Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Amazing Spider-Man

Kritik Details Trailer Galerie News
Die freundliche Spinne verlor den Faden zur Nachbarschaft.

The Amazing Spider-Man Kritik

The Amazing Spider-Man Kritik
17 Kommentare - 25.02.2014 von theduke
In dieser Userkritik verrät euch theduke, wie gut "The Amazing Spider-Man" ist.
The Amazing Spider-Man

Bewertung: 2.5 / 5

Handlung: Peter Parker wird nach einem Einbruch in sein Elternhaus zu Onkel und Tante gebracht. Kurz darauf sterben seine Eltern bei einem Flugzeugabsturz. Jahre später ist Peter in der Highschool ein tollpatschiger Loser, der immer wieder mit Schulhof-Schläger Flash Thompson an einander gerät. Zur selben Zeit findet er im Keller Unterlagen über die Arbeit seines Vaters, die eine Verbindung zur Genetik-Forschung der Firma Oscorp herstellen. Peter schwindelt sich als falscher Praktikant in ein Labor, wo er von einer genetisch veränderten Spinne gebissen wird, wodurch sein zukünftiges Leben verändert wird. Durch einen unglücklichen Zufall wird sein Onkel Ben erschossen, wo Peter nun mit seinen ersten Spinnenkräften sich auf die Suche nach dem Mörder macht. Nebenbei entsteht aber eine weit größere Gefahr in der Gestalt der Menschenechse Lizard, die sich Peter nun als Spider-Man stellen muß. [b]Warum nun ein Reboot?[/b] Bereits Anfang 2000 hörte man das Kultregisseur Sam Raimi (Tanz der Teufel), nun Spider-Man verfilmt, was jedem Marvel Fan wie ein Geburtstagsgeschenk vorgekommen sein muss. Er erzählte die lustige, ernste Entstehung des beliebten Peter Parker der durch einen Spinnenbiss zum Superhelden wird , seine Liebe zu Mary Jane Watson gesteht er in weiteren Verfilmungen. Raimis Spiderman Trailer zu Teil 1 zeigte die Twin Towers . Durch den Anschlag vom 11.09 2001 mussten Film und Trailer überarbeitet werden, was zusätzliche Kosten verursachte, denn man wollte durch die Szenen der Türme nicht an den Terror erinnern. Somit wurde der Film teurer als geplant. Jahre später sprach Sony schon von einem Reboot nach Teil IV , obwohl Raimi nun schon an Teil III arbeitete, John Malkovich als Schurke Vulture für Teil IV im Plan stand und Sam etwas mehr Computereffekte wollte, waren für Sony diese Forderungen zu hoch, sie waren mit den Entwicklungen nicht einverstanden, und die lange Zeitplanung passte Sony auch nicht. Raimi trennte sich von Sony. Laut Medienberichten sagte Sam, er will dem Franchice nicht im Wege stehen ( denke eher, er kam mit dem Filmstudio nicht klar, welches ihn mobbte ) ! [b]Zitat von Matt Tolmach[/b]: "Denn obwohl es schwer für uns ist, Spider-Man in den Händen von jemand anderem vorzustellen, weiß ich, dass dieser Tag unvermeidlich war!" sagte Matt Tolmach, Präsident von Columbia Pictures, der seit dem Beginn des Franchises der als Chief Production Executive für das Studio fungiert hat. Da fragt man sich, warum hat man das Raimis Team von Spinne 1-3 nicht schon eher mitgeteilt, wenn es doch so klar war ? Sony hätte vor dem Teil 1 mit Raimi schon Klartext reden können um ein Reboot zu vermeiden. Das aber wird wohl leider immer ein Geheimnis bleiben. Hier setze Sony nun das Reboot Amazing Spider-Man an. Wer damals den Fehler machte Peter Parker mit Freundin Mary Jane Watson zu erzählen konnte ich nicht in Erfahrung bringen, Fakt ist aber, dass nun Amazing Spiderman den richtigen Ursprung mit Gwen Stacy zeigt. Mary Jane Watson also erst viel später im Leben von Peter Parker auftauchte. Denke da hat Sony sich damals selber ein Bein gestellt, denn das Filmstudio kritisiert ja hier nun selber seine ersten 3 Spider-Filme. Zurück zu Amazing! [b]Darsteller[/b]: Emma Stone ( Zombieland / Einfach zu haben ) brilliert hier als fabelhafte Schauspielerin und überzeugt in ihrer Rolle als Gwen Stacy sehr gut. Sie vermittelt den Zuschauern ihren Charme, bringt jeden durch ihre frische Komik herzhaft zum Lachen. Mit ihren 25 Jahren kauft man ihr auch die Rolle einer Schülerin noch ab. Anders sieht es aber bei Andrew Garfield ( The Social Network ) aus, der anscheinend nur als Zugpferd engagiert wurde um Mädchen und Jungen der Justin Bieber / Twillight Generation in die Kinos zu locken. Mit seinen 28 Jahren noch einen Schüler zu spielen passt hier absolut nicht. Jedoch spielt er den Part als Spider Man sehr gut. Gezeigte Trauer, Schmerzen und Wut nimmt man ihm ab. Die gespielten Liebeszenen zwischen Garfield und Stone wirken leider etwas zu gestellt, denn hier springt kein Funke über. [u]Zwei Highlights gab es für das ältere Publikum:[/u] 1. Martin Sheen (Vater von Charly Sheen / Emilio Estevez), den man durch Apocalypse Now kennt und der endlich mal wieder zeigen konnte, was für ein guter Schauspieler er ist. Denn den Onkel Ben Parker spielte er famos und 2. Tante May Parker gespielt von Sally Field (Forrest Gump). Beide Darsteller bringen hier die alte Schule der Schauspielkunst ins Spiel. Und genau daran erkennt man die schlechte Besetzung von Garfield, man spürt die Kälte am Set und zwischen den Darstellern. [b]Musik[/b]: Pluspunkt auch für die ganzen Musikstücke im Film , die man James Horner zu verdanken hat, der auch enorme Musikauszeichnungen als Filmkomponist erhielt. Werke wie "Der Sturm, Avatar, Braveheart, Die Vier Federn, Apollo13 oder Name der Rose" sind nur ein Bruchteil seiner Musikbeiträge in Filmen. Hier bei Amazing Spiderman hat mir das Stück Secrets am besten gefallen. James Hornerwirft man oft vor, dass er Musikstücke klauen würde. Des Diebstahls kann man ihn nicht bezichtigen, denn gewisse Tonfolgen werden sich immer wiederholen. Hier nur ein Filmbeispiel bei ASM. Peter Parker redet im Labor mit Prof. Connors und stellt eine Frage über Echsen als Kalt-Wechselblüter, und als danach die Mutanten-Maus gezeigt wird, erinnern manche Töne sehr an den Film "Spiel mir das Lied vom Tod" was gar nicht mal so unpassend gewesen ist. [b]Technik[/b]: Zu 3D kann ich wenig sagen, denn ich habe den Film in 2 D gesehen. Die genialen Effekte kommen aber auch zweidimensional gut rüber. Die Kameraführung ist im ganzen Film hier echt eine Augenweide. John Schwartzman hat hier eine absolute perfekte Arbeit hingelegt, die sich sehen lassen kann. Man merkt er hat bei Michael Bay gelernt, denn die Kamera-Arbeit in Armageddon war damals schon gelungen, ebenso bei The Rock und Pearl Harbor. Ohne Schwarzman wäre Amazing Spiderman noch schlechter geworden. Man kann fast sagen, er hat diese Spinne mit der Kamera ebenso gut eingefangen, wie es bei Raimis Spiderman schon gelungen ist, vielleicht noch einen Hauch besser. [b]Pluspunkte[/b] sammelt der Film mit wenigen aber guten Sprüchen. Onkel Ben sagt im Flur der Schule zu Peters Schwarm Gwen, er wäre der Bewährungshelfer von Peter. Oder wie Peter unter der Brücke im Auto den Jungen Mut zuspricht und ihm seine Maske übergibt. Spiderman hat diesmal keine Spinnennetzdrüsen im Handgelenk, sondern Patronen die mit künstlicher Spinnenseide gefüllt sind. Das gab es früher in den Comicheften auch und wirkt realistischer. The Godfather of Marvel, Stanley Martin Lieber, hat es sich hier auch wieder nicht nehmen lassen einen Cameoauftritt hinzulegen. Stanley in allen Marvel Filmen zu sehen, spielt diesmal einen Bibliothekar, der von dem Kampf in der Bibliothek hinter seinem Rücken nichts mitbekommt. Fantastisch hat man die Anspielung an realen Netzspinnen eingefügt, die über Leitfäden ihre Beute im Netz lokalisieren können. Hier verband Spider-Man die Abwasserkanäle mit seinen Fäden und wartete im Fadenkreuz seines Netzes auf Alarmsignale. [b]Regie[/b]: Marc Webb (500 Days of Summer) wurde als Regisseur ins Boot geholt, der hier wohl einiges in den Sand setzte. Wie kann man einen Webb engagieren, der bisher nur einen einzigen Film drehte, welcher zudem ein Liebesfilm war? Ansonsten drehte er in seine Laufbahn nur Musikclips. Entweder hat er am Dreh gar nicht teilgenommen, oder er wusste nicht was Spider-Man ist. Ist ein Film im Rohentwurf abgedreht, müßte man doch vermuten, daß eine Filmbesprechung folgt, danach der Schnitt, wieder eine Sichtung und so weiter. Dies wurde entweder unterlassen oder es haben alle zusammen geschlafen. Oder die wollten den Film so schnell wie möglich in die Kinos bringen! Wäre die Sichtung von Amazing Spiderman richtig vollzogen worden, wären sehr viele Fehler aufgefallen. Man hätte sie sofort geändert. [b]Filmfehler[/b] : - Ein Praktikant hat im Oscorp Tower vollen Zugriff? Die Tür zu den Gen-Spinnen hatte sichtbar ein Sicherheitsschloss der nur mit einer Keycard zu entriegeln ist. - Intelligenter Spider benutzt seine private Kamera mit Namensschild Peter Parker? - Die Spinne telefoniert auf der Strasse mit Gwen. Die Teenager im Hintergrund tun so als wäre Spiderman schon ein alltägliches Phänomen. - Was sollen die vielen kleinen Geckos? Mit dieser Frage wurden die Zuschauer einfach sitzen gelassen. - Spider übersteht tiefe Schnitte der Echsenkrallen, donnert durch Wände, wird mit Elektro Projektil nur kurz außer Gefecht gesetzt, fällt aus 8 m Höhe, aber ein versehentlicher Streifschuss an seinem Bein behindert ihn plötzlich extrem. Auf dem Oscorp Towers scheint es, als wäre sein Bein nie verletzt gewesen. -Warum fällt es einem so gutem Captain Stacy nicht auf, dass Peter im Zimmer von Gwen steht, obwohl der doch gar nicht an der Türe geläutet hatte? Diese Kritikpunkte sind hier keine Suche nach den Fettaugen in der Spinnensuppe, sondern nur Dinge, die mir nur so nebenbei aufgefallen sind. Würde ich alle Körnchen suchen, würde das hier 3 Seiten so weitergehen. Schlusswort. Für Leute die einfach nur einen Film ansehen möchten, mag er Unterhaltung bieten. Filmliebhaber, die etwas genauer hinsehen, wurden total enttäuscht! Für das Sofakino 3,5 Hüte, da er aber 2012 als genialer Amazing Spider-Man Reboot im Kino angekündigt wurde, rutscht er auf [b]2,5 Hüte[/b] ab. Bessere Handlung, mehr Herzblut von den Verantwortlichen hinter der Kamera, einen anderen Darsteller als Peter, und schon hätte man das unnötige Reboot verschmerzen können.

