Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kingsman - The Secret Service

Kritik Details Trailer News
Filmkritik

Kingsman - The Secret Service Kritik

Kingsman - The Secret Service Kritik
0 Kommentare - 23.03.2024 von filmfreak99
In dieser Userkritik verrät euch filmfreak99, wie gut "Kingsman - The Secret Service" ist.
Kingsman - The Secret Service

Bewertung: 1 / 5

Dieser Käse hier von 2014 war anscheinend als James-Bond-Parodie gedacht, ist aber gründlich misslungen. Dafür nimmt sich der Streifen viel zu ernst.
Kingsman: The Secret Service" ist eine Verfilmung des Comics "The Secret Service" von Mark Millar und Dave Gibbons. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht allzu viel Worte über dieses Machwerk verlieren, allerdings habe ich mich dermaßen darüber geärgert, dass ich hier eine 100-prozentige NICHTGUCKEN-Empfehlung aussprechen möchte. Selbstverständlich kann jeder selbst entscheiden, ob er sich dieses Filmchen antun will oder nicht.

Kurze Inhaltsangabe:

Trailer zu Kingsman - The Secret Service

Der elegante britische Geheimagent Harry Hart (Colin Firth) rekrutiert ausgerechnet den großmäuligen und rüpelhaften Sohn Gary (Taron Egerton) seines verstorbenen Kollegen für die Arbeit beim Secret Service. Dort muss “Eggsy” zunächst die Ausbildung eines Superspions durchlaufen und versuchen, sich gegen andere Kandidaten durchzusetzen. Er erhält nicht nur ein Kampftraining, sondern wird wie James Bond auch zum Gentleman ausgebildet. Schon bald muss er sich in seinem ersten Fall behaupten: Eine mysteriöse Gruppe entführt mächtige und berühmte Leute auf der ganzen Welt. Die zwei Agenten nehmen ihre Ermittlungen auf und arbeiten daran, die Identität der Entführer aufzudecken. Während ihrer Recherchen wird klar, dass der selbsterklärte Menschenfreund Valentine (Samuel L. Jackson) und seine Assistentin Gazelle (Sofia Boutella) in die Sache verwickelt sind und dass die Menschheit in größerer Gefahr ist, als irgendjemand zu vermuten wagt.
Der Film des für Comics spezialisierten Regisseurs Matthew Vaughn hat mich doch sehr enttäuscht. Merkwürdige, politische Botschaften werden dem Zuseher präsentiert, so dass man stark den Eindruck hatte, britische und amerikanische Rechtsradikale hatten bei der Produktion ihre Finger im Spiel. Außerdem ist der Streifen sinnlos brutal (vor allem die Kirchenszene) und ein lispelnder Samuel L. Jackson nervt den ganzen Film über. Warum so klasse Schauspieler wie Colin Firth und Michael Caine hier mitgespielt haben, ist mir ein Rätsel. Positiv kann man nur die Spezialeffekte, ein paar Stunts und die Ausstattung bewerten.

Mehr dazu auf Geris Filmblog!

Kingsman - The Secret Service Bewertung
Bewertung des Films
210

Weitere spannende Kritiken

Civil War Kritik

Civil War Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.04.2024 von ProfessorX - 1 Kommentar
Die Vereinigten Staaten sind im Bürgerkrieg. Während ein Präsident (Nick Offerman) bereits in seine dritte Amtszeit geht, führt er einen Krieg gegen Texas und Kalifornien und schockiert das Volk mit bestialischen Luftangriffen. Doch es gelingt ihm nicht, die Staaten in die Knie z...
Kritik lesen »

THX 1138 Kritik

THX 1138 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.04.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
In einer alternativen Welt haben Bürger jedwede Form von Individualismus und Rechten verloren. Sie sind nur noch nummerierte Drohnen, die von einem staatlichen Drogenprogramm unter Kontrolle gehalten werden. Unter ihnen ist auch der Fabrikarbeiter THX 1138 (Robert Duvall). Sein Leben änder...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN