Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
Was erwartet die Sci-Fi-Fans 2020?

Ausblick neue Serien 2020 Teil 1: Science Fiction

Ausblick neue Serien 2020 Teil 1: Science Fiction
7 Kommentare - So, 12.01.2020 von S. Spichala
Bei der Serienmasse, die uns derweil dank auch der Streamangebote jährlich erwartet, lohnen sich Genre-Ausblicke für 2020, um den Rahmen nicht zu sprengen. Los geht es mit dem Bereich Science Fiction.
Ausblick neue Serien 2020 Teil 1: Science Fiction

Welche neuen Serien stehen an 2020? Bei der Masse, die inzwischen pro Jahr dank auch der alten und neuen Streaming-Plattformen zur Verfügung steht, hier ein Ausblick auf die Highlights und spannendsten Serien im US-TV wie auch dank Streaming meist flott dann auch in Deutschland. Los geht es in unserem ersten Teil mit:

Science Fiction

 

Star Trek - Picard (CBS All Access/Amazon Prime)

Natürlich allen voran Star Trek - Picard, die neue Serie von CBS All Access, die in Deutschland dank Amazon Prime nur einen Tag später startet, am 24. Januar. Dazu müssen wir nicht mehr viele Worte verlieren, Star Trek-Ikone Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) kehrt samt einiger weiterer bekannter Gesichter zurück in ein ganz neues Kapitel in einer sehr veränderten Star Trek-Welt. Dennoch erwartet uns nicht die bekannte Crew, seine neue Mission, die viel mit seiner Vergangenheit zu tun haben soll, wird er mit neuen Mitgliedern an Bord bestreiten. Die erste Staffel mfasst zehn Episoden, Staffel 2 ist bereits gebucht.

"Star Trek - Picard" Season 1 Trailer 2 (dt.) - Spoiler

Nicht unerwähnt lassen wollen wir die neue Animationsserie Star Trek - Lower Decks, die ebenfalls 2020 bei CBS All Access anlaufen soll, noch ist unklar, wann genau sie dort startet.

Star Wars - The Mandalorian Staffel 1 & 2 (Disney+)

In den USA ist Star Wars - The Mandalorian Staffel 1 bereits bei Disney+ gelaufen, hierzulande wird die erste Staffel am 31. März mit dem DE-Start der Streamplattform zu sehen sein. Staffel 2 wurde schon bestellt und für den Herbst 2020 angekündigt, wird also dann sicher auch in Deutschland im Herbst zeitgleich online gehen. Auch hierzu müssen wir nicht viel sagen, die erste Star Wars-Realserie überhaupt dreht sich um den titelgebenden Mandalorianer (Pedro Pascal) und seine Kopfgeldjäger-Abenteuer nach dem Fall des Imperiums, verortet weit weg von der Neuen Republik und damit in einem Machtvakuum, in dem neue finstere Gesichter der Unterwelt sich neu sortieren und um die Führung kämpfen.

"Star Wars - The Mandalorian" Season 1 Trailer 2

Nicht unerwähnt lassen wollen wir hier auch Star Wars - The Clone Wars Staffel 7, die am 17. Februar in den USA bei Disney+ startet, hierzulande dann auch wieder erst am 31. März.

Avenue 5 (HBO/Sky)

Bekanntlich taucht auch HBO (Westworld) mehr ins Sc-Fi-Genre ein, und hier erwartet die SciFi-Fans mit der Comedy Avenue 5 neues SciFi-Futter. Diese startet am 19. Januar dort in den USA und wird wie üblich kurz darauf in Deutschland über die Sky-Kanäle verfügbar sein. Die Serie spielt auf einem Raum-Kreuzfahrtschiff 40 Jahre in der Zukunft, angeführt von Captain Ryan Clark (Hugh Laurie), der sich nach technischen Schwierigkeiten auf seinem gestrandeten Luxusschiff den frustrierten Passagieren gegenübersieht...

"Avenue 5" Season 1 Trailer 1

Tales from the Loop (Amazon Prime)

Wenig gehört hat man von der achtteiligen Sci-Fi-Adaption Tales from the Loop von Amazon Prime in letzter Zeit, aber auch diese wurde eigentlich für 2020 erwartet. Die Serie basiert auf der futuristischen Artwork von Simon Stålenhag. Für den Cast sind bisher Rebecca Hall, Paul Schneider und Jonathan Pryce besetzt. Hier ein paar Eindrücke der Artwork für den visuellen Stil der Serie:

Raised by Wolves (HBO Max)

Sicher auch sehenswert könnte die neue HBO Max-Serie Raised by Wolves von Ridley Scott werden: Zwei Androiden haben den Auftrag, menschliche Kinder auf einem geheimnisvollen, jungfräulichen Planeten großzuziehen. Als religiöse Differenzen die Menschenkolonie spalten, erfahren die Androiden, dass es ein tückischer, schwieriger Job ist, die Glaubenshaltungen der Menschen zu kontrollieren. Hier ist unter anderem Travis Fimmel mit an Bord, ein genauer Starttermin ist noch offen.

Away (Netflix)

Auch Netflix hat neue Sci-Fi im Programm mit Away: Die amerikanische Astronautin Emma Green (Hilary Swank) bricht zur ersten bemannten Mars-Mission auf und muss dafür ihren Mann und ihre Tochter auf der Erde zurücklassen. Ein genauer Starttermin ist noch offen, zehn Episoden sind gebucht.

Die Comicdaption Jupiter’s Legacy wollen wir hier gleich mit erwähnen, die jedoch wegen des Ausstiegs von Showrunner Steven S. DeKnight mit Problemen kämpft - ob sich daher der 2020-Start bei Netflix halten lässt, bleibt abzuwarten. Ähnlich schwer vorhersagen lässt sich der Starttermin für die TNT/Netflix-Serie Snowpiercer.

Und sonst?

Auch Syfy hat zwei neue Serien für 2020 geplant mit Resident Alien mit Alan Tudyk und Vagrant Queen. Die Story der ersteren: Als ein Alien auf der Erde eine Bruchlandung absolviert und dort erst einmal festsitzt, übernimmt es den Körper von Dr. Harry Vanderspeigle (Tudyk). Als der Arzt der Stadt ermordet wird, muss das Alien seine Mission hinten anstellen und den Platz des Arztes einnehmen - und dabei helfen, Verbrechen zu lösen und die Bewohner der Kleinstadt in Colorado medizinisch zu versorgen. Vagrant Queen ist eine Vault Comics-Adaption und dreht sich um eine verwaiste Königin (Adriyan Rae), die nach dem Sturz ihrer Familie als Vagabundin interstellare Abenteuer erlebt. Apple TV+ hat zudem die Sci-Fi-Adaption The Foundation für 2020 angekündigt, und DC Universe/The CW wollen 2020 mit Stargirl aufwarten.

Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
14.01.2020 20:01 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

@MJ-SteffiSpichala

Würde derweil auch sagen, das ist keine Comedy, eher eine Dramedy als Trekkie-Nostalgieserie.

Das unterstreich ich so! smile

Ehrlich, was ist mit den Smilies passiert seit ich lange nicht hier unterwegs war? Sehen ja an sich nicht schlecht aus, Kohlebrickets mit Gesichtern halt, aber sind einfach etwas zu groß gehalten. Da wird der Textbau als alter Smilie-Im-Übermaß-Benutzer etwas schwierig! Soll jetzt für den Ersteller keine Kritik an der Gestaltung sein, die ist gelungen, ist nur nicht mein Ding!

All Hail To Skynet!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
14.01.2020 17:02 Uhr | Editiert am 14.01.2020 - 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 439 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Rubbeldinger - wie gesagt, ist auch gar nicht negativ gemeint. Vieles wird durch Lichteffekte wettgemacht etc.. Und der schlichte Stil passt eben auch, um ein gewisses Nostalgiegefühl für Trekkies zu unterstreichen. Im Verlauf der Folgen steigert sich das Ganze auch und man merkt, an welchen Stellen auch mal nicht bei den Effekten gespart wurde. Staffel 1 hab ich jetzt durch, gefällt mir sehr! heartWürde derweil auch sagen, das ist keine Comedy, eher eine Dramedy als Trekkie-Nostalgieserie.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
13.01.2020 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

@MJ-SteffiSpichala

Die Comedy nimmt ja immer mehr ab, dafür der Anspruch immer mehr zu!