The Amazing Spider-Man Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 Kritik

Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 01.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
In ganz Panem brechen Revolutionen aus, während sich die Überlebende der Hungerspiele Katniss Everdeeen (Jennifer Lawrence) in Distrikt 13 versteckt. Die Aufstände spitzen sich zu, sodass Präsident Snow (Donald Sutherland) sich vehement versucht an der Macht zu halten. Im Auftrag...
Kritik lesen »

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 Kritik

Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 1 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 30.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Durch das drastische Ende des Jubel-Jubiläums der 75. Hungerspiele wird Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) von einigen Rebellen unter der Leitung von Präsidentin Alma Coin (Julianne Moore) und dem politischen Strategen Plutarch Heavensbee (Philip Seymour Hoffman) nach Distrikt 13 gebrach...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
07.03.2014 22:13 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
@Tiin Danke dir.
Wegen Marc Webb bin ich mir selber immer wieder unschlüssig. Oben ging ich ja hart gegen Sony an, kann auch sein das Sony ihre Finger so extrem im Spiel hatten das sie das verbockt haben, normal wäre aber Webb in der Verantwortung gewesen einen guten Film abzuliefern.
Fakt war aber der Druck den sich Sony selber machte um die Vermarktungsrechte für Spider behalten zu dürfen. Leider kennt dieses Zeitlimit ja keiner.

