News (1)FilmdetailsKritikTrailerBilder
Film »News (1)Trailer
Money, Money: Warum kein "Freddy vs. Jason vs. Ash"-Crossover?

Bruce Campbell erklärt Crossover-Probleme

Money, Money: Warum kein "Freddy vs. Jason vs. Ash"-Crossover?

4 Kommentare - So, 16.10.2016 von S. Spichala - Crossover können lustiger Trash sein und feiern auch gern trotz schlechter Kritik finanzielle Erfolge. Mit ein Grund, warum aus "Freddy vs. Jason vs. Ash" bis dato nichts wurde.

Crossover sind immer so eine Sache. Es kann cool sein, trashig oder völlig daneben. Die Idee zu Freddy vs. Jason gab es bereits in den 80ern, 2003 wurde es dann tatsächlich real. Was auch immer man von dem Film halten mag, finanziell war er ein großer Erfolg: Immerhin nahm er bei einem Budget von 30 Mio. US-Dollar rund 115 Mio. am globalen Boxoffice ein. Kein Wunder also, dass flott die Frage nach einem Sequel aufkam. Und zwar nicht nur einfach nach einer Fortsetzung, es gab auch seit dem immer wieder mal Gerüchte und Fragen noch einem Trio-Crossover: Freddy vs. Jason vs. Ash.

Den Albtraum-Killer der Elm Street mit dem Crystal Lake-Killer und dem Kettensägen-Fighter zu mixen klingt eigentlich nach ziemlich coolem Trash, wenn man vom Stil her sich eher am Trash-Spaß der Tanz der Teufel-Macher orientieren würde, wie sie die Serie Ash vs. Evil Dead derzeit wieder aufleben lässt. Als ernst gemeinter Grusel ist so etwas dann doch meist ein zweischneidiges Schwert, das Fan-Meinungen eher spaltet.

Bisher wurde aus einem Freddy vs. Jason vs. Ash-Crossover nichts, und das liegt an gleich zwei Gründen. Denn Ash-Ikone Bruce Campbell erklärte in einem Interview, dass er ganz ehrlich nie besonders heiß auf einen solchen Mix war. Ausschlaggebender dürfte aber der zweite Grund sein: Geld. Denn er erklärte auch, dass man in so einem Fall mit Partnern zusammenarbeiten müsste, mit denen man vielleicht nicht zusammenarbeiten will.

Das Problem taucht natürlich immer auf, wenn die Rechte nicht beim gleichen Studio liegen. So hat es auch so lange gedauert, bis Freddy vs. Jason real wurde, weil sich New Line Cinema und Paramount lange nicht darüber einigen konnten, wer welche Rechte und damit auch Einnahmen bekommt. Bis New Line Cinema die Rechte schließlich von Paramount übernommen hat.

Dasselbe Verhandlungsdrama würde also bei einem Trio-Crossover wieder von vorn beginnen. Solche Probleme sind auch ein Grund, warum zum Beispiel in Ash vs. Evil Dead die Fortsetzung Armee der Finsternis nicht eingebunden werden kann, da fehlen Sam Raimi die Rechte. Im Printbereich sieht wieder alles anders aus, so gibt es tatsächlich eine Comic-Miniserie zu einem solchen Crossover. An einer Vorlage für einen Film würde es also nicht mangeln.

Ob aus der ebenfalls Crossover-Idee Freddy vs. Jason vs. Michael noch etwas wird, bleibt abzuwarten, auch das Underworld/Blade-Crossover wird wohl nicht seinen Weg ins Kino finden. Wie seht ihr das, hättet ihr überhaupt ein Interesse daran? Oder reichen euch erst einmal anstehende Reboots, Remakes und Fortsetzungen?

So kommt zum Beispiel Freitag der 13. am 12. Oktober 2017 ins deutsche Kino, die Serienidee dazu wurde derweil wieder verworfen, ob aus dem Nightmare on Elm Street Reboot etwas wird, ist noch fraglich. Mit Underworld 5 - Blood Wars geht es schon früher am 1. Dezember auf der Leinwand weiter. Was aus Blade 4 wird, ist immer noch ziemlich offen.

Quelle: Screenrant
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Smaragdgr?nPetsGame of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenUnaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen - Teil 3Darsteller, die beim Dreh fast gestorben wären - Teil 3

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.10.2016 | 08:58 Uhr17.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich fand Freddy vs Jason eigentlich sehr gelungen, war ein guter Film und ein weiteres Crossover würde mir ebenfalls gefallen. Bruce Campbell als Ash noch dabei, klingt doch genial, wäre ich sofort dabei! ;)

Blade und Underworld Crossover klingt ebenfalls sehr gut!

Aber Jason, Freddy und Micheal Myers... hm, weiß nicht, ich fand Meyers war schon immer der langweiligste von allen... außer in Rob Zombie´s Halloween 1 (Teil 2 war Schund)... da kommt Meyers wirklich gut rüber!

ferdyf
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.10.2016 | 16:28 Uhr16.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Als Trash Film war Freddy vs Jason echt in Ordnung. Ich meine gerade das Ende hat wohl beide Fan Gruppierungen zufrieden gestellt. Trotz allem war das richtig trashiger Scheiß und das ist nicht mal sonderlich despektierlich gemeint. Ist einfach die Wahrheit, wenn ich mich an den Shisha rauchenden Wurm zurück erinnere...laughing

Lemmy
Moviejones-Fan
13.10.2016 | 17:32 Uhr13.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Gibts ja schon in Comicformat. Aber als Film wäre das bestimmt cool.

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.10.2016 | 15:11 Uhr13.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Nee. Da fallen mir nur zwei Worte dazu ein: BITTE NICHT!

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!