Anzeige
Anzeige
Anzeige
R-Rating möglich, aber kein Muss

Vorbild "Star Wars": "Highlander"-Reboot soll zur Trilogie werden

Vorbild "Star Wars": "Highlander"-Reboot soll zur Trilogie werden
18 Kommentare - Di, 31.01.2017 von Moviejones
Nach "John Wick - Kapitel 2" kann sich Chad Stahelski voll und ganz "Highlander" widmen. Er spricht über seine Pläne, die Musik, den aktuellen Stand und mehr.

John Wick hat bewirkt, dass den beiden Regisseuren Chad Stahelski und David Leitch, die aus dem Stunt-Bereich kommen, plötzlich alle Türen offen stehen. Leitch konnte The Coldest City mit Charlize Theron und James McAvoy (ab dem 17. August im Kino) drehen und kümmert sich um Deadpool 2, Stahelski schlägt am 16. Februar John Wick - Kapitel 2 auf und darf Highlander rebooten. Darüber unterhielt sich Letzterer nun mit Collider.

Stahelski ist großer Highlander-Fan, er liebt das Franchise in jeder Form. Diese Welt mit ihrer Mythologie, die Unsterblichen, der Kodex ("Es kann nur einen geben"), all das packt ihn. Er kennt jede Episode aus den sechs Staffeln der Highlander-Serie und aus der Spin-off-Serie Raven - Die Unsterbliche, die Romane und die Filme natürlich sowieso. Einen großen Teil des Charmes macht für ihn die Musik von Queen aus. Stahelski kann sich Highlander gar nicht ohne Queen, ohne Freddie Mercury vorstellen. Und er weiß auch, dass man sich nicht zu ernst nehmen darf. Es sei wie bei John Wick: Man könne nicht 80 Leute wegen eines Welpen umbringen und sich selbst total ernst nehmen. Die Zuschauer sollen merken, dass man Spaß hat.

Mit Tyler Bates, dem Komponisten von John Wick und John Wick - Kapitel 2, den er - gerade für metarealistische Sachen - für einen der besten im Business hält, hat Stahelski auch schon überlegt, wie man die Magie der Queen-Musik in die Moderne transportieren könnte. Highlander soll für Lionsgate und Summit Entertainment, die genau wissen, was sie daran haben, immer noch hohe Priorität haben, weil so viel Potenzial darin steckt. Derzeit wird am Drehbuch gearbeitet, um die Reihe neu zu erfinden und eine Handlung zu stricken, die sich über mehrere Filme erstrecken kann. Man möchte die Welt erweitern, ohne dass wieder ein großartiger Film und vier fragwürdige Fortsetzungen dabei rauskommen, also die Fehler, die beim Originalprojekt passiert sind, diesmal vermeiden.

Drei Kapitel schweben Stahelski vor, und für diese Highlander-Trilogie hält er sich an die TV-Serie, die viele tolle Dinge thematisiert habe, die im Film nicht vorkamen, etwa zwischen den Beobachtern und den verschiedenen Arten von Unsterblichen. Umstrukturieren des Skripts ist angesagt, damit es drei richtig gute Kapitel hergibt. Die Vision, die man rüberzubringen und zu entwickeln versucht, vergleicht Stahelski mit Star Wars. Der erste Teil endet zufriedenstellend, lässt aber die Tür für mehr offen. So soll es auch bei Highlander laufen. Die Zusammenkunft soll über drei Filme hinweg stattfinden - knifflig, gibt Stahelski zu, deshalb ist man ja auch immer noch mit der Entwicklung beschäftigt. Man will drei komplette Geschichten erzählen, die zusammenpassen, und die erste Star Wars-Trilogie sieht er als gutes Vorbild.

Die Altersfreigabe spielt für Stahelski nur eine untergeordnete Rolle. Schon bei John Wick habe man es nicht auf ein R-Rating angelegt, es hat sich so ergeben. Gewalttätig nur um der Gewalt willen wird auch Highlander nicht, genauso wenig aber sauber nur um der Sauberkeit willen. Die Action soll ästhetisch und cool aussehen, und bisher ist Stahelski damit noch nicht auf Widerstand gestoßen. Man ermuntert ihn dazu, das, was er bei John Wick mit Knarren (Stichwort "Gun Fu") gemacht habe, auch mit Schwertern auszuprobieren und etwas Cooles und Einzigartiges zu erschaffen. Am Ende wird man dann sehen, ob R-Rating oder nicht.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Remake, #Fantasy, #Action
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
06.02.2017 00:36 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

@MobyDick

Muss gestehn, den zweiten Teil hab ich nie gesehn! Der wird aber, wie viele seiner Filme, noch den Weg in mein Regal finden, was aber nicht unbedingt einfach ist! Viele seiner älteren Filme sind nie bei uns erschienen, und sind nur aus dem Ausland zu bekommen, mit englischen Subs etc.

Der Mann hätte einfach nicht in seiner Höchstphase nach Hollywood gehn sollen, und da bleiben, obwohl er ja selber gesagt hat, wies da zugeht mit dem reinreden der Studios, ist er mehr als Unzufrieden, siehe Harte Ziele, der schon etwas durchwachsen ist und ich gerne in einem Directors Cut sehen würde! Operation Broken Arrow und Im Körper des Feindes waren Spitze, alles danach eher belanglos! Mission Impossible 2 war nur in einzelnen Scenen gut, wie der Motorrad-Fight!

All Hail To Skynet!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.02.2017 22:51 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.393 | Reviews: 169 | Hüte: 501

Rubbeldinger:

Mein Favorit ist da immer noch A Better Tomorrow 2, was aber womöglich nostalgische Gründe hat: Das war der erste Film, den ich bewusst von John Woo gesehen habe. Und danach waren US-Filme Kinderkram...

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
03.02.2017 22:08 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

@MobyDick

Da hat es inder Vergangenheit beispielsweise einen gewissen Hong Kong Chinesen namens John Woo gegeben, der da zu seiner besten Zeit deutlich mehr Tiefe reinbringen konnte.

Da sag ich nur Hard Boiled und The Killer! Amen! ^^

@duke

Nicht umsonst hat diese Serie sogar GoTh überholt.

Ehrlich? Wow! surprised Dafür dasses in der Serie auch härter zugehen kann, macht der Trailer aber einen auf Doktor Quinn im Mittelalter! Werd bei Gelegenheit mal die ersten Folgen sichten, muss mir aber erst noch Into the Badlands und Stranger Things reinziehn!

@sublim77

...und plötzlich hatte ich das Highlanderschwert in der Hand^^

Da hät ich ganz lauf gerufen: "MEINS!" - Nix wie ab durch die Mitte! laughing

All Hail To Skynet!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
01.02.2017 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Wer geht auf Hundefeldzug? Ich bin dabei.

@subi Die Grundstory, oder besser gesagt die Idee die hinter dem Film steht, finde ich sogar hammer, aber nicht die Umsetzung. Bei dieser Meinung bleibe ich. Meine Meinung wird von meinem Kampfdackel verteidigt.

Rubbel Die Serie hat gute Action, auch wenn darauf nicht das Hauptaugenmerk liegt. Sie hat sogar in beiden Episoden enorme Grausamkeit was die Engländer und Black Jack betrifft. Nicht umsonst hat diese Serie sogar GoTh überholt.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
01.02.2017 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@GabrielVerlaine:

Also ich würde für meinen Hund auf rachefeldzug gehen.

Meine Rede.laughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
01.02.2017 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 1.049 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Also ich würde für meinen Hund auf rachefeldzug gehen. :-) versteht sich von selbst. zu highlander.. mir gefiel die Serie sehr gut. hat für mich das geliefert was die sequelfilme nicht liefern konnten. original film + Serie = epic

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
01.02.2017 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.393 | Reviews: 169 | Hüte: 501

Zur John Wick Diskussion:

Auch ich finde John Wick ziemlich geil, gerade weil er der Film geworden ist, von dem hoffte, dass Equalizer es werden könnte. Herrlich Old-School-non-Story und keine Kompromisse, dabei eine innere Filmlogik behaltend (Goldmünzen etc.) also schon ziemlich geil.

ABER: Wenn ich ehrlich bin, fand ich die ganzen Schiessereien ab einem bestimmten Punkt ziemlich monoton, zumal sie immer nach dem gleichen Schema zu verlaufen schienen. Da hat es inder Vergangenheit beispielsweise einen gewissen Hong Kong Chinesen namens John Woo gegeben, der da zu seiner besten Zeit deutlich mehr Tiefe reinbringen konnte. Von dieser Klasse konnte ich bei Wick nichts sehen, aber man ist ja froh heutzutage einen Film von dieser Klasse überhaupt zu Gesicht zu bekommen. Und wer weiß, vielleicht ist ja der zweite Teil diesbezüglich tatsächlich besser?

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
01.02.2017 07:52 Uhr | Editiert am 01.02.2017 - 07:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@theduke:

Ich kann es echt nicht verstehen warum man diesen Man einen Film in die Hände gibt, der mit Wick schon bewiesen hat, das der Mann kein Gespür für eine Filmfigur, für eine gute Choreografie und für eine gute Storyline besitzt.

Ich weiss ja, dass du mit John Wick so garnichts anfangen kannst, aber ehrlich gesagt, verstehe ich deine Kritikpunkte kein bisschen. John Wick ist ein Hammer Film. Die Figur hat mich total aus den Socken gerissen. Die Story mag vielleicht simpel sein, aber deswegen nicht minder genial. Seine Beweggründe waren für mich absolut nachvollziehbar. Einige bemängeln, dass man wegen eines Hundes nicht auf so einen Rachefeldzug geht, aber für mich ist die Szene mit dem Hund nur sinnbildlich für alles was da im Moment schief läuft. Und die Choreografie, die ist doch einfach nur der Hammer. Alleine wie er durch dieses Gangsterbadehaus maschiert, wie kann man das nicht gut finden? Ich hab zwar gesagt, dass ich eigentlich keine Neuverfilmung vom Highlander brauche, aber wenn diese geplante Trilogie wie ein gefühlter Wick-Fantasyactioner wird, bin ich dabei.

Weisst ja Dukiboy, Respekt und deine Meinung in Ehren und so, aber in diesem Punkt sind wir galaktisch weit ausseinanderwink

Edit: Uuups! Sorry für den Doppelpostundecided

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
01.02.2017 06:24 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@Rubbeldinger:

Ist das Schwert da ausgestellt?

Ja, wenn man sich da mit ner Gruppe anmeldet, lassen sie es mal "rumgehen". Ich hab mich damals einfach zwischen eine Touristengruppe gestellt (war eigentlich nur mit meinem Vater auf Wohnmobiltour in Schottland unterwegs) und plötzlich hatte ich das Highlanderschwert in der Hand^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
01.02.2017 00:06 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

Die Outlander Serie hat schon bissl n Highlander Seitehieb! laughing

Scheint vom Trailer aus ja eher Romantischer Natur zu sein, aber der Stil könnte passen, weiß net wies in der Serie mit der Action aussieht! Sonst hät sichs ausgeduked wink

All Hail To Skynet!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
31.01.2017 23:47 Uhr | Editiert am 31.01.2017 - 23:52 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Das Highlander ein Reboot bekommen soll, schwirrte doch schon seit 2oder 3 Jahren umher, da war doch glaub ich auch mal Tom Cruise in einer News zu lesen. Sich etwas mehr an die Serie zu halten, finde im Ansatz gar nicht mal so schlecht. Auch wenn die Serie eher ein Rubbeldingsbums warwink, hat die reine Grundgeschichte ein besseres Potenzial besessen als die Kino.- Fortsetzungen. Der Fehler der Serie war aber, es wiederholte sich immer alles, sie war zu flach und irgendwann stieg ich aus, Auch aus dem Grund weil ich Adrian Paul nicht gerne sehe. Wenn ich hier aber lese, Chad Stahelski übernimmt die Regie, dann steige ich hier aus. Ich kann es echt nicht verstehen warum man diesen Man einen Film in die Hände gibt, der mit Wick schon bewiesen hat, das der Mann kein Gespür für eine Filmfigur, für eine gute Choreografie und für eine gute Storyline besitzt. Highländer ist ein Film wo der Regisseur genau diese Fähigkeiten haben muß. Warum ist Lionsgate (Summit ist eine LG Firma) so Löwenblond um nicht jemand an Bord zu holen, der sich mit Mystik, Legenden, den Highländs und auch etwas mit der Sagenwelt auskennt?!!undecided Jemand wie Chad Stahelski ist hier komplett auf dem falschen Stuhl gelandet. Hier gehört entweder jemand her, der schon bei GOTh vorhanden ist, oder noch viel besser Ronald Moore, welcher die beste Highlander Outlander Serie machte, die es jemals gegeben hatte.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
31.01.2017 23:46 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Also wenn ich die News lses vergeht mir noch mehr die Lust auf ein Reboot. Wenn man sich an die Serie hält bin ich raus. Ich für meinen Teil fand die Serie einfach nur langweilig und schlecht.

Wenn etwas bei Highlander "cheesy" war, dann war es die Serie und vorallem Highlander Endgame. Der einzig wahre Highlander war der erste Highlander, denn...

There can be only one!

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
31.01.2017 22:34 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

Ist immer noch ein High-Light der erste High-Lander! ^^

Wird immer wieder gern geguggt! Ich hät auch gern eine Setzbaukastenschwert, zumindest wenn ich Nonnen begegne die Zunge rausstrecken und "Wähwähwähwäh" machen kann ich tongue-out

Find sogar auf seine Art, den zweiten Film auch gut, weil herrlich abgedreht und die Story ist egtl auch nicht schlecht, so als ob man eine Prise Highlander in Total Recall gemischt hätte! ^^

Der dritte Film war iwie billig, hat mich abslut nicht begeistert, obwohl man aus den Ideen hätte echt was machen können! Die anderen Filme hab ich nie gesehn, kann daher auch nichts dazu sagen!

Die Serie hatte ein paar gute Folgen, aber hab sie nie durchgehend verfolgt, könnt ich mal machen, n Highlander-Marathon! laughing

Durfte sogar mal das Schwert, das er im Film trägt, nehmen.

@sublim77

"Iccch haaabe dieee Maaaacht" laughinglaughinglaughing

Ist das Schwert da ausgestellt? Coole Sache!

All Hail To Skynet!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
31.01.2017 16:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.958 | Reviews: 142 | Hüte: 424

Ich habe mir vor kurzem erst wieder den ersten Highlander Film angeschaut und der ist hervorragend gealtert und hat weiterhin riesig Spaß gemacht und war absolut stimmig. Ich habe keinen Rebootbedarf. smile

Avatar
Tim : : King of Pandora
31.01.2017 15:53 Uhr | Editiert am 31.01.2017 - 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.955 | Reviews: 192 | Hüte: 80

@MobyDick
Den Vergangenheitspart finde ich ganz ansehnlich, aber die Gegenwartsteile fand ich immer mau. Über die Musik müssen wir nicht reden, die ist über jeden Zweifel erhaben. Aber einfach in Anbetracht der Tatsache, dass der Film 1986 erschienen ist, finde ich ihn dennoch verglichen mit anderen Klassikern der 80er einfach nicht seiner Zeit voraus. Er ist von der Umsetzung ein reines Produkt seiner Zeit, im Gegensatz zu vielen anderen Filmreihen aus dieser Zeit, die auch heute noch perfekt funktionieren. Gerade die 84er-Filme, die um Längen besser sind. Dies dürfte aber vor allem am Regisseur liegen. Hätte Highlander einen anständigen Regisseur gehabt, würde der auch heute sicher noch sehr gut sein.

Forum Neues Thema
AnzeigeN