Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Einigen sich Sony & Marvel?

Iron Man als Vermittler? Gerüchte um neuen "Spider-Man"-Deal

Iron Man als Vermittler? Gerüchte um neuen "Spider-Man"-Deal
14 Kommentare - Fr, 23.08.2019 von R. Lukas
Tom Holland und Robert Downey Jr. haben irgendetwas geschafft, aber was? Sony und Marvel doch wieder zusammengebracht? Eine Einigung soll noch möglich sein, trotz allem, was vorgefallen ist.
Iron Man als Vermittler? Gerüchte um neuen "Spider-Man"-Deal

Es war die Schlagzeile dieser Woche: Tom Hollands Spider-Man fliegt aus dem Marvel Cinematic Universe! Sony Pictures und die Marvel Studios gehen getrennte Wege! Kevin Feige produziert keine Spider-Man-Filme mehr! Zwei weitere soll Sony derzeit planen, wobei offen ist, ob Jon Watts, der Regisseur hinter Spider-Man - Homecoming und Spider-Man - Far from Home, wieder beteiligt wäre. Er steht nicht für den nächsten Film unter Vertrag, und laut Deadline ist auch nicht sicher, ob er zurückkäme, da ihm etliche andere Jobangebote vorliegen.

Aber darum kann man sich ja später immer noch kümmern. Zunächst einmal muss geklärt werden, was denn nun überhaupt aus Spidey wird. Wie so oft dreht sich alles um liebe Geld: Disney wollte die Kooperation mit Sony auf keinen Fall unter den aktuellen finanziellen Bedingungen fortsetzen, die den Marvel Studios 5% der ersten Bruttoeinnahmen ("first dollar") eines Films garantieren, sondern in Zukunft fifty-fifty machen - eine 50/50-Kofinanzierungsvereinbarung zwischen den Studios stand im Raum, und es soll sogar diskutiert worden sein, ob dies auf andere Filme in Sonys Spider-Man-Universum ausgedehnt werden könnte (Venom und Co.). Sony lehnte das Angebot jedoch direkt ab, da das Studio sein größtes Franchise nicht derart teilen will und sich auch ohne Feige als helfende Hand gut aufgestellt sieht. Unten noch mal das Sony-Statement via Twitter zum Nachlesen.

Die Fronten schienen verhärtet, aber es passierte das, was in solchen Fällen meist passiert: Eine Petition, die übrigens auch Hollands Vater unterstützt, wurde ins Leben gerufen und bereits von Tausenden MCU-Fans unterzeichnet, die Spider-Man nicht gehen lassen wollen. Hawkeye-Darsteller Jeremy Renner möchte ihn genauso sehr wiederhaben, wie er auf Instagram in Richtung Sony kundtat, und Ryan Reynolds (als Deadpool ja bald Teil des MCU) ließ sich ebenfalls zu einem Kommentar hinreißen.

Jetzt schürt Holland selbst die Hoffnungen, denn auf Instagram hat er Fotos von sich und seinem Mentor (im MCU wie auch im wahren Leben) Robert Downey Jr. gepostet, wie sie bestens gelaunt Grimassen schneiden und Actionfiguren ihrer Superhelden in die Kamera halten. "We did it Mr Stark!", schreibt er. Nur was ist "it"? Ein neuer Deal? Denkbar wäre, dass Downey Jr. den Vermittler gespielt und bei den Verhandlungen geholfen hat. Tatsächlich kursiert das Gerücht, dass Disney Sony einen neues Angebot unterbreitet hat, um Spider-Man im MCU zu behalten. Neben einem Auftritt bei der D23 Expo, die jetzt gerade stattfindet, soll es folgende Punkte umfassen:

