Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
"Solo"-Meinungen

"Solo - A Star Wars Story" - Dies sind eure Meinungen

"Solo - A Star Wars Story" - Dies sind eure Meinungen
27 Kommentare - Do, 31.05.2018 von Moviejones
Wir wollten von euch wissen, wie gut euch "Solo - A Star Wars Story" gefallen hat. Viel habt ihr bereits darüber diskutiert und hier sind eure Kritiken.
"Solo - A Star Wars Story" - Dies sind eure Meinungen

Es wird wieder Zeit für eure Meinungen und dieses Mal geht es um Solo - A Star Wars Story!

Lange bevor das Imperium mit den Rebellen im Clinch lag, suchte ein junger Han Solo sein Glück. Dass die Welt diesen Film im Grunde nicht wirklich gebraucht hat, daraus macht niemand ein Geheimnis und dessen ist sich die Mehrheit der Kritiker auch einig. Am Ende muss Solo - A Star Wars Story für sich als Film überzeugen und ob er in dieses große Star Wars-Universum passt.

Hier gilt es vor allem Fans zu überzeugen und nachdem wir uns eure Kritiken einmal angeschaut haben, scheint die Mehrheit von euch auch zufrieden zu sein. Immer wieder wird dabei auch die deutsche Synchronisation gelobt und dass die Darsteller insgesamt einen guten Job machen. Von 3-4,5 Hüten ist dieses Mal alles dabei, weswegen Solo - A Star Wars Story schon gar nicht als Totalausfall bezeichnet werden kann. Viel eher scheint es sich einfach um einen guten Film zu handeln, der zwar niemals großartig ist, aber dennoch diejenigen unterhält, die ihm eine Chance geben.

"Solo - A Star Wars Story" Trailer 2 (dt.)

Raven13 vergibt 4,5 Solo: "Was den Humor des Films betrifft, so war er niemals im Vordergrund und wurde wohl dosiert eingesetzt. Die Gags haben bei mir immer gezündet, aber sie waren niemals unglaubwürdig gesetzt, so dass die Szenen durch die Gags nicht gelitten haben. Hut ab. Ich habe oft gelacht, aber Solo war keine Komödie, was ich fast schon erwartet habe."

jerichocane vergibt 4,5 Blaster: "Zum ersten Mal muss ich auch darauf hinweisen, dass man sich auf jeden Fall die deutsche Synchronfassung ansehen sollte, denn Florian Clyde synchronisiert Aiden, oder besser Han so gut, dass man von der Stimme her tatsächlich der Meinung ist ein junger Wolfgang Pampel (Synchronsprecher von Harrison Ford) spricht."

sublim77 findet der Falke schafft 4 Parsec: "Han Solo ist ein guter Film innerhalb des Star Wars-Universums. Bringt er die Geschichte um Jedis, Siths und das Imperium weiter? Nein, aber meiner Meinung nach muss er das auch garnicht. Solo erzählt lediglich die Geschichte des jungen Schmugglers Han Solo und erklärt dabei einige oft angedeutete Geschehnisse. Nicht mehr und nicht weniger."

JackSined reicht Solo 3,5 Hüte: "Kann man Solo also empfehlene? Ja, teilweise. Ist er ein SW-Film? Nicht wirklich. Kann er als Auftakt für eine Trilogie herhalten? Ja, ich glaube, es gibt verdammt viel Potenzial nach oben."

TiiN findet 3 Hüte angemessen: "Solo - A Star Wars Story ist ein Film der unterhaltsam ist und der in vielen Szenen durchaus Spaß machen kann. Aber es ist ebenso ein Film, den kein Mensch der Welt braucht und der auch keine packende Geschichte erzählt. Tatsächlich öffnet dieser Streifen nur die Tür zu neuen Möglichkeiten und bedient dabei einige Fanservices."

 

Erfahre mehr: #Kritiken
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
27 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Partymom
04.06.2018 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 193 | Reviews: 7 | Hüte: 23

@ Rafterman

Achso, da war ich ja auf dem völlig falschen Dampfer. laughing

Okay, Enfys Nest wirkt vielelciht ein wenig jung, aber das habe ich jetzt nicht direkt als negativ empfunden. Ich habe es einfach so hingenommen.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
04.06.2018 09:57 Uhr | Editiert am 04.06.2018 - 10:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 200 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Nach fast 2 Wochen spar ich mir den Spoiler in einem Meinungthema zum Film.

@Raven13 Er meinte Enfys Nest, bei der man überrascht war dass es eine Frau ist. Alles andere wäre unlogisch. Das es eine junge Frau ist fand ich aber gut, in so einer rauen Welt muss man schnell erwachsen werden und sie wird sich den Respekt schon verdient haben. Auch Solos Seitenwechsel kam bei mir schlüssig rüber.

Ich sage immer die Wahrheit, sogar wenn ich lüge!

Avatar
TiiN : : Pirat
01.06.2018 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.680 | Reviews: 89 | Hüte: 123

Unfassbar, wie gut Solo hier doch aufgenommen wurde.

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
01.06.2018 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich war angenehm überrascht das Solo doch so gut war. Im Vorfeld sah es nach einer Katastrophe aus und Ron Howard, ist nicht gerade mein Lieblings Regisseur. Klar der Film brauchte es nicht wirklich aber er war unterhaltsam. Der Auftritt von Darth Maul fand ich cool und auch ich wäre nicht abgeneigt, ihn in einem Obi-Wan Film wieder zu sehen . Damals hat in GL einfach verheizt. An dieser Stelle möchte ich eine Lanze für Rian Johson brechen. Ich finde er hat eine gute Arbeit mit SW8 gemacht. Klar nicht alles war perfekt, wie das Dumpfbackene Verhalten der First Order oder die Mission von Finn. Die war eigentlich überflüssig und hatte keinen Einfluss auf die Story. Der einzige Punkt der nennenswert war, dass man etwas erfuhr, von wo die First Order die Mittel herhat. Das hätte man auch locker in einer anderen Szene einbauen können. Aber das Zusammenspiel von Luke, Rey u. Kylo fand ich stark. Das Luke mit der Jedi Religion abgeschlossen hat und Yoda hilft auch noch mit sie zu begraben, ist mutig und neu im SW Universum. Die Macht braucht nicht zwingend eine Religion dazu, um sie zu benützen. Luke hat richtig erkannt, dass die Religion viel Leid u. Schmerz, verbreitet hat. Das ist dasselbe wie in unserem Alltag. Sorry Leute aber ich finde SW8 seit SW5 am besten. Möge die Macht trotzdem mit euch sein.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Partymom
31.05.2018 22:47 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 193 | Reviews: 7 | Hüte: 23

@ TheUnivitedGast

Also erst einmal verstehe ich nicht, warum du immer das Wort "Krieger" im Hinblick auf ein jugendliches Mädchen bezogen verwendest. Wen meinst du mit "Krieger" und wen mit "jugendliche Frau"? Habe ich einen anderen Film gesehen als du? Sprichst du etwa von Qira (Emilia Clarke)? Erst einmal ist sie nicht jugendlich, sondern Mitte 20, würde ich so schätzen. Zweitens ist das Wort "Krieger" irgendwie so unpassend. Sie ist im Nahkampf und mit Schwert ausgebildet. Hat man den Film gesehen, kann man auch erahnen, wer ihr den Nahkampf / Schwertkampf beigebracht hat. Darin sehe ich kein Problem. Sie hatte mehrere Jahre Zeit, zu lernen. Und wenn sie eine angelernte Attentäterin ist, ist das doch glaubwürdig? Gerade eine hübsche, junge Frau hat in dieser "Branche" die besten Chancen, sich an wichtige Persönlichkeiten heranzuarbeiten und Vertrauen aufzubauen. Und als Gaunerin von Kind auf an kennt sich sich mit Agilität und Flinkheit bereits aus. Nur weil sie sich "feminin" kleidet, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht auch flink und agil sein kann und zudem gut mit dem Schwert umgehen kann. Wenn du jedoch das Wort "Kriegerin" verwendest, denke ich spontan immer an eine Frau in dicker Rüstung mit schweren Waffen in der Hand. Diese Bezeichnung wird Qira irgendwie nicht gerecht.

Und dein Vergleich mit Jesus hinkt gewaltig. Jesus ist eine biblische Persönlichkeit. Sie IST ein Mann gewesen und hat einen männlichen Namen. Da besteht weder ein Zweifel noch besteht die Möglichkeit, diese Person plötzlich durch eine Frau zu ersetzen. Es wäre daher nicht unpassend, sondern eher unmöglich, Jesus durch eine Frau zu ersetzen.

Solo jedoch ist eine erfundene Geschichte mit erfundenen Charakteren. Qira ist eine Frau, weil der Storywriter es so entschieden hat. Punkt. Ein Mann hätte wohl auch kaum an diese Stelle gepasst. Dann wäre Han plötzlich homosexuell gewesen. Oder die Geschichte hätte dadurch verändert werden müssen.

Also was willst du uns nun eigentlich mit deiner Aussage gegen Qira sagen? Dass junge Frauen nicht stark und flink sein dürfen, weil das nicht in dein Weltbild passt? Sind Attentäter, Schwertkämpfer, Fechter, Krieger, Soldaten, Athleten Boxer, Kampfsportler in deinen Augen in der Welt NUR den Männern vorbehalten, weil Frauen nicht in das Bild passen?

Tut mir leid, wenn ich dich kritisiere, aber so wie du dich ausdrückst, klingt das sehr nach "Frauen gehören an den Herd". Das ist eine sehr altmodische und diskriminierende Aussage. Jeder sollte grundsätzlich alles sein dürfen, sofern er dazu das Talent und den Willen hat. Egal, welches Geschlecht.

luhp92 hat dies bereits gut deutlich gemacht. Hut auch von mir dafür. -)

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
31.05.2018 19:24 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 343 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Sorry tut mir leid ich bin zu blöd es so zu erklären das ihr es versteht.. Ist aber auch schwer zu erahnen was manche in einen Text reinzuinterpretieren in der Lage sind...

Also mich hat gestört das dieser Krieger letztlich eine Jungendliche Person war. Aber unabhängig von Solo finde ich es schade das man gleich in eine Ecke gepresst wird wenn man der Meinung ist das es unpassend war einen bestimmten Charakter Weiblich zu besetzen. Deshalb das überzeichnete Jesus Beispiel zur Veranschaulichung, weil es nicht passen würde das Jesus von einer Frau gespielt wird.

Nicht mehr und nicht weniger.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
31.05.2018 13:05 Uhr | Editiert am 31.05.2018 - 13:06 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.008 | Reviews: 23 | Hüte: 210

Ich muss sagen, dass ich von den eigentlich doch recht positiven Stimmen zu Solo-A Star Wars Story doch recht überrascht bin. Ich finde, dass die Besucherzahlen diesmal im Durchschnitt nicht so richtig zu dem Meinungsspiegel passen (Zumindest hier auf MJ). Wenn ich mir die Meinungen so ansehe, dann sind die meisten doch recht zufrieden mit dem Film. JA, ich weiss, man soll sich nicht einfach nur mit "recht zufrieden" abschmatzen lassen, aber mir hat der Film eben gut gefallen und mir würde es einfach leid tun, wenn man wegen den schwachen Zahlen jetzt alles über den Haufen werfen würde, obwohl er doch dennoch ganz gut angekommen ist, zumindest bei denen die ihn gesehen haben.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.05.2018 12:28 Uhr | Editiert am 31.05.2018 - 13:11 Uhr
3
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.874 | Reviews: 127 | Hüte: 310

@TheUninvitedGast

Also dafür, dass das angeblich nur mit dem Alter und nichts mit Frauen zu tun hat, bringst du erschreckend viele Beispiele, in denen es dann doch mit Frauen zu tun hat.

Und eine Frage, die mir seit deinem Kommentar von vorgestern schon im Kopf herumschwirrt: Wieso soll es keine weiblichen Soldaten geben (dürfen)? Siehe die deutsche Bundeswehr oder erst recht in Isreal, wo die Wehrpflicht auch für Frauen gilt.

