Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Mary Poppins’ Rückkehr

Kritik Details Trailer Galerie News
Maremake Poppins

Mary Poppins’ Rückkehr Kritik

Mary Poppins’ Rückkehr Kritik
4 Kommentare - 12.12.2018 von Moviejones
Wir haben uns "Mary Poppins’ Rückkehr" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Mary Poppins’ Rückkehr

Bewertung: 3.5 / 5

Nein, mit dem Original sollte man Mary Poppins´ Rückkehr gar nicht erst vergleichen. Hier zieht die Neuauflage trotz direkter Parallelen eindeutig den Kürzeren, zu sehr ist diese Fortsetzung im Kern ein spürbar schwächeres Remake. Aber wenn man den Film für sich stehen lässt und sich auf die bunte musikalische Reise einlässt, dann wird man mit der gesamten Familie gut unterhalten. Diese Leistung ist vor allem Emily Blunt zu verdanken, die mit ihrer Schauspielleistung nicht nur alle anderen Darsteller überstrahlt, sondern den Film auch zu einem wundervollen Film zur Weihnachtszeit macht.

Mary Poppins Rückkehr Kritik

Michael () und Jane (Emily Mortimer) sind groß geworden und ihre Kindheit liegt viele Jahre zurück. Nach dem Tod seiner Frau hat Michael eine schwere Zeit mit seinen drei Kindern durchzumachen und Jane unterstützt ihn so gut es geht. Doch als die Bank Anspruch auf das Haus ihrer Kindheit erhebt, scheint alles aus zu sein. Da erscheint einmal mehr Mary Poppins (Blunt) auf der Bildfläche und bietet als freundliches Kindermädchen ihre Dienste an. Dabei hilft sie nicht nur den Kindern, den Alltag auf spaßige Weise zu gestalten, sondern zeigt den Banks auch Wege auf, wie sie aus eigener Kraft diese schwere Krise überstehen können.

Trailer zu Mary Poppins’ Rückkehr

Erst einmal zu den guten Neuigkeiten und an all jene gerichtet, die meinen, einen Klassiker wie Mary Poppins fortzusetzen, sei eine schlechte Idee und gar nicht angemessen möglich. Doch es geht, und das ist vor allem einer Person zu verdanken, Emily Blunt. Blunt schafft es, die Figur der Mary Poppins sich so zu Eigen zu machen, mit so viel Hingabe und Attitüde zu spielen, dass es eine wahre Freude ist, ihr bei diesem Schauspiel zuzusehen. Der Gedanke, hier könnte Julie Andrews fehlen, kommt in keinem Moment auf. Im Gegensatz zu bspw. Solo - A Star Wars Story hat man hier auch nicht das Gefühl, mit dem Schauspielerwechsel einen gänzlich neuen Charakter vor sich zu haben. Sehr wohl nimmt sich Blunt Freiheiten heraus und interpretiert die Figur auf ihre Weise, aber es fühlt sich nicht wie ein Bruch an.

Auch sonst hat Disney Wert darauf gelegt, mit bekannten Stars wie Meryl Streep, Colin Firth oder zu arbeiten, um es "richtig zu machen". Gerade Streep als Topsy ist ein echter Hingucker und teilt einen der Höhepunkte des Films. Überhaupt kann man Mary Poppins´ Rückkehr als wunderbaren Versuch verstehen, eine längst vergangene Art Filme in die Gegenwart zu holen. Das fängt mit einem klassischen Vorspann an, geht über die Musikuntermalung bis hin zur Struktur des Films, was alles so gar nicht in die Gegenwart passen will. Wenn man sich dann als Erwachsener Zeit und Muße nimmt, sich treiben zu lassen und wieder anfängt, ein wenig wie ein Kind zu träumen, dann entfaltet Mary Poppins´ Rückkehr seine volle Magie. Am besten funktioniert das Ganze, wenn man den Film so wenig wie möglich mit dem Original vergleicht und ihn als moderne Neuauflage einer an sich zeitlosen Geschichte begreift. Im Vergleich zu Eine zauberhafte Nanny hat man es hier sogar mit dem Original und keiner - durchaus charmanten, aber am Ende doch billigen - Kopie zu tun.

Dennoch tut sich auch dieses "neue Original" durchaus schwer mit dem "echten Original". So sehr Disney sich auch Mühe gibt, so sehr passt dieser Film auch in die aktuelle Politik des Konzerns, möglichst viele alte Dinge aufzuwärmen. Ob The Jungle Book, Die Schöne und das Biest oder kommende Filme wie Dumbo, Aladdin oder Der König der Löwen, sie alle sind ein Symptom dafür, dass dem modernen Hollywood die Ideen ausgehen und man von dem zehrt, was einst war. Auch Mary Poppins´ Rückkehr leidet unter diesem Problem, denn hinter all dem Charme kann nicht versteckt werden, dass es sich bei dieser Fortsetzung genau genommen und um ein verkleidetes Remake handelt. Plot und Dramaturgie orientieren sich 1:1 am Original, selbst die Laufzeit ist mit 130 Minuten dicht dran und für diese Art von Film heute eigentlich viel zu lang. Für nahezu jedes Ereignis von 1964 gibt es ein passendes, wenn auch geändertes Gegenstück, Michael und Jane übernehmen die Rolle ihrer Eltern und auch eine Trickfilmpassage, nun natürlich in CGI, eine Eskalation in der Bank oder tanzende Schornsteinfeger, hier in Gestalt von Laternenanzündern, dürfen nicht fehlen. Man will kein Risiko eingehen und auch niemanden überfordern, entsprechend wird auch der Twist zur Lösung des Problems so offensichtlich und früh dem Publikum unter die Nase gerieben, so dass die Spannung durchaus leidet.

