Artemis Fowl

Kritik Details Trailer Galerie News
M.I.B.-Schnösel meets Sci-Fi-Elfen

Artemis Fowl Kritik

Artemis Fowl Kritik
21 Kommentare - 16.08.2020 von Moviejones
Wir haben uns "Artemis Fowl" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Artemis Fowl

Bewertung: 2 / 5

Viel erwartet haben wir nicht von Disneys Artemis Fowl, dem Sci-Fi-Fantasyfilm, der statt im Kino beim hauseigenen Streamservice Disney+ veröffentlicht wurde. Wir kennen die Romanreihe des irischen Autors Eoin Colfer nicht, auf denen der Film beruht, konnten uns also ein recht unbefangenes Bild machen. Doch selbst wenn man nur im Nachhinein per Inhaltsangaben grob die Story der Buchreihe mit dem Film vergleicht, ist flott klar, hier wurde nur sehr lose adaptiert. Kann das Sci-Fi-Fantasy-CGI-Spektakel also auf eigenen Füßen stehen?

Artemis Fowl Kritik

Artemis Fowl Jr. (Ferdia Shaw) wächst auf Fowl Manor in Irland auf, das seit Generationen seiner Familie gehört. Er ist nicht nur mit einem brillanten Verstand gesegnet, sondern wurde von seinem Vater (Colin Farrell) seit seiner Kindheit mit Legenden um Elfen, Feen, Kobolde und Zwerge gefüttert. Zumindest in den wenigen Zeiten, in denen der als Antiquitäten- und Kunstsammler bekannte Senior sich zwischen seinen Reisen mal zu Hause blicken ließ. Dennoch schockiert es den 12-Jährigen umso mehr, als er aus den Nachrichten erfahren muss, sein Vater sei kriminell. Und es kommt noch schlimmer: Jener gilt zugleich auch noch als vermisst! Ein mysteriöser Anrufer nach dieser Hiobsbotschaft verändert sein Leben für immer - denn plötzlich muss er lernen zu glauben, dass all die Fantasygeschichten wahr sind und es nun an ihm sei, seinen Vater zu retten und den Familiennamen wieder reinzuwaschen...

Trailer zu Artemis Fowl

Kritik Artemis Fowl

Wie man an unserer Einleitung zu Artemis Fowl schon ablesen kann, bietet die Adaption von Kenneth Branagh vor allem eines: Ein fettes Sci-Fi-Fantasy-CGI-Spektakel, das wenig mit den Vorlagen zu tun hat. Ein bisschen Men in Black-Style mit einem junger Bruce Wayne-like arroganten und daher unsympathischen Schnösel, der von einem Avatar-like Sci-Fi-Erdvolk unter der Erde erfährt. Eine Welt, die in den ersten Szenen zwar die Harry Potter-Parallelwelt in Erinnerung ruft, aber sich dann doch neben Avatar eher an Green Lantern zu orientieren scheint.

Dieser Mix sticht leider so künstlich kühl mit all seinen Anleihen ins Auge, wie es klingt, da hilft es auch nicht, dass der Autor sein Werk ohne Wissen um diese schuf. Denn die Charaktere und die gesamte Story bleiben dabei so furchtbar oberflächlich blass und allzu oft schon so oder so ähnlich gesehen, dass man dem Sci-Fi-Fantasy-Abenteuer ohne große Empathie zuschaut. Wie kann es auch anders sein, wenn man eine ganze Buchreihe versucht, in 96 Minuten Laufzeit zu quetschen? Einmal blinzeln, und man hat inhaltlich ein ganzes Buch verpasst.

Doch auch ohne Wissen um die Buchreihe kann es schwerlich gelingen, eine Beziehung zu den Figuren von Artemis Fowl aufzubauen oder warm mit dieser Sci-Fi-Fantasywelt zu werden. Storyversatzstück reiht sich deutlich konstruiert an Storyversatzstück (inklusive Logiklücken) mit einer vom Original abweichend familienfreundlichen und daher überaus generischen Abenteuergeschichte um ein mächtiges magisches Artefakt, das der Big Bad haben will und der kleine Möchtegern-Held nun finden soll. Mit einer elfischen Kämpferin (Lara McDonnell) an der Seite, die haargenau die gleiche Motivation ihres Mitwirkens verpasst bekommt, mehr deuten wir mal nicht an, sonst braucht man den Film nicht mehr gucken, da man sich die Story dann grob genauso vorstellen kann wie sie dann tatsächlich auch ist.

