Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ghostbusters

News Details Kritik Trailer Galerie
Testscreening done, Akroyd begeistert

Beruhigt das Skeptiker? Dan Aykroyd lobt neuen "Ghostbusters"-Film

Beruhigt das Skeptiker? Dan Aykroyd lobt neuen "Ghostbusters"-Film
16 Kommentare - Mi, 01.06.2016 von S. Spichala
Viele erwarten den neuen "Ghostbusters" mit Bauchschmerzen, wir kennen nur Trailer, Dan Akroyd den Film - ob sein Lob jegliche Zweifel nimmt?

Es ist gar nicht mehr lange hin, bis Ghostbusters mit der neuen Lady-Riege als Geisterjäger in die Kinos braust. Zwar haben wir schon Trailer zu sehen bekommen, doch wie so oft können sie nicht immer wirklich ein gutes Bild vom Film darstellen. Für alle, die skeptisch sind oder gar den Film jetzt schon gnadenlos boykottieren, könnte das Reboot von Paul Feig also durchaus noch eine Überraschung bereit halten. Darauf stimmt vielleicht das große Lob von Dan Aykroyd ein, der den Film bereits als Test-Screening zu sehen bekam und ziemlich begeistert klingt - hat es den Anschein...

Via Facebook postete Akroyd seine Meinung als Originaldarsteller: Ghostbusters liefere brillante und authentische Darstellerleistungen von sowohl den weiblichen wie auch männlichen Schauspielern, und er biete mehr Lacher und Erschreckendes als die beiden ersten Ghostbusters-Filme zusammen - und Bill Murray sei dabei! Als einer von Millionen männlicher Fans und Ray Stantz werde er definitiv auch für den Film bezahlen und alle seine Freunde mitbringen!

Auf den ersten Blick sieht es nach Lob aus, auf den zweiten wirkt es gelinde gesagt wie verzweifeltes PR-Lob. Immerhin hat er ein Cameo darin und mischt als Executive Producer mit. Auch müssen mehr Lacher und mehr Erschreckendes nichts Gutes bedeuten - den Fans der Originalteile kommt es auf humorigen Charme an, nicht auf einen Gag nach dem anderen oder fetten CGI-Grusel. Schon die Trailer machten einige von euch bezüglich des Humors eher noch skeptischer. Aber hoffen wir einfach mal, es ist ein authentischer Kommentar, eine positive Überraschung wäre ja wünschenswert.

Melissa McCarthys Kommentar zu der Masse an Hater-Kommentaren gegenüber The Guardian macht es allerdings auch nicht wirklich besser, auch wenn man ihren Frust über so viel Hass verstehen kann. Natürlich klingt es überzogen, wenn ein älterer Fan der Originale sagt, man zerstöre seine Kindheit mit dem, was da kommt. Andererseits ist es nicht weniger überzogen anzunehmen, solche Kommentatoren haben wahrscheinlich weder einen Ben (ihr Ehemann ist damit gemeint) oder Freunde. Und hätten daher nichts Besseres zu tun als ihren Hass ins Internet zu kippen. Ein Kern Wahrheit mag bezüglich sogenannter Trolls dran sein, doch es sind nicht nur Trolls, die skeptisch bis enttäuscht von den bisherigen Eindrücken sind.

Nicht nur Einsame lieben bestimmte Franchises und reagieren entsprechend hochemotional, wenn sie etwas Enttäuschendes dazu befürchten, die Liebe dazu und das eigene Temperament ist im Normalfall die Quelle des Frusts, nicht irgendein anderer Frust. Wer sich Kult-Franchises annimmt, hat nun einmal das Problem, moderne Technik, Erwartungen der Originalfans und die Ansprüche der jüngeren Generation irgendwie in eine Balance zu bringen. Erst recht, wenn man ein Reboot wagt und damit ganz Neues und doch zum Franchise Passendes bieten will.

Ob das Feigs Ghostbusters schafft, können alle Skeptiker oder auch Nicht-Skeptiker dann ab dem 4. August im deutschen Kino beurteilen. Unsere Kindheit wird Feig sicher nicht zerstören können, dennoch hoffen wir mal, dass das Reboot so manche nicht ganz unbegründete Befürchtung nicht bestätigen wird.


Quelle: Facebook Dan Aykroyd, The Gardian
Erfahre mehr: #Fantasy, #Remake
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
Avatar
CMetzger : : The Revenant
07.06.2016 20:15 Uhr | Editiert am 07.06.2016 - 22:36 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.389 | Reviews: 11 | Hüte: 218

Es gibt Neues von Dan Akroyd bei Facebook:

Saw completed GB movie last night with Bill and Ernie. Really happy about new team. Third act breathtaking with outstanding manifestation of final threat. Wow!

