"24" neu erfunden: Legal-Drama bei Fox in Arbeit

Justiz statt Terrorismus im "24"-Remake

"24" neu erfunden: Legal-Drama bei Fox in Arbeit

4 Kommentare - Do, 02.11.2017 von N. Sälzle - Fox hält an seinen bewährten Konzepten fest. Das zeigte sich schon mehrfach. Auch "24" mag man nicht ziehen lassen, obwohl "24 - Legacy" nur eine Staffel überdauerte. Anders soll es dem völlig neuen Konzept ergehen.

"24" neu erfunden: Legal-Drama bei Fox in Arbeit

Als bahnbrechend stellte sich die Serie 24 - Twenty Four einst heraus. Als spannende Unterhaltung in Echtzeit. Ein Konzept, das sich nicht so einfach kopieren lässt. Während 24 - Live Another Day als Eventserie ohnehin nur auf eine begrenzte Lebenszeit ausgelegt war, konnte sich auf 24 - Legacy einfach nicht halten. Dennoch hält Fox - wie bei der Absetzung der Serie bereits bestätigt - weiter an dem Konzept fest. Nur eben...anders.

Wie jetzt bekannt wurde, könnte 24 - Twenty Four als Legal-Drama weiterleben. Der Sender Fox arbeite bereits daran, den Fokus des Franchises vom Terrorismus in Richtung Justiz zu lenken. Hinzu kommt eine aktuell aus politischer Korrektheit gerne durchgeführte Spezialkur: die Hauptrolle soll an eine Frau gehen.

Eine Staatsanwältin stehe im Zentrum der Handlung, die eine juristische Verschwörung aufdeckt und von da an gegen die Zeit arbeitet, um einen Insassen im Todestrakt vor der bevorstehenden Hinrichtung zu retten. Schlimmer: Sie selbst brachte den Todeskandidaten genau dorthin, muss nun allerdings einräumen, dass er unschuldig sein könnte.

Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, soll jede Staffel einen neuen Fall und eine neue Darstellerriege umfassen. Ein Auge auf die die Produktion haben die 24 - Twenty Four-Veteranen Howard Gordon und Brian Gazer. Jeremy Doner (The Killing) soll bereits am Drehbuch schreiben.

Quelle: Deadline

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Wonder WomanIch - Einfach unverbesserlich 3

Horizont erweitern

Das war knapp: Filmhelden, die eigentlich sterben solltenDie besten WerwolffilmeWeltretter vor: Welcher DC-Superheld bist du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.11.2017 | 01:03 Uhr04.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Ohne Kiefer keinen Biss, und ohne Bauer kein 24Std Spiel. Ohne den 24Std keine Serie die jemanden interessieren könnte. Bitte gebt mir Sutherland zurück, denn sonst sehe ich kein Land bei der Serie.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Mudl
Moviejones-Fan
02.11.2017 | 16:25 Uhr02.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Sie dürfens halt nicht 24 nennen. Dann kann das schon funktionieren. Sonst ist der Gegenwind vorprogrammiert und das scheitern eher wahrscheinlich.

stinson
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.11.2017 | 12:43 Uhr02.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 02.11.2017 16:45 Uhr editiert.

@Ryu

Sehe ich anders. 24: Legacy hat nicht funktioniert weil eine 24-Action-Serie ohne Jack Bauer nicht funktioniert. Das Konzept hier ist aber so anders dass es für mich sehr reizvoll klingt.

Man könnte halt argumentieren dass es nichts mehr mit 24 zu tun hat aber ansonsten klingt das gar nicht so schlecht.

Ryu
Moviejones-Fan
02.11.2017 | 12:07 Uhr02.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Die haben offensichtlich nichts aus dem Fiasko von 24: Legacy nichts gelernt. Ohne Jack Bauer, kein 24.