Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Captain Marvel

News Details Kritik Trailer Galerie
Überall frustrierte "Fans"

Wenn Fans Stunk machen: "Captain Marvel"-Petition gegen Brie Larson legt zu

Wenn Fans Stunk machen: "Captain Marvel"-Petition gegen Brie Larson legt zu
60 Kommentare - Sa, 25.05.2019 von N. Sälzle
Nicht nur "Game of Thrones" kann ein Lied von wütenden Fans singen. Auch "Captain Marvel"-Darstellerin Brie Larson bekommt die volle Ladung ab, man fordert doch glatt eine Neubesetzung der Rolle.
Wenn Fans Stunk machen: "Captain Marvel"-Petition gegen Brie Larson legt zu

Game of Thrones sorgt derzeit bekanntlich mit zwei Dingen für Aufmerksamkeit und Aufregung: 1.) der finalen Staffel, 2.) einer Petition, die eine Neuauflage der finalen Staffel fordert. Mit ihrer Petition steht die HBO-Fantasyserie allerdings nicht allein da. Auch die Marvel Studios sehen sich aufgebrachten Fans gegenüber - und deren Zorn richtet sich gegen einen der jüngsten Neuzugänge im Marvel Cinematic Universe.

Dieselbe Gruppe von Leuten, die schon im Vorfeld des Captain Marvel-Kinostarts Ärger gestiftet hatte, hat jetzt offenbar wieder zugeschlagen. Mit einer Petition wird dazu aufgerufen, Brie Larson als Carol Danvers/Captain Marvel durch eine andere Schauspielerin zu ersetzen - vorzugsweise durch eine schwarze Darstellerin.

Larson müsse die Rolle abgeben, um zu beweisen, dass sie eine Verbündete der sozialen Gerechtigkeit sei. Man solle Monica Rambeau, die originale weibliche und schwarze Captain Marvel aus den Comics, ranlassen, statt Charaktere zugunsten der heterosexuellen, weißen Männer, die Disney leiten, einem Whitewashing zu unterziehen. Möglicherweise stören sich die Ersteller und Anhänger der Petition auch daran, dass Larson einige weichgespülte feministische Äußerungen getätigt hat. Autsch...

Ernsthaft um ihre Rolle bangen muss Larson aber wohl kaum. Während die Game of Thrones-Petition innerhalb weniger Tage über eine Million Unterschriften angesammelt hat, kommt die Captain Marvel-Petition auf noch nicht mal 25.000. Also kein Vergleich zum Aufschrei, der durch Westeros geht. Dennoch scheint sie gerade wieder Interesse zu generieren und zuzulegen - auch aufgrund der Game of Thrones-Kontroverse? Da stellt sich doch wahrlich die Frage, ob das die Zukunft der Film- und Serienwelt sein kann - Petitionen am laufenden Band...

Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
60 Kommentare
Avatar
fbAntje28 : : Moviejones-Fan
29.05.2019 01:28 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Gott, ich lach mich tot! Diese Minderbemittelten Gehirnakrobaten sollten alle echt mal zum Arzt gehen oder sich ein Leben suchen!
Ich LIEBE den Film "Captain Marvel" fand Brie Larson großartig und ihre "Avengers: Endgame" Rolle war auch ok - da sich ja ein 2. CM Movie vielleicht darauf ausbauen wird und dann die Brücke zu Endgame schlagen könnte und erklären, warum Carol plötzlich 2 neue Anzüge trug, verstehe ich ihre kleine Rolle dort.
Zu meiner großen Überraschung - nachdem er aus dem Kino ja schon raus war - läuft am 5. Juni nochmal CM für einen Tag und ich habe SOFORT mein Ticket gekauft. Freue mich so <3

Avatar
Colondor : : Moviejones-Fan
27.05.2019 00:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.12 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Unglaublich wie jeder heutzutage denkt, das er mit dem Erwerb eines Kinotikets, Netflix/Prime oder sonst was Abos, ein Mitspracherecht oder gleich den ganzen Film oder Serie gekauft hat. Klar ist es ärgerlich wenn man Geld für etwas ausgibt was einem im Nachhinein nicht gefällt, jedoch wird in anderen Bereichen des Lebens nicht so ein Aufhebens darum gemacht. Wenn mir was nicht schmeckt in nem Restaurant bestell ich halt was anderes oder geh in ein anderes und schreib dem Koch nicht vor wie er zu kochen hat.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
26.05.2019 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 703 | Reviews: 0 | Hüte: 30
Ich kann dazu nur sagen: Gott geht mir dieser ganze Mist mit der Weile auf den Sack ^^ Jetzt ist der Heterosexuelle weiße Mann also wieder mal das Feindbild, also ich. Und das ständige Schießen in diese Richtung ist okay... Aber wehe man "wünscht" sich für eine "Weiße" vorlage nen "Weißen" Darsteller, uiuiui, dann ist man Rassist und Frauenfeind ^^
Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
26.05.2019 13:31 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 300 | Reviews: 2 | Hüte: 20

Ja genau! Lasst uns doch in Zukunft über jeden Quatsch abstimmen - wir die Zuschauer haben ja ohnehin die meiste Ahnung wie man einen Film am besten besetzt - ähnlich im Übrigen wie schon beim Fußball wo ich mir ganz ganz gaaaaanz sicher bin, dass wir jedes mal Weltmeister würden, wenn der DFB nur auf die Fans hören würde... ich stell mir das so vor: Vor jedem Film wird zunächst mal je eine Abstimmung gemacht. Regisseur(e), Drehbuchautor, Studio... und dann kommen 20 Drehbuchvorschläge in Umlauf und jeder darf sagen welches er oder sie gerne umgesetzt hätte. Dann Casting und jeder schaut sich die Castingvideos an (wer eingeladen wird darf das Studio bestimmen... das wäre ja sonst VÖLLIG übertrieben)... dann stimmen wir ab und dann stimmen wir anschließend noch mal über das Drehbuch ab. Nicht das am Ende die Schauspieler nicht zum Drehbuch passen...

"Mimimimi ... Larson ist mir aber zu sehr/ zu wenig feminin!", "Mimimimi sie spielt nicht emotional genug!", "Mimimi und der Haarschnitt.". Get da f.. over it!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
25.05.2019 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.410 | Reviews: 105 | Hüte: 175

Petitionen ansich sind eine gute Sache und sollten gefördert werden. Dank dem Internet ist vieles möglich.

Petitionen im Bereich Kunst halte ich jedoch für das falscheste aller Mittel. Es gibt doch auch keine Petition, welche fordert wie das neue Album von Lady Gaga oder ein neues Bild eines Malers auszusehen hat. Film & Serien sind immer noch Erzählkunst und dort sollten die Verantwortlichen die freie Hand haben, wie sie Figuren besetzen, Rollen schreiben oder Einstellungen inszenieren.

Natürlich zeigt es auch ein bisschen die Entwicklung von Franchises, wo ein Künstler weniger seine Vision entfalten kann, sondern man viel mehr Fans gezielt bedienen möchte um so maximale kommerzielle Erfolge zu erzielen.
Trotzdem gehört auch das MCU, sowie die Staffeln von Game of Thrones zur erzählerischen Filmkunst und diese sollte von den Zuschauern respektiert werden.

Demnächst suchen sich die Fans im Vorfeld genau aus, wie ein Film bzw. eine Serie auszusehen hat. Das wird vielleicht überraschend.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
25.05.2019 10:47 Uhr | Editiert am 25.05.2019 - 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.756 | Reviews: 2 | Hüte: 173

@sully

Ich gebe dir da völlig Recht. Man muss allerdings auch differenzieren, zb bei JL ist die Ausgangslage anders oder sogar so, wie du es darstellst. Die Petition für den Snyder cut hat den Hintergrund, dass die Fans die Version des "Künstlers" haben wollen, die der Künstler auch im Kopf hatte und nicht die der Produzenten oder eines anderen Künstlers(Joss Whedon). Außerdem ist es ja Gang und Gäbe, dass ein DC oder UC auf den Markt kommt, vor allem, wenn der direkte Vorgänger (BvS) dies schon mit einem Qualitätssprung gezeigt hat.

Ich möchte das Thema "Snyder cut" nicht wieder hochkochen lassen, aber ich möchte damit verdeutlichen, dass Petitionen auch einen sinnhaften Grund haben, vor allem, wenn so argumentiert wird, wie hier jetzt.

Edit

Die Produzenten von JL haben nämlich genau das gemacht, was hier den Initiatoren der Petitionen vorgeworfen wird. Nämlich dem Künstler vorschreiben, wie der Film auszusehen hat und seine künstlerische Integrität zu untergraben.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.05.2019 07:49 Uhr | Editiert am 25.05.2019 - 09:17 Uhr
3
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.193 | Reviews: 30 | Hüte: 451

Was bei solchen Sachen immer wieder unterschwellig oder auch offenkundig bei manchen Leuten zu Tage tritt, ist der Irrglaube, irgendein Studio, Regisseur, Schauspieler oder auch Musiker würde ihm, dem Fan, irgendetwas schulden. Wo man geht und steht hört und liest man davon. Film und Musik sind und bleiben jedoch Kunst. Der Künstler liefert in der Regel seine eigene Vison oder seine Interpretation einer Vorlage ab. Wenn einem diese als Konsumenten oder Fan gefallen, hat man Glück...wenn nicht, dann ist das eben so. Natürlich darf man auch sagen, wenn es einem nicht gefällt, aber man hat doch kein Anrecht darauf. Mal ganz abgesehen davon, dass man es ohnehin nie allen Recht machen könnte, denn nur weil mir was nicht gefällt, heißt das ja nicht automatisch, dass es z.B. meinem Nachbarn auch nicht gefallen muss. Für solchen Humbug eine Petition zu starten ist also, bei allem Respekt, völlig unsinnig.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
25.05.2019 06:08 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 453 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Das ist jetzt wohl ein verspäteter Aprilscherz, oder was?

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
24.05.2019 16:44 Uhr | Editiert am 24.05.2019 - 16:45 Uhr
1
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 451 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ist leider ein allgemeines Männerproblem, dass sie selbstbewusste Frauen als arrogant werten, selbiges Verhalten bei einem anderen Mann aber als cool und straight sehen. Mit ein Grund warum es so wenig Frauen in höheren Positionen gibt.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
24.05.2019 09:32 Uhr | Editiert am 24.05.2019 - 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Willkommen im Zeitalter der Kleingeistigen Internet-Minderheiten die auf Intellektuell machen.

Möchte an der Stelle dieser Fraktion unterbelichteter Unterschriftensammler gerne mitteilen, ihr seid und werdet immer in der Minderheit sein. Brie Larson ist eine großartige selbstbewusste Frau die weiß und sagt was will. Ich habe sie als Captain Marvel in ihrem Solofilm geliebt, und auch in Endgame fand ich sie klasse.

Immer startet Eure Petitionen. Macht euch weiter lächerlich und zum Gespött der Menschen da draußen die noch klar denken können. Eure versteckten und offenen Hassbotschaften gegen Brie Larson werden keinen Erfolg haben.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.05.2019 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.535 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Also ich würde lieber ein Petition starten, das die beide Regisseuren rausgeworfen werden, von Marvel. Sonntag hatte ich meine 2 EG Sitzung. Die gute alte Brie, hatte ja nicht so viel screenplay. Mit kurzer Haare und kleinen Auftritt, hat mich deutlich, bei meine zweiten Sitzung gefallen. Nur in Cpt Mrvl selbst, fand ich sie echt määähr .. .. gespannt bin ich auch between denvers und Rhodes Beziehung smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.05.2019 18:22 Uhr
2
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 36 | Hüte: 402

Was es doch für lächerliche Petitionen gibt^^
Larson hätte bewiesen, dass sie eine Verbündete der sozialen Ungerechtkeit sei. Deshalb fordere man, dass Monica, die originale, weibliche und schwarze Captain Marvel diese Rolle einnehme, statt eines weiteren Falles von White-Washing, der nur dazu diene, den heterosexuellen, weißen Männern zu gefallen, die Disney leiten.

Ehmm ok. Zog Brie Larson nicht zuerst den Internet-Hass und den Shitstorm auf sich, da sie es wagte das weiße männliche Etablishment zu kritisieren? laughing
Und jetzt kommt die nächste Gruppe und will ne schwarze homosexuelle Captain Marvel, weil diese Gruppe glaubt, die weißen Männer könnten sich an Larson nicht "satt" sehen?

Also bei aller Liebe, wenn jeder nun schon irgendwie rummeckern darf, dann mach ich dies auch! Also ich will ne bisexuelle schwarze Transgender Carole Danvers, welche eine schwere Kindheit hatte und sich nie zwischen dem Carole und Carl entscheidne konnte. Erschwerend hinzu kam, dass sie von einem schwulen asiatischen Päarchen im Alter von 13 adoptiert wurde. Das wäre mal ne Petition wert!

@Broly
Die Petition ist gerecht, sie passt einfach nicht ins MCU. Schliesslich werden Filme für die Zuschauer gemacht, und wenn den Zuschauern was nicht passt wird sofort genörgelt. Uns muss es schliesslich gefallen.
Jap! Seh ich genauso. Immerhin ist Captain Marvel bereits jetzt in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten auf Platz 22 und nahm 1,2 Millionen ein. Zudem wird sie von einer Schauspielerin dargestellt, welche bereits in jungen Jahren unzählige Preise abräumte. Da hast du natürlich Recht, dass diese Mehrheit, die dem Film nicht passt, gezwungen sein musste, diese arrogante Kuh auf der Leinwand zu sehen. Bestimmt waren dies diese kindischen teenager MCU-Fanboys, die noch nicht mitten im Leben stehen, die 100 Mal in den Kino rannten, nur um der Mehrheit eins auszuwischen.

Manche Leute, echt...

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
23.05.2019 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 195 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Moment ich glaube die Petition geht in die falsche Richtung. Der echte und erste Captn MarVell war männlich und blau. Los alle Schlumpf und Avatar Fanartiker startet eine Petition laughing

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.05.2019 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.197 | Reviews: 29 | Hüte: 123

@ Broly03

"Und was ich mit punkto: sie passt nicht ins MCU, meinte: ist einfach dass sie in Endgame so fremd daherkommt."

Diesem Punkt kann ich nur zustimmen. Ich liebe den Film Captain Marvel, aber ihre Integration in Endgame war mehr als schlampig. Sie wirkt in Endgame tatsächlich emotionslos und arrogant, was überhaupt nicht zu ihrer Entwicklung in Captain Marvel passt. Zudem hatte sie mir viel zu wenig Dialog. Ich erwartete nicht, dass sie plötzlich im Mittelpunkt steht, keineswegs. Aber zumindest hätte man sie besser den Avengers vorstellen können und ihr Wiedersehen mit Nick Fury hätte auch ein wenig mehr Dialog und Emotion haben können. Aber egal, Endgame ist so, wie er ist. Er macht Spaß, hat aber viel Potential an manchen Stellen verschenkt.

"Oder wer von euch kann sich an den Film "Der Ritter aus dem All" mit Hulk Hogan erinnern? Super Komödie"

Haha, den kenne ich tatsächlich. Als Kind habe ich den geliebt. Den habe ich bestimmt 10 oder 15 Mal gesehen.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
23.05.2019 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 451 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Was ich alles für Petitionen starten müsste wenn man schon bei was unwichtigem wie einer MCU Besetzung eine anlegt. Mir hat der Film Captain Marvel jedenfalls gefallen und auch Brie Larson hat ihren Job gut gemacht. Kenne sie sonst nur aus Scott Pilgrim und Kong da ist mir auch nichts negatives aufgefallen. Die Leute nehmen sich wichtiger als sie sind.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Forum Neues Thema