Hier und da baut sich schon eher etwas mit den Figuren um die titelgebende Hauptfigur herum auf, vor allem Zwerg Mulch (Josh Gad) lockert das allzu Generische angenehm und mit auch mal wirklich coolen oder humorvoll schrägen Szenen auf. Aber auch Bruce Waynes Butler (Nonso Anozie) - äh, der von Artemis Fowl - hat seine Momente. McDonnell als zugleich sweete und rebellische Elfe Holly versucht aus ihren paar Szenen ebenfalls herauszuholen, was geht und ist auch passend besetzt die tatsächliche und sympathische Heldin der Story.

Der Bösewicht wird zwar schön mysteriös in Szene gesetzt, bleibt dabei als Figur aber ebenfalls zu blass und krankt an einer so allzu oft erlebten Motivation, dass man meinen könnte, das Ganze beruht auf einem einzigen simpel gestrickten Comicheft. Dass das Ganze vier Jahre Postproduktion hinter sich hat, ist der CGI-Masse geschuldet, zwingt aber auch alles in ein so Videospiel-like künstliches Korsett, dass es jeden Funken Leben darin auswringt. Da kann Judi Dench als Commander Root noch so sehr versuchen, dem Ganzen mit ihrer würdevollen Aura etwas Episches zu verleihen.

Wäre Artemis Fowl eine TV-Premiere für eine dann folgende Serie, welche alles breiter ausrollt, könnte man dies als Auftakt sogar noch hinnehmen. Doch als mal geplanter und erst einmal für sich stehen könnender Kinofilm ist alles so simpel und zusammengerafft aneinander geklöppelt, dass man das Potenzial der Story und der Sci-Fi-Fantasywelt zwar durchschimmern sieht, der Lebensfunke des Ganzen aber allzu rasch an der Oberflächlichkeit erstickt. Selbst wenn eine Filmreihe angedacht sein sollte, Lust auf mehr davon macht dieser Auftakt nicht, und auch der Titelheld ist am Ende nicht sympathischer als zu Beginn - trotz versuchter transformierender Charaktermomente. Schauen und vergessen, mehr als simple, wenn auch schön bunte Unterhaltungskost ist leider nicht drin.

Artemis Fowl Bewertung
Bewertung des Films
410
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Devil All the Time Kritik (Redaktion)

Zieht teuflisch in den Bann

Poster Bild
Kritik vom 19.09.2020 von Moviejones - 4 Kommentare
Spidey Tom Holland, der neue Batman Robert Pattinson und Winter Soldier Sebastian Stan in einem finsteren Psychodrama mit reichlich fiesen Thrill-Elementen - klingt spannend, ist es auch! Nicht nur können die Genannten wie auch noch einige andere gut bekannte Stars hier ganz neue Facetten pr&au...
Kritik lesen »

Mulan Kritik (Redaktion)

Back to 1998

Poster Bild
Kritik vom 03.09.2020 von Moviejones - 27 Kommentare
Eine gute Hauptdarstellerin, ein sympathischer Cast und einige wunderschöne Aufnahmen - reicht das für einen guten Film? Bedauerlicherweise versucht Mulan mit Bombast und Pathos zu punkten, verliert sich aber beim Versuch, alles perfekt zu machen. Es muss diesen Realfilm nicht geben, der d...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
21 Kommentare
Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
17.08.2020 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 451 | Reviews: 0 | Hüte: 23

Bevor wir jetzt auch das Popcorn rausholen und dem Pingpong an fliegenden Pflaumen und Tomaten zuschauen - zurück zum Topic, liebe Streithähne, keep Fowl-like cool wink

