Anzeige
Anzeige
Anzeige
Persönliche Entscheidung

"Matrix 4": Deshalb verzichtete Lilly Wachowski auf das Sequel

"Matrix 4": Deshalb verzichtete Lilly Wachowski auf das Sequel
4 Kommentare - Fr, 27.08.2021 von N. Sälzle
Lilly Wachowski hat ausführlich erläutert, weshalb sie sich gegen "Matrix 4" entschieden hat.
"Matrix 4": Deshalb verzichtete Lilly Wachowski auf das Sequel

Vor wenigen Tagen wurde der offizielle Titel für Matrix 4 bekanntgegeben. Während der CinemaCon offenbarte man diesen als Matrix 4 - Resurrections. Die Bestätigung eines Titels, der schon lange durchs Netz wandert.

Während eines vor kurzem stattfindenen TCA-Panels erklärte Lilly Wachowski, weshalb sie für Matrix 4 nicht zurückkehrte und Lana Wachowski das Projekt allein bestreitet. Lilly Wachowski, die derzeit mit ihrer Showtime-Serie Work in Progress beschäftigt ist, führte aus, dass sie sich schlichtweg erschöpft fühlte.

Nach gewaltigen Projekten wie Cloud Atlas, Jupiter Ascending und der Netflix-Serie Sense8 hätte sie sich ausgelaugt gefühlt und nicht an ein weiteres riesiges Projekt wie Matrix 4 denken wollen. Deshalb hätte sie auch an Sense8 Staffel 2 nicht mitgewirkt.

Während sie quasi zu sich selbst gefunden hätte, sei ihre Welt in gewisser Weise auseinandergefallen. Sie hätte diese Auszeit von der Branche gebraucht, erklärt sie, und sie hätte sie gebraucht, um wieder zu sich als Künstlerin zurückfinden zu können. Sie sei wieder zur Schule gegangen, hätte sich der Malerei und anderem verschrieben. Als Lana darüber in Kenntnis gesetzt worden sei, dass Netflix Sense8 Staffel 2 drehen wollte, hätte sie nur gesagt, dass sie das nicht könne. Sie wolle nicht.

Außerdem verriet sie, dass der Tod ihrer Eltern Lana zur Matrix 4-Handlung inspiriert hätte. Der Gedanke war, in der Zeit zurückgehen und etwas erleben zu können, das bereits geschehen ist und nicht besonders schön war. So würde sie ihre Transformation kein weiteres Mal erleben möchten oder den Verlust ihrer Eltern. Das Gefühl, zurückkehren und dieselben unschönen Wege nochmals gehen zu müssen, hätte sie auch davon abgehalten, an Matrix 4 beteiligt zu sein.

Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.08.2021 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.644 | Reviews: 0 | Hüte: 105

@Hansel

Das ist EXAKT was ich gemeint habe. Und er ist ja nicht der einzige

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
27.08.2021 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 407 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@MisfitsFilms

Du weißt aber schon, dass Brendan Fraser nicht freiwiilig verschwunden ist, sondern auf die schwarze Liste gesetzt wurde? Nachdem er von einem Produzenten sexuell belästigt wurde und das öffentlich gemacht hatte, war es das mit seiner Karriere. Die aber so langsam wieder anläuft. Aber fernab von dem, was er einmal war.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
27.08.2021 15:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.749 | Reviews: 8 | Hüte: 359

Ja, das ist alles nachvollziehen... das sind schon gewaltige Projekte was die da zusammen gestellt haben. Hollywood ist eben eine raucherpflaster. Ich habe mir neulich deren Film Speed Racer rein gezogen. Um ehrlich zu sein, ich hatte den Film damals in der schlechte Erinnerung gehabt. Der hat mir wirklich gefallen und unterhalten,. Das ich demnächst cloud Atlas auf blu-ray besorgen werden.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.08.2021 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.644 | Reviews: 0 | Hüte: 105

Ist schon ein hartes Business in Hollywood, dass etliche Opfer fordert. Und im Gegensatz zur zivilen Meinung, keine guten Menschen mit sich trägt. Jene wenige gute halten sich von Hollywood fern. Oder flüchten. Was ich oft von meinen Kontakten dort höre ist schon sehr übel. Von daher wundere ich mich nicht, dass es oft Ausraster an Filmsets gibt. Oder plötzlich andere spurlos verschwinden wie einst Brendan Fraser

Forum Neues Thema
Anzeige