  • Einen Sechs-Filme-Deal für Holland, mit Option auf einen siebten.
  • Drei weitere Spider-Man-Filme nach Spider-Man 3, die eine neue Trilogie bilden.
  • Diese zweite Trilogie soll sich auf Peter Parkers College-Jahre konzentrieren und er sich mit Firestar und Iceman von den X-Men zusammenschließen.
  • Zwei Avengers-Filme, in denen Spider-Man eine größere Rolle einnimmt und sich mit Johnny Storm/Human Torch von den Fantastic Four anfreundet.
  • Die Marvel Studios leiten und kofinanzieren alle Spider-Man-bezogenen Filme für 30% der vollen Einnahmen (statt der zuvor geforderten 50%).
  • Sony übernimmt den Verleih, aber Disney erwirbt die exklusiven digitalen und Online-Rechte für Disney+ und angeschlossene TV-Sender.
  • Die Marvel Studios leiten und kofinanzieren Realfilm-Spin-offs des Spider-Man-Universums unter den gleichen Bedingungen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

We did it Mr Stark!

Ein Beitrag geteilt von Tom Holland (@tomholland2013) am

Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
25.08.2019 06:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 587 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Es ist vorbei und es wird keinen Deal mehr geben und es gibt nach all den Gerüchten und Meldungen einen Hauptschuldigen und dieser heisst Sony.

Nach aktuellen Infos hat Disney schon vor über 6 Monaten Sony ein Angebot gemacht und zwar

Disney bot bei 25 % Gewinnbeteiligung eine eigenbeteiligung der Ausgaben 25% und die Aufnahme von Sonys Venom und künftigen Projekten ins MCU. Sony hat sich darauf hin kein einziges Mal gemeldet und vor einigen Wochen verbesserte Disney das Angebot die 25% Gewinnbeteiligung und 50% eigenbeteiligung der Ausgaben aber Sony lehnte ohne gegenangebot direkt ab.

All die Zahlen die Vorher genannt wurden, wurde bewusst so gestreut um Disney als Schuldigen da stehen zu lassen und dazu passt auch das Offizelle Statement von Sony... All das wohl in dem Wissen eines grossen Shitstorms.

Sony merkte nach Venom mit über 800 Millionen einspielergebnis, das sie es auch alleine schaffen können und hägten schon länger den Plan, den Aufschwung des MCUs zu benutzen.

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
24.08.2019 08:30 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 76 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Das Thema ermüdet mich. FFH war so schwach das ich aktuell keinen Bock auf einen weiteren Solo von Spider habe. Und was in 3 oder 4 Jahren ist, ist aktuell ohne Belang. Sony und Disney werden sich einigen und alle haben sich wieder lieb.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
24.08.2019 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 272 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Vielleicht war das alles Marketing von Sony und Disney um die Fans anzustachelt und heiß zu machen für weitere Spidy MCU Filme.

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
24.08.2019 00:31 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.750 | Reviews: 3 | Hüte: 193

So langsam wird es lächerlich. Das ist jetzt vergleichbar wie das geschiss um den Snyder Cut von DC.

Aber irgendwie find ich es lustig das die Marvel Freaks so steil gehen.

Gerade hat mich ein Freund von der NASA angerufen und mir gesagt, das man diesen SHITSTORM als grossen roten Fleck auf dem Jupiter sehen kann

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
24.08.2019 00:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 515 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Wären gute Konditionen für beide Seiten.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
23.08.2019 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 508 | Reviews: 8 | Hüte: 21

Ich stimme @AldrichKillian zu, hier ist noch was reichlich faul.

Aktuell heißt es, dass Disney tatsächlich wenn dann 30% Co-Finanzierung gefordert hat. Finanzierung heißt dabei nicht = Gewinnbeteiligung. Es ist nur die Voraussetzung, mehr am Gewinn zu beteiligt zu werden. Da waren wohl 20% im Spiel.

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/spider-man-standoff-why-sony-thinks-it-doesnt-need-kevins-playbook-anymore-1233644

Ich bezweifle, dass es so kommt, wie im MJ-Artikel beschrieben, aber wie gesagt, bei James Gunn dachte man halt auch, die Sache sei endgültig. Aber irgendwas wird sich da im Hintergrund sicherlich noch tun.