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.08.2020 17:29 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.999 | Reviews: 4 | Hüte: 318

@ Duck:

Ich weiß überhaupt nicht, wieso du das als Stacheln ansehen .Ich Kommentieren/provoziere dich auf friedliche Art und weißen, ohne das man sich an die Kehle zu springen. Nein, das will ich nicht ,.. yell. Ich bin schon seit AQM v Cpt Mrvl Debakel ausgestieg ... ein gut gemachte Comicverfilmung Wird von mir in Zukunft gut bewertet oder verrissen. DC hin, Marvel her. Wer Pflaume Filme liefert, wird bestraft ... xD

Wenn man seit 2012 Mitglied ist, könnte man schon mitbekommen haben, wo Filme diskutiert oder bewertet werden

Ich bin fast schon passive Leser hier. Bin kaum noch online. Daher gehe ich auch nicht alle Kategorien durch

Ich lese auch nicht alles, was hier gepostet wird. Hier bin ab zu old times sake... aber schade das du so abgeht smile

@ Raven13:

Dazu wird es nicht kommen. Ich bin und bleibt friedlich. Auch wenn unseren Ägypter das anders sieht. smile

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.08.2020 15:59 Uhr | Editiert am 17.08.2020 - 16:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.980 | Reviews: 30 | Hüte: 308

Es geht wieder los...

*suche nach Popcorn*

*suche Platz außerhalb der Reichweite fliegender Steine und Tomaten*

laughing

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.08.2020 15:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.520 | Reviews: 35 | Hüte: 527

@Chris
Ohh, so angriffslustig
Wenn es nicht gerade du wärst, der immer wieder so einen Müll ablässt, wäre es mir auch ziemlich schnuppe. Aber ausgerechnet du versuchst immer wieder in diese Richtung zu sticheln. Dabei solltest du mal von deinem hohen Ross runterkommen. Wenn der nächste ChrisGenieNolan-Film von MJ nun nicht die von jedem zu erwartenden 6 Hüte bekommt, bist du doch der Erste der wieder rumheult ;)

und wo hast du den über den Film geschrieben? Ich sehe das nicht.
Wenn man seit 2012 Mitglied ist, könnte man schon mitbekommen haben, wo Filme diskutiert oder bewertet werden. Dort verirrst du dich aber sowieso nur wenn gewisse Filme in den Himmel gelobt und andere gewisse Filme kritisiert werden smile

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.08.2020 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.999 | Reviews: 4 | Hüte: 318

An Stelle blöd hinter meinem Rücken zu quatschen solltest du mal schauen was ich zum Film geschrieben habe. Aber lesen ist sowieso nicht deine Stärke ...

@ Duck: Ohh, so angriffslustig surprised ... und wo hast du den über den Film geschrieben? Ich sehe das nicht. Schließlich ist lesen nicht meine Stärke laughing ...

Nolan liefert einen neuen Film, Disney bringt einen Flop raus und Snyder darf weiter rumbasteln - sind halt auch tolle Zeiten für dich

WB kann mir gestohlen bleib. Und ich freue mich auf Nolan neuen Streifen. Er wird gigantisch und Boom Boom whoop whoop uh. Und alle sind Buff smile

Snyder muss erstmal mit JL... ich bin ein Fan von ihm. Aber die letze Zeit, war er zu herablassenden... frown

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
17.08.2020 09:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.105 | Reviews: 8 | Hüte: 27

Der Film bleibt wirklich generisch und blass. Kann man mal am Sonntag Nachmittag gucken und wieder vergessen. Kino wär mir sowas nicht wert gewesen.

Das Branagh hier beteiligt war, habe ich irgendwie gar nicht mitbekommen. Da bin ich nun auch erschüttert was da falsch gelaufen ist. Der Mann kann doch in der Regel ein gewisses Niveau gar nicht unterschreiten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.08.2020 08:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.520 | Reviews: 35 | Hüte: 527

@Chris
An Stelle blöd hinter meinem Rücken zu quatschen solltest du mal schauen was ich zum Film geschrieben habe smile Aber lesen ist sowieso nicht deine Stärke ;) Aber ich verzeih es dir: Nolan liefert einen neuen Film, Disney bringt einen Flop raus und Snyder darf weiter rumbasteln - sind halt auch tolle Zeiten für dich smile

@Moviejones
Kann man genauso unterschreiben! Witzig, dass ihr mit dem Pilotfilm einen ähnlichen Vergleich gezogen habt wie ich smile

Avatar
RonZo : : Last Jedi
16.08.2020 23:00 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 974 | Reviews: 4 | Hüte: 68

Hat leider nicht wirklich viel mit der tollen Vorlage gemeinsam -mir hat er dennoch ganz gut gefallen. Schade das die Nummer wohl ne Totgeburt ist -die Bücher haben echt Potenzial.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.08.2020 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.999 | Reviews: 4 | Hüte: 318

@ FlyingKerbecs: Auch ich kann getriggert werden bei manchen Themen

Sind wir das nicht manchmal alle ? embarassed cool . aber das kommt immer auf einen bestimmte Tenet an smile

zu den Film jetzt ... ja, ich habe mir den Film mal eingezogen. Er unterhält...der hochnäsige-arrogante-dürre-Bruce-Potter,. Hat seinen Sachen gut gemacht. Aber das beste an diese Film, fand ich wohl streitlustige Rubeus" Mulch " Hagrid ... smile

zugegeben. Das Ende macht sogar Lust auf einer Fortsetzung. Nichtsdestotrotz wurde massive Potenziale liegen gelassen.

Avatar
ChrisPi : : Moviejones-Fan
16.08.2020 20:37 Uhr
0
Dabei seit: 16.08.20 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also ich weiß echt nicht was ihr habt. Ich wurde gut unterhalten! Klar kann man mit so einen Budget bestimmt was besseres machen aber mir und meinen Kind hat der sehr gefallen. Es muss sich ja nicht jeder Film für 25 Jahre ins Gedächtnis brennen smile

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
16.08.2020 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.493 | Reviews: 25 | Hüte: 232

@ChrisGenieNolan

In der Regel ja, kommt aber auch auf das Thema und die Art und Weise der Kritik an. Auch ich kann getriggert werden bei manchen Themen. tongue-out

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.08.2020 19:56 Uhr
1
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.999 | Reviews: 4 | Hüte: 318

Ach ich denke nicht. Bin ja selbst ein riesen Disney-Fan und wenn sogar ich das behaupte, will es schon was heißen

@ FlyingKerbecs:

Du kannst auch mit Kritik umgehen. Nicht alle können das ... smile

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
16.08.2020 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.493 | Reviews: 25 | Hüte: 232

@ChrisGenieNolan

Pssst... nicht so laut. sonst dreht unserer Ägyptische Ente noch durch

Ach ich denke nicht. Bin ja selbst ein riesen Disney-Fan und wenn sogar ich das behaupte, will es schon was heißen.^^ tongue-out

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.08.2020 19:18 Uhr | Editiert am 16.08.2020 - 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.999 | Reviews: 4 | Hüte: 318

Was Brenneth angeht denke ich nicht, dass ihn hier die Hauptschuld trifft. Eher Disney, denn die ziehen im Hintergrund die Fäden

@ FlyingKerbecs:

Pssst... nicht so laut. sonst dreht unserer Ägyptische Ente noch durch laughing

zu den Kritik selbst . na ja,. Was soll ich sagen ? Heute ist Sonntag, hab meine Wohnung sauber gemacht. Ich mache mir Gulasch mit Kartoffeln. Und dann chille ich mich hin vor Disney + ... Hirn abschalten und abgeht smile

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
16.08.2020 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.493 | Reviews: 25 | Hüte: 232

wird das gleich als super Film gefeiert.

Weil es ein super Film ist. Nämlich ein super Unterhaltungsfilm. Manche seine früheren Filme waren halt keine Unterhaltungsfilme, sondern gute "anspruchsvolle" Filme. Beide Arten von Filmen hat Spielberg gut hinbekommen.

Forum Neues Thema