Und einen neuen Trailer

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
04.06.2016 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Also den Produzenten des Films scheint ja der Ar... auf Grundeis zu gehen und die beginnen ja regelrecht Panik zu schieben, oder wie interpretiert ihr das neuste Kommentar von Seiten Pro Ghostbusters?

Nun hat sich nämlich Regisseur Judd Apatow (Anchorman) zu Wort gemeldet. Er meint doch tatsächlich, dass alle die den neuen Ghostbusters nicht mögen, Trump Befürwörter seien. Weiterhin erklärt er, dass der Film jawohl unter der Regie des großen Paul Feig mit den lustigsten Leuten der Erde gedreht wurde und etwas ganz großes wird das viele Leute glücklich machen wird. Da würden auch die paar Trolle im Internet nichts gegen machen können. Außerdem denkt er, dass diese Trolle einfachnur an der Vergangenheit hängen und nicht damit klar kommen wenn man aus was alten etwas v neues und viel cooleres macht.

Sorry Leute nach dem ich dies las, musste ich echt kotzen.
Also wär jetzt noch immer mit dem Gedanken spielt den Film im Kino zuschauen, dem ist nicht mehr zu helfen. Sogar wenn mandem Film hätte eine Chance geben wollen, nach so einer Aussage bleibt einem doch nur noch der Boykott, oder?

Hier im Original:

“I would assume there’s a very large crossover of people who are doubtful Ghostbusters will be great and people excited about the Donald Trump candidacy. I would assume they are the exact same people. That movie is made by the great Paul Feig and stars the funniest people on Earth, so I couldn’t be more excited. I think people have paid too much attention to just some angry trolls. And it will be judged on its own greatness. I don’t think anything really matters the way you think it does. The movie comes out, and it will be great, and people will just be happy to have it. It’s not like anybody really cares about a couple of idiots who hold onto the idea that things never evolve. I always think, you know, we have our past and if you can come up with a new, cool way to do something, then that’s exciting and hopefully it will make a lot of people happy.”

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
03.06.2016 19:10 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

@Metz danke fürs Hüdli. Also ich habe beide Filme noch nicht gesehen. Bei mir sieht es so aus, die Filme die ich nicht im Kino gesehen habe und mich interessieren, landen auf meiner pers. Liste wo die Streifen dann Weihnachten und Silvester als DVD ausgeliehen werden. Sogar die Schadenfreundinen wurden ausgeliehen. Aber ganz sicher wird dort kein Ghostbusters stehen, da warte ich bis Free TV. Mit absoluter Sicherheit werde ich mir im TV nie den die Vacations ansehen, denn so niedrig kann mein Humor gar nicht sinken.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
CMetzger : : The Revenant
03.06.2016 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.389 | Reviews: 11 | Hüte: 218

@duke:

Mein Freund, man muss alles relativ sehen. In dem Trailer mit den "Inglorious Ghostbustiers" ist und bleibt Hemsworth einfach das Highlight. Das war die einzige Stelle, die mich zum Schmunzeln brachte. ;)
Und Vacations hab ich auch gesehen... du aber anscheind auch und bist bestens informiert, was seine Nudelszene angeht.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
02.06.2016 02:12 Uhr
1
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Aber dennoch nach den Trailern ist mein Highlight des Films nach wie vor Chris Hemsworth ;)

@Metzger muß man sich nun um dich Sorgen machen? Du stehst auf Chris wo er im Film fast wie ein Gay Buster dargestellt wird? Sag nur nicht, du hast dir auch die Vacation – Wir sind die Griswolds angesehen, nur weil er eine Gumminudel in der Hose hatte. Man muß sich langsam Sorgen um dich machen. :ani-laugh:

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
01.06.2016 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.466 | Reviews: 14 | Hüte: 83

@ Duck-Anch-Amun

"Trotzdem wird es wie bei Transformers ablaufen: jeder kritisiiert im Vorfeld den Film, ist aber neugierig wie es aussehen wird und rennt rein und beschwert sich dann später...der Film wird trotzdem sein Geld einnehmen und Teil 2 wird folgen..."