Früher ergab das zwar Sinn - Ein Clan zieht in den Krieg und verliert. Kann durch wenige Männer und viele Frauen wieder auferstehen, bei vielen Männern und wenigen Frauen wird er aussterben. -, aber heutzutage mit der heutigen Gesellschaftsstruktur ist das meiner Meinung nach eine überholte Denkweise.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
31.05.2018 11:48 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.310 | Reviews: 15 | Hüte: 288

@TheUnivitedGast

Okay, Du meintest mit "Mädchen" tatsächlich das Alter. Konnte ich nicht wissen, da ich den Film noch nicht gesehen habe. Nichts für ungut.

Was Du mit den restlichen Strohmann-Argumenten in Deinem Comment meinst, entzieht sich meiner Kenntnis... was hat Star Wars mit Jesus und den Ghostbusters zu tun? Soweit ich weiß, ist Solo kein Reboot mit weiblichen Charaktern, bzw. Han, Chewie und Lando sind Männer geblieben und nicht plötzlich zu Frauen geworden.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
31.05.2018 09:41 Uhr
1
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 343 | Reviews: 0 | Hüte: 5

MrBond das hat nix mit Frauen zu tun sondern mit dem Alter der Figure hätte genau so ein Junge sein können...

Das ist ja echt lachhaft das man jetzt nicht mehr sagen kann das man eine Weibliche Figure nicht passend findet und lieber einen Mann da gesehen hätte ohne in diese Klischees reingezogen zu werden? Nicht alle Figuren sind Geschlechtlich austauschbar für einen Film und was ist daran schlimm? Freu mich schon auf die Bible Verfilmung endlich mal mit einem Weiblichen Jesus wird ja mal Zeit ...braucht die Welt unbedingt genauso wie weibliche Ghostbusters oder Rambobine und Rockyline ... wer das nicht einsieht ist klar von vorgestern ..

Avatar
Tim : : King of Pandora
31.05.2018 00:36 Uhr | Editiert am 31.05.2018 - 00:37 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.778 | Reviews: 192 | Hüte: 65

@Wolverine77

"Das Einzige, was ich dem Film wirklich vorwerfen kann, ist, dass er sich zu sehr auf sich selbst konzentriert und zu wenig den Gesamtzusammenhang der Trilogie berücksichtigt. Als Einzelfilm funktioniert er aber ziemlich gut."

Aber mit deiner letzten Aussage disqualifizierst du alles, was du zuvor geschrieben hast. Den Film zu mögen, ist legitim, diesen angesprochenen Kritikpunkt aber so unbedeutend darzustellen, ist eher fraglich. Mag natürlich sein, dass dir SW einfach kackdreist egal ist und dich das deswegen nicht stört. Übrigens auch voll ok. Mir geht Fast and Furious auch am Pöter vorbei und dennoch mag ich genau die Teile, die die Fans so schlecht finden. Du hast sogar recht, der Film funktioniert super als Einzelfilm, auch wenn er massiv auf dem Fundament aufbaut, welches er dann mit Füßen tritt. Aber er wird genau das niemals sein, ein Einzelfilm, sondern ein Werk innerhalb eines festen Kontexts. Und da wirkt er wie ein Fremdkörper. Nicht weil er sich traut etwas anders zu machen, sondern weil man dem Film anmerkt, dass für einen Gag und pure Willkür jegliche Konsistenz über Bord gekippt wird. Und darum ist Epi 8 nicht gut.

Zum Thema Crait. Jupp, der Verlauf und die ganze Schlacht ist schon sehr anders. Oho, die Rebellen Widerstand verschanzen sich auf einem Eisplaneten Wüstenplaneten. Der weiße, oh nein rote Boden vibriert, wenn modernisierte AT-AT alles zu klump schießen. Statt am Anfang nun am Ende. Das Böse gewinnt, das Gute kann mächtig dezimiert fliehen, zufällig alle Helden im Falken, während Darth Vader Kylo Ren doof aus der Wäsche hinterherschaut. Schon ein ziemlich krasser Unterschied zwischen Hoth und Crait. Hinleitung und Verlauf sind etwas anders, aber die Schlacht an sich eine billige Kopie. Aber sie sieht hübsch aus.

@Tarkin
Die Kritik kommt nicht wegen unerwarteten Wendungen von vielen Fans, sondern das viele diese Wendungen für kurzfristige Gags und Überraschungen benutzt wurden, aber die gesamte Dramaturgie kaputt machen. Der Snoke-Trick war nicht mal so schlecht, nur der funktioniert nicht, da wir so gut wie nichts über die Figur wissen. Er ist kein Gegenspieler mit mysteriöser Vergangenheit, sondern eine leere Hülle die noch gefüllt werden musste. Episode VII hat vieles mehr schlecht als recht aufgebaut, aber es hat das gemacht und dann wird genau das was da ist in Epi VIII nahezu komplett über den Haufen geworfen, weil der Regisseur plötzlich Bock drauf hat. Der fehlende Masterplan ist offensichtlich. Auch Episode IX wird am Ende nicht mehr dafür sorgen können, dass in vielen Jahren auf diese dritte Trilogie geschaut wird und die generelle Meinung wohl sein wird: "Diese Trilogie hat keinen roten Faden, sie ist mit Abstand die Schwächste." Sie lebt von Nostalgie, die sie eigentlich mit Füßen tritt ohne dabei wirklich selbst zu gestalten und SW vorwärts zu bringen. Es sind bunte aber hohle Bilder, bei denen man von dem zerrt was vorher bereits gemacht wurde und daran krankt am Ende auch ein Solo, um den Kreis mal zu schließen. Alles irgendwie nett und unterhaltsam, aber genauso austauschbar wie alles andere und im Grunde absolut seelenlos.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
30.05.2018 23:45 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 502 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@ wolverine

Ja habe ich.

Ep8 fand ich ziemlich gut, btw.

Ein paar sachen hätte ich sicherlich anders gemacht. So hatte der film ein paar dicke überraschungen, die der geneigte Fan so nicht erwartete, darum kam der Film nicht allzu gut weg.

Avatar
Wolverine77 : : Moviejones-Fan
30.05.2018 18:07 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.15 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@TheUnivitedGast

Danke! Jetzt weiß ich wenigstens wieder, warum mir Episode VIII gefallen hat:

Weil mich all das nicht gestört hat. Lukes Charakterwandel war zwar etwas abrupt, aber durchaus interessant, ähnlich wie bei Wolverine in Logan.

Der AT-AT-Angriff auf Crait war keine einfallslose Kopie der Schlacht von Hoth, sondern nahm einen ganz anderen Verlauf.

Und zum Humor möchte ich sagen: Die Anfangsszene mit General Hux hatte gewisse Züge von Monty Python, der Dialog war frech, aber nicht doof, und passte sehr gut zu den Charakteren - für mich sehr witzig, ohne dass der Ernst der Gesamtsituation zu kurz kam.

Das Einzige, was ich dem Film wirklich vorwerfen kann, ist, dass er sich zu sehr auf sich selbst konzentriert und zu wenig den Gesamtzusammenhang der Trilogie berücksichtigt. Als Einzelfilm funktioniert er aber ziemlich gut.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
30.05.2018 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.310 | Reviews: 15 | Hüte: 288

@TheUnivitedGast & sublim77

"Mädchen als Krieger, past einfach gar nicht..."

"Damals hat man mich dann mit feministischen Mahntiaden bombardiert und mit Vorwürfen überschüttet"

Na siehste... ist doch alles gesagt ^^... die Leute sind einfach müde, den Unsinn weiterhin zu kommentieren wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
30.05.2018 16:59 Uhr | Editiert am 30.05.2018 - 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 343 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Wolverine

ich sehe Solo gleich auf mit SW8, aber was war die Story da gleich? Die war doch gleich dürftig... aus dem Helden Luke haben Sie ein Feigling gemacht der sich versteckt.. da kommt Han ja noch gut Weck... überhaupt auf Lukes Insel .. Ohje

Nicht zu vergessen ein Revial AT Angriff auf Rebellen Basis aus Imperium schlägt zurück .. wobei das optisch klasse war..

Und das subjektive Humor Problem... lustig gerne.. doof nein Danke .. da hat SW8 die Nase auch vorne..

Forum Neues Thema