Pirates of the Caribbean - Salazars Rache

News Details Kritik Trailer Galerie
War Teil 5 das letzte Yo-ho?

Was nun, Jack? "Pirates of the Caribbean" vor ungewisser Zukunft

Was nun, Jack? "Pirates of the Caribbean" vor ungewisser Zukunft
11 Kommentare - Mi, 06.09.2017 von R. Lukas
Hat es sich ausgeflucht in der Karibik? Jerry Bruckheimer macht es auch davon abhängig, wie es für "Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache" im Heimkino läuft.
Was nun, Jack? "Pirates of the Caribbean" vor ungewisser Zukunft

Blockbuster-Produzent Jerry Bruckheimer ist derzeit damit beschäftigt, positive Vibes zu verbreiten. Nachdem er schon Bad Boys for Life starkgeredet hat, tut er Gleiches jetzt für die zunehmend abbauende Pirates of the Caribbean-Reihe. Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache lief ja dieses Jahr im Kino, falls es jemand übersehen hat, und nahm erheblich weniger ein als die letzten drei Teile. 793,1 Mio. $ sind natürlich immer noch eine Menge Geld, aber bei Fans und Kritikern zeigen sich langsam Ermüdungserscheinungen.

Davon will Bruckheimer nichts wissen, er findet, dass es phänomenal gelaufen ist, und schiebt das schwächere internationale Abschneiden auf die Währungslage. Der amerikanische Dollar sei so stark, dass aus dem Ausland weniger zurückkomme. Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache hätte Milliarden von Dollars eingespielt, wenn die finanzielle Situation die gleiche gewesen wäre wie bei Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten (über 250 Mio. $ mehr), glaubt Bruckheimer. So aber haben sie 27% des Geldes nur durch den Wechselkurs verloren.

Doch selbst 793 Mio. $ garantieren noch keine Fortsetzung. Ob Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) ein weiteres Mal in See stechen kann und es ein Pirates of the Caribbean 6 geben wird, steht noch in den Sternen. Das letzte Wort hat Disney. Bruckheimer hofft, dass sie damit fortfahren können, Pirates of the Caribbean-Filme zu machen, aber gerade genießen sie es einfach, den Heimkino-Release von Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache zu promoten. Für alles andere gilt: Abwarten und Tee trinken. Wenn der fünfte Teil auf DVD und Blu-ray so erfolgreich ist wie die anderen, werde man sich zusammensetzen und überlegen, wohin die Reise geht.

Quelle: Yahoo Movies
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Der Videoplayer(13224) wird gestartet
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
AldrichKillian - Jedi Knight
17.09.2017 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Kommentare: 2.017 | Kritiken: 20 | Hüte: 113

Ich finde Teil 5 ziemlich gut, sehe ihn als die beste Fortsetzung an und hoffe dass mindestens noch ein weiterer Film nachfolgt, auch da die Reihe in der aktuellen Kinolandschaft einzigartig ist.

Die Wechselkurse spielen schon eine große Rolle, jedoch auch das diesmal deutlich höhere China-Einspiel, welches die Gesamtsumme aufhübschen konnte. Der Zuschauerrückgang ist nicht von der Hand zu weisen. Auch wenn ich denke dass die Kritiken eine größere Rolle als je zuvor spielten und die Konkurrenz groß war. Dass definitiv Interesse an der Reihe vorhanden ist ist auch nicht abstreitbar, vorallem im Vergleich zum fünften "Transformers".
Auch die Zuschauerresonanz kann nicht allzu schlecht gewesen sein, dafür hat sich der Film weltweit über die Wochen hinweg recht gut gehalten.

Ein anderes Startdatum wäre interessant für Teil 6, beispielsweise Oktober/November oder Februar/März um der Sommerkonkurrenz zu entfliehen.
Die Wechselkurse sind auf einem guten Weg, die asiatischen Märkte der Reihe treu und je nach dem welche Figuren für den Abschluss der 2.Trilogie zurückkehren könnten eine gar nicht mal schlechte Aussicht am Horizont!

Avatar
MD02GEIST - Godzilla Fan #1
07.09.2017 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Kommentare: 2.016 | Kritiken: 12 | Hüte: 153

@ Greg71
Bitte nicht falsch verstehen, aber ich persönlich denke so. Ich traue Hollywood alles zu! Vor allem im Negativen.

Oder wie bspw. kannst du dir erklären das ULTRAMAN POWERED einst so grandios scheiterte? Weil jeder dachte: das ist ja alles Zero-; bzw. Low-Budget; also wozu überhaupt Geld in die Hand nehmen?

Und was ist herausgekommen? Eine Serie mit Top-Designs, aber im Vergleich zu allen anderen ULTRAMAN-Titeln extremst kurze Kämpfe, denn die Suits und die Modelle durften ja keine Belastungen aushalten. Und das Suits hier in Privatwagen dann abgeholt wurden, anstelle eines normalen LKW - ein Armutszeugnis.

Und die Fans? Einfach überwiegend negative Reaktion, weil hier einfach ignoriert wurde wie eine japansiche Produktion arbeitet und das auch im Vergleich hier dennoch eine Investition im 2-stelligen Millionen Bereich getätigt hätte werden müssen + statt in Hollywood, eben in Japan zu drehen, besser gewesen wäre.

