News (95)FilmdetailsKritikTrailer (7)Bilder (71)Filmabo
Film »News (95)Trailer (7)
Tom Holland spinnt: Komplette "Spider-Man"-Trilogie geplant

"Spider-Man"-Trilogie

Tom Holland spinnt: Komplette "Spider-Man"-Trilogie geplant

16 Kommentare - Mi, 14.06.2017 - Eine Spinne kommt niemals allein und somit wird "Homecoming" nur der Anfang einer ganzen "Spider-Man"-Trilogie mit Tom Holland sein.

Tom Holland spinnt: Komplette "Spider-Man"-Trilogie geplant

Diesen Sommer erleben wir die Rückkehr von Peter Parker in Spider-Man - Homecoming. Es ist zudem die Rückkehr des Spinnenmenschen ins Marvel Cinematic Universe, nachdem Sony Pictures jahrelang die alleinigen Rechte an der Comicfigur besessen hatte. Es ist gleichzeitig auch ein kompletter Reset, weswegen wir statt Andrew Garfield nun Tom Holland als deutlich jüngeren Peter erleben werden, der neben seinem Leben als Superheld auch mit den ganz gewöhnlichen Sorgen des Teenie-Alltags klarkommen muss.

Nachdem wir in The First Avenger - Civil War bereits den neuen Spider-Man kennenlernen durften, geht es nun in die Vollen, wenn der nun endlich auf sich allein gestellt ist. Nun kann er bloß auf seinen Mentor Tony Stark (Robert Downey Jr.) setzen, während er es mit dem bösartigen Vulture (Michael Keaton) zu tun bekommt.

Dass dies nicht der einzige Film werden soll, dürfte allen klar sein, vor allem da Spider-Man - Homecoming 2 bereits für 2019 geplant ist und sogar schon einen Kinostart hat. Doch es wird noch konkreter, denn wir werden Tom Holland noch häufiger im Kostüm erleben!

Seine Beteiligung in Avengers - Infinity War im kommenden Jahr ist sicher, mehr wollte man sich nicht in die Karten schauen lassen - jedenfalls soweit es bisher Kevin Feige betraf. Doch Holland selbst ist da viel lockerer und plauderte jüngst aus, was viele von euch bestimmt schon geahnt haben: So verriet er, dass es nach Spider-Man - Homecoming noch viel Raum geben würde für Peter und Spider-Man und er richtig Lust hätte, mit ihm die Pubertät und alles Weitere zu erkunden. Wir können dabei wohl davon ausgehen, dass in den kommenden beiden Titeln nicht auch das "Homecoming" wiederzufinden ist.

Kaum hatte Holland dies ausgesprochen, wurde ihm bewusst, was er da getan hatte und entschuldigte sich vorsorglich bei Marvel, es ausposaunt zu haben. Aber wie bereits erwähnt, wir alle haben damit gerechnet. Neben Spider-Man - Homecoming, das nächsten Monat startet, ist mit Venom ein erster Ableger geplant, der nach vielen Jahren in der Entwicklungshölle nun Ende 2018 erscheinen soll. Marvel-Mastermind Kevin Feige bestätigt allerdings noch mal, dass es keinerlei Pläne gibt, ihn ins MCU zu integrieren - auch wenn man R-Rated-Filmen wie diesem nicht gänzlich abgeneigt ist. Es sei Sonys Projekt, so Feige.

Galerie von Spider-Man - Homecoming
Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"
Quelle: Allocine

Trailerecke

Der Videoplayer(13423) wird gestartet

DVD & Blu-ray

Ich - Einfach unverbesserlich 3  (+ DVD) [Blu-ray]Wonder Woman [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Spider-Man Homecoming [Blu-ray]Bibi & Tina - Tohuwabohu total

Horizont erweitern

TV-Tipps des TagesWeibliche Rollen, die für Männer geschrieben waren 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

16 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.06.2017 | 12:05 Uhr17.06.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@theduke

Ich stimme Dir da auf jeden Fall zu! Rhino war wirklich unnötig. Ich finde persönlich aber auch, das die Raimi-Trilogie alle wichtigen Handlungspunkte zu Ende gebracht hat. Klar war es in gewisserweise auch ein offenes Ende, aber nicht so drastisch wie bei TASM.

Mit Thor fange ich etzt besser garnicht erst an, ich sage nur soviel, ein Stilumbruch im wahrscheinlich letzten Teil der Trilogie. Naja...

Ich verstehe das es genügend Leute gibt, die nicht wissen das Spidey nun im MCU ist, aber es ist nun mal eine unglückliche Situation für alle beteiligten. Denn wir, wir werden druch die Trailer zu quasi 90% aller Iron Man Auftritte gespoilert, auf der anderen Seite kapieren die Leute wozu der Film nun gehört. Ich will mich jetzt nicht hier hintsellen und nur mosern, aber es ist nun mal unglücklich gelöst und etwas Schade.

Man kann nur hoffen, dass sie das mit dem Zweiten Teil nicht mehr nötig haben und wir endlich mal in den Geschmack von Kraven oder Mysterio kommen ^^

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.06.2017 | 11:34 Uhr16.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke
Dein bitterer Beigeschmack eines nicht zuende geführten Franchises? Was soll da ich sagen, denn Raimis Teile bleiben auch offen und wurden von Sony ignoriert, also geschah das schon 2 mal.

Also ich sehe dies etwas anders, ich finde schon, dass Raimis Trilogie komplett abgeschlossen ist. Die Beziehung Peter - Harry - MJ wurde perfekt zu Ende gebracht und vollendet. Peter hat seine Rache hinter sich gelassen und kann Onkel Bens Tod hinter sich lassen. Und er hat das Mädchen gewonnen, Happy End, er bleibt trotzdem Spidey. Besser geht es nicht meiner Meinung nach. Teil 4 hätte da viel kaputt gemacht, z.B. wären Peter und MJ wieder getrennt gewesen.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.06.2017 | 00:46 Uhr16.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Prof Ich verstehe dich nicht Flasch (das Patent auf Tippfehler habe ich)wink. Klar gehen die Meinungen auseinander, und wenn man gut darüber diskutieren kann, so freut mich das. Hätte ich gewußt das es bald wieder zu einer TASM 2 Disk kommt, hätte ich mir diesen vor einigen Wochen angeschaut. Die Lovestory in Teil 2 war zwar besser als in Part 1 aber auch irgendwie aufgesetzt, trotzdem akzeptierte ich sie als solches. Gegen die Entstehung des Electros hatte ich auch nichts einzusetzen, doch der eigentliche Fight zw. Spider und Electro fiel in meinen Augen dann viel zu kurz aus. Die Minuten die Rhino dann eingenommen hatte, fehlte Foxx total. Zudem hatte ich im Hinterkopf immer noch den bitteren schlechten Beigeschmack von Teil 1. Dein bitterer Beigeschmack eines nicht zuende geführten Franchises? Was soll da ich sagen, denn Raimis Teile bleiben auch offen und wurden von Sony ignoriert, also geschah das schon 2 mal.

Den Werberummel wo Iron Tony überall in den Vordergrund gerückt wird, denn erkennst du, glaube mir, mich nervt das auch, aber wir sind Fans oder Nerds, aber die Mehrheit sieht diesen Druck eben nicht (hat Duck schon beschrieben) Wieder mal ein privates Beispiel von mir. Töchterchen rief typisch bei mir an, Papa ich hab da mal eine Frage. Im Juni kommt doch der neue Thor heraus! Ich ?? häää?? Nö der kommt im Herbst. Telefon Disk. weil ihr Freund meinte, der läuft im Juni. Das gleiche Spiel als Töchterlein noch verh. gewesen ist und ihr Mann sich eigentlich für die MCU Filme interessierte. Zurück zur Thor Frage von letzter Woche. Ich antwortete es kommt im Juli der neue Spider heraus. Nun blickte sie gar nicht mehr durch. Sie hatte ab Avengers alle MCU Filme im Kino gesehen, somit auch CW, doch die Spinne hatte sie gar nicht im Fokus und ihr Freund kennt zwar den ein oder anderen MCU Film, hat aber diese nie miteinander verbunden und kannte den GotG Vol1 Film gar nicht. ProfessorX merkst du was? Feige (Disney) versucht den 08/15 Cineasten soweit abzuholen, damit auch diese es verstehen daß dies ein Held ist, der nun im Marvel Cinema Universum agiert.

Die Gründe warum Tony im Film oder bisher in den Trailern so präsent ist, sagte ich gerade schon und nannte Mittwoch auch die anderen Gründe. 1. Die Rechtslage Sony und MCU und auch die Comic Heftvorlage. Noch was anderes. Noch nie hatte man PP so jung dargestellt, hier aber ist es ein Teenboy und bekommt die Stütze von TS /IM und das passt. In nur einen Punkt gebe ich dir aber Recht, und zwar wenn SM-H so gezeigt wird, das Herr Oberwichtig seinen Stark raushängen läßt und sich immer wieder als Boddygard aufspielt. Wenn Kevon Feige solch eine Story von Jon Watts zugelassen hat, stelle ich mir nach dem Film dann auch die Frage, was Feige und Watts sich dabei gedacht haben.

Du spekulierst mit dem was dir der Trailer zeigt, daß finde ich sogar klasse, denn so mache ich das auch immer, denn aus diesem Grund habe ich SSQ, Tarzan und KSI abgelehnt und ich lag total richtig nicht ins Kino zu gehen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.06.2017 | 01:46 Uhr15.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@theduke

So gehen die Meinungen halt auseinander ^^ Ich erkläre dir mal ganz grob was diesen Film für mich so gut macht. Zum einen sind es nun mal die Schauspieler, die alle samt gut bis sehr gut sind. Die Schurken haben tatsächlich mal eine Motivation die in meinen Augen nachvollziehbar ist. Sie werden sogar von Spider-Man und dessen Mythos erst erschaffen, was dem Charakter selbst auch bewusst ist und ihm schwer zu schaffen macht. Die Chemie bzw. die Romaze von Gwen und Peter wirkt nicht aufgesetzt, weil Garfield und Stone Defacto zu diesem Zeitpunkt ineinader verliebt waren. Was eigentlich sehr leicht zu erkennen ist. Und letztlich ist es ja auch das, ein Liebesfilm.

Zur neuen Trilogie kann ich nur sagen, das ich es persönlich nervig fände wenn jetzt jeder Film so aussieht, das man ala Tony Stark hier und da und an jeder freien Ecke im Film jetzt einen MCU Helden einführt. Sicherlich, wir haben Homecoming noch nicht gesehen, aber jedes Marketing Video, jeder Trailer, jedes Poster zeigt uns Iron Man. Quasi die Holzhammermethode um auch wirklich verständlich zu machen das Spidey jetzt im MCU ist. Versteh mich nicht Flasch, wenn Iron Man so fünfzehn bis zwanzig Minuten auftaucht will ich am Ende nichts gesagt haben, aber er bekommt eine ganze Rahmenhandlung und alles was man bisher hört, ist das Tony mal wieder der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist.

Wie gesagt, den Film kennen wir noch nicht, aber wenn es im Film tatsächlich aus so ist, oh Graus. Das wäre auch, glaube ich, weniger ein Problem für mich, wenn nicht das große vermittelte Thema das beweisen des Heldes wäre, das ist schon wieder etwas seltsam. Ich meine wie soll Spidey sich denn bewähren wenn er mit Iron Man einen Bodyguard um sich hat ?

Ich sage es noch mal, das ist einfach nur meine subjektive Meinung. Ich spekuliere mit dem was die Trailer mir and die Hand geben. Und vielleicht haut mich der neue Spidey auch um, aber ich wage es zu bezweifeln und glaube auch das ein Tom Holland (der im übrigen für mich das Highlight, neben Black Panther, an Civil War war) der Figur und dem Charakter nicht wirklich viel neues abgewinnen kann. Ich weiß das sich sehr viele Leute darüber freuen das Spidey im MCU ist, das sei ihnen auch gegönnt. und ich würde es wahrscheinlich auch eher, wenn es nicht den bitteren Beigeschmack eines nicht zu Ende geführten Franchises hätte. Nur bin ich halt auch skeptischer weil Marvel mich auch zuletzt mit Vol.2 das Erste mal so richtig enttäuscht hat. Ich hoffe auf das Beste und hoffe ich habe dir jetzt hinreichend meine Sorgen grundgelegt smile

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.06.2017 | 22:30 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Prof TASM2 ein Meisterwerk? Das du den Film magst ist total in Ordnung, aber fast ein Meisterwerk war der Film ganz und gar nicht. Der Film war ein Bluckbuster der ganz ok war, mehr aber auch nicht. Einen Garfield Spider 3 ins MCU einzubinden, da hätte sogar selbst ich nichts dagegen gehabt denn dann hätte man aus diesem schwachen TASM endlich mal was gescheites entstehen lassen können. Angenommen beide Studios hätten sich darauf eingelassen, dann wäre es doch wieder zum Zwiespalt gekommen weil die ersten beiden Filme ihren Ursprung fest bei Sony gehabt hätten und Feige könnte mit dieser Rechtslage nicht so agieren wie es jetzt ist.

Zu deiner Frage, ob man die Spinne überhaupt im MCU bräuchte. Absolut, und das aus 2 Gründen. Die Fans riefen, seit dem das MCU richtig lief und Sony nie was richtiges auf die Beine stellte, schon lange nach der Spinne bei den Avengers, denn sie war bei den Lesern schon immer am beliebtesten. Zudem ist der bekannteste in der Gruppe, und gehört zum IW einfach dazu. Man bemerkte ja den Jubel als Sony und Marvel diese Entscheidung verkündete. Schade das Fox sein FFU nicht abgibt, denn welche Freudentränen würden die Fans vergießen wenn man den Silver Surfer auch noch nutzen könnte.

Was die Mängel bei TASM 1 angeht sind das keine Kleinigkeiten, denn wenn dem so wäre, würden diese gar nicht oder nur kaum auffallen, doch diese waren so extrem das man schon drüber stolperte. Bei TDK sind mir leider keine Fehler aufgefallen die sofort ersichtlich sind.

Ich hab auch Bock auf neue Gegener, nur befürchte ich das der neue Spider-Man auch einfach als Iron man 5 bezeichnet werden könnte und tut mir leid, das ist einfach die falsche herangehensweise an die neue Trilogie Das kann uns oder dir doch egal sein wie andere den Film bezeichnen. Genauso wie es dir egal sein sollte, wie ich über die TASM Filme denke. Seit Wochen redet Thor17, Duck und ich schon uns das Mau... fusselig, Tony sollte als das betrachtet werden was er ist, und zwar der Mentor und ggf der Vaterersatz den Peter nicht hat, und es wohl auch der Rechtslage geschuldet sein muß, einen Stark in den Film zu bringen. Ich als Fan kann damit sehr gut leben. Es ist der erste Film und man sollte mal abwarten welche Rolle Tony im zweiten Teil inne haben wird, oder ob er da überhaupt noch auftritt. Wo bitte ist da eine falsche herangehensweise an die neue Trilogie? In der letzten SM News sagtest du, du kennst die Hefte nicht, warum aber versteifst du dich so sehr darauf das es im neuen Spider nicht passt bzw man falsch an die Sache heran geht? Mr. Stark unterstützte Peter auch in den Heften mit neuer Stark Technologie! Nur weil es Sam Raimi oder dieser Webb es nicht zeigte, denkt jeder ein Stark und ein Parker gehören nicht zusammen. Das wäre das gleiche als hätte Warner Bros schon 5-10 versch. Robin Filme herausgebracht und nun einen Neustart durchzieht und zum ersten mal einen Batman als Mentor in den Film bringt. Ich wette die Nicht-Comicleser reagrieren dann genauso wie du es gerade bei Spider durchziehst. Verstehe mich nicht falsch, ich will dich nicht kritisieren oder angreifen, sondern nur erklären das deine Sichtweise nicht stimmt. Genau betrachtet passte Raimis Spinne ja auch nicht, denn sie hatte wenig mit der Heftspinne gemeinsam.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.06.2017 | 18:58 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2017 19:05 Uhr editiert.

@Jack
Sry, aber wen sonst ausser Batman kann man mit Spider-Man vergleichen? Mir fällt gerade kein Charakter ein, der neben Spidey so überpräsent war im Kino die letzten 15 Jahre wie Batman. Der Vergleich ist dahingehend für mich völlig normal, ich kann ja auch nichts dafür, dass Batman immer wieder die DC-Filme retten muss haha laughing
Nee im Ernst, neulich hatte ich provokativ (ok, dies war eher ne Stichelei Richtung DC v Marvel als jetzt gerade) gefragt wo der Unterschied zwischen der neuen Interpretation von Spidey und der von Batman (die ja zurecht überall gelobt wird) sei. Irgendjemand erwähnte den Kampfstil und sry, für mich ist dies eben auch nur ne kleine unwichtige Änderung, die man bei Spidey aber etwas links liegen lässt.

Nochmal zu den ständigen Vergleichen: ich finde es schon einen Unterschied wenn man Vergleiche hinzuzieht zu aktuellen passenden Themen, zu Ähnlichkeiten und Unterschieden (die je nachdem unterschiedlich bewertet werden) und eben zu ähnlichen Vorgehensweisen (BvS war bestimmt im Dark Universe-Thread oder?) als wirklich zu haten oder alles überpositiv oder -negativ zusehen wie andere dies tun (Stichwort: Kritiken kritisieren, Verherrlichung von Personen, alles Kinderkacke bezeichnen, usw.).
Ich weiss, dass oft das DC-Lager nicht zufrieden mit meinen Äusserungen ist, ich hoffe trotzdem immer, dass meine Beiträge auch immer genügend Input haben und man meine Gedanken oder Bedenken nachvollziehen kann.

@ProfessorX
Im anderen Thread zu Spidey (man das verwirrt mich mittlerweile^^) hatte ich Jack-Burton schon mit einer ähnlichen Aussage Recht gegeben. Ich kann jeden verstehen, der dies nicht gut findet. Besonders, da auch ich selbst (keine Ahnung ob du meine positiven Kommentare zu TASM kennst) lieber Teil 3 gehabt hätte.
Die Sache mit der Überpräsenz von Spidey muss man auch unterscheiden zwischen Leuten die sich täglich solche News reinziehen (so wie wir) oder die nur an der Bushaltestelle mitbekommen, dass auf dem Poster IM mit Spider-Man zu sehen ist und sie dies genial finden.

ProfessorX
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.06.2017 | 16:25 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck

Ich hab auch Bock auf neue Gegener, nur befürchte ich das der neue Spider-Man auch einfach als Iron man 5 bezeichnet werden könnte und tut mir leid, das ist einfach die falsche herangehensweise an die neue Trilogie. Ich finde es sehr schwach von Marvel das sie uns mit jedem Teaser, jeder Szene, ja sogar dem Poster erklären wollen das Spider-Man jetzt im MCU ist. Ich habs geschnallt!

Ich wage zu bezweifeln das Spidey nicht auf eigenen Füßen stehen kann, denn genau das hat er in 5 mal sehr, gar meisterhaften guten mal weniger guten Filmen bewiesen. Ich finde immer noch das Rise of Electro rein von seiner herangehensweise an den Charakter, der Motivation seiner Schurken, der Romazen und desssen targischen Niedergang fast einem Meisterwerk nah kommt. Aberwie ist das so oft mit Meisterwerken ? Sie werden viel zu spät erkannt.

Und... es tut mir Leid das ich jetzt ausarte, ich finde es so lächerlich das man bei diesem oder anderen Filme jede kleinste Kleinigkeit zu bemängeln weiß, aber einem The Dark Knight, der allein mit der Anfangssequenz und Jokers Flucht aus der Bank, einen Freifahrtschein erhält, weil es ja ein "Meisterwerk" ist.

Ich denke das Rise of Eletctro zu meinen Fünf Lieblingscomicverfilmungen gehört und ich will Holland ja auch um nichts missen im MCU und finde das auch schön, trotzdem hätte man die Reihe beenden sollen.

Jack-Burton
Truck Driver
14.06.2017 | 14:48 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Luhp

Darum habe ich ein GRINS angehängt, aber ich versteh was du meinst, das geschriebene Wort kann durchaus Missverstanden werden!

ich habe einfach keine Lust mehr auf Marvel vs DC, und verhalte mich neutral. Duck weis das ich seine Meinung schätze, und auch er kommentiert meistens neutral, aber ab und zu schiesst er gern mal scharf, zwar nicht gegen DC direkt sondern eher gegen die DC Fanboys, genau so wie einige gegen die MCU Fanboys schiessen.

Es sind eben diese Fanwars die ermüdend sind.

ich denke Duck und ich hegen genug respekt voreinander das man sich diese Sticheleien auch mal aufs Brot schmieren kann ohne es dem anderen übel zu nehmen!

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 14.06.2017 | 14:37 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Jack

Das liegt daran, dass ich bei dir nie so recht weiß, ob deine Kommentare jetzt ernst gemeint sind oder nicht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MisfitsFilms
Marki Mork
Geschlecht | 14.06.2017 | 14:33 Uhr14.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Hab ich das geträumt? Oder irre ich mich?

Aber hat Sony nicht schon letztes Jahr erwähnt, dass sie mit dem neuen Spidey auch eine neue Trilogie planen?

Hab ich das laut gesagt? Haben die mich gehört?

*aus dem Off: "keine Sorge, er bewundert nur die Form von deinem Schädel ."

Wir waren irgendwo in der Wüste, in der Nähe von Barstow ....


1
2