Dinos + Lava = nicht gut

"Jurassic World 2": Featurette & Storydetails befeuern Trailer-Hype

"Jurassic World 2": Featurette & Storydetails befeuern Trailer-Hype
17 Kommentare - Do, 07.12.2017 von R. Lukas
Einmal aussterben reicht, deswegen greifen Bryce Dallas Howard und Chris Pratt in "Jurassic World - Das gefallene Königreich" rettend ein. Weiteres zur Handlung und zur Vorbereitung auf den Trailer gibt’s hier!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Jurassic World 2": Featurette & Storydetails befeuern Trailer-Hype

Update: Mit einer "Companion Featurette" geht es bei Jurassic World - Das gefallene Königreich weiter. Weiter in Richtung Trailer! Diese Featurette gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen und sogar auf Rückkehrer Jeff Goldblum, enthält viele neue Filmszenen und betont vor allem, wie sehr diesmal wieder auf animatronische Dinosaurier gesetzt wurde, nachdem Jurassic World ja doch recht CGI-lastig daherkam. Zum Anschauen einfach runterscrollen.

++++

Am Ende fiel Jurassic World, so wie einst der erste Jurassic Park. Daraus leitet sich wohl der Untertitel von Jurassic World - Das gefallene Königreich her. Diesen Freitag (in den USA schon am Donnerstag) bekommen wir endlich einen Trailer zu sehen, den uns Universal Pictures schon mit mehreren Teasern schmackhaft gemacht hat. Und der Countdown läuft weiter: mit einem witzigen Promo-Video, in dem Chris Pratt und Bryce Dallas Howard neben YouTube-Star Zach King auftreten und den Trailer zu veröffentlichen versuchen.

Ein erstes Szenenbild und erste Storydetails bringt uns Entertainment Weekly. Was ist schlimmer, als sich auf einer Insel voller randalierender Dinosaurier zu befinden? Ganz einfach: sich auf einer Insel voller randalierender Dinosaurier befinden, auf der ein Vulkan ausbricht. Dadurch macht Jurassic World - Das gefallene Königreich seinen Protagonisten das Leben noch schwerer als ohnehin schon. Das Sequel spielt mehrere Jahre nach Jurassic World und (zumindest teilweise) wieder auf der Isla Nublar, wo jener Vulkan die Dinos, die den Park überrannt haben, zu verbrutzeln droht. Nicht auszudenken, wenn sie erneut aussterben würden! Aber wenn es jemand verhindern kann, dann Dino-Trainer Owen Grady (Pratt) und Ex-Parkmanagerin Claire Dearing (Howard).

Letztere hat inzwischen eine Organisation, die "Dinosaur Protection Group", gegründet und findet eine Möglichkeit, um all diese Dinosaurier von der Insel runterzuschaffen, erklärt Howard. Sie kontaktiert Owen, um ihn darüber zu informieren. Offenbar hat sich die Beziehung der beiden nicht ganz so entwickeln, wie man hätte denken können. Nicht ganz so romantisch also. Wenn wir sie am Anfang dieser Geschichte sehen, werden wir auf den aktuellen Stand gebracht, verspricht Howard. Es soll nicht unbedingt das sein, was man erwarten würde.

Justice Smith und Danielle Pineda (The Originals) spielen neue Charaktere, die Claires Dino-Rettungstrupp angehören, und Jeff Goldblum feiert nach zwanzig Jahren sein Comeback als Dr. Ian Malcolm. Regisseur Juan Antonio Bayona war geplättet, Goldblum nach so langer Zeit wieder vor der Kamera stehen und über Dinosaurier reden zu sehen. Uns wird es bestimmt ähnlich ergehen, wenn Jurassic World - Das gefallene Königreich ab dem 7. Juni 2018 die Kinosäle füllt.

 



Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Der Videoplayer(14395) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
Wizard-Ruud : : Space Agent
08.12.2017 08:19 Uhr | Editiert am 08.12.2017 - 08:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.06.15 | Posts: 146 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich habe den Trailer auch gerade angeschaut. Da wird einfach zu viel verraten. Der T-Rex kommt und tötet den Carnotaurus.... Na toll. Spannung gleich weg... Danke für den Spoiler

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.12.2017 08:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

Da MJ ja heute wohl ein Thema dazu macht, schreib ich nur kurz was ich meine. Aber ich gebe, wer hätte dies gedacht, Winter Recht. Sieht alles sehr vorausschauend aus und wenig überraschend. Pluspunkt: die Musik, die Dinos sehen natürlich auch genial aus. Ansonsten...naja...

Avatar
Mudl : : Moviejones-Fan
08.12.2017 07:53 Uhr
0
Dabei seit: 02.07.16 | Posts: 604 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@Winter: Von zwei Minuten auf vermutliche zwei Stunden zu schließen ist gefährlich, aber ich muss dir recht geben, der Trailer hat auch mich irgendwie kalt gelassen.

Außerdem kann man von diesen Filmen keine tiefgreifende Story erwarten, das hatten sie aber auch sowieso noch nie.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
08.12.2017 06:40 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.179 | Reviews: 0 | Hüte: 36

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
08.12.2017 03:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 622 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Habe den Trailer eben auf Englisch geguckt. Ich muss sagen: SCHWACH!
Es wirkt enttäuschend. Im Prinzip wird die komplett Story verraten. Die Beiden raufen sich zusammen, um die Dinos zu retten, Ian Malcon hockt bei irgendeiner Konferenz, wo über das Für und Wider dieser Rettung gestritten wird. Dann fahren sie mit ein paar kreischfreudigen jugendlichen Nerds hin, etwas geht schief, der Vulkan bricht aus und sie versuchen, sich zu retten.
Ganz am Ende kommt dann ein Bösewicht und entführt einen der Dinos, um seine Militärtauglichkeit festzustellen. Vermutlich wird Blue entführt, damit Pratts Charakter ihr im nächsten Teil nachjagt.

Natürlich lebt Jurassic Park von Schauwerten. Aber NUR Schauwerte finde ich zu wenig. Habe wir echt mehr davon versprochen.

Avatar
Nevermore : : Moviejones-Fan
07.12.2017 00:19 Uhr
0
Dabei seit: 27.11.15 | Posts: 119 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Weiß nicht... Arche Noah trifft auf Jurassic Park 2 - die vergessene Welt... wir versuchen nen T Rex von der Insel zu holen und hoffen das er weder auf dem Schiff noch auf dem Festland eskaliert... dachte Jurassic World 2 knüpft an den ersten an? Genexperimente, die abhanden gekommenen Eier, die Pläne der Bösen die Dinos als Waffen einzusetzen... und nun doch was ganz anderes? Wenn da ma nicht Ridley Scott am Werk war...

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
07.12.2017 00:00 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 222 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Und in Jurassic World 3 geht s wieder auf die Isla Sorna? Haha

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
06.12.2017 18:02 Uhr | Editiert am 06.12.2017 - 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 365 | Reviews: 0 | Hüte: 20

@Duck:

http://de.jurassicpark.wikia.com/wiki/Isla_Nublar

In dem Wiki das sich auf den Roman sowie auch dem Film JP1 bezieht, wird davon gesprochen das die Insel teils Vulkanisch ist smile

Wusste ich so auch nicht sicher, daher habe ich mal gesucht ob ich was finde.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
06.12.2017 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 110 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Mich stört es eher das der halbe plot im kurzteaser abgehandelt wurde

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.12.2017 16:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@mindsplitting
Wie gesagt, ich finde es auch seltsam. Da hilft mir persönlich auch Tarkins passende Erklärung nicht genug. Ich kann mich vielleicht auch nicht mehr daran erinnern, dass es einen Vulkan auf Isla Nublar geben soll. Wenn dies auch vielleicht einfach nur in einem Satz erwähnt wurde in Teil 1 (oder 4), dann würde es mir auch nicht mehr so schwer fallen, dies als einfaches Deus Ex Machina oder plot device anzusehen. Jetzt wirkt es auf mich, dass die Macher mal schnell irgendwas brauchten, um die Handlung in Gang zu setzen, etwas das vorher nicht da war.
Wahrscheinlich wird dann nun in einer humoristischen Einlage (Chris Charakter so: "Was die haben nicht nur Dinos gezüchtet, sondern diese auch noch auf nem Vulkan?") dieses "Fehlen" erklärt, mich stören solche Sachen allerdings immer etwas.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
06.12.2017 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 365 | Reviews: 0 | Hüte: 20

@Musashi:

Hab schonmal drauf hingewiesen. Aber wiederhole es nochmal. Überall auf der Welt kuscheln sich Städte und die darin lebenden Menschan an Vulkane. Hawaii, Island, am Feuering, überall. Millionen von Menschen. Und das obwohl es in der alten wie auch in der modernen Welt immer wieder zu Katastrophen und Tragödien kommt.

Warum also sollte man so einen Park nicht auf einer Vulkaninsel bauen, wenn man annimmt das er nicht mehr so schnell aktiv werden kann?

Hier zieht man sich an etweas auf, das in der echten Welt in hunderten wenn nicht tausenden Fällen gemacht wird.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
06.12.2017 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 110 | Reviews: 0 | Hüte: 0

120 meilen vor Costa Rica bedeutet "Pazifischer Feuerring". Ergo viel vulkanismus

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.12.2017 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Musashi
Wenigstens wird dieses Detail mich mal wieder dazu verleiten um all die anderen Filme nochmal anzuschauen um herauszufinden, ob jemals was von nem Vulkan gefeselt wurde auf der Inselkette^^

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
06.12.2017 14:47 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 543 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Wahrscheinlich werden se des so erklären, dass sie nie geglaubt hätten, dass das Ding wieder aktiv werden könnte. Oder dass sie von Anfang an nicht gewusst hätten, dass das n Vulkan ist. Keine Ahnung wie sie es machen, kann auch sein, dass sie überhaupt keine Erklärung bringen werden :p

Eine Frau ohne Talente ist wertvoll

Konfuzius

Avatar
Spras : : Moviejones-Fan
06.12.2017 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 382 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Mal eine Logikfrage an dieser Stelle. Wer baut einen Freizeitpark auf einer Insel mit einem Vulkan, der ausbrechen könnte?

Forum Neues Thema