Es soll nur als Anschauung dafür dienen, dass hier Geld eine wichtige Rolle spielt. Natürlich ist Geld kein Indikator für Qualität und vielleicht wäre ULTRAMAN POWERED auch schlecht geworden, hätte man mehr Geld gehabt, aber das kann niemand positiv oder negativ bestätigen.

Ich jedenfalls gehöre zu den Leuten, die denken. Hätte man ULTRAMAN POWERED mehr ausgestattet, dann wäre die Serie viel, viel, viel besser geworden. Nur mal so eine Trivia von mir.

Zum Schluss. Dies ist meine allgemeine Meinung und Sichtweise, sondern eine individuelle, immer auf den entsprechenden Titel zugeschnitten.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Greg71 - Moviejones-Fan
07.09.2017 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.06.17 | Kommentare: 12 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Das wäre ja der Hammer der Täuschung, wenn die Preise für Schockoriegel und Cola mit in das Boxofficeergebnis mit einberechnet würden. Am besten auch noch die Parkgebühren...

Avatar
MD02GEIST - Godzilla Fan #1
07.09.2017 09:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Kommentare: 2.016 | Kritiken: 12 | Hüte: 153

@ Greg71
Die Anzahl der Zuschauer wäre in der Tat nicht schlecht zu wissen, aber ich glaube diese Zahlen werden nur noch sehr selten erhoben. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege!

Ich habe eher das Gefühl, dass hier weniger Zuschauer einen höheren Eintrittspreis + die Preise für Verpflegung hier das Kriterium für "Erfolg" darstellen. Den diese beiden Kategorien spalten sich ja in viele Unterkategorien auf.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Greg71 - Moviejones-Fan
07.09.2017 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 07.06.17 | Kommentare: 12 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Geld ist natürlich wichtig. Aber mich würde eher die Anzahl der Kinozuschauer interessieren. Wenn man die mit den entsprechenden Zahlen des Vorgängers vergleicht, kann man, glaube ich zumindest, eher abschätzen, ob ein Film erfolgreich war oder nicht.

Allerdings sehe ich es auch so, dass man die Qualität in Relation zum Erfolg einer Reihe erst einen Film später sieht. Es ist doch so, dass wenn mir ein Film gefällt, ich mir auch den Nachfolger anschaue. Ist die Fortsetzung schlecht, gehe ich nicht in den 3. Teil. Dennoch wird aufgrund des ersten Teils, der 2. Teil ebenso oder erfolgreicher sein, wie der erste. Auch wenn Teil 2 mies ist. Oder was meint ihr?

Avatar
Zombiehunter - Moviejones-Fan
06.09.2017 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Kommentare: 570 | Kritiken: 0 | Hüte: 7

Es reicht wirklich.

Außerdem würde ja ein für mich sehr wichtiger Charakter fehlen

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MobyDick - Moviejones-Fan
06.09.2017 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Kommentare: 2.027 | Kritiken: 11 | Hüte: 99

Ich denke auch, dass ein weiterer Teil unnötig ist, aber wenn es schon einer Fortsetzung bedarf, dann darf es gerne wieder Verbinski machen. Zuletzt hatte er an der Kinokasse weniger Glück, und versteht das Franchise deutlich besser als jeder dieser Nachfolgenulpen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
FlyingKerbecs - Bad Boy
06.09.2017 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Kommentare: 416 | Kritiken: 0 | Hüte: 5

Ich fand den 5. Teil ok so wie er geendet hat. Wir vergessen einfach alle die After-Credit Szene und lassen es mit den Fortsetzungen.

Avatar
Allaurus - Moviejones-Fan
06.09.2017 14:14 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.17 | Kommentare: 18 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Der fünfte Teil war meines Erachtens nach bei weitem nicht so mies wie der Vierte. Das er dessen Ereignisse fast völlig ignorierte - und auch sonst nicht an die originale Trilogie heranreicht - war trotzdem ziemlich enttäuschend und hat wohl eher zu dem Ergebnis beigetragen als nur der Wechselkurs. Von mir aus kann man die - völlig unnötige - After-Credit-Szene auch einfach ignorieren und einen Schlussstrich ziehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
06.09.2017 13:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.214 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

ich war ja von Fluch der Karibik 5 ziemlich enttäuscht. Viel wurde nach Teil 4 geredet und man wollte zurück zu den Wurzeln. Aber wie man für diese Story 6 Jahre warten konnte verstehe ich immer noch nicht. Logikfehler ohne Ende, Ignorieren von früheren Filmen und Szenen die nur funktionieren weil das Drehbuch es möchte - naja, da blieb viel Potenzial auf der Strecke, auch wenn man endlich wieder mehr Piraten-Feeling hatte als noch in Teil 4.
ich persönlich bräuchte keinen neuen Film mehr, aber leider gab es diesen fiesen Cliffhanger in der Aftercredit-Szene. So gesehen würde ich schon gerne wissen wie es weitergeht, andererseits müsste man dann schon deutlich mehr anders machen.

Avatar
ChrisGenieNolan - DetectiveComics
06.09.2017 13:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Kommentare: 11.087 | Kritiken: 1 | Hüte: 232

Phänomenal? Übertreiben wollen wir auch nicht. In der Staats ging der Film ja abtauchen. Mal sehen, ob Disney wieder so viel Geld für den PoTc Reihe ausgibt .,.

Forum Neues Thema