Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Cloverfield Paradox

News Details Kritik Trailer Galerie
Für den besseren Durchblick

Timeline-Wirrwarr: Ende von "The Cloverfield Paradox" erklärt (Update)

Timeline-Wirrwarr: Ende von "The Cloverfield Paradox" erklärt (Update)
5 Kommentare - Mi, 28.03.2018 von R. Lukas
So gelungen der Überraschungseffekt auch war, "The Cloverfield Paradox" hat das "Cloverfield"-Universum nicht gerade entwirrt. Julias Onah und J.J. Abrams versuchen sich an einer Erklärung.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Timeline-Wirrwarr: Ende von "The Cloverfield Paradox" erklärt

Update: Paramount-COO Andrew Gumpert erzählt in einem Variety-Interview noch mal, wie es dazu kam, dass The Cloverfield Paradox an Netflix weitergereicht wurde. Der Film war fertig, sie begutachteten ihn zusammen mit J.J. Abrams und seinem Team und entschieden dann, dass es Dinge daran gab, die sie hinsichtlich seiner "kommerziellen Spielbarkeit" im traditionellen Sinne innehalten ließ. Vereinfacht gesagt: Man zweifelte an einem kommerziellen Kinoerfolg.

Mit der getroffenen Entscheidung zeigt sich Gumpert zufrieden, weil sie fiskalisch vernünftig handeln und The Cloverfield Paradox so noch zu Geld machen konnten. Viele, viele Millionen mehr hätten den Film gesehen, so dass es jeder Hinsicht positiv sei, für Paramount Pictures, für Netflix und für Cloverfield-Fans.

++++

Manchmal sind Filmstars auch nicht besser dran als wir. Genau wie ihr Co-Star David Oyelowo und die restlichen Castmitglieder ahnte Gugu Mbatha-Raw nicht, dass Netflix The Cloverfield Paradox gleich nach dem Super Bowl veröffentlichen würde. Als sie das herausfanden, seien sie alle überrascht und geschockt gewesen, da keiner Bescheid wusste, erzählt sie bei IndieWire. Hat sich doch gelohnt, die strikte Geheimhaltung.

Aber was dürfen wir denn nun das Ende des Films verstehen, das The Cloverfield Paradox direkt mit Cloverfield zu verbinden scheint? Das Monster da zum Schluss sieht ja sehr nach dem originalen Cloverfield-Monster aus. Regisseur Julius Onah bestätigte im "Empire Film Podcast" jedoch, dass die einzelnen Film in separaten Zeitlinien stattfinden. Jetzt, da mehrere Timelines eröffnet worden seien und Dinge dimensional geschehen, gebe es viele verschiedene Möglichkeiten, wie es sich abspielen könnte. Und es werden noch mehr entstehen, je weiter die Story gesponnen wird, glaubt Onah. Dann als nächstes im vierten Cloverfield-Film Overlord, der in den Zweiten Weltkrieg zurückspringt.

Währenddessen versucht Produzent J.J. Abrams in Worte zu fassen, was die Marke Cloverfield eigentlich ausmacht, und die allgemeine Verwirrung etwas einzudämmen. Man könne zwar sagen, dass dann doch alles ein Cloverfield-Film sein könnte, aber die Absicht sei nie gewesen, einen Film zu machen und hinterher Cloverfield draufzuklatschen. Vielmehr soll man sich Cloverfield als eine Art Regenschirm vorstellen, unter dem alle möglichen Genres Platz haben.

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
28.03.2018 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 848 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Für den kommenden Film war es auch taktisch nicht gerade dumm, den Paradox bei Netflix zu veröffentlichen.

Nicht nur, weil er im Kino höchstwahrscheinlich nicht mal die Produktionskosten eingespielt hätte (dazu war es zu sehr B-Movie) oder gerade mal so, sondern jetzt wurde wohl die Neugier derer geweckt, die vorher nie in das Cloverfield-Universum eingetaucht sind

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
05.03.2018 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 511 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@ Cloverfield draufklatschen

So ist es ja mit beiden "Ablegern" passiert. Man nimmt eine billige Produktion, macht ein paar neue Szenen und nennt es dann Cloverfield. Für mich ist das cineastischer gebrauchtwagenhandel. Hat ein "Geschmäckle" von Etikettenschwindel und ist Mmn. Geldschneiderei. Wo sind wir hingekommen?

MJ-Pat
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
05.03.2018 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 835 | Reviews: 2 | Hüte: 14

Ich finde das Konzept gut. Das ist mal ein Franchise bei dem man mit allem rechnen muss an Filmen. Keiner ist vergleichbar mit dem anderen. Cool Idee.

Damit sowas funktioniert muss man ja eigentlich Drehbücher einkaufen die vorher nix mit Cloverfield zu tun hatten.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
05.03.2018 17:30 Uhr | Editiert am 05.03.2018 - 17:32 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.045 | Reviews: 23 | Hüte: 211

Vielmehr soll man sich Cloverfield als eine Art Regenschirm vorstellen, unter dem alle möglichen Genres Platz haben

Aha...na da bin ich froh, dass jetzt mal die Verwirrung beseitigt wurde. Jetzt ist ja alles klarwink...???...

@Kumpeljesus:

Aber genau das machen die doch die ganze Zeit. Nehmen ein normales Drehbuch und klatschen Cloverfield drauf. Ist ja nicht so als ob die nen Masterplan hätten

Haargenau so sehe ich das auch und hab echt nichts hinzuzufügen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
05.03.2018 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 167 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Aber genau das machen die doch die ganze Zeit. Nehmen ein normales Drehbuch und klatschen Cloverfield drauf. Ist ja nicht so als ob die nen Masterplan hätten.

Forum Neues Thema