Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wer nicht mitzieht, wird gefeuert!

Zum Hören: Tom Cruise wütet am "Mission: Impossible 7"-Set (Update)

Zum Hören: Tom Cruise wütet am "Mission: Impossible 7"-Set (Update)
32 Kommentare - Mo, 21.12.2020 von R. Lukas
Christian Bale war nichts dagegen... Wenn Filmstars am Set aus der Haut fahren, kommt es meistens divenhaft rüber. Nicht so bei Tom Cruise, der einen guten Grund für seine emotionale Wutrede hat.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Zum Hören: Tom Cruise wütet am "Mission: Impossible 7"-Set

++ Update vom 21.12.2020: Ganz genau, Tom Cruise ist da runtergesprungen bzw. -gefahren! Auch das nennen wir vollen Einsatz.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Christopher McQuarrie (@christophermcquarrie)

++ Update vom 18.12.2020: Bei Mission: Impossible 7 herrscht weiter dicke Luft, die Stimmung bleibt angespannt. Nach einem zweiten Cruise’schen Wutausbruch sollen fünf Crewmitglieder hingeschmissen haben, und Tom Cruise, der viel Zeit und Geld (700.000 $, um ein Kreuzfahrtschiff oder vielleicht auch zwei zu mieten, wo Cast und Crew während des Norwegen-Drehs sicher untergebracht werden konnten) investiert hat, um die Produktion unter den erschwerten Bedingungen am Laufen zu halten, soll den heutigen Freitag zum letzten Drehtag für 2020 erklärt haben, um über Weihnachten neue Energie zu tanken, berichtet die Sun.

++ News vom 16.12.2020: Es sind schwierige Zeiten für uns alle, da kann einem schon mal die Sicherung durchbrennen, wenn sich jemand nicht an die geltenden (COVID-)Regeln hält. So geschehen nun am Set von Mission: Impossible 7 in den Warner Bros. Studios Leavesden, und derjenige, der seiner Wut hier freien Lauf lässt, ist kein Geringerer als Tom Cruise selbst. Sein Ausraster ist sogar überaus verständlich.

Der Hintergrund des Ganzen: Mission: Impossible 7 war einer der ersten Blockbuster, die ihre Dreharbeiten während der Coronavirus-Pandemie wieder aufnahmen, nicht zuletzt dank der aufgestellten Sicherheitsprotokolle. Cruise - auch Produzent - half dabei maßgeblich mit, um seinen Film sicher durch die Produktion zu bringen, von Norwegen über Italien (Venedig und Rom) bis nach London. Unermüdlich arbeitete er hinter den Kulissen daran, strenge Regeln zur Kontaktvermeidung durchzusetzen. Als er dann sah, wie zwei Mitglieder der Crew weniger als einen Meter voneinander entfernt vor einem Computerbildschirm standen, wurde er stinksauer und hielt vor versammelter Mannschaft eine leidenschaftliche Wutrede, die man sich unten anhören kann.

Wir gehen davon aus, dass die Mission: Impossible 7-Crewmitglieder von jetzt an penibel darauf achten werden, sich ja nicht zu nahe zu kommen. Und das ist auch richtig so. Abstand halten ist angesagt!

Quelle: The Sun
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
32 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.12.2020 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.698 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@jerichocane

Wirfst du ja jetzt nicht Inner- und Außerstaatliches sowie Staatliches und Privates durcheinander? Wenn ich jetzt beispielsweise aus dem Risikogebiet Deutschland nach Österreich reisen möchte, um dort Urlaub zu machen, ist es das gute Recht der Österreicher, sich zu versichern, dass ich nicht infiziert bin. Und ein Kino ist ja ein privater Leistungsanbieter, der entsprechend selbst entscheiden kann, welche Maßnahmen er für angebracht hält, sobald die aktuelle Situation wieder gelockert wird.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
21.12.2020 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.141 | Reviews: 22 | Hüte: 278

@kingdiamond

Im Kern der Sache gebe ich dir recht. Man merkt leider zu häufig das der Großteil der Menschen einfach alles nacht plappert, was Sie in der "Staats"-Presse hören ohne sich auch mal mit der anderen Seite auseinanderzusetzen und ich meine damit nicht die Verschwörungstheoretiker.

Ob die Politiker die Karre absichtlich in den Sand fahren, oder einfach mit der Situation überfordert sind weiß ich nicht. Aber es wurde soviel von denen falsch gemacht und wird noch falsch gemacht, dass man im Strahl kotzen könnte.

Wenn ich dann noch höre, ich habe auf ARD eine Reportage gesehen, oh Mann, es gipt auch noch andere Quellen außer das offizielle Staatsfernsehen.

Alleine die Aussagen Impfungen sollen kein Zwang werden und gleichzeitig, wird davon gesprochen das nur noch Geimpfte in Urlaub fliegen, Kino gehn etc. dürfen und dann kommt ein "Ethikrat" daher und meint "Nicht geimpfte sollten auf Intensivbetten verzichten?"

"Nein, wir wollen keine Mauer bauen !"

Wenn ich dann euch Lämmer höre. In 30 Jahren wird man auf diese Situation zurückblicken und die Schüler werden wie wir einst in der Schule fragen, wie konnten die Menschen das mit sich machen lassen. Der deutsche Staat nutzt die ach so öffentliche und freie Presse genauso für seine Propagandazwecke aus, wie viele es den USA schon immer vorwerfen.

Schade nur das viele es nicht sehen wollen und das kritische Denken bei den Meisten nicht mehr vorhanden ist.

Und ich weiß Kritik ist nicht gefragt, sondern nur gehorsam. Der Shitstorm der Lemminge kann beginnen in 3,2,1

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.12.2020 19:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.915 | Reviews: 35 | Hüte: 540

@Raven13
Ok der Humor kam bei meinem Kommentar leider wirklich nicht rüber, ist mir nun beim lesen selbst aufgefallen ;) Mir ging es nur darum, dass es möglicherweise auch Leute gibt, die Cruise Ausraster nicht so prickeln fanden, weil er selbst eben auch keine heilige Kuh ist ;)

Ein normaler Arbeiter hat vielleicht keinen Bock sich anzuschreien lassen, weil er mal in einer Situation zu nah beim Monitor bei seinem Kollegen stand und dann noch von einer Person die wohmöglich täglich getestet wird und dadurch Privilegen genießt. Du beschimpfst ohne Hintergrundwissen diese Leute ohne Rückgrat, möglicherweise kann man ja auch Verständnis haben (denn auch ich hab kein Hintegrundwissen)

@luhp92
Nope, noch nie davon gehört. Ich geh sofort mal googlen.
Ich selbst hab solche Sachen noch nie wirklich mitbekommen und fand es daher erstaunlich. Ja, man hört ja immer wieder solche Dinge (wie halt auch schon bei Cruise), doch solche Tonaufnahmen waren für mich neu. Eher ist es ja so, dass man sich fast schon öfters "menschliche" Reaktionen und Emotionen wünscht. Stattdessen wird dann erst nach einem Flop gemeckert was am Set alles falsch lief.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.12.2020 19:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.698 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@Duck-Anch-Amun

Kennst du Christian Bales Ausraster vom "Terminator: Salvation"-Set nicht? Sowas kann immer mal wieder an die Öffentlichkeit gelangen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.12.2020 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.344 | Reviews: 31 | Hüte: 329

@ Duck-Anch-Amun

"Angeblich sollen Haley Atwell und er eine Liaison am Set haben. Ob das dann auch immer so Covid-konform ist? Dann will ich gar nicht mit dem ganzen Scientology-Zeugs anfangen..."

Mal ganz ehrlich: Darf man in Corona-Zeiten keine neuen Bekanntschaften mehr machen oder einfach nur sexuelle Beziehungen haben? Das ginge dann doch etwas zu weit, finde ich. Was jemand privat mit jemand anderem tut, sollte auch privat bleiben. Sex / Freundschaften / Liebschaften gehören eindeutig in die Kategorie "Privatsache" und "Menschsein" und sollten nicht durch Corona bestimmt oder gar eingeschränkt werden. Andernfalls könnten wir uns auch gleich alle umbringen.

Ist ja nicht so, als ob Attwell eine Prostituierte wäre, die es mit zehn Leuten am Tag macht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.12.2020 16:32 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.915 | Reviews: 35 | Hüte: 540

Im Kern hat Cruise mit seinen Aussagen ja Recht. Trotzdem finde ich es irgendwie seltsam, dass da alles mitgefilmt wurde - kennt man ja sonst nicht so von Produktionen. Ich warte dann mal genüsslich ab ob es auch Aufnahmen von Joss Whedon gibt am Set von Justice League. Also ich will da nicht wie ein Verschwörer wirken, aber finde es schon seltsam, dass dies so konkret, deutlich und schnell nach draußen gelang.

Auch wenn er Recht hat mit seinen Aussagen, so komme ich nicht umher mir ein Bild zu machen wie seine Tirade da aussah. Versammelte Bande in einem Raum, Tom Cruise schreit die Leute allesamt an, da hoff ich mal, dass jeder auch die guten Masken an hatte, denn Abstand spielt da ja nicht wirklich eine Rolle^^

Und dass einige Crewmitglieder sich nun verpisst haben wirft natürlich ein schlechtes Bild auf diese Leute. Man darf aber nicht vergessen, dass Cruise auch vor Corona schon ein unangenehmer Zeitgenosse am Set war. Da muss man nur die News zur Mumue wieder rauskramen.

Zu guter Letzt scheint Tom Cruise dann während der Dreharbeiten das gemacht haben, was er am Besten kann: seine Co-Partnerin verführt haben. Angeblich sollen Haley Atwell und er eine Liaison am Set haben. Ob das dann auch immer so Covid-konform ist? Dann will ich gar nicht mit dem ganzen Scientology-Zeugs anfangen...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.12.2020 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.100 | Reviews: 4 | Hüte: 322

Nicht für ungut. Aber das hätte er auch professionelle Regel können. Es steht ihm zu die Mitarbeitern die Maßnahmen zu erklären und daran auch anzuhalten. Aber die Crew so anzuschreien, als wären die Kinder oder was auch immer. Das ist Unprofessionall. Es zeigt nur das er keine Anstand hat.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
18.12.2020 11:07 Uhr | Editiert am 18.12.2020 - 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.344 | Reviews: 31 | Hüte: 329

"Nach einem zweiten Cruise’schen Wutausbruch sollen fünf Crewmitglieder hingeschmissen haben"

Manche Leute haben echt kein Rückgrat. Wenn jeder bei einem Wutausbruch des Chefs sofort das Handtuch werfen würde, gäbe es keine Arbeitnehmer mehr. Außerdem glaube ich kaum, dass Tom Cruise nachtragend ist oder es persönlich gemeint hat. Er hätte wohl jeden angeschnauzt, der sich falsch verhalten hätte.

Das erinnert mich an so manche Lehrer meiner Kindheit oder Jugend. Manche Lehrer sind andauernd ausgetickt. Hat einer der Schüler das Handtuch geworfen und deswegen geschwänzt? Nein! Haben sich alle danach vorbildlich benommen? Ja! Es hat also seine positive Wirkung gehabt, wenn das auch in dem Moment der Schnautzerei unangenehm für alle war.

Avatar
kingdiamond : : Moviejones-Fan
17.12.2020 23:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.03.20 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

"Menschen mit solchen Aussagen sollten mal mit Betroffenen reden, damit ihnen klar wird, welchen Dünschiss sie da reden."

Dann verliere du mal durch diesen Irrsinn deinen Job und sieh zu, wie man mit wenig Geld ne Familie ernähren muss. Ist kein Zuckerschlecken. Ich bin bereits in dieser Hölle. Aber ja, verteidigt alle schön diesen Wahnsinn. Ihr werdet auch alle anders denken, wenn es euch passiert.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.12.2020 12:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.698 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@DrGonzo

Ob es Corona-Versicherungen bei Filmproduktionen gibt, weiß ich nicht. Das kann ich mir aktuell aber auch nur kaum vorstellen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.12.2020 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.820 | Reviews: 130 | Hüte: 431

Zurück zum Thema: ich weiss nicht recht, das ist so lange, ausufernd, repetitiv, irgendwie wirkt es auf mich ein bißchen gestellt.

Dass man sich an die Auflagen halten sollte, versteht sich ja eigentlich von selbst und ich werde jetzt nicht in die Politik-, Querdenker- usw- Diskussion mit einsteigen

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
17.12.2020 10:40 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.521 | Reviews: 0 | Hüte: 54

@luhp92
Ui, das waren doch 8 Wochen? Krass.

Bezüglich Versicherung: wie ist das aktuell? Gibts "Corona-Versicherungen" für solche Produktionen? Eine Infizierung ist ja doch wahrscheinlicher, als dass sich Cruise verletzt. Kann mir nicht vorstellen, dass eine Versicherung das Risiko tatsächlich übenimmt und wenn dann ja auch nur gegen viel €€ bzw. $$$

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.12.2020 09:29 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.698 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@DrGonzo

Mir geht es jetzt nur um Tom Cruise´ Argument, die Produktion würde tausende von Jobs schaffen und das Verhalten der angesprochenen Crewmitglieder würden diese Jobs gefährden. Die Standpauke selbst ist vertretbar und die Kritik an sich natürlich berechtigt.

Die Produktion von "Fallout" stand acht Wochen lang still wegen der Verletzung von Tom Cruise. Aber wie Z-Day schon schrieb, die Crew war vertraglich abgesichert und wurde fortlaufend bezahlt. Und den finanziellen Schaden von 80 Mio. USD zahlte dann die Versicherung.

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/mission-impossible-fallout-budget-hits-series-high-tom-cruise-injury-1129554

Ohne solche vertraglichen und versicherten Vorkehrungen sähe es aber ziemlich mies für die Crew aus. Stunts gehören natürlich zu einem Actionfilm dazu, aber dafür gibt es ja die Stuntcrew, damit es eben nicht geschieht, dass sich die essentiellen Schauspieler verletzen und es zum Produktionsstop kommt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
17.12.2020 08:46 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.521 | Reviews: 0 | Hüte: 54

@luhp92
Ich glaube den gebrochenen Fuß kann man nur bedingt mit Corona vergleichen. An dem gebrochenen Fuß wird sich kein weiterer angesteckt haben und wie ich Tom Cruise einschätze wird er nicht lange pausiert haben (immerhin hat er die Szene damals trotz dem gebrochenen Fuß noch zu Ende gedreht)

Corona schlägt anders ein als eine Verletzung eines einzelnen. Wenn sich am Set tatsächlich jemand infiziert gehe ich mal davon aus dass alles still steht und jeder einzelne sich einsperren darf/muss. Stunts gehören in dem Fall ja zum schaffen des Films, Corona nicht und wie sagte Marc Terenzi mal so schön "die Regels sind the Regels" oder so ^^

Manchmal braucht es einfach eine Standpauke - ob er jetzt übertrieben hat oder nicht, darf jeder für sich selbst entscheiden - aber ich glaube dass der Druck aktuell wirklich sehr hoch ist (allgemein auf der Welt). Merkt man ja teilweise schon beim einkaufen, dass die Leute verrückt spielen.

Avatar
DarkPhoenix : : Moviejones-Fan
17.12.2020 02:32 Uhr
0
Dabei seit: 12.04.10 | Posts: 138 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Darkstar

Gegen eine Standpauke bzw. eine seriöse Ansprache ist ja nichts einzuwenden. Das geht aber in der Tat auch ohne jegliche Selbstbeherrschung vermissen zu lassen und sich wie ein verzogenes Kleinkind aufzuführen. Wenn das nicht zieht kann man dann auch Konsequenzen im Rahmen einer Kündigung ziehen. Aber wer sich nicht anders zu helfen weiß reagiert halt so.

Es ist halt auch schwer aus der Ferne zu beurteilen, ob es von den betreffenden Mitarbeiter Trotz oder Unachtsamkeit war. Aber wie gesagt: Für beide Fälle gibt es eine zivilisiertere Lösung smile

Forum Neues Thema
Anzeige