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
23.08.2019 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.014 | Reviews: 2 | Hüte: 189

Ich glaube, die Einzelheiten sind Fake aber die Einigung von Sony und Disney könnte schon stimmen. Wir werden es in den nächsten Tagen erfahren

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
23.08.2019 18:34 Uhr | Editiert am 23.08.2019 - 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.625 | Reviews: 0 | Hüte: 35

BeTa

Letzteres würde mir sehr gefallen und würde verdammt gut passen.

PS: Ebenfalls skeptisch. Es gibt nun einige Personen, die diese Situation gerne nutzen, um Likes zu sammeln. Wahrscheinlich diejenigen, die auch gerne mal diese Faketrailer zusammenstellen und/oder verbreiten, wie bei Friends - The Movie.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
23.08.2019 18:25 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 587 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Das ist Fake... Es kursiert rund um die D23 expo auch das Gerücht, das morgen auf einen geheim panel, Tom Holland zu Gast sein wird und man Secret Wars ankündigen wird, nur weil irgendwo ein Banner hängt mit Captain Marvel und Spidy.

Andere sagen, daß Holland wirklich kommt aber es sich um eine Real Verfilmung des Disney Film Atlantis handeln soll, in dem Tom Holland die Hauptrolle spielen soll

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.08.2019 17:54 Uhr | Editiert am 23.08.2019 - 17:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

"Diese zweite Trilogie soll sich auf Peter Parkers College-Jahre konzentrieren und er sich mit Firestar und Iceman von den X-Men zusammenschließen."

Spätestens bei dem Punkt habe ich diese Infos nicht mehr ernst genommen. Erst hüten Disney und Marvel die Phase 5 wie ein Staatsgeheimnis und nun werden solche Details herauposaunt? Wers glaubt.

Die Punkte sind echt ZU schön, um wahr zu sein.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
23.08.2019 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.099 | Reviews: 17 | Hüte: 87

Das wäre einfach zu schön um wahr zu sein.

Aber egal was jetzt noch kommt, ich werde mir keine möglicherweise falschen Hoffnungen mehr machen, bis es nicht etwas ganz Offizielles dazu gibt...

Manchmal ist das Leben wie ein dunkler, dunkler Tunnel. Man hat ständig das Gefühl, nie wieder ein Licht am Ende zu erblicken, aber wenn man immer schön weitergeht, dann wird man vielleicht an einen schöneren Ort gelangen.
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.08.2019 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.098 | Reviews: 36 | Hüte: 418

Es wäre nur zu wunderbar, wenn diese News stimmen würde. Aber ich bin da ebenfalls skeptisch, vor allem da es so konrekte Informationen sind. Dass der Deal dann auch so schnell revidiert wurde, ist nicht wirklich glaubhaft...bei James Gunn musste man ja auch mehrere Monate zittern bevor Disney ein Einsehen hatte.
Wie gehabt, die D23 wird hoffentlich mehr ans Licht bringen...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.08.2019 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.876 | Reviews: 3 | Hüte: 287

OMG!

Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
23.08.2019 17:16 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.265 | Reviews: 20 | Hüte: 178

Einen Youtube-Kanal mit rund 1.000 Abonennten der erst seit diesem Monat existiert würde ich jetzt nicht wirklich als News-relevante Quelle nutzen.

Nicht nur dass die hohe Anzahl an ziemlich interessanten Details unglaubwürdig erscheint, Moviejones nennt nämlich noch nicht einmal alle. Zum einen wird ja nun von etwas seriöseren Seiten gemeldet dass Disney sich nur mit 30% an den Filmen beteiligen wollte.
Außerdem meldet dieser fragwürdige "Insider" dass Venom in das MCU integriert wird, was inzwischen nicht wirklich glaubhaft scheint. Und warum Marvel Studios die Sony-Serien mitproduzieren sollte erschließt sich mir auch nicht.

Dass diese ganze Insider-Geschichte unseriöser Clickbait ist wird sich spätestens morgen herausstellen, da ja auch exklusiv berichtet wird dass "Spider-Man" Teil der D23-Präsentation sein wird...

Forum Neues Thema