AnzeigeN
AnzeigeN

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
Frühe Entwicklungsphase

Kit Haringtons Idee: "Game of Thrones"-Sequel zu Jon Snow in Arbeit (Update)

Kit Haringtons Idee: "Game of Thrones"-Sequel zu Jon Snow in Arbeit (Update)
10 Kommentare - Fr, 24.06.2022 von N. Sälzle
Bei HBO tüftelt man an der Zukunft des "Game of Thrones"-Universums über "House of the Dragon" hinaus. Eine Serie über Jon Snow - mit Kit Harington - soll sich dazu in Arbeit befinden.
Kit Haringtons Idee: "Game of Thrones"-Sequel zu Jon Snow in Arbeit

++ Update vom 24.06.2022: Nun hat Game of Thrones-Autor George R.R. Martin zum Jon Snow-Spin-off Stellung bezogen. In seinem Blog verkündete er, dass an dem Projekt unter dem schlichten Arbeitstitel "Snow" gewerkelt werde. Neben den geplanten Serien "Ten Thousand Ships", "Nine Voyages" und einer Umsetzung zum "Heckenritter von Westeros" sei das Projekt bislang von unerwünschten Meldungen verschont geblieben. Man arbeite aber ähnlich lang an dem Spin-off.

Emilia Clarke habe ausgeplaudert, dass Kit Harrington mit der Idee an HBO herangetreten sei. Diese Information bestätigt Martin in seinem Blogeintrag. Zum derzeitigen Stand der Dinge könne er aber noch nicht über etwaige Verantwortlichkeiten beim Jon Snow-Spin-off sprechen.

Nach wie vor freue sich Martin darauf, dass im Spätsommer mit Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht und House of the Dragon zwei Fantasy-Serien alteingesessener Marken veröffentlicht werden. Er wolle keinesfalls missverstanden werden, dass er Der Herr der Ringe-Serie keinen Erfolg gönne und denke, dass beide Serien ihren Platz im Streaming-Segment verdienen. Bereits im Mai hatte er sich zu der aufeinander folgenden Veröffentlichungspolitik von Amazon und HBO geäußert.

++ News vom 17.06.2022: Seit Jahren schweigen die Verantwortlichen dazu, welche Game of Thrones-Ideen sie noch so jonglieren. Bislang wussten wir um Game of Thrones - The Long Night (oder wahlweise Bloodmoon), eine Serie, die nach dem Dreh des aufwendigen Piloten nicht bestellt wurde. Und wir dürfen gespannt auf den Start von House of the Dragon im August warten. Doch nach dem Ende von Game of Thrones war mal von insgesamt vier, mal von insgesamt fünf Serienideen die Rede, manchmal sogar von sechs - da liegt also noch so manches im Verborgenen.

Eine dieser Ideen könnte die Serie sein, die nun ans Licht kam, wenngleich es sich natürlich auch um eine neuere Ideen handeln könnte. Die Quellen sind da nicht ganz eindeutig. Entscheidet sich HBO für grünes Licht, erwartet uns jedenfalls die Rückkehr von Jon Snow - natürlich gespielt von Kit Harington.

Der Hollywood Reporter hat jedenfalls erfahren, dass man bei HBO derzeit an einer Serie werkelt, die sich um Jon Schnee drehen wird und mit der auch Harington direkt wieder in Verbindung gebracht wird.

Bezeichnet wird die Serie aktuell als Sequel zu Game of Thrones, was durchaus Sinn ergeben würde. Im Game of Thrones-Finale sahen wir wie Jon Snow Westeros verließ, um ins Exil zu gehen. Dort schloss er sich erneut den Wildlingen an und verschwand mit ihnen hinter die Mauer, um im hohen Norden zu leben.

Der Hollywood Reporter merkt in seinem Bericht auch an, dass die Möglichkeit bestünde, andere bekannte Charaktere wie Arya (Maisie Williams) und Sansa (Sophie Turner) in Erscheinung treten zu lassen, doch es ist definitiv zu früh, um mit solchen Comebacks zu rechnen. Die Jon Snow-Serie befindet sich derzeit in einer sehr frühen Entwicklungsphase und natürlich müssten die entsprechenden Cast-Mitglieder auch erst mal Zeit und Lust haben ins Game of Thrones-Universum zurückzukehren.

Aktuell ist nicht bekannt, welche Autoren die Serie schreiben werden. Entsprechend sollte man ohnehin zunächst die Erwartungen runterschrauben, denn bis die Serie abgesegnet und mit einem Starttermin versehen ist, ist es noch ein weiter Weg.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Ellessarr : : Waldläufer
24.06.2022 08:50 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 63 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Hmm an sich find ich die Idee ja ganz nett, und der Norden ist ja auch verdammt groß. Also warum nicht. Klar sollte sein das die Serie frei erfunden ist und auf keine Bücher basiert. Selbiges könnten sie natürlich auch bei Arya machen. Ihr Ende ist ja auch mehr als offen. Aber in ihrem Falle würde ich noch 10 Jahre warten, und vielleicht eine 30Jährige Version nehmen. Damit sie auch was zu erzählen hat. Aber das versucht wird früher oder später mit den Showrunnern aus dem Original Cast noch Geld zu machen, das war absolut absehbar.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
21.06.2022 16:19 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

@Optimus13
Danke, davon kauf ich mir ne Kugel Eis zum Trost (Mein Herz blutet immernoch wenn ich an GoT S8 denke)

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
21.06.2022 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.688 | Reviews: 2 | Hüte: 106

@DrGonzo

Shut up and take my money!

Power is always dangerous. It attracts the worst. And corrupts the best.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
21.06.2022 14:12 Uhr
1
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

Beginn der Serie: Jon erwacht schweißgebadet von einem Nickerchen und die Geschehnisse aus Staffel 8 waren nur ein böser Traum. Neben ihm liegt Dany.
Und dann bekommen wir 2 gute Staffeln als verdienten Abschluss der Serie mit besserer Story, besseren Dialogen, besseren Twists, der Nachtkönig ist keine Witzfigur, dem versprochenen bittersüßen nicht ganz so Happy End - eben nur in gut und Meisterwerk usw (und Bran bekommt endlich verdient ordentlich aufs Maul - kleines A-loch^^). Dann kauf ich endlich auch Staffel 8 (und die ganzen anderen Staffeln die ich vor lauter Enttäuschung wieder verkauft habe.)

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
18.06.2022 02:13 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 319 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Mit Game of Thrones habe ich schon lange abgeschlossen. Das war ein Phänomen, das leider ein unrühmliches Ende genommen hat. Mehr davon brauche ich nicht mehr. Mit Jon Snow wussten die Macher doch in den letzten beiden Staffeln schon nichts mehr anzufangen. Aryas Geschichte ist, meiner Meinung nach, auch auserzählt. Und auch wenn Sansa in den Büchern einer meiner Lieblingscharaktere war, so hat Sophie Turner diese Figur für mich zerstört. Ich sehe da also kein Licht mehr am Horizont.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.06.2022 13:41 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 10

HBO steht für mich immer für höchste Produktionsqualität, hoffentlich verzetteln die sich nicht, bei der Ausbeutung des Franchises.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
17.06.2022 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.688 | Reviews: 2 | Hüte: 106

Ich bin da bei Duck-Anch-Amun. Ich trauere ja immer noch dem Prequel The Long Night hinterher, da ich den Norden und die White Walkers immer als einen besonders spannenden Teil von GOT empfunden habe. Klar wäre es einerseits schön, Jon Snow wiederzusehen, aber seine Geschichte ist (auf enttäuschende Art und Weise) auserzählt. Ich bin dafür, die Figuren der Mutterserie unangetastet zu lassen, Roberts Rebellion sehe ich da als einzige mögliche Ausnahme. Wobei wir auch da schon in der Serie die relevanten Infos dazu erfahren haben und somit nichts wirklich neues beigetragen wird.

Neben The Long Night finde ich, dass House of the Dragon das sinnvollste Projekt ist.

Power is always dangerous. It attracts the worst. And corrupts the best.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
17.06.2022 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.199 | Reviews: 26 | Hüte: 71

Dachte eigentlich das Thema wäre durch. Ist doch eigentlich zu Ende erzählt, die Geschichte um Jon Snow. Was soll jetzt da jenseits der Mauer noch spannendes geschehen ?!? Da hatten sie ja schon weitaus bessere Spin-Off Ideen in der Hinterhand, welche sie wieder verworfen haben.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.06.2022 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.209 | Reviews: 42 | Hüte: 639

Jo, ziemlich lahme Idee. Dazu noch recht teuer, denn eigentlich haben die meisten Darsteller bekundet, damit abgeschlossen zu haben - da muss man mit viel Geld locken.

Ansonsten verstehe ich nicht, warum ein Prequel zur Geschichte, welche zum großen Teil hinter der Mauer spielen würde, noch vor Release abgesägt wird, wenn dann ein Sequel, welches zum großen Teil hinter der Mauer spielt, erscheint. Ersteres hätte ja wenigstens eine Handlung gehabt, zweiteres profitiert doch nur von Jon Snow.

Dann wäre mir ja sogar eine Arya-Serie lieber. Aber wer Maisie Williams zuletzt mal gesehen hat, der weiß auch, dass dies ebenfalls nicht mehr so einfach wird.

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
17.06.2022 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 72 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Hm, also einerseits bin ich recht genervt davon das solche Serien gemolken werden bis zum umfallen. Aber abgesehen von der letzten Staffel war GoT für mich ein Highlight was die Qualität angeht und auf das Prequel bin ich nicht wirklich heiß.

Forum Neues Thema
AnzeigeN