Anzeige
Anzeige
Anzeige
Rückkehr erklärt

"Matrix 4": Lana Wachowski erklärt Hauptfiguren-Comeback

"Matrix 4": Lana Wachowski erklärt Hauptfiguren-Comeback
4 Kommentare - Mi, 15.09.2021 von N. Sälzle
"Matrix - Resurrections" dürfte für Lana Wachowski ein äußerst persönlicher Film sein. Jüngst erklärte sie, weshalb sie zwei Hauptfiguren zurückbringt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Matrix 4": Lana Wachowski erklärt Hauptfiguren-Comeback

Erst vor kurzem erklärte Lilly Wachowski ausführlich, weshalb sie für Matrix Resurrections nicht zurückkehrt. Nun erklärt Regisseurin Lana Wachowski zwar nicht, weshalb sie zurückkehrt. Wir bleiben aber beim Thema Comeback, denn sie erläuterte, weshalb es ein bestimmtes Comeback auf jeden Fall in Matrix Resurrections schaffen musste. Es geht um die Rückkehr von Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity.

Wie Wachowski darlegt, seien starke persönliche Gründe ausschlaggebend gewesen. Während des Berlin International Literature Festival sprach sie - wie zuvor auch Lilly Wachowski ganz kurz - über die Trauer, die sie in den vergangenen Jahren zu bewältigen hatte und wie diese zu einer neuen Matrix-Geschichte führte.

Erst sei ihr Vater gestorben, dann sein Freund, dann ihre Mutter. Sie hätte keine Ahnung gehabt, wie sie mit all dieser Trauer umgehen sollte. Noch nie sei sie so eng damit in Berührung gekommen. Man wisse zwar, dass diese Leben enden werden, doch es sei immer noch ziemlich hart gewesen.

Ihr Kopf hätte deshalb auf ihre Vorstellungskraft zurückgegriffen und eines nachts hätte sie geweint und nicht schlafen können und sie hätte diese gesamte Geschichte im Kopf gehabt. Sie hätte ihre Mutter und ihren Vater nicht länger um sich haben können, doch da seien Neo und  Trinity gewesen, die beiden wichtigsten Charaktere in ihrem Leben.

Es sei unglaublich tröstlich gewesen, diese beiden Figuren wieder zum Leben zu erwecken. Zwei Menschen seien gestorben, aber zwei andere seien wieder zurückgekehrt. Das sei das, was Kunst bewirke und was Geschichten bewirken würden. Sie trösten die Menschen.

Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Menschen reagieren. Während Lana Wachowski aus ihrer Trauer einen neuen Matrix-Film erschuf, will Lilly Wachowski aus genau diesen Gründen nichts mit Matrix Resurrections zu tun haben. Matrix Resurrections wird jedenfalls ein äußerst persönlicher Film werden, wenn man sich diese Erläuterung durchliest.

Quelle: Empire
Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.09.2021 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.750 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@ MisfitsFilms:

Danke ... jeder von uns., geht mit solche Tragödien anders.. und meiner wart hier als Zuflucht. Und das mit deinem Vater tut mir leid auch ... ich kenne das zugut .

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
15.09.2021 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.645 | Reviews: 0 | Hüte: 105

@ChrisGenieNolan

Das tut mir sehr leid zu lesen. Mein aufrichtiges Beileid, auch jetzt noch.

Mit meinem Vater hatte ich 2017 einen heftigen Streit, und habe den 2018 wieder beigelegt nachdem ich meinen Vater sah wie eingefallen er wirkte. Allerdings sind dennoch viele Freunde, enge Freunde, aus den verschiedensten Gründen um mich herum gestorben. Jeder geht anders damit um.

Ich finde es toll, dass Du für Dich hier Dein Platz gefunden hast, der Dir half das zu verarbeiten.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.09.2021 14:20 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.750 | Reviews: 8 | Hüte: 359

@ MisfitsFilms:

Wie schon @ Moviejones: Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Menschen reagieren. Während Lana Wachowski aus ihrer Trauer einen neuen Matrix-Film erschuf, will Lilly Wachowski aus genau diesen Gründen nichts mit Matrix Resurrections zu tun haben.

Das kann ich nachvollziehen... 2017 als mein Vater gestorben ist. War für mich auch @ Moviejones Zuflucht. Was hier kaum durchgesickert ist. Es war zu viel für mich. Wenn man nicht zum Trauer kommen. Weil alle wickeln der Europa, verwand zu uns nachhause kam. Da hatte weder meine Familien und ich kaum Zeit für uns. Und für mich war hier Moviejones, des beste Ort und meine Trauer zu verarbeiten.

Und das schlimmsten an der Sachen ist? Ein Jahr davor, hab ich mich mit mein Vater heftig gestritten. Weil wir anderen Meinung war, was mein Leben angeht. Dann hatte wir kaum Kontakt zur einandern. Ich kann den Standpunkt der beide Geschwister sehr gut verstehen.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
15.09.2021 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.645 | Reviews: 0 | Hüte: 105

Oh man, aus dieser traurig deprimierenden Geschichte kann man gleich noch ein Film drehen frown Schöne Verarbeitung, sehr berührend.

Forum Neues Thema
Anzeige