Vllt ist es die Art wies gemacht wurde, weil billig das alles zu bauen, bzw die Serie an sich, wars ja scheinbar nicht!

Für die 3te Staffel scheint ein Budget von 15,8 Millionen zur Verfügung zu stehen. Wenn wir annehmen die ersten beiden Staffel hatten das in etwa auch, dann bei gleichbleibender Folgenanzahl von sagen wir 13, macht das 1,2 Millionen pro Folge!

Klar, Inflation und so, aber TNG hatte damals auch so zwischen 800.000 und 1 Million pro Folge zur Verfügung, aber irgendwie mehr Stil in allen Details!

Bei Orville sieht man das Geld halt nicht so, aber es ist da! tongue-out

Die Optik könnte auch wissentlich so gewollt sein, damits eben an den Charm der klassischen ST-Serien erinnert! Bissl übers Ziel hinausgeschossen oder bissl untendrunter, aber inhaltlich trotzdem um Universen besser als Discovery! Hier fühlt man wenigstens etwas bei den Figuren und was sie erleben! Bei Discovery lässt mich alles ziemlich kalt!

All Hail To Skynet!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
13.01.2020 20:49 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 439 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Rubbeldinger - naja, das ist mehr als schlicht, die simplen Pattenbau- und Plastikkulissen, die Uniformen mit Plastikelementen, der Bildschirmschoner-Weltraum hinter den Fenstern etc.. Die Effekte sind auch recht simpel (die Orville selbst sieht äußerlich cool aus, aber die Flüge sind schon mehr als schlicht gemacht). Aber es ist ok, weils zu dieser Art Comedy passt.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
13.01.2020 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

@MJ-SteffiSpichala

Bei Orville würd ich eher schlicht sagen, anstatt billig! Aber ich weiss was du meinst! Es sieht in manchen Bereichen etwas wenig heimelig aus bzw optisch nicht ganz zum Rest vom Setting passend. Der Essensraum/Bar zb, da hoff ich schon lange das da noch was besser konzipiertes daherkommt! Die Perfektion im Design, wie es ST hatte, also einen nahtlosen Übergang zu schaffen, die fehlt noch etwas, aber kann ja noch kommen! Orville ist einfach klasse! Bei einigen Folgen ist nur zu bemerken, das offensichtlich die gegebene Laufzeit nicht für die gedachte Handlung ausreicht, was aber keineswegs abwertend gedacht ist! Ich hoff immer noch Alara kommt wieder! Sie war einfach der symphatischste und am besten ausgebaute Charakter der ganzen Serie! Star Trek ist schon lange am sterben, aber lang lebe die Orville! - Mit mehr Folgen pro Staffel wäre toll!

All Hail To Skynet!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
13.01.2020 14:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 439 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Rubbeldinger - ich habe gerade die ersten Folgen "The Orville" hinter mir - billig aussehend, aber großartig! Könnte hier ähnlich werden.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.01.2020 23:13 Uhr | Editiert am 12.01.2020 - 23:16 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

"Avenue 5" sieht irgendwie lustig aus, und Hugh Laurie mag ich sowieso. Der passt mit seiner sarkastischen Art einfach in jede Rolle. Der erste Gesamteindruck lässt aber eher vermuten, das diese Serie keine zweite Staffel erlebt. Aber vllt rettet ihr Witz die Serie darüber hinweg, das irgendwie alles billig aussieht!

Jetzt ist mir eingefallen an was mich die ganze Thematik erinnert, den Roman von Terry Jones und Douglas Adams: Raumschiff Titanic

Das Artworkvideo zu "Tales from the Loop " sieht ja mal Hammer aus!

All Hail To Skynet!

Forum Neues Thema