Meine Bitte an dich! Bitte rumpel mich nach TASM II einmal per PN an um mich auf deine Meinung aufmerksam zu machen, denn ich werde den nicht im Kino betrachten.
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
07.03.2014 08:34 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.962 | Reviews: 142 | Hüte: 424
Eine sehr gut geschriebene Kritik, welche sich im wesentlichen mit meiner Auffassung des Films deckt.
An vielen Stellen gefällt mir dieses Reboot zwar recht gut, aber es gibt leider diese deutlichen Schwächen, welche die ganze Sache extrem runterziehen.

Was du nicht angesprochen hast, was mich aber an diesem Film auch deutlich stört ist die Verteilung der Rollen von Onkel Ben und Captain Stacy.
Bens Rolle kommt mir insgesamt zu kurz, vor allem sein Verhältnis zu Peter. Ferner nimmt Captain Stacy dann die Rolle ein, die ich eigentlich Onkel Ben zugedacht hätte . und wie Stacy zu seiner Tochter sagt "Das weiß ich schon längst!" ... grundgütiger, der hat vor 2 min davon erfahren und das wirkt wie sonstwas.

Nein, Spider-Man hat mich an vielen Stellen echt abgeschreckt...
Wie du schon sagst hat glaub ich Regisseur Marc Webb einiges verspielt. lasst uns mal gucken, was Teil 2 bringt.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
27.02.2014 23:24 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
@Moby Danke auch dir, erkenne somit das meine Einschätzung gar nicht so falsch war.
Kirstin Dunst! Das nehme ich dir nun extrem Übel! Was fällt dir denn ein, eine rothaarige Schönheit zu kritisieren wink
Die Hutvergabe ist genau betrachtet eigentlich gar nicht so schlecht.
Mit 2.5 dachte ich, Oje das wäre fast zu hart. Machen wir einmal 1-10 und ich sage 5 von 10 Punkten, hört es sich schon besser an. Oder die Schulzeit Note 1-6, vergab ich hier die Note 3.

Filme sind aber auch immer Dinge die jeder anders betrachtet, wäre das nicht so, käme Langeweile auf. Vielleicht liegt meine Liebe auch zu sehr an Raimi, denn ich bin mit seinen TdT Orig. aufgewachsen. Anders als viele andere Hollywood Regie-Genies, hat er sich vieles selber beigebracht und alles von der Pike auf gelernt.
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.02.2014 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.393 | Reviews: 169 | Hüte: 501
Duke:

Interessante Kritik mit sehr viel Info zur alten Trilogie, man merkt, dass du der alten Trilogie schon irgendwie hinterher trauerst.
Ehrlich gesagt war ich nie ein Fan der alten Trilogie, weil mir dort alles zu sehr nach malen nach zahlen ausgesehen hatte und keinerlei Überraschungseffekte brachte. Ich erinnere mich sogar daran, dass mir Teil 2, der ja als einer der besten Comicverfilmungen überhaupt angesehen wird überhaupt nicht gefallen hat, weil mir dieser Dauersilberblick von Kirsten Dunst so gegen den Strich ging, dass ich fast nur noch zynisch am lachen während der gesamten zweiten Filmhälfte war. Und vom dritten sprechen wir hier lieber gar nicht.

Zurück zu Amazing, in vielen Punkten gebe ich dir recht, mir hat er überraschend gut gefallen, und 3,5 Hüte würde ich auch geben. Da ich nichts erwartet hatte, fand ich den Film sogar überraschend gut und bleibe daher bei 3,5 :-)

Ansonsten schöne erste Kritik, nur weiter so Mr Wayne :-)
Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
27.02.2014 06:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 505 | Reviews: 3 | Hüte: 14
@Duke

Stellt sich jetzt nur die Frage wofür das "f" steht...weil "fröhlich" steht ja für Marvel.evtl "furchterregend" laughing

Think different

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
27.02.2014 00:26 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
Sero meinte bestimmt 1. F-DC Bettwäsche smile
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
26.02.2014 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 505 | Reviews: 3 | Hüte: 14
@ Peralk

Da das etwas zu weit jetzt vom Thema abweicht frage ich dich mal per PN! smile

Think different

Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
26.02.2014 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 505 | Reviews: 3 | Hüte: 14
@Peralk

Habe doch noch nen Apfel zu Abendessen bekommen! laughing Und mich nachher in meiner schönen 1.Fc Köln Bettwäsche eingemummelt! smile)tongue-out


@Duke

Duke ich wünsche dir von ganzem Herzen dass sich deine private Situation bald ändert! smile

Think different

Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
26.02.2014 06:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 505 | Reviews: 3 | Hüte: 14
@ Duke

Die Info wäre sehr interessant, wenn ich Zeit habe, werde ich mal etwas recherchieren. smile

Klar, besser wäre gewesen Spiderman noch 2 Jahre abstinenz zu geben und dann mit einem KNALL zurück auf die Leinwand, allerdings waren/sind Comic Verrfilmungen einfach der Renner, weswegen man auf den Zug aufspringen wollte, so schnell wie möglich!;)
Deine Meinung= unter Druck ein Schnellschuss produziert
Meine Und "Omas" Meinung= Top Film, besser als die alte Trilogie zusammen! ;)laughing

Think different

Avatar
sittingbull : : Häuptling
26.02.2014 01:15 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.586 | Reviews: 6 | Hüte: 61
@theduke

Haha! Nein nein. Ich bin doch ganz sanft tongue-out
Ich wusste schon dass du das richtig auffasst ;)
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
26.02.2014 00:25 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
Wo fange ich am besten an?
Danke für das Lob und die Kritik von Euch allen hier.
2 neue Filmkritiken waren zwar geplant, muß ich aber seit diesem Tag leider streichen. Es hat nichts mit MJ zu tun, dachte die Tage es geht privat Bergauf, leider nur noch tiefer Bergab. Peri und Sero können sich denken was gemeint ist. Ich bin einfach kein Mensch, der sofort am Computer den Kopfhebel umschalten kann.

@Chris Ich weiss nicht mehr was Peter gemacht haben oder getan hat. Ich kann mich nur erinneren, Peter hat etwas an Gwen gemacht und sie hat nur so gesagt

Chris. Die Szene auch der Dachterrasse meinst du. Gwen und Peter unterhielten sind, die Funken sprangen über, aber Peter wollte und konnte sein Geheimnis nicht verraten. Gwen wendete sich von Peter ab, lief von ihm weg und er benutzte seine Spinnenseide um Gwen zu sich hin zuziehen.
Marc Webb hat meines Wissens nur in einem Film die Regie geführt, alles andere waren nur Musikclips . Das wäre für mich kein Grund gewesen ihm das vorzuwerfen, doch leider passte ja bei diesem Film gar nichts, somit sucht man die Schuld natürlich zuerst bei der Regie. Zeitgleich werfe ich das natürlich auch den Produzenten und Sony vor. Webb trägt sicher nicht die totale Schuld, auf dem Regiestuhl ist er aber leider der Prügelknabe smile

@Sero. Ja deine Meinung über TASM kenne ich, schätze sie genauso wie die von der "Oma" wink Diese Kritik soll nicht bedeuten das ich den Teil nie wieder ansehen werde, mir gefiel die Umsetzung einfach nicht. Seromal ich hätte mir gewünscht genaue Infos zu finden, im welchem Zeitraum Sony verpflichtet ist einen neuen Spider zu verfilmen, denn hier habe ich bei TASM einen enormen Druck verspürt.

@Sitting. Du Bulle brauchst dich am wenigsten zu entschuldigen.
Kritik an einem Kritik-Autor dient doch dazu, damit der Autor Fehler erkennt und sie somit vielleicht später nicht wiederholt.
Den Leitfaden habe ich echt total vergessen, dachte eigentlich gar nicht an solche Dinge, denn privat hake ich gewisse Dinge auch immer so ab.
Ist nur meine Sicht der Dinge und soll gar nicht bös gemeint sein ;
Ich habe das auch nicht böse aufgefasst! Wenn ich aber einmal genau darüber nachdenke, tut mir mein Ar..ch gerade weh, so wie du mich geschlagen hattest *gfg*
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
sittingbull : : Häuptling
25.02.2014 21:46 Uhr | Editiert am 25.02.2014 - 21:48 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.586 | Reviews: 6 | Hüte: 61
Ich bin bekennender Fan dieses Films (natürlich war die Trilogie mit Tobey McGuire auch absolut genial!)
Wie viele wissen bin ich auch kein wirklicher Comic-Experte aber Spiderman fand ich schon immer cool & auch der Film hat es mir angetan. Ich hab mich einfach klasse unterhalten gefühlt und stimme dir auch in großen Teilen bei den Pluspunkten zu. Ich würde den Film etwas besser bewerten aber das liegt absolut im Bereich des persönlichen Geschmacks. Ich kann dich und viele andere schon sehr gut verstehen.

Für deine erste Kritik ist das schon sehr sehr ordentlich duke!
Mal was anderes. Gerade die Sektion der Filmfehler ist witzig. Aber auch deine Hinleitung warum es ein Reboot sein musste und dein Darsteller-Abschnitt ist gelungen.
Ich finde aber auch dass die Kritik ein bisschen unübersichtlich ist. Mir fehlt der Rote Faden & ein paar Absätze mehr (ja ist abgedroschen aber so seh ich das hier laughing) Und vllt sind die Sätze teilweise etwas "seltsam"? Keine Ahnung. Ist nur meine Sicht der Dinge und soll gar nicht bös gemeint sein ;) aber ich glaube das weißt du!

Aber wie gesagt: für ne erste Kritik ist das auf alle Fälle gut! Arbeite vllt ein bisschen an der Optik und an ein paar Formulierungen und dann seh ich da keine großen Probleme!

Hau rein!
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
Westler-KANE : : Moviejones-Fan
25.02.2014 20:23 Uhr
0
Dabei seit: 25.02.14 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ok guter Kritik! Aber den Film mag ich nicht,ich hab ein vergleich gemacht Spider-Man und Amazing Spider-Man und ich finde die Trilogie ist für mich ein fach besser ich weiß nicht wie ihr es findet aber ich mag es nicht aber dein Kritik ist gut
Avatar
Seromal : : Moviejones-Fan
25.02.2014 17:02 Uhr | Editiert am 25.02.2014 - 18:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.14 | Posts: 505 | Reviews: 3 | Hüte: 14
@ Duke

Erst einmal Glückwunsch zu deiner ersten Kritik! Bekommst von mir die volle Punktzahl, da ich deine Kritik sehr strukturiert finde und sie auch gut zu lesen ist! smile
Deine Gliederung ist nachvollziehbar und wie du auf die einzelnen Themen eingehst, einzigartig und genial! Super interessant!!
Allen voran Filmfehler fand ich sehr cool, wie genau du darauf auch wirklich achtest, ein paar sind mir zwar auch aufgefallen, aber lang nicht die Hälfte von denen die du aufzählst!
Ich hoffe ich lese bald die nächste Kritik von dir! smile

Zu deiner Bewertung des Filmes möchte ich jetzt nicht eingehen, du kennst ja meine unter anderem aus dem Comic Thread! smile

Think different

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
25.02.2014 01:59 Uhr | Editiert am 25.02.2014 - 02:12 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.918 | Reviews: 12 | Hüte: 363
@theduke:

Und für deinen ersten Filmkritik, kann ich dir nur loben
und es ist nicht so einfach wie man denkt, wenn man das zum erstes mal schreiben :-)
Aber dennoch ist es sehr gut geworden :-)
Das mit Stone und Garfield, hat kein Funkt gefunkt, wie bei Cavill und Adams
bessere schauspielerin, hätte die beide hauptdarstellerin bei MoS und TASM gut getan,.. nun damit müssen wir leben. Die machen ihren arbeit sehr gut und das sollte fürs erst reichen :-)
Aber das Marc Webb nur ein Film gedreht haben, habe ich gar nicht gewusst
also, wenn ich dich so richtig verstanden haben, ist Webb der falsche man für Rebboten ?

Hahahaha... Peralk und Ich sind eben die Bonnie-Marvel & Clyde-DC :-)


Naja so mußte ich zu meiner großen Klappe stehen

da stimme ich dir voll und ganz mein freund :-)
hahahaahaha ...
Forum Neues Thema
AnzeigeN