicht mehr leisten DC Image so kaputt zu machen. Den als Fans und Kritik er wollen auch Qualität statt Quantität zu sehen. Und SSQ hatte keine Stories Qualität. MOS war zwar holprig erzählt? aber hatte Gewicht, was Inhalt angeht. Deswegen sehe ich auch so wie du das WB bei seinen DC Filme mehr auf Stories bauen will-werden-sollten und muss. Und was das Drehbuch von SSQ angeht ? Schuld liegt bei WB mehr und Ayer hat es zugelassen

Tequila
Moviejones-Fan
14.10.2016 | 19:02 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Duck-Anch-Amun

Ayer war auch für das Drehbuch zuständig.

MobyDick
Moviejones-Fan
14.10.2016 | 14:49 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Das wird nichts - unabhängig vom Rating - das wird nichts

Dünyayi Kurtaran Adam
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.10.2016 | 09:13 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Chris

So gut mir SSQ als Kopf-Aus-Kino auch gefiel (à la Transformers), so sehr hat Ayer es auch verbockt. Ich weiss nicht mal mehr ob er auch für das Drehbuch zuständig war, letztendlich trifft es dann allerdings immer den Regisseuren. Ich denke WB lässt sich von den genialen Box-office-Zahlen diesmal nicht blenden, was man ja sieht indem man mit einem EC auf die Kritik reagieren will.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 13.10.2016 | 20:08 Uhr13.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Diese Projekt, war für WB vorgesehen. Nach hin und her SSQ testscreening, ziehet WB jedoch die Notbremse.bin mal gespannt ob ayer wieder an SSQ2 im Regie Stuhl sitzen würden:-)

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.10.2016 | 13:39 Uhr13.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Irgendwie erinnert dies mich etwas an Hellboy 2^^ Aber gut, auch wenn ich eher Fantasy in Mittelalter-Verkleidung interessant finde, so existiert ganz allgemein zu wenig Ork-, Elben- und Übernatürliches Zeug im TV^^

Deathstroke
Moviejones-Fan
13.10.2016 | 13:01 Uhr13.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ayer soll das machen was er am besten kann, nämlich realistisch angehauchte Filme zu machen.


1
2