Das ist eben die Sache und darum brauchen sich Flachfilmer wie Bay oder Feig keine Sorgen machen, egal wie schlecht die Kritiken sind. Selbst wenn sogar die Zuschauer hinterher enttäuscht sind, die haben ihre Schuldigkeit getan sobald das Ticket bezahlt wurde und damit Geld eingebracht haben. Negative Resonanz muss einen zwar Sorgen machen wenn man ein großes Filmuniversum plant und schon diverse Nachfolger in der Mache hat, aber bei einem Film wie Ghostbusters wo erstmal nur Gedanken gesponnen werden wie es weiter gehen könnte...da reicht es aus das man zumindest einen guten Gewinn einfährt, auch von den Nörglern die sich einfach nur überzeugen wollen das sie Recht haben. Alle weiteren Pläne kann man ja immer noch in die Tonne treten solange sie nur auf dem Papier bestehen

Avatar
CMetzger : : The Revenant
01.06.2016 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.389 | Reviews: 11 | Hüte: 218

@TiiN:
Ich denke, ansehen werden wir ihn uns fast alle, nur die wenigsten wird er ins Kino ziehen. Aber wenn Onlinestreamingdienste ihn verfügbar haben, werd auch wohl ich ihn anschauen. Aber dennoch nach den Trailern ist mein Highlight des Films nach wie vor Chris Hemsworth ;)

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
01.06.2016 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.960 | Reviews: 142 | Hüte: 424

Ihr habt quasi mit euren Kommentaren schon alles gesagt.

Trotzdem habe ich Lust den Film zu gucken . einfach nur um bestätigt zu bekommen, dass der schlecht ist und überflüssig war. Dafür werd ich sicher nicht ins Kino gehen, aber mal ausleihen wird wohl drin sein.

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
01.06.2016 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 303 | Reviews: 19 | Hüte: 19

Es ist doch immer dasselbe! Damals war Gostbusters NEU. Einen solchen Film mit einer solchen Geschichte, solcher Tricktechnik gab es noch nicht. Deshalb hat es mich damals im positiven Sinne umgehauen. Wenn jetzt die Ghostbusters als Frauen über die Leinwand rennen, MÜSSEN wir alle uns davon verabschieden, dass dem neuen Film derselbe Zauber innewohnen wird, den wir damals in dem Original gesehen haben. Das funktioniert nicht.

Nicht bei den Ghostbusters. Nicht bei Star Wars. Nicht bei einer Neuauflage von Indiana Jones. Nicht bei Shaft. Nicht bei irgendeinem wiederaufgewärmten Thema. Diese Liste ist unendlich lang.

Natürlich stellt sich die Frage, ob wir solche Wiederholungen brauchen. In meinen Augen definitiv NICHT. Ich fände es deutlich spannender, wenn die Produzenten und Studioheinis sich NEUE Geschichten einfallen lassen würden und diese dann mit drei starken Frauen besetzen.

Ich werde den Film wahrscheinlich anschauen. Aber meine Erwartungshaltung wird bei NULL liegen.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
01.06.2016 09:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.747 | Reviews: 0 | Hüte: 107

Also den Worten Murrays ist hier nicht zu glauben, und Akroyd schon dreimal nicht. So gern ich die zwei sehe.

Aber ich erinnere mich an noch viel mehr Worte, u.a. von Ernie Hudson oder Rick Morranis, welche beide kein gutes Haar am Skript ließen. Der eine sagte im Interview "Für einen solchen Film komme ich garantiert nicht zurück! Nicht einmal wenn sie mir 100 Mio Dollar anbieten!", und der andere sagte "Das ist der größte Schwachsinn den ich je gelesen habe! Unwitzig, Männerfeindlich, Rassistisch und besteht nur aus Fäkalsprache!". Letzter zog seine Statement irgendwann zurück und spielte doch eine kleine Rolle in dem Werk.

Und zu Akroyds Worten: Er hat schon oft von tollen genialen Skripts gesprochen und wie wahnsinnig alle sich freuen werden, während Murray die Skripte stets verrissen hat und vom größten Unsinn aller Zeiten sprach. Und plötzlich sind sich beide einig? ^^

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.06.2016 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

Nachdem was Akryod und Murray mit dem Franchise und diesem Film abgezogen haben können deren Meinung mir gestohlen bleiben.
Trotzdem wird es wie bei Transformers ablaufen: jeder kritisiiert im Vorfeld den Film, ist aber neugierig wie es aussehen wird und rennt rein und beschwert sich dann später...der Film wird trotzdem sein Geld einnehmen und Teil 2 wird folgen...

Avatar
Skywalker77 : : Moviejones-Fan
01.06.2016 08:56 Uhr
0
Dabei seit: 06.12.13 | Posts: 555 | Reviews: 2 | Hüte: 31

Egal ob er das tatsächlich so meint oder nicht, es ist ein ganz simpler PR-Schachzug. Der Gegenwind ist recht groß, das Studio und alle Beteiligten (inkl. Akroyd) haben natürlich Angst, dass der Film nun richtig baden geht. Mit solch einer Message will man nun natürlich noch mal positive Stimmung erzeugen. Ich sehe das ganze aber wie @Gabriel als recht nutzlos an. Die ältere Generation und Fans der alten Filme sind alle höchst skeptisch nach dem bisher gesehenen und erkennen einen solchen Kommentar von Akroyd auch direkt als simplen PR-Trick. Die jüngere Generation kennt die alten Filme wahrscheinlich nicht so gut bzw. hat es für diese nicht die gleiche emotionale Bedeutung und Kultstatus wie für uns. Da sie keine solchen Vergleiche wie wir anstellen, finden die das bisher gezeigte evtl. sogar ganz gut. Und wenn man ehrlich ist, und die alten Filme mal ausblendet, dann sieht der neue Ghostbusters nach einer Komödie aus, die sich in die aktuelle Filmlandschaft nahtlos einfügt. Passt einfach zu den vielen durchschnittlichen und belanglosen Komödien, welchde Hollywood in den letzten Jahren so rauswirft. (das bedeutet nicht, dass mir das aktuelle Niveau der meisten Komödien gefällt, ganz und gar nicht) Damit fährt die Traumfabrik aber scheinbar auch gar nicht so schlecht, wenn man sich die Masse solcher Filme mal ansieht. Dazu kommt dann übrigens noch, dass ein großer Teil des Zielpublikums für diesen neuen Ghostbusters den lieben Akroyd wahrscheinlich gar nicht mal kennt, somit ist seine Aussage für die auch nicht relevant. Seien wir mal ehrlich, die großen Akroyd-Momente liegen schon ganz schön lange zurück. cool

Wenn ich so darüber nachdenke, dann glaube ich dogar der Film wird gar nicht so schlecht abschneiden wie einige annehmen. Sicherlich wir es kein Megaerfolg, aber ich rechne mit einem soliden und guten Einspielergebnis, eben grade durch die jüngere Kinogeneration und das Mainstream-Publikum, die mit den aktuellen Komödien aufwächst und nicht so den engen Bezug zu den alten Filmen hat. Dann noch die weibliche Fraktion, die sich über einen neuen Film mit weiblichen Helden freuen wird. So viele gibt es da ja auch nicht. Am Ende wird der finanzielle Erfolg ausreichen um Paul Feig zu erlauben, weitere solcher banalen Komödien zu generieren.

Da ich den Film aber auch noch nicht gesehen habe, möchte ich ihn auch nicht vorverurteilen und warten mal die ersten Kritiken ab. Eine Heimkinosichtung wird es mir dann am Ende aber wohl doch wert sein, irgendwann mal, wenn er bei Amazon Prime umsonst drin ist wink

Tu es, oder tu es nicht, es gibt kein Versuchen!

Avatar
CMetzger : : The Revenant
01.06.2016 08:11 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.389 | Reviews: 11 | Hüte: 218

Wie unter der letzten Ghostbusters-News auch, möchte ich euch einen Screenshot des Ganzen nicht vorenthalten ;)

So bekommen wir den originalen Wortlaut auch zu lesen. Aber für mich wirkt das auch alles recht verzweifelt und nach PR-Not-Aktion...

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
01.06.2016 08:03 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.466 | Reviews: 14 | Hüte: 83

Dan Akroyd ist, obwohl er sich sehr rar auf der Leinwand gemacht hat, immer noch mein absoluter Lieblingsschauspieler. Nicht nur wegen Ghostbusters oder Blues Brothers sondern auch wegen herrlicher Klopper wie Glücksritter, Schlappe Bullen beissen nicht, Der Harte und der Zarte, Spione wie wir oder auch Ferien zu Dritt. Aber all seine Aussagen zu Ghostbusters in den gefühlt letzten 20 Jahren ("Ja, er kommt bald..", "Wir sind noch in der Entwicklungshölle..", "Es liegt nur noch an Murray!" "Es wird ein reiner Animationsfilm.." ..) wirkten irgendwann nur noch ermüdend. Natürlich redet er das neue Projekt jetzt schön und lobt es über den Klee, er ist ja wie MJ schon sagt, selbst dran beteiligt. Wer würde denn da im Vorfeld sagen "Ihr habt recht im Vorfeld zu jammern, es ist wirklich ein Rotzfilm!" Ich muss aber nach wie vor den Kopf schütteln das man fast die komplette Mannschaft (sogar Murray!)mit Cameo Auftritten im Film untergebracht hat, aber alle in verschiedenen Rollen. Es ist einfach nur verschenkt und fühlt sich nicht richtig an.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
01.06.2016 07:06 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Was kommt als nächstes? The Blues Sisters, welche dann lt. Ackroyd besser als die Blues Brothers sind? Blödsinn und ein Armutszeugniss für Dan Ackroyd. Harold Raimis würde sich in seinem Grabe rumdrehen, wenn er das miterleben müsste.

Forum Neues Thema
AnzeigeN