So ist Mary Poppins’ Rückkehr zwar gut, aber nicht wie einst mutig, geschweige denn wegweisend. Was fehlt, ist die echte emotionale Bindung, die das Original auch durch sein Spiel mit Emotionen erreichte, indem es im Kern eine recht melancholische Geschichte war, was durch manche Lieder noch verstärkt wurde. Davon ist 2018 nur wenig geblieben, zu sehr spürt man die Kalkulation hinter den Kulissen, anstatt die Zuschauer inspirieren zu wollen. Das Original wurde mit Herz und Liebe zu einem Klassiker, weil versucht wurde, das Mögliche auszuloten, Grenzen zu verschieben und Neuland zu betreten. Mary Poppins´ Rückkehr versucht dies erst gar nicht, man verkauft dem Publikum keine Überraschung, sondern das, was es erwartet. Wer das Original nicht kennt, wird dies alles vermutlich nicht bemerken, außer dass die Lieder nett klingen, ihnen jedoch etwas der Ohrwurmcharakter fehlt.

Abschließend möchten wir erwähnen, dass diese Bewertung für die englische Fassung des Films gilt. Gerne hätten wir uns von Disney mit der deutschen Version überraschen lassen, denn bei einem solchen Film spielt die Synchronisation keine zu unterschätzende Rolle, speziell was die Übersetzung der Lieder angeht.

Mary Poppins’ Rückkehr Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Wir Kritik (Redaktion)

Go, Jordan!

Poster Bild
Kritik vom 14.03.2019 von Moviejones - 9 Kommentare
Wie schon sein spiritueller Vorgänger Get Out ist Wir auf eine schwer zu beschreibende Art verstörend, bleibt beim Zuschauer haften und regt zum Nachdenken an. Dabei ist der Film auf den ersten Blick nur ein gewöhnlicher Horrorfilm, mit einer interessanten, aber abgedrehten Idee und t...
Kritik lesen »

Captain Marvel Kritik (Redaktion)

Keine Zeit für Überraschungen

Poster Bild
Kritik vom 06.03.2019 von Moviejones - 176 Kommentare
Back Widow ist auf Dauer nicht genug, das MCU hat eine starke Frau in einer Hauptrolle nötig gehabt. Carol Danvers, die Superheldin aus der B-Reihe lässt sogar einen Tony Stark erblassen und Oscar-Gewinnerin Brie Larson ist perfekt für die Rolle geeignet. Die Gags sitzen und Fans des ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Jokinlightus : : Moviejones-Fan
21.12.2018 09:00 Uhr
0
Dabei seit: 28.01.15 | Posts: 14 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die 3 1/2 Sterne werden dem Film nicht gerecht. Er kann von Beginn an mit dem Original mithalten, auch wenn er ab und zu mal etwas aus der Puste ist. Der Ausflug in die Suppenschüssel hat mich von den Socken gehauen. Spätestens bei "A cover is not the book" hatte Disney mich. Der Film ist Balsam für die Sehle. Ich kann mir vorstellen, dass einigen Besucher der Streifen zu konservativ ist und ihnen so mancher Löffel Zucker im Hals stecken bleibt (sorry). Ich habe für 5 € mehr Unterhaltung bekommen, als ich erwartet habe. Disney kann es noch. Verglichen mit dem Schrott, den das "Mousehouse" uns seit Jahren im Kino präsentiert, kann man Poppins Returns (vor allem wegen dem Soundtrack) noch mal den Stempel Meisterwerk aufdrücken.

"Man, gegen diesen Film sieht Battlefield Earth aus wie Metropolis!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.12.2018 08:00 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.302 | Reviews: 30 | Hüte: 378

Überhaupt kann man Mary Poppins´ Rückkehr als wunderbaren Versuch verstehen, eine längst vergangene Art Filme in die Gegenwart zu holen. Das fängt mit einem klassischen Vorspann an, geht über die Musikuntermalung bis hin zur Struktur des Films, was alles so gar nicht in die Gegenwart passen will. Wenn man sich dann als Erwachsener Zeit und Muße nimmt, sich treiben zu lassen und wieder anfängt, ein wenig wie ein Kind zu träumen, dann entfaltet Mary Poppins´ Rückkehr seine volle Magie

Mehr wollte ich nicht wissen und mehr brauch ich auch nicht, gerade bei dieser Jahreszeit. Die letzten Passagen wird man dann wohl Copy-Paste nutzen können für alle kommenden Disney-Realverfilmungen. Wem nun was wichtiger ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.12.2018 22:42 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.191 | Reviews: 2 | Hüte: 277

Wer das Original nicht kennt, wird dies alles vermutlich nicht bemerken, außer dass die Lieder nett klingen, ihnen jedoch etwas der Ohrwurmcharakter fehlt.

Ich.. ich kenne das Original nicht ... dennoch schaue ich mir das vermutlich auf Disney + laughing

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
12.12.2018 19:06 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.278 | Reviews: 0 | Hüte: 40

3,5 Hüte, damit kann ich leben. Allen voran ich der Meinung bin, dass man nach etlichen Jahrzehnten schwer eine Fortsetzung machen kann, die Ebenbürtig ist. Zu viel liegt dazwischen, was allein die Sehgewohnheit damals und heute betrifft

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema