Verrückte Aliens & das coole SciFi-Poster zu Luc Bessons "Valerian"

"Valerian"-Bilder

Verrückte Aliens & das coole SciFi-Poster zu Luc Bessons "Valerian"

11 Kommentare - Fr, 07.10.2016 - Luc Besson spannt uns mächtig auf die Folter und nach der tollen Resonanz auf der San Diego Comic Con gibt es jetzt das erste Poster und einige neue Bilder.

Verrückte Aliens & das coole SciFi-Poster zu Luc Bessons "Valerian"

Auf der diesjährigen SDCC war Valerian - Die Stadt der tausend Planeten der ganz große Hit. Luc Bessons Rückkehr in die Science Fiction verspricht ein Fest für die Augen zu werden und endlich wieder ein Film wie Das fünfte Element zu werden. Auf der Comic Con in New York, die seit gestern läuft, wird Valerian - Die Stadt der tausend Planeten natürlich auch Gesprächsthema sein und passend zum Event gibt es nun das erste Poster und ein paar neue Bilder zum Film zu bestaunen.

Vor allem die abgedrehten Aliens sagen uns sehr zu, denn es ist schön zu sehen, dass es sich Besson nicht nehmen lässt wirklich kreativ zu Werke zu gehen. Ehrlich gesagt sind wir es etwas leid, fast immer nur humanoide Aliens in Filmen zu sehen. Die nun vorgestellte Schnabeltierrasse hat doch viel mehr Charme. Mit dem richtigen Outfit hätte man diese direkt für Howard - Ein tierischer Held casten können.

Valerian und Laureline (Dane DeHaan und Cara Delevingne) arbeiten als Spezialagenten für die Regierung der menschlichen Territorien. Ihr Job ist es, die Ordnung im Universum aufrechtzuerhalten. Während Frauenheld Valerian mehr als eine berufliche Beziehung im Sinn hat und seiner Partnerin ständig romantische Avancen macht, weist Laureline ihn immer wieder zurück. Auf Anweisung ihres Kommandanten reisen sie zur atemberaubenden intergalaktischen Stadt Alpha, einer ewig wachsenden Metropole, die Tausende unterschiedlicher Spezies aus allen vier Winkeln des Universums beherbergt. Alphas 17 Millionen Einwohner haben sich einander im Laufe der Zeit angenähert, ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Gemeinwohl vereint. Doch nicht jeder auf Alpha teilt die gleichen Ziele. Es sind unsichtbare Mächte am Werk, die die Menschheit in große Gefahr bringen...

Valerian - Die Stadt der tausend Planeten kommt am 20. Juli 2017 in die deutschen Kinos und gehört für uns mit zu einem der spannendsten Filme im kommenden Jahr.

Galerie von Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

Trailerecke

Der Videoplayer(12463) wird gestartet

DVD & Blu-ray

Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]PetsBibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!Ein ganzes halbes Jahr

Horizont erweitern

Hauptdarsteller, die bei ihren Filmen gefeuert wurdenDie besten Filmschurken aller ZeitenWelcher Ghostbusters-Charakter wärst du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

11 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 08.10.2016 | 01:08 Uhr08.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Also für mich sieht das bisher noch nicht nach etwas Besonderem aus, das Material könnte quasi aus jedem Space Opera Filme stammen. Der Name Luc Besson könnte es tatsächlich rausreißen, je nachdem wie teuer der Film letztendlich wird. Wir werden sehen...

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.10.2016 | 23:44 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Arne / UnivitesGast Captain Future Film ist doch in Planung von dem Deutschen Regisseur?

Christian Alvart hat sich die Filmrechte für Captain Future gesichert und der Clip der auf You Tube existiert , ist nur eine Concept-Art-Studie. Das ist so als würde ein Künstler erst eine Statue aus Gips anfertigen, dann dem jeweiligen Auftraggeber zeigen, bevor dieser daraus eine reale Bronze-Statue giesen läßt. Hier denke ich mittlerweile, es gibt Klauseln im Lizenzvertrag bei Cap.F. und Alvart mußte durch den Vetrag in einem gewissen Zeitraum einen Conzept Film vorzeigen um die Klauseln zu erfüllen. Man kannte das damals schon bei Bernd Eichinger und den FF Film der nie veröffentlicht wurde.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 07.10.2016 | 23:16 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 07.10.2016 23:17 Uhr editiert.

@ Sully:

Jaaa, Oldmans Schurken-Karrikatur. Klasse gespielt aber trotzdem deplaziert. Passte allerdings irgendwie zum skurrilen Grundton des Films.

@ Luph und ArneDias

Ich befürchte auch nicht ganz den John Carter Effekt, weil John Carter zugegebenermaßen auch in vielerlei Hinsicht zu sehr nach Avatar aussah - hier sieht das ganze bisherige Bildmaterial weit eigenständiger aus und ich stimme ArneDias zu, dass Besson eben immer noch allein mit seinem Namen Interesse wecken dürfte. Auch und vor allem, weil viele mit ihm eben immer noch Das 5. Element verbinden und der Film, egal was man vom Humor nun halten mag, nach wie vor sehr gut anschaubar ist.

Ich lasse mich von einem Trailer überraschen, hoffe aber vor allem, dass der Film nicht dem Schicksal von Jupiter Ascending folgt und ein interessantes Universum eröffnet, dass dann mangels Box-Office-Erfolg unerforscht bleiben muss. Dann lieber eine vollwertige und eigenständige Geschichte - denn Jupiter Ascending fand ich toll als Start in eine Reihe von Filmen, als Vorgeschichte, aber eben nicht so ganz als eigenständigen Film. Und das ist immer ein bisschen die Gefahr die ich bei solchen ambitionierten Sci-Fi-Stories sehe.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
ArneDias
Bad Mommy
Geschlecht | 07.10.2016 | 22:26 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Wegen Captain Future:

Ich hab jetzt gerade nicht alle Daten und Fakten parat, aber in der Tat ist ein Film gerade in Produktion! Ein deutscher Regisseur hat sich die Rechte gesichtert, was wohl nicht so ganz leicht gewesen ist. Aktuell geht es wohl darum die Finanzierung auf die Beine zu stellen. Einen Art Teaser gab es auch schon, allerdings war dieser (anders als damals bei Deadpool) nie für die Öffentlichkeit bestimmt. Es war eine Art Demo die zeigen sollte in welche Richtung so ein Film gehen könnte und kam vor allem bei den Fans durchweg positiv an. Deutschland ist aber nicht Hollywood weswegen dies keine allzu große Bedeutung leider hat was die Produktion betrifft. Schwer zu sagen wie lange wir noch warten müssen, aber der Film ist aktiv in der Entwicklung!

Zu Valerian: Ich glaube der Film hat größere Chancen als zum Beispiel ein John Carter. Finde man sieht deutlich diesen Luc Besson Stil und überhaupt sieht es jetzt nicht so aus wie der übliche gewohnte Sci-Fi Film, halt ähnlich wie damals Das 5. Elemtent etwas besonderes war. Und der Name Luc Besson zieht auch heute immer noch, glaube viele sind sehr gespannt auf diese neue Sci-Fi Opera von ihm. Und ich finde mit dem Marketing macht er es bisher auch ganz gut. Und mit einem Sci-Fi Film trifft er gerade auch den Puls der Zeit, die sind ja wieder richtig im kommen. Mit Gravity und Der Marsianer waren sie in den letzten Jahren sogar stark bei den Oscars vertreten (Interstellar war auch nominiert, aber eben nicht in dem Ausmaß wie die genannten). Star Trek und Star Wars laufen auch wieder in den Kinos. Also wenn Luc Besson nach Das 5. Element wieder einen Sci-Fi Film in die Kinos bringen will, dann ist jetzt die richtige Zeit dafür!

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 07.10.2016 | 22:02 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Sully und Snake

Die Valerian-Comics haben nicht nur Das fünfte Element, sondern auch Star Wars und Avatar beeinflusst, also könnte die kommende Verfilmung tatsächlich entweder in die eine oder die andere Richtung gehen. Wie der Ton in den Comics ausfällt, kann ich nicht sagen, da muss man jemanden wie jerichocane fragen.

Mir selbst hat der Humor in Das fünfte Element sehr gut gefallen, das Problem sehe ich abseits davon aber primär woanders. Ich denke, wie John Carter wird Valerian unter den Vergleichen zu den großen filmischen Brüdern zu leiden haben, eine Flopgefahr halte ich da für sehr hoch. Das bisherige Material macht auf mich jedenfalls nicht den Eindruck, dass der Film den Vergleichen standhalten kann.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

Sully
Human Alias
Geschlecht | 07.10.2016 | 21:08 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Snake

Da sprichst Du natürlich genau die Sequenzen an, die ich meinte. Chris Tuckers Figur ist bis heute für mich eine der nervigsten Filmfiguren die ich überhaupt kenne. Ich kann nicht im Ansatz nachempfinden wie das überhaupt jemand lustig finden kann. Aber Geschmäcker sind eben verschieden und so habe ich festgestellt, dass in dem Fall eher ich die Ausnahme bin. Auch Gary Oldmans Figur war dermaßen überzogen, dass ich sie nicht im geringsten ernst nehmen konnte. Und von solchen Aspekten gab es einfach sehr viele... zu viele für mich. Letztlich war es schade, weil der Film auf der anderen Seite auch so viel neues und interessantes zu bieten hatte. Wie gesagt hoffe ich nun, dass Besson das mit "Valerian" besser macht.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 07.10.2016 | 19:44 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@ Sully:

War dir das 5. Element etwa nicht GRÜÜÜÜÜN genug? Ich verstehe voll was du meinst. Einerseits sehe ich ihn für seine phänomenalen Welten heute noch sehr gerne, andererseits nervt mich der teils sehr übertriebene und alberne Humor schon mitunter. Vor allem weil er an vielen Stellen die Spannung untergräbt. Man denke nur ans spannende Finale, wo Ruby immer wieder nur darauf hinweist, dass er glaubt "seins sei kaputt". Tolle Szene aber irgendwie zu sehr aufgelockert.

Die Bilder und Ideen sehen beeindruckend aus und ich traue Besson so ein Projekt durchaus zu. Ich hoffe trotzdem, dass er kein "Das 5. Element 2" daraus macht, sondern losgelöst davon eine epische Space-Opera erzählen will.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Sully
Human Alias
Geschlecht | 07.10.2016 | 18:08 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich bin grundsätzlich natürlich sehr neugierig was da mit "Valerian" auf uns zu kommt. Allerdings habe ich dabei das große Problem, dass im Vorfeld die ganze Zeit Parallelen zu "Das 5.Element" gezogen werden, den ich über weite Strecken extrem albern und immer wieder ziemlich nervig fand. Ich hoffe deshalb, dass Besson hier zwar in Sachen Ideenreichtum anknüpft, die Art des Humors jedoch nicht übernimmt. Ich bleibe gespannt...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

TheUnivitedGast
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.10.2016 | 16:25 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Captain Future Film ist doch in Planung von dem Deutschen Regisseur?

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.10.2016 | 09:43 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@theduke:

"...Wenn schon kein Cap. Future in Aussicht ist..."

Ich warte schon so lange auf den Start eines Captain Future-Franchises, hab auch nie die Hoffnung aufgegeben. Ob das jemals was wird?

Zu Valerian kann ich nur sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin. Ich hatte mich auch auf Jupiter Ascending und Enders Gane gefreut und mir persönlich haben die Filme auch gefallen. Ich bin oft überrascht, wenn ich einen Film gesehen habe, ihn ganz gut fand und dann die ersten Reaktionen darauf so extrem negativ sind. Am häufigsten erlebe ich diesen Effekt, bei allem was aus dem Fantasy-Bereich kommt. Schätze das ist auch der Grund, warum man sich da oft nicht an so manchen Stoff dran traut, weil eben viel höhere Erwartungen gestellt werden und (meistens) eine große Fan-Base besteht. Wenn man jetzt einen Captain Future Film machen würde, wären die Erwartungen enorm (wie bei Warcraft, allem was zu Marvel oder DC gehört, Star Wars oder Star Trek usw). Umso höher die Erwartungen, desto größer die Gefahr von Enttäuschungen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!


1
2