Eines Tages vielleicht...

Christopher Nolan und "James Bond" - nur unter einer Bedingung

Christopher Nolan und "James Bond" - nur unter einer Bedingung
27 Kommentare - Mo, 10.07.2017 von R. Lukas
Solange Daniel Craig James Bond ist, braucht man nicht zu hoffen, dass Christopher Nolan hinter die Kamera tritt. Wenn, dann will er einen Neustart.
Christopher Nolan und "James Bond" - nur unter einer Bedingung

Es wäre doch die Gelegenheit: Die Zukunft des James Bond-Franchise hängt in der Luft, weder wissen wir, bei welchem Studio die Filmrechte landen, noch ob Daniel Craig weitermacht. Und auch nicht, wer Sam Mendes bei James Bond 25 als Regisseur beerbt. Hier könnte Christopher Nolan ins Spiel kommen, der nach Dunkirk noch nichts geplant hat, zumindest nicht, dass wir wüssten. Er hat bekanntermaßen eine Schwäche für den Doppelnull-Agenten und auch schon mal Interesse bekundet. Passt doch alles, oder? Nicht unbedingt.

In einem Interview mit dem Playboy (ja, da geht’s manchmal auch um Filme) sagt Nolan, er könne sich definitiv vorstellen, einen James Bond-Film zu machen. Mit den Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson habe er sich bereits ausgetauscht. Er liebt den Charakter und ist immer gespannt, was sie damit anstellen. Eines Tages könnte es vielleicht klappen, aber er müsste das Gefühl haben, wirklich gebraucht zu werden. Das Franchise müsste ihn brauchen, es müsste Neuerfindung brauchen. Und im Moment, so Nolan, läuft es doch sehr gut.

Wenn Craig also 007 bleibt, wozu er sich Mirror Online zufolge entschlossen haben soll, wird Nolan wohl kaum Regie führen. Weiter berichtet das Magazin, Broccoli wolle Adele unbedingt wieder als Sängerin des Titelsongs gewinnen, um an den Erfolg mit Skyfall anzuknüpfen.

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
27 Kommentare
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
11.07.2017 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.602 | Reviews: 6 | Hüte: 45

All Hail To Skynet!

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
11.07.2017 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.317 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Siemlich Zuper!

Ach komm...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.07.2017 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.029 | Reviews: 12 | Hüte: 101

Zehr schön :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
11.07.2017 12:04 Uhr | Editiert am 11.07.2017 - 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.317 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Ohja, beim Klugscheißen bin ich dabei und da ich es jetzt schon (ich glaube) zweimal lesen musste:

MENDE"S", nicht MENDE"Z" !

Ach komm...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.07.2017 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.029 | Reviews: 12 | Hüte: 101

Rubbel:

Will dich nicht mit meiner Klugscheisserei jagen (irgendwie aber doch, hehe), aber soweit ich weiß lief "Killing them Softly" doch im Kino wink

A Propos Killing them Softly: Andrew Dominic wäre auch eine durchaus interessante Wahl für einen neuen Bond mit Craig. Da kann dann endlich wieder auch ein inhaltlich guter Bond bei rum kommen und evtl. den Schaden, den Mendez mit den letzten 1,5 Bond-Filmen angerichtet hat, ein bißchen ausbügeln.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
11.07.2017 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.317 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Ahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!wink

Ach komm...

Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
11.07.2017 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.602 | Reviews: 6 | Hüte: 45

@WiNgZzz @Rubbeldinger: Guy Ritchie und "Killing them softly"?

Das hat sich ja im völlig falschen Kontext eingeschlichen! Wird berichtigt!

All Hail To Skynet!

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
11.07.2017 10:52 Uhr | Editiert am 11.07.2017 - 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 231 | Reviews: 16 | Hüte: 9

@ trendy82

Bin zu 100% Deiner Meinung!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.07.2017 23:10 Uhr | Editiert am 10.07.2017 - 23:12 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.108 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Avatar
trendy82 : : Moviejones-Fan
10.07.2017 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 05.06.17 | Posts: 7 | Reviews: 1 | Hüte: 0

Warum Nolan so ein Dauerthema ist, erschließt sich mir nicht. Ja, er hat ein paar gute Filme gemacht, aber das Bond-Franchise ist nicht auf ihn angewiesen, um neue Impulse zu bekommen. Erstens kann nicht nur Nolan Filmreihen neu beleben, zweitens IST Bond eine Filmreihe, die gerade mit den letzten Filmen genug Neuerungen und Frische bekommen hat und drittens würde ich persönlich nach den zeitgemäßen Craig-Bonds (von denen hoffentlich noch zwei kommen) lieber wieder etwas Klassisches sehen als die nächste Modernisierung der Reihe.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
10.07.2017 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.317 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@Rubbeldinger: Guy Ritchie und "Killing them softly"?

Ach komm...

Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
10.07.2017 19:07 Uhr | Editiert am 11.07.2017 - 11:00 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.602 | Reviews: 6 | Hüte: 45

@TiiN

Wenn Nolan einen James Bond Film machen würde, dann würde er alle Freiheiten haben wollen und sich nicht in einem bestehenden Franchise anpassen müssen.

Sowas kann auch schnell mal das Franchise kaputt machen! Andererseits läßt es an den Fähigkeiten des Regisseurs zweifeln, wenn er das nicht hinkriegt bzw würds mich dann interessieren, wie seine Vorstellung von Bond denn wäre, wenn er denn da gerne einen FIlm machen würde, ob das noch mehr Stilbruch bedeutet, oder nicht! Mit "Inception" hat er ja einen Film abgeliefert, der schon sehr gut in diese Richtung führt, wenn man von den Traumebenen etc mal absieht, ist da stilvolle Spionage-Thriller-Action bei enthalten!

@theMagician

Also das war echt das schlechteste Geheimnis seit Star Trek Into Darkness

laughinglaughinglaughing

@duck

Dass Ritchie überhaupt ein solches Franchise anvertraut bekommt sehe ich ebenfalls nicht nachdem Arthur und UNCLE floppten.

Zugegeben, nicht alle seine Filme sind Erfolgreich, aber das liegt nicht an der Qualität, eher am Publikum bzw Geschmack! Wenn selbst Filme wie "Killing Them Softly" nicht im Kino kommen, trotz großer Stars etc, sagt das nocht nicht dass der Film schlecht ist! Guy Ritchie hat viele geniale Filme gemacht, die mMn öfters Tarantino Qualitäten erreichen auf seine Art! Aber gerade "Codename U.N.C.L.E." ist in meinen Augen ein besserer Bond, als es alle mit Craig bisher waren! Der Film hat einfach Charm, der bei Bond immer gegeben war, selbst bei den schlechteren Teilen, und der letztendlich mit Brosnan von der Bildfläche verschwunden ist!

Ich würde es eher glaubwürdigere Agenten-Action nennen.

@luhp92

Craigs Bonds sind gute Agentenstreifen mit guter Action, aber sie sind keine wirklich guten Bondstreifen! Aber diesen Charm will ich wiederhaben, also sollen sie lieber die vielen Millionen nehmen und sie statt an Craig zu verschwenden, in eine neue Chance stecken, Bond wieder zu Bond zu machen! Weil wenn man alle "Klischees" wegnimmt, die James Bond im Laufe der Jahrzehnte aufgebaut hat und James Bond eben zu James Bond machen, was bleibt dann noch übrig, wenn man die alle entfernt und einen Hauptdarsteller nimmt, der die meiste Zeit über einfach nur grimmig guckt? Keine Ahnung, ich weiss es nicht, es ist kaum was hängen geblieben von den Filmen, nicht so viel Erinnerungswert gegeben außer ne Gesamtbewertung für "Gut!" - Und gleich wieder weg! Ich mag einfach keinen "Stirb Langsam" - Bond!

All Hail To Skynet!

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
10.07.2017 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.317 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@MobyDick: Ich beziehe mich hauptsächlich auf die Optik, da ist mir auch gerade ziemlich egal, wenn diese abgekupfert wurde.

Nur stellt sich entsprechend dann die Frage warum man aktuell einen Nolan bräuchte, wegen gleicher Optik bei u.U. besserer Handlung?

Ach komm...

Avatar
TiiN : : Pirat
10.07.2017 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.181 | Reviews: 74 | Hüte: 102

Diese Vermutung hatte ich ja schonmal in der Vergangenheit geäußert. Wenn Nolan einen James Bond Film machen würde, dann würde er alle Freiheiten haben wollen und sich nicht in einem bestehenden Franchise anpassen müssen.

Der Mann ist jedoch erst 46, das kann auch noch 10 bis 20 Jahre dauern . gerade die Aussage "wenn das Studio mich braucht" sehe ich in naher Zukunft nicht. James Bond ist die letzten 10 Jahre sehr gut mit Craig & Co gefahren und die Filme waren erfolgreich ohne Ende.

Ich glaube wir müssen uns für ein Nolan-Bond noch ein Weilchen gedulden.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.07.2017 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.029 | Reviews: 12 | Hüte: 101

WiNgZzz:

Das liegt meines Erachtens daran, dass Mendez sich ziemlich stark an Nolans Optik bedient hat, welcher ironischerweise seine Actionszenen in Inception als Hommage an die alten James Bond Filme gedreht hatte, storytechnisch gebe ich dir auch zumindest mit der ersten Hälfte von Skyfall recht, vor allem als sie auf dieser komischen Insel landen, könnte es glatt auch aus Inception stammen. Aber inhaltlich hört es da auch schon auf. Vor allem Spectre ist schließlich nur noch Style und Rumgepose mit einer sehr sehr stark zurechtgebogenen Originstory für alle beteiligten Charaktere.#

Und auch wenn Nolans Filme intellektuell auch nicht die großen Bäume ausreissen (war früher auch mal anders, mal sehen was Dunkirk so bringt), so sind sie doch deutlich intelligenter als die aktuellen beiden Bond-Filme. Ich finde ja dass Casino Royal und der sträflichst verkannte Quantum Trost der perfekte Anknüpfpunkt für Nolan hätten sein können. Nach Spectre sind wir wieder in meinen Augen beim Moore Bond angekommen, und da passt Nolan halt nicht so rein...

Just my 2 c

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema